Donnerstag, 22. März 2018

Kurz gebellt zu: Der nächstferne Ort



Allgemeine Infos

OriginaltitelThe Nearest Faraway Place
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Hayley Long
Verlag: Königskinder
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Familie, Drama
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 327
Preis: 19,99 €
ISBN: 9783551560407




Klappentext:
Ein schrecklicher Autounfall und von einer Sekunde auf die andere ist im Leben der beiden Brüder Griff und Dylan nichts mehr, wie es war. Während der 13-jährige Griff verzweifelt versucht, sich von der Trauer um den Verlust seiner Familie nicht überwältigen zu lassen, lässt Dylan nichts unversucht, seinen jüngeren Bruder zu schützen und ihm dennoch langsam zurück ins Leben zu helfen. Tatsächlich gelingt es den beiden ganz allmählich, ihren Platz wieder zu finden – jeder für sich und trotzdem gemeinsam…


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2018
Status: Gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen: 17.03.2018
Beendet am: 20.03.2018
Gebraucht: 4 Tage

Kurz gebellt
Es ist gar nicht so leicht, etwas zu dieser Geschichte zu schreiben, weil ich nicht zu viel verraten will.
Das Buch beginnt vor dem Autounfall, als die Welt für die Brüder noch in Ordnung war. Doch schon bald geschieht das Unglück. Die Eltern sterben.
Die Brüder versuchen, trotz des Todes der Eltern weiterzuleben. Vor allem Griff fällt das schwer.
Die Geschichte wird in der Ich-Form aus Dylans Sicht erzählt. Er ist Griffs großer Bruder.
Wenn jemand laut redet oder schreibt, wird das durch eine große Schrift hervorgeheben. Flüstern ist entsprechend kleiner als die normale Schrift geschrieben.
Das Buch ist in vier Teile aufgeteilt. Die Kapitel sind unbetitelt und nicht zu lang. Immer wieder gab es Rückblenden, bei denen man einiges von der Zeit vor dem Unfall erfährt. Die Familie hat schon an einigen Orten gelebt.
Mit der Wendung hätte ich nicht gerechnet. Im Nachhinein hätte man darauf kommen können, weil es doch einige Hinweise gab. Ich habe in diesem Moment nicht daran gedacht.
Das Ende hat mir besonders gut gefallen. Es ist zwar etwas traurig, aber gleichzeitig gibt es auch Hoffnung.
Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Entführt

   Hallo, ... den 1. Teil der The Cage-Reihe. Mein aktuelles Lesefutter Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensi...