Dienstag, 20. April 2021

Aktuell lese ich... Der Himmel über der Stadt und Durch die Nacht und alle Zeiten

 Hallo,





... wieder mal 2 Bücher parallel bzw. will heute damit beginnen.

Mein aktuelles Lesefutter




Berlin, 1924. Hulda Gold arbeitet in der neuen Frauenklinik in Berlin-Mitte und versorgt dort die Frauen und ihre Neugeborenen. Die Geburtshilfe ist modern, Berlin am medizinischen Puls der Zeit. Doch es kommt zu einem tragischen Todesfall: Eine junge Schwangere stirbt bei einer Operation, die ausgerechnet der ehrgeizige Chef-Gynäkologe Egon Breitenstein durchführt. Zufällig stößt Hulda auf Ungereimtheiten, die einen üblen Verdacht keimen lassen. Die Mauer des Schweigens, die sich in der Klinik aufbaut, ist für die Hebamme aber kaum zu durchdringen. Ein Dickicht aus Ehrgeiz und falschen Ambitionen umgibt die Ärzte, die bereit sind, ihr männliches Imperium zu verteidigen – wenn nötig, bis zum Äußersten.




Die 16-jährige Lori verkleidet sich für ein historisches Festival wie ein Mädchen aus der Zeit von Napoleon. Während eines Gewitters verliert sie die Besinnung. Als sie wieder zu sich kommt, begegnet sie dem jungen Engländer Thomas, der ebenfalls historisch kostümiert ist. Wegen seiner altmodischen Ausdruckweise hält Lori ihn für ziemlich verwirrt. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass Thomas wirklich aus dem Jahr 1813 stammt. Lori will ihm bei der Rückkehr in seine Zeit helfen, aber dann ist da auf einmal dieses Knistern zwischen ihnen beiden ...





Lesefortschritt






Aktuell bin ich auf Seite 7 von 475. (Prolog)
"Das Licht in dem Saal mit den hohen Fenstern und den gekachelten Wänden war so grell, es stach Gerda in die Augen, und sie kniff sie zusammen, so fest sie konnte."






Aktuell bin ich auf Seite 7 von 383. (Prolog)
"Bläuliche Blitze zuckten über meine Unterarme und sammelten sich rund um meine Fingerspitzen wie Elmsfeuer, doch die Hitze verbrannte meine Haut nicht."








Warum dieses Buch?






Fräulein Gold ist eine meiner Lieblings-Reihen. Ich habe mich sehr darauf gefreut, endlich den Abschluss zu lesen und diese tolle Reihe zu beenden.







Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Es klingt nach einer locker-fluffigen Geschichte für zwischendurch. Ich bin gespannt, wie sich Thomas aus der Vergangenheit in der heutigen Zeit zurechtfindet und erhoffe mir lustige Szenen.






Was gibt es sonst noch zu sagen?






Habe ich eben geschrieben, dass ich diese Reihe beenden möchte? Ja, das hatte ich auch vor. Fräulein Gold sollte doch eine Trilogie sein. Jetzt wird aber schon der 4. Teil angekündigt, der im Dezember erscheinen soll. Wenn mir Teil 3 gefällt, möchte ich natürlich weiterlesen, aber es ärgert mich auch etwas, dass die Reihe nun doch verlängert wird. Manchmal ist es besser, den ursprünglichen Plan beizubehalten. Jetzt bin ich gespannt, was mich erwartet. Wenn mich das Ende zufriedenstellt, belasse ich es vielleicht sogar dabei und schließe die Reihe offiziell für mich ab.







Die Schrift erschlägt mich fast mit ihrer Größe. Eine winzige Schrift finde ich aber viel unangenehmer. Hier brauche ich wenigstens keine Lupe. :-D








Liebe Grüße
Tinette

Mein SuB(-Ehepaar) kommt zu Wort... im April 2021

 


„Mein SuB kommt zu Wort“ ist eine Aktion von Anna von AnnasBucherstapel.de. Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die vierte Frage ist hier bereits im Voraus einsehbar. Die Fragen dürfen auch nach dem 20. noch beantwortet werden.

Hallo,
ja, uns gibt es auch noch. Das letzte Mal durften wir letzten August mitmachen. Jetzt hat Tinette uns endlich wieder erlaubt, selbst einen Beitrag zu schreiben...

Frage 1

Wie groß/dick bist du aktuell?

Unverändert. 1 Ebook.

Am 20. August 2020 waren es 286 Printbücher. Heute zähle ich 236, also genau 30 Bücher weniger. In so viel Zeit finde ich das sehr wenig. Im Durchschnitt nicht mal 4 Bücher (3,75) pro Monat weniger.
edit: Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass ich um 50 Bücher abgenommen habe. Ups, etwas verrechnet. :-D

Frage 2

Wie ist deine SuB-Pflege bisher gelaufen? Zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel.


Es gab keine Ebook-Neuzugänge.




Die Geschichte einer ungelebten Liebe - herzzerreißend und tröstlich zugleich
1947: Emma ist überglücklich, dass ihr geliebter Fritz doch noch aus dem Krieg in ihr Heimatdorf zurückgekehrt ist. Schon lange sind sie ein Paar, nun fiebert Emma der Heirat entgegen. Doch der Krieg hat einen Schatten auf Fritz' Seele gelegt, gegen den nicht einmal Emma mit all ihrer Liebe ankommt. Und dann, in der Nacht, die eigentlich die glücklichste ihres Lebens sein sollte, geschieht etwas Schreckliches, das alles verändert.
2018: Marie ist mit ihrem Mann neu nach Oberkirchbach gezogen und lernt nach und nach die Einwohner des Dörfchens kennen. Auch den 92-jährigen griesgrämigen Fritz Draudt und die ebenso alte Emma Jung, die am entgegengesetzten Ende des Dorfes lebt. Marie erfährt, dass die beiden seit fast siebzig Jahren nicht miteinander gesprochen haben. Dabei wollten sie einst heiraten. Marie nimmt sich vor, Fritz und Emma wieder miteinander zu versöhnen, bevor es zu spät ist ...


--> Dieses Buch war eine Empfehlung einer lieben Freundin. Tinette hat das Buch dann auch tatsächlich gleich gelesen und hat es mit der Höchstbewertung "Lieblingsknochen" bewertet.







Reichen fünf Minuten, um sich zu verlieben?

Thea leidet unter einer dramatischen Form der Amnesie. Sie hat fünf Minuten, bevor ihr Kurzzeitgedächtnis wieder gelöscht wird. Für alle außer Jim Whelan ist sie ein hoffnungsloser Fall. Allein Jim erkennt, dass ihre seltsamen Kunstwerke aus Wortketten ein Hilferuf sind. Trotz aller Widrigkeiten entsteht zwischen ihm und Thea eine tiefe Verbindung. Als sich eine neue riskante Behandlungsmöglichkeit auftut, könnte dies eine Chance für ihre scheinbar unmögliche Liebe sein - oder aber ihr Ende bedeuten ...

--> Das Buch hat Tinette im Buchladen gekauft. Sie hat es beim Stöbern im Internet entdeckt, und der Klappentext hat sie neugierig gemacht. Hmm, ob es ihr wohl gefallen wird? Die Meinungen sind ja eher verhalten.





Berlin, 1924. Hulda Gold arbeitet in der neuen Frauenklinik in Berlin-Mitte und versorgt dort die Frauen und ihre Neugeborenen. Die Geburtshilfe ist modern, Berlin am medizinischen Puls der Zeit. Doch es kommt zu einem tragischen Todesfall: Eine junge Schwangere stirbt bei einer Operation, die ausgerechnet der ehrgeizige Chef-Gynäkologe Egon Breitenstein durchführt. Zufällig stößt Hulda auf Ungereimtheiten, die einen üblen Verdacht keimen lassen. Die Mauer des Schweigens, die sich in der Klinik aufbaut, ist für die Hebamme aber kaum zu durchdringen. Ein Dickicht aus Ehrgeiz und falschen Ambitionen umgibt die Ärzte, die bereit sind, ihr männliches Imperium zu verteidigen – wenn nötig, bis zum Äußersten.

--> Teil 3 sollte ja eigentlich der Abschluss sein. Tinette hat sich schon sehr gefreut, eine weitere Reihe zu beenden. Tja, und jetzt erscheint ein 4. Teil im Dezember. Die Reihe gehört jedenfalls zu Tinettes Lieblingsreihen. Sie hat sogar schon damit begonnen.
Immerhin hat sie sich gebessert und jedes eingezogene Buch (seit März) bereits gelesen bzw. begonnen.

Frage 3

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar, und wie hat es deinem Besitzer gefallen? (gerne mit Rezensionslink)


Kein Buch. Tinette hat das Ebook nicht gelesen.






Das Buch hat sie gestern beendet, aber noch keine Rezension geschrieben. Ihr hat die Geschichte gut gefallen. Teil 1 fand sie aber besser.

Frage 3.5

Wie sieht es mit den vorgestellten Büchern vom letzten Mal aus?






Eternity und Vor uns die Nacht hat Tinette inzwischen gelesen.

Frage 4

Lieber SuB, diesmal suchen wir nach unbestimmten Artikeln im Titel, also „ein“ oder „eine“ – gibt es dort Werke auf deinem Stapeln? 







Es sind genau 5 Titel. Deshalb habe ich einfach mal alle ausgewählt. Das sind aber alles schon SuB-Oldies. Ob Tinette eins davon endlich lesen wird?


Montag, 19. April 2021

Buch der Woche KW 16

 Hallo,


auch heute möchte ich wieder mein



vorstellen. 

Wie habe ich das Buch ausgewählt? Ich habe in meiner Excel-Liste einfach blind hin und her gescrollt und dann eine Zelle angeklickt. Der Titel in dieser Reihe ist mein Buch der Woche.

Was erhoffe ich mir davon? Ich möchte mir meine vielen SuB-Bücher wieder ins Gedächtnis rufen, in der Hoffnung, dass ich vielleicht Lust bekomme, sie demnächst zu lesen. 

Und das ist mein Buh der Woche in der KW 16:








Eine gefährliche Wahrheit. Zwei Freundinnen mit einer magischen Gabe. Drei Reiche vor dem Krieg.

Manche Menschen werden mit einer magischen Begabung geboren, die ihnen besondere Kräfte verleiht. Safiya kann Lüge von Wahrheit unterscheiden, ihre Freundin Iseult sieht Gedanken und Gefühle. Die beiden wollen frei sein und niemandem dienen. Als sie einen folgenschweren Fehler begehen und der Krieg immer näher rückt, müssen Safi und Iseult sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Doch die größte Gefahr trägt Safi in sich: Ihre Wahrmagie ist extrem selten und manche würden alles tun, um sie in ihre Gewalt zu bringen …

auf dem SuB seit: 13.06.2020
Seiten: 420
Genre: Urban Fantasy



Liebe Grüße
Tinette

Samstag, 17. April 2021

Samstagsspiel #4: Team3 (Grüne Edition)

  Hallo,

es ist wieder Zeit für das




Kurze Erklärung:
Samstags zeige ich ein Brettspiel, Würfelspiel, Kartenspiel oder sonstiges Spiel. Das vorgestellte Spiel kann mir in dieser Woche besonders gut gefallen haben, ist neu eingezogen, steht auf meiner Wunschliste oder es liegt schon länger im Regal, ohne dass ich es gespielt habe.













"Nichts sagen, nichts hören, nichts sehen." (frei nach einem japanischen Sprichwort) In TEAM3 muss jeweils ein Team aus 3 Spielern zusammen ein Gebäude bauen. Doch wie soll das funktionieren, wenn: der Architekt, der den Bauplan kennt, nichts sagen darf; der Bauleiter, der beschreiben soll, was gemacht werden muss, nur einen wild gestikulierenden Architekten sieht und der Bauarbeiter, der das Gebäude schließlich bauen soll, gar nichts sehen kann? Die Antwort: Mit Teamwork, Chaos und jeder Menge Spaß!











Dieses Spiel habe ich auf der Spielmesse 2019 kennengelernt. Es hat uns großen Spaß gemacht. Ich habe es mir später auch gekauft und einige Male gespielt. Ich wünsche mir noch die pinke Edition. Dann können wir in Teams spielen.


Liebe Grüße
Tinette

Freitag, 16. April 2021

5 am Freitag #129: Obst und Gemüse

  Es ist wieder Zeit für 


 

Heutiges Motto: Obst und Gemüse
Ausgesucht von: Tatjana


Vorschläge zur Umsetzung des Mottos:

* Protagonist/in ist Landwirt/in
* Protagonist/in hat einen Garten
* Obst/Gemüse auf Cover
*Obst-/Gemüsesorte im Titel
* Koch-, Backbücher
* Bücher übers Gärtnern



Hallo,

Tatjana hat sich ja ein sehr gesundes Motto ausgesucht. Sie darf auch gleich beginnen.

Tatjanas 5 am Freitag

1. Erdbeerversprechen








Der süße Duft von Erdbeeren im Frühling und ganz große Gefühle – willkommen zurück in Kalifornien!

Amanda hat mit ihrer Familie viele glückliche Jahre auf ihrer Erdbeerfarm nahe Carmel-by-the-Sea verbracht, bis ihr Mann Tom vor achtzehn Monaten verstarb und sie mit ihrer Tochter Jane zurückließ. Jane verkraftet den Verlust ihres Vaters nur schwer, und auch für Amanda ist es nicht leicht, ohne ihren geliebten Tom weiterzumachen und sich allein um die große Plantage zu kümmern. Als ihre beste Freundin vorschlägt, an einer Trauergruppe teilzunehmen, rafft Amanda sich endlich auf und hofft, auf diese Weise besser mit ihrem Kummer klarzukommen. Was sie allerdings nicht ahnt, ist, dass sie dort eine ganz besondere Begegnung machen wird. Und sie erinnert sich an ein Versprechen, das sie einst ihrem Mann gegeben hat …





2. Obstblütenträume







Romantik und Herzklopfen auf dem Land - eine kleine Auszeit vom Alltag
Paula hat die Nase voll von ihrem stressigen Leben in der Großstadt und zieht auf den Hof ihrer Großeltern in die Eifel. Sie liebt die Arbeit auf dem Land und hat viele Pläne: Ein Bio-Hof mit eigenen Produkten soll hier entstehen, mit handgeschöpftem Ziegenkäse, fruchtiger Apfelmarmelade und kleinen Ferienhäusern für Gäste. Als sie den Tischler Theo kennenlernt, beginnt ihr Herz heftig zu schlagen. Aber Paula ist beziehungsscheu, und die hohen Kredite, die auf dem Hof lasten, machen sie zusätzlich unsicher. Nach einem Unfall kann Paula die Raten nicht mehr zahlen. Plötzlich steht der ganze Hof auf dem Spiel – Theo verspricht zu helfen, aber kann Paula ihm wirklich vertrauen?







3. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm








Für Nora steht fest: Nie wieder wird sie in ihr Heimatdorf Jork im Alten Land zurückkehren, wo ihre Familie seit Generationen einen Apfelhof betreibt. Nach einem bösen Familienstreit hat sie das Weite gesucht. Doch ihre störrische Oma Enne nimmt das nicht hin. Die alte Dame verbarrikadiert sich in einem Baumhaus im Apfelbaum und erklärt, erst wieder hinunterzusteigen, wenn ihre Enkelin sich mit der Familie versöhnt. Also bleibt Nora keine Wahl, als nach Hause zu kommen. Sobald sie zum ersten Mal wieder den vertrauten Duft der heimischen Apfelblüten einatmet, wird ihr klar, auf was sie all die Jahre verzichtet hat. Und als dann auch noch Ben, ihre große Jugendliebe, plötzlich wieder vor ihr steht, nimmt das Gefühlschaos erst richtig seinen Lauf.








4. Die kleine Bäckerei in Brooklyn






Nach einer schmerzhaften Trennung ist die junge Journalistin Sophie froh über einen beruflichen Wechsel nach New York. Sie fühlt sich schnell wohl in dem kleinen Apartment in Brooklyn. Jeden Morgen betört sie der köstliche Duft von Bagels und Cupcakes aus der Bäckerei im Erdgeschoss. Sophie freundet sich mit der Besitzerin Bella an und hilft ihr gelegentlich aus. Und sie lernt Bellas attraktiven Cousin Todd kennen. Auch er kann sich für gutes Essen begeistern - und für Sophie. Aber warum warnt Bella vor seinem Charme und seiner Bindungsangst? Geht Liebe nicht durch den Magen?

Es wird hyggelig und gemütlich ... Ein wirklich schönes Buch, um das Herz bei nasskaltem Wetter zu wärmen.










5.  Am Horizont des Morgens







Es bedurfte nur einer tragischen Sekunde, um Holly Jeffersons Welt für immer zu verändern. Bei einem Unfall verlor sie ihren über alles
geliebten Mann. Seitdem sind zwei Jahre vergangen, und äußerlich wirkt es, als hätte sie diesen Verlust überwunden. Sie führt ihre eigene Konditorei und lebt ihr Leben weiter. Doch tief in ihr sieht es anders aus: Sie fühlt sich verloren. Einsam. Zerbrochen. Und sie ist sich sicher, nie wieder wird sie lieben können. Bis sie Ciaran Argyll begegnet, einem Millionärssohn. Nichts scheint sie mit ihm gemeinsam zu haben. Aber während sie ihn näher kennenlernt, spürt sie, dass auch er mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat …











Tinettes 5 am Freitag


1. Die alten Sorten







Sein Boomgarden-Projekt ist ein Sortenschatz alter Obstsorten – sein Buch ist das Schatzbuch dazu. Stilistisch setzt er seine bewährte Mixtur fort: Gut erzählte persönliche Geschichten, genaue Sortenkunde – und auch wieder dieses und jenes leckere Rezept!
Die Ausgabe wurde im größeren Format neu gestaltet. Der Autor hat den Text aktualisiert und insbesondere seine Empfehlungen für den Hausgarten (Sorten, Böden u. a.) ergänzt und neu geschrieben.


---> Ich mag alte Obstsorten und habe das Projekt "Streuobstwiese" gestartet. Bis jetzt haben wir 4 Apfelbäume, 2 Birnenbäume, 3 Pflaumenbäume und 2 Kirschbäume gepflanzt, alles alte Sorten. Dieses Buch war bei der Auswahl sehr hilfreich.








2. Der Gärtner war´s nicht (Wunschliste)






In die Beschaulichkeit der Bed & Breakfast-Pension der Schwestern Konny und Kriemhild platzt eine Band junger Musiker, die den Haushalt ordentlich auf den Kopf stellen – bis einer von ihnen tot aufgefunden wird.

Hat der Gärtner den Gast versehentlich mit seinem Aufsitzrasenmäher umgefahren? War es wirklich ein Unfall? Oder nicht doch Mord? Kurzentschlossen nehmen die Schwestern die Ermittlungen selbst in die Hand – ihr Haus, ihre Regeln.

All das vor den Augen eines zufällig anwesenden Hotelkritikers. Und der Pensionskatze: dem unsäglich hässlichen Sphynx-Kater Amenhotep.

Das Chaos ist perfekt!

---> Das einzige Nicht-Sachbuch von meiner Liste habe ich nicht mal gelesen. Ich finde den Klappentext interessant und habe das Buch auf meine Wunschliste gesetzt.








3.  Gärtner Pötschkes großes Gartenbuch





Auf über 348 Seiten, illustriert mit circa 1.000 Zeichnungen, informiert dieser bewährte Klassiker über alles, was Sie schon immer über die Anlage und Pflege eines Zier- oder Nutzgartens wissen wollten. Dem routinierten Gartenliebhaber und erst recht dem Anfänger erschließt sich hier auf eine leicht verständliche Weise die ganze Welt der Pflanzen.
Dieser unentbehrliche Ratgeber behandelt ausführlich die Themen:
- Bodenbearbeitung
- Gemüse- und Blumenkultur
- Kräutergarten
- Vorratswirtschaft
- und vieles mehr.
Zudem enthält er eine Vielzahl von erprobten Kochrezepten für leckere, klassische Gerichte zu allen beschriebenen Gemüsesorten sowie wertvolle Gesundheitstipps. Praktisch ist auch der Jahreskalender für alle monatlichen Gartenarbeiten. Format 15 x 24 cm, 348 Seiten.

---> Wir bauen selbst Gemüse an. Es ist ein tolles Gefühl, das zu essen, was ich selbst gesät, gepflegt und später geerntet habe. Dieses Gartenbuch hat mir viele, hilfreiche Tipps gegeben, und die lustigen Reime haben das Ganze nochmals aufgelockert.






4.  Ein gutes Dutzend wilde Beeren





Leichter Einstieg ins Wildbeerensammeln mit den Top 12 der essbaren, heimischen Wildbeeren. Brillante Fotos, detaillierte Zeichnungen und die Darstellung der Arten im Lebensraum geben Sicherheit beim Kennenlernen der essbaren Beeren. Jede Art wird in einem ausführlichen Porträt vorgestellt – mit Sammelhinweisen, giftigen Verwechslungsmöglichkeiten und leckeren Rezepten. Mit diesem Naturführer wird das Sammeln von Wildbeeren auch für den absoluten Neuling leicht machbar!

---> Als wir die letzten Monate auf dem Land gelebt haben, habe ich nahe des Waldes zahlreiche Beerensträucher entdeckt. Mein Interesse war geweckt. Ich will im Sommer zur Reifezeit wiederkommen und Wildbeeren sammeln. Ich habe mir sogar jeweils einen Ast von wilden Brombeeren und Himbeeren abgeschnitten und sie zuhause eingetopft. Sie sind eingewachsen. Ich bin gespannt, ob es etwas wird. Auch meine zwei Wald-Erdbeeren haben schon Ausläufer gebildet. Über weitere essbare, wilde Beeren habe ich in diesem Buch gelesen.



5.  Exotische Früchte selbst ziehen





Ananas, Granatapfel und Passionsfrucht – wer träumt nicht von einem Hauch Tropik auf der Fensterbank. Dieser Ratgeber zeigt Schritt für Schritt, wie sich die beliebten Exoten vermehren lassen und gibt Tipps zu richtiger Pflege und für fruchtigen Genuss. Vom Samen zur Pflanze: Früchte einkaufen – Samen aussäen – Pflanzen pflegen. Exoten im Porträt: pflegeleichte Arten – interessante Raritäten – Vermehrung Schritt für Schritt. Exoten lecker und gesund: kleine Küchenkunde – pikante Gerichte – fruchtige Säfte. Extra: mit Experten-Tipps von der Autorin.


---> Auch in diesem Buch habe ich viele, hilfreiche Tipps gezogen. So konnte ich erfolgreich Litschis, Granatapfel, Sternfrucht, Orange, Zitrone, Melone, Kiwi und Drachenfrucht ziehen. Bisher habe ich noch nichts ernten können, aber es steht ja im Buch, dass es Jahre dauern kann, bis die ersten Blüten erscheinen. Bis dahin bin ich gespannt und erfreue mich weiterhin an meinen Exoten auf Fensterbank und Balkon.





Das waren unsere heutigen Listen. Ich habe heute mal hauptsächlich Sachbücher ausgewählt. Die habe ich auch gelesen und fand sie für mich hilfreich.
Liebe Grüße
Tinette

Donnerstag, 15. April 2021

Bücher, die ich noch nie vorgestellt habe? - Alle Angaben ohne Gewehr :-D

  Die Aktion


findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.


Heutige Aufgabe:


*~* 10 Bücher die ihr richtig gut findet, aber noch nie beim TTT vorgestellt habt*~*


Hallo,

ich versuche wirklich Bücher zu finden, die ich noch nie vorgestellt, aber ich möchte da keine Garantie geben.

1.  Airframe



Flug 545 der Transpacific Airlines auf dem Nonstopflug von Hongkong nach Denver, Colorado. Um 5.18 Uhr morgens kommt es zu Turbulenzen. Das Flugzeug muß notlanden. Casey Singleton, Chefin der Fertigungskontrolle, beginnt ihre Ermittlungen und gerät unter ungeheuren Druck: von der Sensationspresse bedrängt, muß sie innerhalb weniger Tage klären, wie es zu dem katastrophalen Zwischenfall kommen konnte.


DinoPark und Timeline habe ich schon einige Male vorgestellt. Airframe bisher aber noch nicht. Dabei habe ich das Buch auch mit Lieblingsknochen bewertet.







2. Der Gesang der Bienen





1152: Als Zeidler streift Seyfried durch die Wälder und erntet Honig und Wachs von wilden Bienen. Doch sein beschauliches Leben findet ein jähes Ende, als seine Frau Elsbeth zum Tode verurteilt wird. Um sie zu retten, bleibt Seyfried nur ein Ausweg: Er muss die Fürsprache der berühmten Hildegard von Bingen erlangen. Während Elsbeth im dunklen Verlies dem Tod entgegensieht, knüpft die Äbtissin ihre Hilfe allerdings an schier unerfüllbare Bedingungen, die Seyfried bis zum neu gekrönten König Friedrich I. führen ...


Das Buch war ein Geschenk und hat mich positiv sehr überrascht. 











3. Fünf Gänge Menü zum Glück







Eigentlich will Autorin Ambra nur für ihr neues Buch recherchieren, doch der Restaurantbesitzer Raffaele raubt ihr den letzten Nerv. Ständig schlecht gelaunt, ein echter Finsterling – und doch so attraktiv. Ganz anders als Daniele, der sonnige Blondschopf, der Ambra vom ersten Tag an zu Füßen liegt. Sie ist kurz davor, alles hinzuschmeißen, als ein Hilferuf aus dem eingespielten Gastro-Team sie ereilt. Sie bleibt – und lässt sich immer tiefer in ein Verwirrspiel aus Faszination und Abneigung ziehen.

Dieses Ebook habe ich lt. meiner Lesestatistik 2015 gelesen. Es hat mir gut gefallen. Vor allem mit dem Handlungsort "Mittelmeer" konnte die Geschichte bei mir punkten.








4. New York City Nights





Claire Louise Sparrow hat es nicht immer leicht gehabt. Als Teenager dürr und ungelenk wurde sie von ihren Mitschülern verspottet und vom verhassten Stiefvater drangsaliert. Bis aus dem hässlichen, gequälten Entlein ein wunderschöner, selbstbewusster Schwan wurde. Jetzt liegen ihr die Männer reihenweise zu Füßen und Claire kann unter ihnen auswählen.
Kaum jemand weiß, dass die Halbtagsstelle als Bibliothekarin in der New York Public Library ihr nur als seriöse Fassade dient. Ihr wahres Ich zeigt sie ausschließlich nachts, wenn sie als Escort-Lady „Rose“ gut betuchten Männern Gesellschaft leistet. Stimmt die Chemie, gesteht Claire ihren Kunden hin und wieder auch mal mehr als nur ihre Begleitung zu. Bei einem ihrer Aufträge lernt sie den geheimnisvollen, texanischen Geschäftsmann Chase Richards kennen, der wie ein Orkan über sie hinweg fegt und in ihr eine nie gekannte Leidenschaft weckt. Er ist dominant, fordernd und ganz und gar nicht gewillt, Claire mit anderen Männern zu teilen.
Immer mehr gerät Claire unter Druck, denn nicht nur Chase verfolgt sie erbarmungslos, sondern auch Sam Lawson - leitender Ermittler der Mordkommission. Der Detective hält sie für schuldig, zwei ihrer ehemaligen Kunden ermordet und grausam verstümmelt zu haben ...

Auch dieses Buch habe 2015 gelesen und war positiv überrascht. Ich hatte etwas anderes erwartet, was zum Glück aber nicht der Fall gewesen war.



5. Dublin Street






Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr.
Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn.
Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann.

Ein weiteres Buch, das mir 2015 gut gefallen hat.











6. Die Schicksalsseherin







Die Koboldvölker sind in Aufruhr. Durch einen Zwischenfall wird bekannt, dass schon bald die gesamte Glücksproduktion brachliegt und damit die Versorgung der angebundenen Anderswelten.
Wie werden ihre Kriege enden, wie sich Liebende finden, wenn nicht die Kobolde im richtigen Moment das Glück verteilen?
Als auch noch ihr heiliger Baum erkrankt und die Brücken brechen, scheint nur Kriegsveteran Donnersteins friedliebende Tochter Myriel das ganze Ausmaß zu erkennen: Jemand verändert ihrer aller Schicksal!


Dieses Buch habe ich 2016 gelesen, damals war es noch bei fanfiction.de. Inzwischen ist das Ebook in Onlineshops zu finden.












7. Wie viel Leben passt in eine Tüte?




Ein bewegender Roman über den Verlust der Mutter und den Zauber eines Neuanfangs, für Mädchen ab 13. Eine schlichte braune Papiertüte mit der Aufschrift "Roses Survival Kit". Darin: ein iPod, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherz, Buntstifte, ein Papierstern, ein Papierdrachen. Das letzte Geschenk ihrer verstorbenen Mutter an Rose – und der Beginn einer Reise. Zögernd lässt Rose sich darauf ein. Jeder Gegenstand scheint sie dabei auf seltsame Art zu Will zu führen, für den sie schon bald mehr empfindet als bloße Freundschaft ...


Dieses Buch konnte mich im Dezember 2016 von sich überzeugen.







8. Herzensglut






Fünf magische Amulette, zwei uralte Geheimbünde und eine große Liebe ...
Als die 17-jährige Erin Zeugin eines Autounfalls wird und ihr eine sterbende Frau ein silbernes Amulett in die Hand drückt, beginnt für sie ein gefährliches Abenteuer. Sie wurde auserwählt, die Trägerin eines der fünf Amulette der Macht zu sein, und gerät damit mitten in die Jahrhunderte alte Fehde zweier Geheimbünde.
Plötzlich taucht wie aus dem Nichts der mysteriöse Daniel in ihrem Leben auf und behauptet, sie beschützen zu wollen. Obwohl Erin sich immer stärker zu ihm hingezogen fühlt, weiß sie, dass sie auch ihm nicht vertrauen darf...


2016 habe ich die Reihe Stern der Macht gelesen. Sie hat mir gut gefallen. Stellvertretend dafür möchte ich Teil 1 zeigen.












9.  Lost in a book



Smart, bookish Belle, a captive in the Beast's castle, has become accustomed to her new home and has befriended its inhabitants. When she comes upon Nevermore, an enchanted book unlike anything else she has seen in the castle, Belle finds herself pulled into its pages and transported to a world of glamour and intrigue. The adventures Belle has always imagined, the dreams she was forced to give up when she became a prisoner, seem within reach again.
The charming and mysterious characters Belle meets within the pages of Nevermore offer her glamorous conversation, a life of dazzling Parisian luxury, and even a reunion she never thought possible. Here Belle can have everything she ever wished for. But what about her friends in the Beast's castle? Can Belle trust her new companions inside the pages of Nevermore? Is Nevermore's world even real? Belle must uncover the truth about the book, before she loses herself in it forever.

Dieses englische Buch habe ich im Sommer 2016 gelesen. Die Disneyversion von Die Schöne und das Biest ist meine liebste. Diese Neuerzählung hat mir auch gut gefallen.





10. Rebel of the sands




"Tell me that and we'll go. Right now. Save ourselves and leave this place to burn. Tell me that's how you want your story to go and we'll write it straight across the sand."
Dustwalk is Amani's home. The desert sand is in her bones. But she wants to escape. More than a want. A need.
Then a foreigner with no name turns up to save her life, and with him the chance to run. But to where? The desert plains are full of danger. Sand and blood are swirling, and the Sultan's enemies are on the rise.

Ich habe die Amani-Reihe 2017 auf Englisch begonnen. Der Reihenauftakt hat mir gut gefallen. Trotzdem habe ich die Reihe bis jetzt noch nicht fortgesetzt.









So, ich glaube, die Bücher habe ich alle noch nicht vorgestellt. Ich habe jetzt aber auch nicht jeden Beitrag der Aktion durchgeschaut, ob das tatsächlich der Fall ist. Ich habe hauptsächlich ältere Bücher von meinen Lesestatistiken ausgewählt, die mir damals gut gefallen haben Ob sie mich heute noch überzeugen könnten, weiß ich nicht. Die aktuellen Bücher habe ich aber auf jeden Fall schon mal vorgestellt. Es gibt sicher andere Bücher, die besser in die Liste gepasst hätten, aber die fallen mir nicht ein. Ich muss mir alles immer notieren...
Liebe Grüße
Tinette

Mittwoch, 14. April 2021

Aktuell lese ich... invisible

 Hallo,





... den 2, Teil der Buchholz & Salomon-Reihe.

Mein aktuelles Lesefutter






Ein Arzt, der während einer OP wie im Rausch das Skalpell ins Herz eines Patienten sticht. Ein junger Mann, der an den Hamburger Landungsbrücken in aller Öffentlichkeit brutal erschlagen wird. Ein Immobilienmakler, niedergemetzelt in einer wahren Blutorgie...
Es sind grauenvolle Morde, die ganz Deutschland erschüttern. Die Täter sind schnell gefasst - nur ihre Motive sind völlig unklar, denn alle sagen aus, sie wüssten selbst nicht, was über sie gekommen sei.
Die Hamburger Kriminalkommissarin Nina Salomon hat bald den Verdacht, dass die Morde irgendwie zusammenhängen. Es kann doch kein Zufall sein, dass sich in allen drei Fällen Opfer und Täter überhaupt nicht kannten! Ist es möglich, dass jemand die Täter angestiftet hat? Aber wie?
Gemeinsam mit ihrem Kollegen Daniel Buchholz, den private Probleme plagen, muss sie die tiefsten Geheimnisse der Opfer erforschen, um einen gemeinsamen Nenner zu finden, der sie alle verbindet. Und was das Ermittlerduo herausfindet, wirft ein völlig neues Licht auf etwas, was uns heute so ganz bequem und alltäglich scheint...


Lesefortschritt








Aktuell bin ich auf Seite 193 von 366. (Kapitel 22)
"In dem Moment, in dem ich das Telefon auf den Schreibtisch werfe, wird mir klar, dass ich gerade übers Ziel hinausgeschossen bin."






Warum dieses Buch?








Ich wollte das Buch schon die ganze Zeit lesen. Damit kann ich eine weitere Reihe abschließen. Teil 1 hat damals die höchste Bewertung von mir bekommen.








Was gibt es sonst noch zu sagen?





Schon der Prolog hat mich schlucken lassen. Ich weiß gar nicht mehr, ob Teil 1 auch so brutal war. Die Morde sind wirklich eiskalt, und die Bilder davon, die vor meinem inneren Auge aufgetaucht sind, hätte ich am liebsten abgeschüttelt. Bei diesem Buch schwanke ich zwischen Abbrechen, weil ich es so brutal finde, und Weiterlesen, weil ich unbedingt wissen will, wer oder was dahintersteckt. Werden die Täter hypnotisiert? Oder haben sie einen Chip implantiert bekommen, der sie auf Knopfdruck zum Mörder macht? Oder ist es etwas ganz anderes?








Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Der Himmel über der Stadt und Durch die Nacht und alle Zeiten

 Hallo, ... wieder mal 2 Bücher parallel bzw. will heute damit beginnen. Mein aktuelles Lesefutter Berlin, 1924. Hulda Gold arbeitet in der ...