Montag, 9. September 2019

Welche Bücher mich nach Australien begleiten dürfen...

Hallo,

wenn dieser Beitrag online geht, bin ich schon längst in Frankfurt im Hotel. Morgen geht die große Reise los. Ich fliege nach Australien und besuche dort meinen Zwillingsbruder.
Zu dieser Gelegenheit wollte ich euch die Bücher zeigen, die mich mit nach Down Under begleiten werden.

1. Von Sternen gekrönt (wird aktuell gelesen)


Eben noch stand Mailin in ihrem irischen Heimatort, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der sie aus tödlicher Gefahr rettet. Als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.

*** Bis jetzt bin ich absolut fasziniert von dieser Geschichte. Ich kann gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Es ist sicher eine gute Ablenkung auf dem langen Flug. ***

2. Erebos 2 (wird aktuell gelesen)


EREBOS IST ZURÜCK …UND HAT DAZUGELERNT
Als Nick auf seinem Smartphone ein vertrautes Icon in Gestalt eines roten E entdeckt, glaubt er zuerst an einen Zufall. Aber dann wird ihm klar: Erebos hat ihn wiedergefunden …
Der sechzehnjährige Derek hingegen ist nur kurz misstrauisch, als das rote E auf seinem Handy aufleuchtet. Zu spät begreift er, dass er selbst zu einer Spielfigur geworden ist. Und es um viel mehr geht, als er sich je hätte vorstellen können …

Wo würde Erebos in unserer allseits vernetzten Gegenwart wieder auftauchen? Auf dem Smartphone, auf Facebook, auf Twitter? Was würde es über WhatsApp, Youtube oder Instagram anrichten? Ursula Poznanski fand, die Zeit war reif für Erebos 2.

***Ich gehe am 11. November auf die Lesung von Ursula Poznanski. Bis dahin werde ich das Buch sicher gelesen haben. Aktuell "leidet" es etwas, weil mir der Reihenauftakt von One True Queen so gut gefällt.

3. Schlafe für immer


Als sie erwachte, war ihr Leben verloren

Vor 15 Jahren wurde Casey Carters Verlobter ermordet – der steinreiche, berühmte Philantrop Hunter Raleigh III. Die Beweislast gegen Casey war erdrückend, auch wenn sie stets ihre Unschuld beteuerte und behauptete, während der Tatzeit tief geschlafen zu haben. Als Dornröschen-Mörderin verspottet, wurde sie zu langjähriger Haft verurteilt. Nun ist sie wieder frei und wendet sich hilfesuchend an Laurie Moran, die Fernsehjournalistin, die alte Verbrechen aufklärt. Denn auch nach ihrer Entlassung ist Caseys Martyrium nicht vorüber: Keiner glaubt an ihre Unschuld, nicht einmal ihre eigene Mutter. Auch Laurie Moran weiß nicht recht, wie sie den Fall einordnen soll. Dennoch nimmt sie ihn an - sie ahnt ja nicht, welches Unglück sie damit in Gang setzt.

*** Ich freue mich schon sehr auf Teil 4 der Laurie Moran-Reihe. Teil 5 steht ganz oben auf der Wunschliste. ***

4. Der Sommer, als ich schön wurde


Über die Kraft der Freundschaft und der Liebe

Die Sommer in Susannahs Strandhaus waren schon immer die Highlights in Bellys Leben. Und Susannahs Söhne Jeremiah und Conrad sind vielleicht das Wichtigste an den Ferien. In diesem Sommer fühlt Belly sich endlich nicht mehr wie ein kleines Mädchen, sondern wie eine attraktive junge Frau. Und endlich interessieren sich auch die Jungs für sie. Nur Conrad, in den sie schon immer heimlich verliebt war, reagiert zurückhaltender als früher. Und auch der sonst so fröhliche Jeremiah wirkt bedrückt.

Was steckt dahinter? Belly begreift, dass ihr Kindheitstraum von den gemeinsamen Strandhausferien in diesem Jahr endet. Und dass sie ihn erst loslassen muss, bevor sie bereit ist für etwas Neues.

*** Das Buch hatte ich eigentlich schon im August lesen wollen. Jetzt darf es eben mit auf die große Reise. ***


5. Mein Name ist nicht Freitag 


Samuel ist bei Gott. Seltsam nur, dass es im Himmel stockdunkel ist, die Vögel trotzdem singen und dass er gefesselt ist. Als er vor Gottes Angesicht tritt, sieht der eher aus wie Der Teufel. Und Der Teufel nennt ihn Freitag und verkauft ihn als Sklaven an einen weißen Jungen, der gerade mal so alt ist wie Samuel. Für 600 Dollar. Er kommt auf eine Plantage in Mississippi, wo es keinen interessiert, wer er ist, dass er lesen kann, dass er zu seinem kleinen Bruder muss. Aber der Bürgerkrieg rückt immer näher – und damit auch die Hoffnung auf Freiheit.

*** Das Buch liegt nun schon seit 2 Jahren auf meinem SuB. Es wird wirklich Zeit, dass ich es endlich lese. ***


6. Roter Mars 


Die erste Kolonie auf dem Mars

Es ist die größte Herausforderung, der sich die Menschheit je gegenübersah: die Besiedlung unseres Nachbarplaneten Mars. Die Verwandlung einer lebensfeindlichen Wüstenwelt in einen blauen Planeten wie die Erde. Von der ersten bemannten Landung auf dem Mars über die frühen Kolonien und ihre Auseinandersetzungen, welche Form von Gesellschaft sie erbauen sollen, bis zum riskanten Versuch, das Klima einer ganzen Welt zu verändern – Kim Stanley Robinson erzählt in seiner Mars-Trilogie die Geschichte der Zukunft wie ein großes historisches Epos.

*** Ein 800-Seiten-Wälzer, aber wenn ich noch länger warte, werden es nicht weniger Seiten ;-) Vielleicht findet sich in Australien Zeit, diesen Reihenauftakt zu lesen. ***

7. William Wenton und die Jagd nach dem Luridium


Niemand kann Rätsel besser lösen als William Wenton! Doch als er einen angeblich unlösbaren Code knackt, wird er von geheimnisvollen Fremden ans Institut für Posthumane Forschung entführt. Hier erfährt er, dass er zu den sogenannten Kandidaten gehört, deren Aufgabe es ist, die Welt vor dem gefährlichen Luridium zu beschützen. Dabei soll ihm ein Orbis helfen, eine Art fliegende Kugel, deren Form und Größe sich ständig verändert. Doch William hat scheinbar übermächtige Gegner und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

*** Dieses Buch hat nur 240 Seiten. Falls ich doch nicht so viel Zeit finde, wäre es ideal. ***

8. Commissaire Le Floch & das Geheimnis der Weißmäntel


Der erste Roman in der Commissaire-Le-Floch-Reihe.

Paris, 1761: Als ein Polizeibeamter der Korruption verdächtig wird, betreut man den jungen Nicolas Le Floch mit dem Fall. Was als Bagatelle beginnt, wird schon bald zum Mordfall, da der verdächtigte Beamte verschwindet, und zu einem Skandal, der auch König Ludwig XV und seinen Hofstaat treffen könnte. Während die Pariser Gesellschaft sich dem wilden Treiben des Karnevals hingibt, führen Nachforschungen Nicolas Le Floch in Spielhöllen, Abdeckereien, Edelbordelle und die Verliese der Bastille. Wird er das Geheimnis lüften und den König retten?

Schon der erste Band zeigt, warum die Reihe um Commissaire Nicolas Le Floch in vielen Ländern Bestseller wurden: rasante Plots, geheimnisvolle Charaktere und detailgenaue atmosphärische Beschreibungen, die uns das Paris des 18. Jahrhunderts sehen, schmecken, riechen und fühlen lassen.

*** Das Buch hatte ich unbedingt haben müssen. Da sollte ich es auch mal lesen. ***

9. Grave Mercy


Fiction and history coalesce in a rich, ripping tale of assassinations, political intrigue and religion. . . . LaFevers’ ambitious tapestry includes poison and treason and murder, valor and honor and slow love, suspense and sexuality and mercy. A page-turner—with grace." --Kirkus Reviews, starred review Seventeen-year-old Ismae escapes from the brutality of an arranged marriage to the respite of the convent of St. Mortain. Here she learns that the god of Death has blessed her with dangerous gifts and a violent destiny. To claim her new life, she must destroy the lives of others. But how can she deliver Death’s vengeance upon a target who has stolen her heart?

*** Die Reihe werde ich auf Englisch lesen. ***

9 Bücher für den Urlaub? Ist das verrückt? Kann man so oder so sehen...
Ich bin jetzt erst mal weg...
Liebe Grüße
Tinette

Warum ich für das Buch Blutgöttin keine gute Bewertung abgeben kann...


Allgemeine Infos:



Originaltitel Blutgöttin
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Daniela Winterfeldt
Verlag: Bastei Lübbe
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Die Quellen von Malun
Teil: 1
Genre: High Fantasy
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 589
Preis15,00 € (TB)
ISBN:: 978-3-404-20948-4






Klappentext:
Das Wasser auf Ruann versiegt, und die Dürre verurteilt die Völker zu Hunger und Durst. Um sich die letzten Ressourcen zu sichern, führt das Großreich Sapion erbitterte Kriege gegen seine Nachbarreiche. Die Politikertochter Feyla, der Offizier Dorgen, die Sklavin Alia und der Soldat Tailin sind alle auf verschiedene Weise von dem Krieg betroffen. Jeder versucht für sich einen Ausweg aus der hoffnungslosen Situation zu finden. Aber noch wissen die Vier nicht, dass ihre Schicksale miteinander verbunden sind und die Gründe für das Verschwinden des Wassers in einer Verschwörung von ungeahnten Ausmaßen liegen …



Meine Statistik
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2019
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 01.08.2019
Beendet am: 24.08.2019
Gebraucht: 24 Tage
Meine Meinung
Ich habe zuerst überlegt, ob ich überhaupt eine Rezension schreiben soll.
Der geheime Name von der Autorin hat mir damals sehr gut gefallen. Das Buch war bei den Jahres-Highlights ganz vorne mit dabei.
Umso erfreuter war ich, als ich das neue Buch entdeckt habe. Ich wusste, ich muss es unbedingt lesen.
Das Cover ist wirklich sehr schön. Diese knorrigen Äste finde ich sehr passend zur Geschichte. Schließlich geht es u. a. auch um Dürre.
Die Schriftgröße ist auch angenehm – weder zu groß noch zu klein.
Das Buch ist in Prolog, 30 Kapitel und Epilog aufgeteilt.
Der Beginn ist erst einmal erschreckend, und ich musste schlucken. Aber ich bin auch sehr neugierig, was es zu bedeuten hat.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und mitreißend. Er lässt mich erst einmal an den Seiten kleben. Die Autorin beschreibt sehr gut und anschaulich, sodass die Szenen vor meinem inneren Auge aufgetaucht sind.
Die Welt, die sie sich ausgedacht hat, ist brutal und kennt keine Gnade. Sie schreibt so, dass ich das Leid der Bevölkerung spüren konnte.
Die erotischen Szenen sind nicht so platt wie beispielsweise in manchen New Adult-Romanen beschrieben, aber irgendwann waren mir diese Szenen zu viel. Ich hätte gut auf ein paar davon verzichten können.
Die verschiedenen Charaktere sind facettenreich und lebendig beschrieben.
Leider habe ich ein Problem mit Dorgen und sein Verhalten gegenüber Frauen. Er schlägt z. B. eine schwangere Frau. Auch wenn sie nicht die Sympathierolle übernehmen soll, verachte ich diesen Protagonisten für sein Verhalten. Seine Kindheit sehe ich nicht als Entschuldigung. Das liegt vor allem an persönlichen Gründen. Eine gute Bekannte von mir war lange Zeit Opfer häuslicher Gewalt. Ihr Ex-Freund hat ihr eingetrichtert, dass er das als Mann darf. Aber das Erschreckendste war ihre Antwort, als ich ihr angeboten habe, ihr aus ihrer Hölle rauszuhelfen. „Ach, das ist doch normal. Das steht ja sogar in Büchern.“ Irgendwann hat sie sich zwar endlich getraut, ihn zu verlassen, aber seit dieser Aussage muss ich bei solchen Büchern immer daran denken und mag es nicht, wenn es dort als normal und positiv angesehen wird. Ich weiß, dass es nur eine fiktive Geschichte ist, aber ich kann dem Buch aus diesen Gründen keine gute Bewertung geben. Aber es wäre wohl auch unfair, die Geschichte als Flop zu bezeichnen.
Deshalb werde ich hier keine Bewertung abgeben.
Zitat, das im Kopf geblieben ist: ///
Bewertung: ///

Kurz gebellt zu: King of Scars


Allgemeine Infos:




Originaltitel King of Scars
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Thron aus Gold und Asche
Teil: 1
Genre: High Fantasy
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 512
Preis16,99 € (TB)/14,99 €(Ebook)
ISBN:: 978-3-426-22700-8






Klappentext:
Niemand weiß, was Nikolai Lantsov, der junge König von Ravka, während des blutigen Bürgerkrieges durchgemacht hat. Und wenn es nach Nikolai geht, soll das auch so bleiben.
Jetzt, wo sich an den geschwächten Grenzen seines Reiches neue Feinde sammeln, muss er einen Weg finden, Ravkas Kassen wieder aufzufüllen, Allianzen zu schmieden und eine wachsende Bedrohung für die einstmals mächtige Armee der Grisha abzuwenden.
Doch mit jedem Tag wird in dem jungen König eine dunkle Magie stärker und stärker und droht, alles zu zerstören, was er aufgebaut hat. Schließlich begibt Nikolai sich mit einem jungen Mönch und der legendären Grisha-Magierin Zoya auf eine gefährliche Reise zu jenen Orten in Ravka, an denen die stärkste Magie überdauert hat. Möglicherweise besteht so eine Chance, sein dunkles Vermächtnis zu bannen.
Einige Geheimnisse sind jedoch nicht dafür geschaffen, verborgen zu bleiben – und einige Wunden werden niemals heilen.


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2019
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 20.08.2019
Beendet am: 05.09.2019
Gebraucht: 17 Tage
Kurz gebellt
Das Cover ist ein Traum und ein richtiger Blickfang. Es schimmert wie eine Mischung aus Gold und Bronze und passt damit natürlich zum königlichen Thema. Der Buchschnitt ist schwarz, was ich mit dem dunklen Geheimnis von Nikolai assoziiere.
Ich muss zugeben, dass ich versäumt habe, dass dieses Buch ein Spin-Off der Grischa-Reihe ist. Bisher habe ich weder die Grischa- noch die Krähen-Reihe gelesen.
Das Buch ist in 39 Kapitel aufgeteilt. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von verschiedenen Personen (Nikolai, Zoya, Nina, Isaak) im Präteritum. Verwendet wird die personelle Erzählweise.
Ich hatte trotz fehlender Vorkenntnisse keine Schwierigkeiten, in das Buch und die von der Autorin ausgedachte Welt einzutauchen. Sie schreibt spannend, mitreißend und flüssig. Ich mag ihren bildhaften und authentischen Schreibstil. Die Welt fand ich sehr interessant. Auch die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Ich war sehr gespannt, was denn das dunkle Nikolais Geheimnis ist.
Eine Sache verwundert mich nur, was vielleicht aber an der Übersetzung liegt. Es heißt ja die Grischa-Reihe, aber in diesem Buch heißen sie Grisha, also ohne c.
Ansonsten ist diese Grischa-/Grisha-Macht spannend und hat auf jeden Fall Lust auf die erste Reihe gemacht. Ich möchte sie jetzt jedenfalls unbedingt lesen.
Zitat, das im Kopf geblieben ist: ///
Fazit: Eine spannende Geschichte in einer faszinierenden Welt.
Bewertung

Freitag, 6. September 2019

20 Bücher für deinen nächsten Australien-Urlaub


Hallo,
ich traue mich. Zum ersten Mal in meinem Leben. Ich springe über meinen Schatten und besuche meinen Zwillingsbruder in Australien. Er heiratet am 19. September. Deshalb muss ich natürlich dabei sein. :-) Flugangst hin oder her...
Weil ich bisher immer Bücher vorgestellt habe, wenn ich in den Urlaub gefahren bin, will ich auch dieses Mal nicht mit dieser Tradition brechen.
Heute geht es natürlich um Bücher, die in Australien spielen... Ich habe keins dieser Bücher gelesen und kann deshalb auch keine Empfehlungen aussprechen...


1. Das Land der roten Sonne


Eine australische Tochter
Australien, 1898: Ein Mädchen wird mitten in der Wüste gefunden und in letzter Minute gerettet. Im Waisenhaus wächst Leonora in inniger Verbundenheit mit dem kleinen James auf. Doch dann werden die beiden auseinandergerissen. Aus Irland eingewanderte Verwandte holen James zu sich auf die Farm, während Leonora fortan in Amerika leben soll. Jahre später kehrt sie als Ehefrau eines reichen Minenbesitzers nach Australien zurück. Als sie James wiedertrifft, wird ihr bewusst, dass ihr Herz immer nur einem gehörte. Dann aber wird sie vor eine schwere Entscheidung gestellt und glaubt, den Mann ihres Lebens für immer zu verlieren.

Das große Australien-Epos: eine junge Frau, die um ihr Glück kämpfen muss – und eine Liebe, die alle Grenzen überwindet...


2. Der Zauber von Savannah Winds


Fleur steht an einem der größten Wendepunkte ihres Lebens, als sie eine rätselhafte Nachricht erhält. Eine ihr unbekannte Frau vermacht ihr eine riesige Farm im Outback, Savannah Winds, und das malerische Küstenhaus Birdsong.

An diesen magischen Ort flüchtet Fleur vor ihren Problemen - und stößt dort auf die Tagebücher jener Frau, in denen sie Unglaubliches über ihre eigene Herkunft entdeckt.


Hält sie damit den Schlüssel für eine glückliche Zukunft in den Händen?


3. Eine Farm im Outback


Ihr Bruder Seth ist alles, was Kree von ihrer Familie geblieben ist. Als er von einem abendlichen Lauf nicht zurückkehrt, ist ihre Sorge unendlich groß. Im Outback entscheiden Stunden über Leben und Tod. Seth wird jedoch gerade noch rechtzeitig gefunden.


Um sich bei den Menschen in Glanella zu revanchieren, beschließt Kree, ihren Aufenthalt in Australien zu verlängern. Wenig später hat sie sich in die eingeschworene Dorfgemeinschaft verliebt - und in Ewan, Seths Retter ...


4. Eine Liebe im Outback


Seit Monaten hat es im Outback nicht geregnet, und Banora Downs steht vor dem Ruin. Paige würde alles tun, um die Farm ihrer Familie zu retten - sogar einen versnobten Städter als zahlenden Gast aufnehmen. Ihre Abneigung lässt Paige Tait dennoch deutlich spüren - bis sie merkt, dass er ihr längst eine große Hilfe ist und dass sie gerne in seiner Nähe ist. Als er jedoch anfängt, jede Menge Fragen zu stellen, wird Paige misstrauisch: Welches Geheimnis verbirgt Tait? Und warum ist er wirklich in Glenalla?


5. Traumfänger


Was eine seltene Ehre ist, kostet die amerikanische Ärztin Marlo Morgan zunächst viel Kraft und Überwindung: eine dreimonatige rituelle Wanderung durch den australischen Busch als Gast der Aborigines. Doch im Laufe der strapaziösen Tour erfährt sie eine ungeheure emotionale Bereicherung und spirituelle Wandlung. - Der Bestseller jetzt erstmals im Taschenbuch.


6. Frühstück mit Kängurus


Was ist das für ein Land, in dem sich fliegende Füchse tummeln und Schweinefußnasenbeutler einst ihr Unwesen trieben? In seinem ebenso amüsanten wie informativen Streifzug durch ein unbekanntes Australien erzählt Bill Bryson von den historischen Hintergründen der Entdeckung dieses faszinierenden Kontinents - und hält den Leser mit seinem scharfen Blick für alles Skurrile und Ungewöhnliche in Atem.


7. Weit weg vom Outbäck


Urs Wälterlin hat den Traum vieler Großstädter wahr gemacht: Er lebt mit seiner Frau und den beiden Söhnen mitten im australischen Busch. Umgeben von Eukalyptusbäumen kämpft der Hobby-Alphornspieler im beschaulichen Greentown mit seiner Familie gegen Überflutungen und Waldbrände an, sie scheren Schafe und suchen nach immer neuen Mitteln, um die Kängurus davon abzuhalten, den Salat im Garten zu fressen. Das Aussie-Provinzkaff ihrer Wahl ist wie ein Mikrokosmos von Australien:

übersichtlich, liebenswert, freundlich – und gelegentlich furchtbar nervig.


8. Wo der Himmel beginnt


Sehnsuchtsvoll, romantisch, authentisch


Zehn Jahre sind vergangen, seit Rebecca Charlie Lewis geheiratet hat. Zehn Jahre sind vergangen, in denen die beiden auf ihrer geliebten Farm, Waters Meeting, gelebt haben. Doch nun muss sich Rebecca nicht nur der größten Angst einer Frau und dem schrecklichsten Albtraum einer Mutter stellen, sondern auch mit ansehen, wie ihr gelebter Traum zu platzen droht. Kann Rebecca die Kraft zurückgewinnen, die sie einst als junge Jillaroo hatte, um all das zu retten, was sie aufgebaut hat?


9. Schwarze Dornen


In der flirrenden Hitze des Outbacks lauert das Böse ...


Die Erinnerungen an ein totes Kind und einen Lynchmord, den sie nicht verhindern konnte, verfolgen die beurlaubte Polizistin Isabelle O'Connell. Doch als der smarte Detective Alec Goddard mit der Nachricht vor der Tür steht, dass in Dungirri erneut ein Mädchen verschwunden ist, hat sie keine andere Wahl, als an den Ermittlungen teilzunehmen - sie kennt die traumatisierte Stadt, ihre Bewohner und die Wildnis, die sie umgibt. Für Isabelle ist es ein persönlicher Fall, und auch Alec berührt er direkter, als er je gedacht hätte. Denn ihre gegenseitige Anziehung macht die beiden verletzlich für ihre privaten Alpträume - Alpträume, die der Mörder gnadenlos ausnutzt ...


10. Dubios


1845 schafft der in Preußen geborene Ludwig Leichhardt in Australien das Unmögliche! Als erster Europäer überwindet er die Strecke von Brisbane nach Darwin durch unentdecktes Land! Dafür wird der ,Prinz der Entdecker' weltweit geehrt. 1848 will Leichhardt den Fünften Kontinent von Ost nach West durchqueren. Auf dem Weg zwischen Sydney und Perth verschwinden Mannschaft, Tiere und Ausrüstung - wie vom Erdboden verschluckt! Suchexpeditionen finden keine Spuren. Das Schicksal der Swan River-Expedition bleibt bis heute das größte Outback-Mysterium Australiens!


11. Vom anderen Ende der Welt


"Ein malerischer Titel und über 400 Seiten historisch angehauchte Unterhaltung mit einer kräftigen Prise Spannung, Leid und Liebe, eingebettet in ein wunderschönes Cover - wer so etwas schätzt und Fernweh mag, wird von Liv Winterbergs Erstlingsroman Vom anderen Ende der Welt mehr als angetan sein."


12. Weit wie der Horizont



Leidenschaft, Intrigen und Hoffnung: »Weit wie der Horizont« ist der Auftakt der großen Australien-Saga von Peter Watt - jetzt als eBook bei dotbooks.

Werden sie gemeinsam ihr Glück finden oder wird eine alte Feindschaft sie für immer voneinander trennen? Australien im 19. Jahrhundert: Zwischen zwei Einwandererfamilien entbrennt in Sydney eine erbitterte Fehde. Machtkampf, Intrigen und offene Feindseligkeiten bestimmen das Leben der bodenständigen irischen Duffys und der wohlhabenden schottischen Macintoshs. Doch dann knüpft die jüngere Generation gegen alle Konventionen zarte Bande: Fiona Macintosh und Michael Duffy fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Fiona aber muss einen anderen heiraten, um den Wohlstand ihrer Familie zu sichern ... Ist Michaels und Fionas Liebe stärker als das Schicksal? Und kann sie den alten Hass ihrer Familien eines Tages doch noch überwinden?

Ein großes Epos über das abenteuerliche Leben im Australien des 19. Jahrhunderts, eine unerbittliche Familienfehde - und ein junges Paar, dessen Liebe stärker ist als alles, was sich ihr entgegenstellt.

13. Wenn der Eukalyptus blüht


Eine junge Deutsche bricht auf in ein neues Leben am anderen Ende der Welt


Dorothea Schumann ist eine Missionarstochter, die alles andere als sanftmütig ist. Als die Familie 1840 nach Südaustralien übersiedelt, erhofft sie sich vor allem größere Freiheit. Tatsächlich erfüllt sich ihr größter Wunsch, als Journalistin Fuß zu fassen, als die Ereignisse sich überstürzen. Dorothea ist schwanger, doch der Vater ihres Kindes denkt nicht daran, sie zu heiraten. Verzweifelt stimmt sie der Hochzeit mit Robert Master zu, einem reichen Viehzüchter. Und begegnet kurze Zeit später dem jungen Ian, der bereits auf der Überfahrt nach Australien ihr Herz erobert hat ...

14. Fliegen wie ein Vogel


Eine junge Frau auf der schicksalhaften Suche nach ihrer Familie: der Australienroman »Fliegen wie ein Vogel« von Deana Zinßmeister als eBook bei dotbooks.


Kann sie im Land der roten Erde neue Hoffnung finden? Worms, 1791. Das Leben der jungen Luise liegt in Scherben, als ihr geliebter Vater stirbt. Sie droht, das Erbe der Familie zu verlieren - und hört zum ersten Mal, dass sie einen Halbbruder hat. Er allein könnte ihr Vermögen retten. Doch zu ihrem Schrecken erfährt sie, dass er als Straftäter in die australische Kolonie deportiert wurde! Trotz der Gefahren, die der fünfte Kontinent für eine junge Frau birgt, ist Luise fest entschlossen, nach Australien zu reisen und ihren letzten lebenden Verwandten zu finden. Um an Bord eines Schiffs zu kommen, muss Luise eine Scheinehe mit dem charismatischen Duncan Fairbanks eingehen. Aber ist der wirklich so zuvorkommend, wie er sich gibt - oder verfolgt er seine ganz eigenen, dunklen Zwecke?

15. Land der Dornen


Schottland, 1872. Elizabeth Drummond kann der bitteren Armut nur entfliehen, wenn sie ihren Cousin Alexander Kinross heiratet. Am Ende der langen Reise ins unvorstellbar ferne Australien erwartet sie in Sydney ein Bräutigam, der ihr noch mehr Furcht einflößt als das heiße, wilde Land. Dennoch kann sie sich als seine Frau glücklich schätzen, denn unter der kargen roten Erde seiner Ländereien verbirgt sich eine der reichsten Goldminen der Welt. Doch es sollen Jahre voller schicksalhafter und dramatischer Begebenheiten vergehen, bis Elizabeth in ihrer neuen Heimat etwas völlig Unerwartetes entdeckt – die Liebe …

16. Dornenvögel


Die tragischste Liebesgeschichte aller Zeiten ...


Anfang des 20. Jahrhunderts macht Paddy Cleary sich mit seiner Familie von Irland auf ins ferne Australien, wo sie sich ein neues Leben aufbauen wollen. Die Arbeit auf der Schaffarm »Drogheda« verspricht finanzielle Sicherheit, doch das raue Land stellt seine Bewohner auf eine harte Probe. Als die Clearys ihre Probleme gerade bewältigt zu haben scheinen, entbrennt eine leidenschaftliche aber fatale Liebe zwischen der jüngsten Tochter Meggie und dem attraktiven Priester Ralph de Bricassart ...

17. Südsternjahre


"Südsternjahre - Die Australien-Saga"
Die mutige Reise einer Forscherin Ende des 19. Jahrhunderts und eine bewegende Dreiecksgeschichte:
Cambridge, Mai 1880 / Die 27-jährige Florence Niles ist Wissenschaftlerin durch und durch - doch als Frau darf sie ihre Leidenschaft und Interessen für ferne Länder und Kulturen nicht frei ausleben. Auf Umwegen bekommt die Völkerkundlerin dann die lang ersehnte Chance: Sie geht eine Zweckehe mit dem wohlhabenden Ernest Furnish ein und plant mit ihm eine Forschungsreise nach Australien. Doch noch während der Überfahrt lernt sie einen attraktiven Schweden kennen, der die Zukunftspläne der sonst so zielstrebigen Forscherin gehörig durcheinanderbringt und bald nicht nur ihre Expedition gefährdet  ...

"Südsternjahre" ist eine ergreifende Lovestory und zugleich die Entwicklungsgeschichte einer außergewöhnlichen Frau, die ihrem Herzen folgt!

18. The Dry


Ein beklemmender Thriller um Heimat, Loyalität und Vergebung.
Die schlimmste Dürre seit Jahrzehnten lastet wie heißes Blei auf dem ländlichen Städtchen Kiewarra mitten im Nirgendwo. Das Vieh der Farmer stirbt, die Menschen fürchten um ihre Existenz.
Als Luke Hadler, seine Frau und ihr Sohn Billy erschossen aufgefunden werden, glauben alle, dass der Farmer durchgedreht ist und erweiterten Suizid begangen hat. Aber Sergeant Raco hat seine Zweifel.

Aaron Falk kehrt nach zwanzig Jahren zum ersten Mal nach Kiewarra zurück - zur Beerdigung seines Jugendfreundes Luke. Bald brechen alte Wunden wieder auf; das Misstrauen wirft seine langen Schatten auf die Kleinstadt. Und in der Hitze steigt der Druck immer mehr...

19. Adrenalin


Joe O’Loughlin gerät in die Fänge eines Psychokillers


Eine junge Krankenschwester wird grausam ermordet aufgefunden. Als die Polizei den renommierten Psychotherapeuten Joe O’Loughlin um Hilfe bei den Ermittlungen bittet, beschleicht diesen schon bald ein böser Verdacht: Die Verletzungen des Mordopfers stimmen in erschreckender Weise mit den Gewaltphantasien seines Patienten Moran überein. Joe ahnt nicht, dass er Gefahr läuft, in eine heimtückische Falle zu geraten – und dass nicht nur sein eigenes Leben an einem seidenen Faden hängt …

20. Hades


Hades ist der ›Herr der Unterwelt‹ von Sydney. Er weiß alles über das Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde entsorgt er gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tode gekommen sind. Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric geteilt, die man bei Hades deponiert hat. Aber die beiden leben noch. Sie wachsen bei Hades auf und werden Top-Cops bei der Mordkommission von Sydney. Das ist jedoch nur ihr eines Gesicht, ihr eines Konzept von »Gerechtigkeit«. Denn schließlich hat Hades Eden und Eric erzogen.

Ich hätte noch viel mehr nennen können, aber bei 20 wollte ich einen Cut machen.
Es hat mir wieder viel Spaß gemacht, passende Bücher zu suchen und finden.
Ich hoffe, die Liste war interessant für euch.
An dieser Stelle möchte ich dann noch erwähnen: Die nächsten zweieinhalb Wochen wird es dann ruhig auf meinem Blog sein. Ich glaube kaum, dass ich Zeit haben werde, online zu gehen. Ich sehe meinen Bruder ja viel zu selten, deshalb will ich diese kurze Zeit nutzen, so viel wie möglich mit ihm zu unternehmen.
Am 26. September sollte ich wieder zurück sein. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Tawny spielt: Pandemic - Untergang Roms



Allgemeine Infos
Spieltitel: Pandemic: Untergang Roms
Autor/in: Matt Leacock, Paolo Mori
Illustration/Design: Atha Kanaani, Olly Lawson, Antonio Mainez
Verlag: Z-Man
EAN: 4015566027336
Kategorie: Brettspiel
Spielart: kooperativ, Solo
Spielmechanismus: APAS
Thema: Rom im 5. Jahrhundert
Einstufung: Kenner
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 1 - 5
Dauer: 45 – 60 Minuten

Beschreibung:
Auf dem Höhepunkt seiner Macht umfasste das Römische Reich mehr als fünf Millionen Quadratkilometer und knapp einhundert Millionen Menschen. Zu Beginn des fünften Jahrhunderts hatten politische Korruption, Wirtschaftskrisen, ein überlastetes Militär und das ständige Eindringen benachbarter Barbarenstämme einen Verfallsprozess eingeleitet, vom dem sich Rom nie wieder erholen würde.
Bürger, Soldaten und Verbündete des Römischen Reiches vereinigt euch in Pandemic: Untergang Roms! Stellt Armeen auf, verteidigt eure Städte und schmiedet Bündnisse, um dem Ansturm der Barbaren standzuhalten. Könnt ihr die einfallenden Horden zurückdrängen und den Untergang Roms verhindern?

Ziel des Spiels:
Sich rechtzeitig mit allen 5 Barbarenstämmen verbünden oder sie besiegen

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
5 Partien allein
1 Partie zu zweit mit meiner Schwester
8 Partien zu zweit mit Fabian
2 Partien zu viert mit Luisa, Fabian und Andrej
3 Partien zu fünft mit Luisa, Fabian, Andrej und Lukas
2 Partien zu zweit mit Luisa

Unsere Hausregeln(n):
Keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist sehr stabil. Das Spielmaterial findet darin zwar ausreichend Platz, fliegt aber mangels Einlagen durcheinander. Der Spielplan ist aus festem Karton und zusammenfaltbar. Die Spielkarten sind griffig. Die Holzwürfel sind aus Kunststoff. Den roten Symbolen sind auf dem weißen Hintergrund gut zu erkennen.
Ansonsten ist sämtliches Spielmaterial aus Holz. Leider finde ich, dass man das Blau und das Schwarz schlecht voneinander unterscheiden kann, gerade abends

Anleitung:
Die Anleitung beschreibt den Spielablauf ausführlich und verständlich. Es gibt viele bebilderte Beispiele, die nochmals genauer auf einzelne Spielsituationen eingehen.

Spielspaß:
Das Spiel verwendet bekannte Mechanismen des Original-Pandemic-Spiels, bringt aber auch Neues ein. So werden dieses Mal die Spielwürfel nicht einfach entfernt. Wir müssen würfeln. Das hat mich ein klein wenig an Risiko erinnert. Das Prinzip gefällt mir an sich gut, hat mich aber schon einige Nerven gekostet, wenn ich einfach nur Würfelpech hatte. Ich finde es schwieriger als das Original-Spiel zu gewinnen. Bis jetzt haben wir auch den Großteil der Partien verloren. Fabian konnte sich für das Original-Spiel überhaupt nicht erwärmen. Das Rom-Thema hat aber sofort bei ihm gezogen.
Mir gefällt das Spiel wirklich gut. Das Thema finde ich auch sehr interessant und gut umgesetzt. Besonders die Wanderrunde der Barbaren und wie sie im Spiel integriert wurden kann mich überzeugen.
Die Solo-Variante funktioniert sehr gut und macht mir auch viel Spaß. Ich finde es toll, dass es nicht nur ein Abklatsch des Original-Spiels ist.

Wiederspielreiz:
Sehr hoch. Gerade die vielen verlorenen Partien motivieren zu weiteren Spielen.

Fazit:
Eine tolle Variante von Pandemic, die mit ihrem historischen Thema punktet.

Bewertung:



Tawny spielt: Blue Lagoon



Allgemeine Infos
Spieltitel: Blue Lagoon
Autor/in: Reiner Knizia
Illustration/Design: Tomek Larek
Verlag: blue orange
EAN: 3664824000126
Kategorie: Brettspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Area Control, Set Collection
Thema: Inseln entdecken
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2 - 4
Dauer: 30 – 45 Minuten

Beschreibung:
Die unerforschten Paradiesinseln der Blauen Lagune liegen vor euch, polynesische Seefahrer und Entdecker! Sichert euch die Hilfe eures Stamms und brecht auf, um die Inseln des Archipels für euch zu gewinnen. Auf eurem Weg werdet ihr wertvolle Rohstoffe finden und strategisch Siedlungen gründen, um als angesehenster Stamm des Archipels in die Geschichte einzugehen.

Ziel des Spiels:
Am Ende die meisten Punkte zu erreichen

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
2 Partien zu zweit mit meiner Schwester
3 Partien zu zweit mit Luisa
1 Partie zu zweit mit Fabian
1 Partie zu viert mit Luisa, Fabian und Andrej
1 Partie zu dritt mit Andrej und Lukas
1 Partie zu zweit mit meinem Neffen
1 Partie zu dritt mit Luisa und Mara
1 Partie zu zweit mit Lukas

Unsere Hausregeln(n):
Keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist stabil. Besonders gut gefällt mir, dass ich das Spielmaterial in den Einsparungen unterbringen kann, sodass nicht alles durcheinander in der Schachtel liegt. Die Spielerchips sind aus festem Karton. Die Hütten sind aus Holz und gefallen mir sehr gut. In einem reißfesten Stoffbeutel können die Ressourcen, die ebenfalls aus Holz sind, untergebracht werden. Die Spielerfarben in Blau, Gelb, Lila und Orange lassen sich gut voneinander unterscheiden. Ein doppelseitiger Block mit zahlreichen Blättern zum Notieren der Punkte ist beigefügt. Der Spielplan ist aus dickem Karton. Das gesamte Spielmaterial hat eine gute Qualität.

Anleitung:
Die Anleitung beschreibt den Spielablauf verständlich. Bilder unterstützen die Regel. Auch ein bebildertes Beispiel zur Wertung wird gezeigt. Es bleiben keine Fragen offen.

Spielspaß:
Für die ersten Partien wird empfohlen, nur die Entdeckungsphase zu spielen. Wir haben aber immer gleich auch die Entdeckungsphase mitgespielt, und keiner hatte Schwierigkeiten damit.
Das Spiel ist einfach und macht Spaß. Hier kann man wirklich taktisch vorgehen und den Mitspielern die Ressourcen vor der Nase wegschnappen.
Mir hat das Spiel in allen Besetzungen gut gefallen, wobei ich der Konfrontation in den Dreier- und Vierer-Runden doch den Vorzug gebe. Zwei Spieler kommen sich nicht so sehr in die Quere.
Bei allen Mitspielern kam das Spiel gut an. Positiv hervorgehoben wurden der hohe taktische Faktor, die Südsee als Setting und der Spielmechanismus.

Wiederspielreiz:
Hoch. Das Südsee-Thema gepaart mit dem einfachen, aber interessantem und schönen Spielprinzip zieht, sodass wir Lust auf weitere Partien haben.

Fazit:
Ein schönes, taktisches Spiel mit Südsee-Feeling.

Bewertung:

Schon gelesen?

Welche Bücher mich nach Australien begleiten dürfen...

Hallo, wenn dieser Beitrag online geht, bin ich schon längst in Frankfurt im Hotel. Morgen geht die große Reise los. Ich fliege nach Austr...