Freitag, 19. April 2019

5 am Freitag # 56: DIE SIEBEN WELTMEERE


Hallo,

es ist Freitag. Das Wochenende klopf bereits zaghaft an. Es ist Zeit für eine neue Runde 5 am Freitag.
Ich habe den heutigen Beitrag bereits deutlich früher vorbereitet, weil ich am 18.04. nach Helsinki geflogen bin, die Aktion aber nicht ausfallen lassen wollte. Am 20. heiratet eine Cousine von meinem Freund, und wir sind eingeladen. Deshalb kann ich mich frühestens Dienstag melden. Aber ich melde mich auf jeden Fall.


DIE SIEBEN WELTMEERE

Das heutige Motto hat sich Sara ausgesucht. Deshalb darf sie auch anfangen.

Saras 5 am Freitag


1.  Der Kaffeedieb


Ein historischer Abenteuerroman, farbenprächtig und spannend – ganz großes Kino. 

Wir schreiben das Jahr 1683. Europa befindet sich im Griff einer neuen Droge. Ihr Name ist Kahve. Philosophen in London, Gewürzhändler in Amsterdam und Dichter in Paris treffen sich in Kaffeehäusern und konsumieren das Getränk der Aufklärung. Aber Kaffee ist teuer. Und wer ihn aus dem jemenitischen Mokka herausschmuggeln will, wird mit dem Tod bestraft. Der Mann, der es trotzdem wagen will, ist der junge Obediah Chalon, Spekulant, Händler und Filou. Er hätte allen Grund sich umzubringen, nachdem er an der Londoner Börse Schiffbruch erlitten hat. Nur ein großes Geschäft, ein ganz großes, könnte ihn vor dem Ruin bewahren. Und so geht er aufs Ganze: Mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie stellt er eine Truppe internationaler Spezialisten zusammen, um den Türken den Kaffee zu klauen. Die spektakuläre Reise scheint zunächst zu gelingen, doch dann sind immer mehr Mächte hinter ihnen her …


2. Der Pirat


Er war ein Abenteurer, Weltumsegler, Raubritter der Meere und Spaniens größter Alptraum: Francis Drake, Pirat Ihrer Majestät Königin Elisabeth I., 1581 zum Ritter geschlagen. Mac P. Lorne lässt neben dem Mythos auch den Menschen Drake lebendig werden, den engagierten Bürgermeister und betrogenen Ehemann, der Frauen gegenüber eher schüchtern gewesen sein soll. Und er lässt uns mit hinaus segeln aufs ungezähmte, freie Meer, Spione befreien, Santo Domingo erobern und schließlich die Spanische Armada mit neuartigen Kanonen in ihr nasses Grab versenken. Hei-ho, Piraten, Leinen los und Kurs auf den Horizont!


3. Bucht der Schmuggler


Karibik 1635: In den spanischen Kolonien hat der Schwarzhandel überhand genommen. Der neue Gouverneur von Hispaniola schwört, jeden Schmuggler, den er erwischt, eigenhändig aufzuhängen. Die schöne Doña Maria zittert um ihren Gemahl, einem reichen Pflanzer, der heimlicher Drahtzieher des verbotenen Handels ist. Und im fernen Bremen hat der junge Handelsherr Jan van Hagen nur die Wahl zwischen Schuldturm und Flucht in die Neue Welt, um als Schmuggler das verlorene Familienvermögen wieder herzustellen. Noch in der Nacht entkommt er den Schergen und nimmt Kurs auf Westindien. Seine Suche nach dem Gold des Südens hat begonnen. 


4.  Marco Polo


Ein heldenhafter Abenteurer? Ein geistreicher Berater der Mächtigen? Oder doch nur ein einfacher Betrüger? Die einzige Roman-Biografie über eine der schillerndsten Figuren des Mittelalters: Marco Polo, meisterhaft erzählt von Oliver Plaschka 
Ist dieser Mann ein Held, ein Genie oder nur ein Lügner? Diese Fragen gehen dem Geschichtenerzähler Rustichello durch den Kopf, als er der Erzählung seines Mitgefangenen Marco Polo lauscht. Hat dieser Marco es wirklich bis an den Hof des Kublai Khan geschafft? 

Doch diese Fragen verblassen mehr und mehr, je stärker der geschickte Geschichtenerzähler Marco Polo seinen Zuhörer mit seinen Schilderungen gefangen nimmt. Und so reist Rustichello mit Marco zurück in die Vergangenheit, bestaunt mit ihm die Wunder Asiens, hört von dem Geschick, mit dem der Venezianer alle kulturellen Gräben überwinden und zu einem der wichtigsten Männer Chinas aufsteigen konnte ...


5. Sharpes Teufel


1820. Fünf Jahre ist es her, dass Richard Sharpe den Säbel ablegte. Seither führt er mit seiner Frau ein beschauliches Leben in der Normandie. Doch sein Ruhestand nimmt ein jähes Ende, als er nach Chile gerufen wird, wo er den vermissten Don Blas Vivar ausfindig machen soll. Der Verschwundene ist nicht nur ein alter Freund Sharpes, sondern auch der Generalkapitän von Chile. Sharpe zögert keine Sekunde und begibt sich auf die gefährliche Reise. An seiner Seite: Patrick Harper. Doch ehe er und Harper Südamerika erreichen, kommt es zu einer schicksalhaften Begegnung …

Luisas 5 am Freitag


1. Der Schatz der Piraten


Die Schatzjäger Sam und Remi Fargo wagen etwas Neues: einen Erholungsurlaub! Doch als sie durch Zufall nicht nur auf eine Leiche, sondern auch noch auf eine Schatzkarte stoßen, können sie nicht widerstehen. Die Spur führt sie von Kalifornien nach Arizona, von Jamaica nach England. Ihr Gegner im Rennen: ein von diesem Schatz besessener Milliardär. Er ist Sam und Remi immer einen Schritt voraus, und sie kommen ihm nicht näher. Immer wieder werden ihre Anstrengungen sabotiert. Das lässt für sie nur einen Schluss zu: In ihrem Team ist ein Verräter!


2. Doc Holiday


Karibik, Kulturprogramm und Kapitänsdinner: Als Schiffsarzt zu arbeiten, ist ein Traum. 
Allerdings einer mit Risiken und Nebenwirkungen. Das wird dem abenteuerlustigen Mediziner Fritz Wittmann schon bald nach seinem Dienstantritt klar: etwa als eine Nil-Kreuzfahrt sprichwörtlich in die Hose geht, ein ungebetener Gast ein ganzes Schiff vor der schottischen Küste flachlegt oder ein altgedienter Kapitän im Golf von Aden Jagd auf Piraten macht. Richtig ernst wird es aber erst, als der Doc selbst erkrankt. 

Wie alle Götter in Weiß spielt er seine Beschwerden natürlich herunter. So lange, bis er bewusstlos zusammenbricht. Dabei hat er sich doch geschworen: Mit den Füßen voran verlässt bei mir keiner das Schiff!


3. In einem Boot


Damit die einen überleben, müssen die anderen sterben.
Grace ist frisch verheiratet mit Henry Winter, einem jungen Mann aus reichem Hause, als sie sich am Vorabend des ersten Weltkriegs auf der Zarin Alexandra einschifft. Doch nach einer mysteriösen Explosion sinkt der Ozeandampfer, und Henry erkauft seiner Frau einen Platz in einem Rettungsboot.
Den Naturgewalten schutzlos ausgeliefert, treibt das überladene Boot wochenlang auf offener See. In einer Atmosphäre aus Misstrauen und unterdrückter Aggression stellen sich existentielle Fragen.
Sollen die Stärkeren sich opfern, damit die Schwächeren überleben können? Oder besser umgekehrt? Wer darf das entscheiden? Und sitzt Grace überhaupt zu Recht in diesem Boot?

Grace überlebt die Katastrophe, findet sich aber Wochen später vor einem Gericht in New York wieder. Die Anklage lautet auf Mord.


4. Passagier 23


Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Noch nie kam jemand zurück. Bis jetzt ...
Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff Sultan of the Seas niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler.

Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der Sultan kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der Sultan verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm ...


5. Die Überfahrt


Die Passagiere an Bord der schwedischen Ostsee-Fähre Baltic Charisma wollen vor allem eins: sich amüsieren, und zwar um jeden Preis. Ob sie mit der besten Freundin tanzen gehen oder Junggesellenabschiede feiern, ob sie nach der Liebe ihres Lebens suchen oder vor den Dämonen des Alltags fliehen - die Nacht ist lang, und der Alkohol fließt reichlich. 

Fast bleiben dabei die beiden dunklen Gestalten unbemerkt, die sich übers Autodeck an Bord schleichen: eine Mutter und ihr Kind. Mit ihnen betritt ein uraltes Grauen das riesige Schiff, und es wird zur tödlichen Falle. Die Angst geht um auf der Baltic Charisma ... 

Antonias 5 am Freitag


1. EisTau


»Die Hölle ist die Summe unserer Versäumnisse.«

Zeno hat sein Leben als Glaziologe einem Alpengletscher gewidmet. Als das Sterben seines Gletschers nicht mehr aufzuhalten ist, heuert er auf einem Kreuzfahrtschiff an, um Touristen das Wunder der Antarktis zu erklären. Doch auf seiner Reise verzweifelt er an der Ignoranz der Urlauber, der mangelnden Achtung vor der fremden Welt und der fortschreitenden Schmelze. Als dann ein populärer Künstler hinzustößt und ein großes Spektakel auf dem Eis plant, ist für Zeno endgültig der Augenblick gekommen, etwas zu unternehmen.


2. Ozean


Über die menschliche Ohnmacht im Angesicht der Weiten des Meeres 

Als die Aurora nach einem Torpedobeschuss sinkt, findet sich Joseph Curtain an Bord eines Rettungsbootes wieder, gemeinsam mit vier anderen Männern. Sofort übernimmt der erfahrene Seemann Curtain das Kommando und teilt Nahrungsmittel und Wasser ein. Als die Tage vergehen, treten die Stärken und Schwächen der einzelnen Männer hervor. Und der Wasservorrat schwindet, ebenso wie das Leben des schwerverletzten Priesters Father Michaels. Und noch immer kein Zeichen der Rettung. 

3. Tag Vier


Am vierten Tag einer Kreuzfahrt durch den Golf von Mexiko hält das betagte Schiff „Beautiful Dreamer” plötzlich und unerwartet an. Die Maschinen lassen sich nicht wieder starten, es gibt keinen Strom, keinen Funkempfang, und weder Passagiere noch Crew-Mitglieder können Rettung anfordern. Als die Situation sich verschlimmert und das Essen sich dem Ende neigt, beginnt die Besatzung unruhig zu werden. Und dann wird noch die Leiche einer jungen Frau in ihrer Kabine entdeckt, Panik bricht aus. An Bord hält sich ein Mörder auf – aber das ist noch nicht alles: Merkwürdige Dinge geschehen, und bald wünschten alle, es wäre nur ein Mörder, der unter ihnen ist. 


4. Mein Leben als Pinguin


Wilma, Lehrerin und tapfere Optimistin mit Unterbiss, und Tomas, gutaussehender, aber eher trauriger Journalist, reisen an Bord der MS Orlowskij in die Antarktis. Zwischen Albatrossen, orangefarbenen Schwimmwesten und dem Kapitänsdinner erfüllt sich für Wilma endlich ein großer Traum, nachdem so viele nicht in Erfüllung gingen. Denn Touristen im ewigen Eis sind wie Pinguine - sie finden zueinander. 


5. Der Seewolf


In jungen Jahren lernte Jack London das harte Seemannsleben auf einem Robbenfänger kennen. In seinem Roman 'Der Seewolf' hat er später seine Erfahrungen als dramatischen Kampf ums Überleben geschildert. Kaum aus Seenot gerettet, gerät der Schöngeist Humphrey van Weyden in neue Gefahr: Kapitän Wolf Larsen, ein Mann von großer Kraft und Brutalität, terrorisiert alle Männer an Bord seines Schiffes. Auch van Weyden erlebt die Erniedrigungen durch den 'Seewolf' und sieht sich vor die Wahl gestellt: an ihnen zu zerbrechen oder ihnen zu widerstehen. Und er entdeckt ungeahnte Kräfte in sich. 

Andrejs und Sophies 5 am Freitag


1. Kon-Tiki


Thor Heyerdahl war überzeugt: Die polynesische Kultur hat ihren Ursprung in Peru. Doch konnten die Menschen vor 1500 Jahren wirklich die Weiten des Pazifischen Ozeans überqueren? Um das zu demonstrieren, baute der Norweger ein einfaches Floß und begab sich mit fünf Begleitern auf die abenteuerliche Fahrt. Und tatsächlich erreichte er nach 101 Tagen sein Ziel – der Fachwelt und aller Gefahren zum Trotz.


2. Der Schwarze Schwan


Der auf allen Meeren gefürchtete Kapitän Tom Leach, der Herr des Piratenschiffs Schwarzer Schwan, hat die zauberhafte Miss Harradine in Gefangenschaft gebracht, die allein durch ihre bloße Anwesenheit an Bord Stürme der Leidenschaft und Eifersucht entfesselt. Tom Leachs Gegenspieler, Monsieur de Bernis, selbst ein Abenteurer, gewinnt durch seine Tapferkeit, seinen Scharfsinn und auch durch seine Galanterie das Herz der schönen Frau. Wie er sich durch tollkühne Schachzüge gegen den gewalttätigen Piraten Leach durchzusetzen und für sich und die geliebte Frau das Schicksal zum Guten zu wenden vermag, weiß Sabatini mit Spannung und draufgängerischer Eleganz zu erzählen.


3. Sandokan


Auf der Insel Mompracem führt Sandokan, der »Tiger von Malaysia«, zusammen mit seiner todesmutigen Piratenbande und seinem treuen Gefährten Yanez einen Rachefeldzug gegen die britische Kolonialmacht. Diese hat seine Familie ermordet und ihn seines Thrones beraubt. Als er von der geheimnisvollen Perle von Labuan erfährt, entscheidet sich nicht nur sein Schicksal neu, sondern auch das von ganz Mompracem.

Emilio Salgaris Held Sandokan eroberte, auch in den legendären Verfilmungen, die Herzen ganzer Lesergenerationen. In dieser Edition sind Sandokans Abenteuer zum ersten Mal vollständig, in neuer, originalgetreuer Übersetzung zu lesen.


4. Sindbad


Wer möchte nicht in diese fantastische orientalische Welt reisen, mit SINDBAD DEM SEEFAHRER? Wer möchte nicht an seinen spannenden Abenteuern teilhaben? Vor vielen hundert Jahren wurden sie in Indien und Arabien erfunden, die zauber-vollen ERZÄHLUNGEN AUS 1001 NACHT. Eine der unterhaltsamsten und originellsten ist die von Sindbad – hier neu erzählt, zum Vergnügen der ganzen Familie!


5. Seelen im Eis


Ist jetzt also der Tag der Abrechnung gekommen? 
Als Óðinn den mysteriösen Tod zweier Jungen in einem Erziehungsheim untersucht, tun sich Abgründe auf. Je tiefer er gräbt, umso mehr gibt es Parallelen zu seinem Leben. Hat der viel zu frühe Tod seiner Frau etwas damit zu tun? Während er noch verzweifelt nach Antworten sucht, scheint etwas Bedrohliches immer näher zu kommen…

Yrsa Sigurdardóttir hat einen gespenstisch gruseligen und unglaublich spannenden Thriller geschrieben, den man nur bei verriegelten Türen und Fenstern lesen sollte. Eiskalt, gespenstisch und fesselnd: Dieser Thriller ist wirklich nichts für schwache Nerven



Tinettes 5 am Freitag

*** Ich wollte auch Bucht der Schmuggler, Sandokan und Sindbad nennen. Die habe ich nämlich gelesen. Jetzt habe ich einen Plan B gebraucht und mir mit zwei Wunschlisten-Büchern und einem Buch vom SuB aushelfen.***

1. Das Geheimnis des 12. Kontinents


Seit Karl Sonntag aus dem Waisenhaus geflohen ist, sucht er mit den Winzigen, einem Seefahrervolk, den geheimnisvollen 12. Kontinent. Auf diesem Eiland nämlich sind die Kinder der Seefahrer verschollen. Schnell findet Karl heraus, dass das nicht das einzige Geheimnis ist, das der mysteriöse "Uralte" verbirgt. Was hat es mit der geisterhaften Stimme auf sich, die überall und nirgends ist? Was mit den goldenen Bäumen, die sich sehnsuchtsvoll zum Meer biegen? Unversehens ist Karl in ein Abenteuer gepurzelt, aufregender als seine kühnsten Träume. Am Ende findet er mehr, als er suchte. Er findet Freunde, Verständnis und Wärme und ... das Wichtigste im Leben überhaupt. 
Gebell zu diesem Buch

2. Die vergessene Insel


England 1913. Fast hätte Mike die Winterferien im Internat verbringen müssen. Doch dann lädt der Vater seines Mitbewohners ihn und seine Freunde spontan ein, eine Schiffsreise mit ihm zu unternehmen. Als Mike auf dem Weg zum Hafen gekidnappt werden soll, stellt sich heraus, dass ihm sein verstorbener Vater eine geheime Insel in der Karibik vererbt hat. Und dort wartet ein Schatz! Aber genau darauf haben es auch seine Entführer abgesehen. Nun ist es an Mike und seinen Freunden, die Insel zuerst zu finden. Doch was hat es mit diesem geheimen Schatz wirklich auf sich? 
*AUF DER WUNSCHLISTE*

3. Gullivers Reisen


Knapp dreihundert Jahre ist es her, dass die geneigte Leserschaft erstmals von den abenteuerlichen Reisen des Wundarztes und Schiffskapitäns Lemuel Gulliver erfuhr. Mit Staunen hörte sie von der Geltungssucht der daumengroßen Bewohner Liliputs, vom unmoralischen Treiben der grobschlächtigen Riesen von Brobdingnag und vom Land der edlen Houyhnhnms und ihren gierigen und gemeinen Bediensteten, den uns erschreckend ähnlichen Yahoos.

Doron Rabinovici hat das Beste aus Jonathan Swifts berühmtem Roman ausgewählt und neu erzählt. Der von Flix kongenial illustrierte Band beweist, dass Swifts politische Satire auf staatliche Willkür und den Glauben an die Vernunft bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren hat.
Mein Gebell zu diesem Buch


4. Die Schatzinsel


Als der junge Engländer Jim Hawkins einem alten Seemann begegnet und in den Besitz der Schatzkarte des legendären Piratenkapitäns Flint gelangt, begibt er sich auf das größte Piratenabenteuer aller Zeiten. Die Fahrt der Hispaniola in die Südsee entwickelt sich zu einem gefährlichen Unternehmen, denn auch Kapitän Flints alte Mannschaft hat sich unerkannt unter die Crew des Expeditionsschiffs gemischt! Aber nicht einmal der grausame Seeräuber Long John Silver und seine gnadenlose Freibeuterbande können den jungen Helden sowie seine Freunde Dr. Lindsey und Gutsherr Trelawney von ihrem mutigen Vorhaben abbringen. Robert Louis Stevensons klassische Erzählung aus dem Jahr 1883 zieht Jung und Alt in ihren Bann und wird hier zum ersten Mal in Deutschland mit den fabelhaften Illustrationen des Künstlers Newell Convers Wyeth einer neuen Lesegeneration in die Hände gegeben. 
*AUF DEM SUB*

5. Miss Daisy und die Tote auf dem Luxusliner


Verhinderte Hochzeitsreise für Miss Daisy. 

Miss Daisy Dalrymple und ihr frischgebackener Ehemann Alec Fletcher von Scotland Yard reisen an Bord des Luxusliners „Talavera“ nach New York. Doch sie sind nicht etwa auf Hochzeitsreise. Alec hat einen Spezialauftrag in den USA, und Daisy darf ihn begleiten. Eines Abends geht ein Mann über Bord. Der Kapitän mag nicht glauben, dass es ein Mordversuch war, trotzdem bittet er Alec, sich der Sache anzunehmen. Aber der ist erst einmal seekrank, und so muss Daisy für ihn einspringen ...
*AUF DER WUNSCHLISTE*

Das waren unsere heutigen Listen. Es sind ja einige bekannte Werke dabei, die euch sicher bekannt sind.
Liebe Grüße
Tinette

Donnerstag, 18. April 2019

Bücher für deinen nächsten Finnland-Urlaub


Hallo,
weil ich heute Abend nach Finnland zur Hochzeit einer Cousine meines Freundes fliege, dachte ich, dass es mal wieder Zeit für die Aktion: Bücher für deinen nächsten Urlaub wird.
Dieses Mal dreht sich natürlich alles um Finnland.
Die Bücher habe ich nicht gelesen. Deshalb kann ich auch nichts dazu sagen. Vielleicht ist ja trotzdem der eine oder andere Buchtipp für euch dabei.
Liebe Grüße
Tinette
Hier  findet ihr alle bisherigen "Bücher für deinen nächsten Urlaub."

1. Sakari lernt, durch Wände zu gehen


Auf dem Marktplatz der finnischen Stadt Turku steigt ein junger Mann in einen Springbrunnen. Er ist nackt, offenbar verwirrt und hat ein Messer bei sich. Im Nachhinein kann sich niemand so recht erklären, warum die Polizei ihn erschossen hat – vor allem nicht der Schütze selbst. Um mehr über den jungen Mann mit dem Namen Sakari zu erfahren, wendet er sich hilfesuchend an seinen Kollegen Kimmo Joentaa. Kimmo, der selbst eine Tochter hat und sie alleine aufzieht, sucht die Eltern des Toten auf – und stößt auf Spuren einer Katastrophe, die nicht nur das Leben des Jungen aus dem Brunnen, sondern das zweier Familien tragisch verändert hat.

2. Der Sohn des Donnergottes


Der finnische Himmel und seine Götter sind älter als die ganze Welt. Sie sehen mit großer Besorgnis, dass die Finnen seit vielen Jahren abtrünnig sind und an den christlichen Gott glauben. Höchste Zeit also, dass jemand zur Erde niederfährt, Menschengestalt annimmt und die Finnen wieder zu ihrem alten Glauben bekehrt. Und wer könnte dafür besser geeignet sein, als der junge, tollkühne Rutja, der Sohn des Donnergottes?
Der stille Antiquitätenhändler Sampsa Ronkainen ist der von ihm auserkorene Mensch für den Rollentausch. Nachdem der Sohn des Donnergottes zwar Sampsas Gestalt, nicht jedoch seinen Charakter annimmt und sich auf der Erde auch nicht besonders gut auskennt, ist für viel Wirbel und Aufregung gesorgt ...

3. Die Rache des glücklichen Mannes


Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ein finnisches Dorf - und keiner mag Sie. Der Brückenbaumeister Akseli Jaatinen soll in der finnischen Provinz eine Brücke bauen. Jaatinen ist auf den ersten Blick kein Sympathieträger - auf jeden Fall nicht bei der Dorfprominenz. Die hält ihn einmal für einen ausgemachten Faulpelz, ein anderes Mal für einen grässlichen Sklaventreiber. Badet Jaatinen nackt im Fluss, wird er wegen unsittlichen Verhaltens vom Dorfprobst gerügt. Badet er nicht, ist das noch viel schlimmer. Er kann es keinem Recht machen. Doch Jaatinen weiß sich zu wehren. Durch einen raffinierten Trick lässt er sich zum Gemeindevorsitzenden wählen und hat das Dorf bald fest in seiner Hand ...

4. Nach dir, Max


Max und Isaak kommen 1899 in Deutschland als siamesische Zwillinge auf die Welt. Sie sind an der Hüfte miteinander verwachsen. Ihre Familie verkauft sie an einen Zirkus. Ein Glücksfall für die Zwillinge! Denn dort treffen Max und Isaak auf andere Menschen mit Handicaps und fühlen sich als Gleiche unter Gleichen. Darüber hinaus finden sie – später im Cabaret und Varieté – als Artisten Anerkennung und Wertschätzung. Schließlich gelangen die Zwillinge nach Helsinki. Dort begegnen sie Iris, einer Frau, der die Männer nicht nur zu Füßen liegen, sondern die sie auch skrupellos ausnutzt. In sie verliebt sich Isaak Hals über Kopf. Eine Geschichte voller Dramatik und Sinnlichkeit.

5. Kolibri


Kaum hat Anna Fekete ihre erste Stelle als Kriminalkommissarin angetreten, landet auch schon ein Mordfall auf ihrem Tisch: eine junge Frau, die beim Joggen im Wald auf grauenvolle Weise getötet wurde. Anna nimmt die Ermittlungen auf. Ihr zur Seite gestellt ist Esko Niemi, ein alter Haudegen, der seine junge Kollegin torpediert, wo er kann. Bis ein zweiter Mord geschieht und Esko klar wird, dass sie den Killer nur gemeinsam finden werden. Doch Anna ist bereits auf eigene Faust unterwegs.

6. Wo wir einst gingen


Ein lebenspraller Roman aus dem Helsinki des beginnenden 20. Jahrhunderts
Eine Stadt, in der es gärt, ist dieses Helsinki in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Auf das Trauma des finnischen Bürgerkriegs 1918, der einen Riss durch die Gesellschaft zieht, folgen die enthemmten zwanziger Jahre wie ein einziger langer Rausch. Nach den Kriegsgräueln prägen nun Jazz, Fußball, Schwindsucht, Hunger, Fotografie, Champagnerorgien, Prohibition, Tennis, Bubiköpfe und schimmelige Armeekasernen das Bild. Die unterschiedlichsten Menschen treffen sich in dieser Stadt, vereint in ihrer Sehnsucht nach Glück und Bedeutung in ihrem Leben.

7. Wege, die sich kreuzen


1996, im Norden Finnlands. Als Lahja im Sterben liegt, blickt sie auf ein langes Leben zurück, in dem sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht hat: das Fotografieren. Ihr treu sorgender Ehemann Onni jedoch konnte ihr nicht geben, nach was sie sich sehnte – bis sie sich nach Jahren der unterdrückten Gefühle zu einer grausamen Tat hinreißen ließ. Erst nach ihrem Tod findet ihre Schwiegertochter Kaarina einen Brief, der die entsetzliche Wahrheit ans Licht bringt. Er erzählt von einer Familientragödie, die schon fast hundert Jahre zuvor mit Lahjas Mutter ihren Anfang genommen hat …

8. Die alte Dame, die ihren Hut nahm und untertauchte


Ein wunderbarer Roman über die Kraft unerwarteter Begegnungen
Eine einsame Straße im Südwesten Finnlands: Die dreiundachzigjährige Karen sitzt am Steuer eines hellblauen Plymouth Furys und drückt aufs Gaspedal. Neben ihr sitzt die hochschwangere siebzehn Jahre alte Azar, welche vergeblich versuchte, die alte Dame bei einem Überfall auszurauben. Die ungleichen Frauen fliehen beide vor ihrer Vergangenheit, aber aus den unterschiedlichsten Gründen. Und doch verbindet sie ein Ziel: eine einsame Insel im finnischen Meer, die ein Geheimnis birgt. Denn dort müssen Karen und Azar einen über fünfundsechzig Jahre zurückliegenden Mord aufklären – dabei tauchen sie in eine Familiengeschichte ein, die so rau ist wie der Inselwind und so wunderschön wie das Sonnenlicht über dem eiskalten Meer.

9. Monsternanny


Hilla, Kaapo und Maikki werden von einem Kindermädchen beaufsichtigt, während ihre Eltern außer Haus sind. Das einzige Problem: Ihr Kindermädchen ist ein Monster! Grah ist haarig, staubig, äußerst liebenswert und spricht nicht. Als die Geschwister herausfinden, dass die Nachbarskinder ebenfalls von Monstern gehütet werden, überlegen sie, woher all die Monster plötzlich kommen. Und warum sie manchmal so unglücklich scheinen. Gemeinsam mit Maikkis sprechendem Bademantel und einem äußert hilfreichen Monster-Lexikon versuchen sie, dem Geheimnis ihrer neuen Freunde auf die Spur zu kommen. Ein ungewöhnliches Abenteuer voll bizarrem Witz und Fantasie.

10. Wildauge


Eine unmögliche Liebe in einer unmöglichen Zeit. Katja Kettus großer Roman – archaisch, sinnlich, erdig, rau.
Lappland im Sommer 1944. Als Johannes Angelhurst ihr zum ersten Mal begegnet, ist sie gerade dabei, der Tochter des Schnapshändlers bei einer schweren Geburt zu helfen. Ihr Blick ist so frei und ungestüm – fast wie der eines wilden Tieres. Sie ist die Hebamme von Petsamo. Die meisten Dorfbewohner finden sie seltsam und begegnen ihr mit zwiespältigen Gefühlen, weil sie zu viel über das Geheimnis von Leben und Tod weiß. Johannes ist deutscher Offizier, er soll als Fotograf die finnischen Verbündeten porträtieren. »Wildauge« – so der Spitzname der Hebamme – fühlt sich sofort zu dem schweigsamen Mann in seiner schwarzen Uniform hingezogen. Sie ist sich sicher: Er ist ihr Mann. Überallhin würde sie ihm folgen, so stark sind Bestimmung und Begehren. Und so lässt sie sich, als er in ein Kriegsgefangenenlager abkommandiert wird, dort als Krankenschwester einschleusen. Zwischen beiden entbrennt eine bedingungslose, wilde Leidenschaft. Doch im Lager passieren grauenvolle Dinge. Keiner darf in die Nähe des Kuhstalls, in den die weiblichen Gefangenen gebracht werden. Und Johannes, der den Auftrag bekommen hat, ein riesiges Bassin auszuheben, schüttet immer größere Mengen einer Droge in sich hinein, die ihn stumpf und brutal macht. Katja Kettu nimmt nicht nur ihre Figuren, sondern auch ihre Leser in die Mangel. Ein kantiges, eigensinniges Buch mit einem überbordenden Reichtum an urwüchsigen Bildern und Wendungen.

11. Der Todesfall der Woche


Sie sind alt, aber sie sind nicht dumm. Wenn es etwas gibt, was Siiri, Irma und Anna-Liisa hassen, dann ist es das Gefühl, nicht für voll genommen zu werden. Schon seit Längerem geschehen in der Altenresidenz "Abendhain" in Helsinki seltsame Dinge. Und das stört die aus Kartenspielen und jeder Menge Rotwein bestehende fröhliche Alltagsroutine der drei alten Damen empfindlich. Doch als es auch noch den beliebten Koch Teru unerwartet dahinrafft, ist das Maß voll. Welches böse Spiel treibt die Oberschwester, und hat die Heimleiterin tatsächlich keine Ahnung, was im "Abendhain" vor sich geht?Als Paperback unter dem Titel "Rotwein für drei alte Damen oder Warum starb der junge Koch?" im Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienen.

12. Finnisches Requiem


Kaltblütig wird der deutsche EU-Kommissar Walter Reinhart in Helsinki erschossen. Die finnische Sicherheitspolizei aktiviert ihre besten Köpfe, um das brutale Attentat aufzuklären, dem in schneller Abfolge weitere folgen. An vorderster Front kämpfen Arto Ratamo und Riita Kuurma, privat wie beruflich ein Paar. Der alleinerziehende Vater und Ex-Wissenschaftler hat Mut und einen siebten Sinn; Riita verfügt über die nötige Beharrlichkeit, um die Mörder ausfindig zu machen. Doch es sind die Hintermänner, die sich dem Zugriff entziehen - bis sie selbst zuschlagen.

13. Gebrauchsanweisung für Finnland


»Wenn Schnaps, Teer und Sauna nicht helfen, dann ist die Krankheit tödlich«, so ein finnisches Sprichwort. Der Schwitzkasten ist Finnlands bekanntestes Exportgut – gefolgt von den Leningrad Cowboys. Finnland ist vor allem eins: intakte Natur, ein Paradies für Kanuten, Langläufer, Fliegenfischer und Hundeschlittenfahrer. Der Deutsche Roman Schatz, in Finnland bekannt wie ein bunter Hund, erklärt uns ein Land, das zu siebzig Prozent aus Wald besteht und dessen Bildungssystem Weltspitze ist. Ein Volk, das als wortkarg und dauermelancholisch gilt. Eine Sprache, die neben »Honigpfote« noch elf Wörter für »Bär« kennt, aber keins für »bitte«. Und er verrät, wie man im Post-Nokia-Zeitalter überlebt, was es mit der »Freitagsflasche« auf sich hat und warum Rentiere manchmal nachts leuchten.

14. Bettler und Hase


Der rumänische Bettler Vatanescu und der knapp dem Tod entronnene Hase, der eigentlich ein Kaninchen ist, ziehen auf der Suche nach dem Glück durch Finnland. Sie begegnen integrierten Vietnamesen, kriminellen Ukrainern, trinklustigen Saunagängern und überambitionierten Polit-Aktivisten. Eine grandiose Mischung aus Roadmovie, Sozialsatire und modernem Märchen. Tuomas Kyrö hat mit seinem Roman, der in elf Länder verkauft wurde, die Beststellerlisten gestürmt.

15. Die Schockwelle

Der lange Schatten des Kalten Krieges
Die russische Journalistin Vera Dobrina wird in Helsinki ermordet. Elina Aro, die an einer Untersuchung über KGBund Stasi-Aktivitäten in Finnland arbeitet, war mit Vera befreundet und wurde durch Zufall Zeugin der Tat. Ist sie das nächste Opfer? Auf der Jagd nach dem Mörder kommt Riku Tanner vom Dezernat für Gewalt und Drogen einem Verbrechen von entsetzlichem Ausmaß auf die Spur. Ein noch im Bau befindliches Kernkraftwerk spielt dabei eine ebenso zentrale Rolle wie Geheimoperationen der DDR während des Kalten Krieges…

10 Bücher, die nicht meinem Beuteschema entsprechen... und mir trotzdem gefallen haben




Die Aktion findet wie immer bei Weltenwanderer statt.


Die heutige Aufgabe lautet:



~*~ 10 Bücher, die eigentlich gar nicht in dein Beuteschema passen, dich aber trotzdem begeistern konnten ~*~

Hallo,

wie einige ja schon mitbekommen haben, fliegen wir heute Abend nach Finnland zur Hochzeit von Fabians Cousine. Vorher wollte ich mich noch der wöchentlichen Herausforderung stellen. :-)

Die heutige Aufgabe war sehr schwierig für mich. Bücher, die nicht in mein Beuteschema fallen, lese ich kaum. Wenn, dann meist, weil sie mir empfohlen oder in Fällen einer gewissen Arbeitskollegin (ich will da keinen Namen nennen, aber sie kann ganz schön hartnäckig sein, wenn es darum geht, mir ein Buch aufzuschwatzen :-D) aufgedrängt wurden. Im letzteren Fall breche ich sie trotzdem ab oder quäle mich durch. Von Begeisterung kann da keine Rede sein.
Ich habe meine Lesestatistiken gezielt nach Genres durchsucht, die ich eigentlich nicht so gerne lese.
Diese Genres wären High Fantasy, Erotik, New Adult, Drama und Steampunk.

Dabei bin ich u. a. auf diese 10 Bücher gestoßen, chronologisch sortiert nach dem Lesedatum. Begeistert will ich vielleicht nicht bei allen Büchern sagen, aber sie haben mich auf jeden Fall positiv überrascht und mir gut gefallen.

Gelesen im Jahr 2013:



Sex, Amrum und die große Liebe



Sommer auf Amrum. Anna, Sandra und Emma machen Urlaub. Sie treffen die Surfer Joe, Theo und Jasper. Es werden heiße Ferien. Anna und Joe verlieben sich. Dann passiert der Unfall, und Joe will nichts mehr von Anna wissen.
Ein Norddeutsches Märchen für Nordseeliebhaber, Amrumfreunde und Hamburger. Außerdem für alle, die deutsche Liebesromane lesen wollen, die nicht da aufhören, wo es spannend wird.




So, fangen wir doch direkt mit einem Erotik-Buch an. 😀 Ein Genre, das ich überhaupt nicht mag. Dieses Ebook konnte man kostenlos downloaden und war eins meiner ersten Ebooks überhaupt. Ich habe es einfach mal begonnen und war wirklich positiv überrascht. Es besteht nicht nur aus Erotikszenen, sondern hat auch eine Handlung.
Ich würde das Buch mit 4 Sternen bewerten.

Gelesen im Jahr 2014:

Losing it



Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück - der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt ... 





Das Buch hat ja viele schlechte Rezensionen bekommen. Jedenfalls habe ich viele schlechte Rezensionen darüber gelesen. Mir hat es damals aber gut gefallen. 2013 habe ich Abbi Glines gelesen, und da war ich bei diesem Buch erleichtert, dass die Protagonisten nicht jede Seite übereinander herfallen.
Ich würde das Buch mit 5 Sternen bewerten.

Gelesen im Jahr 2015:

Wait for you



Avery möchte ein neues Leben anfangen, an einem kleinen College, wo niemand sie kennt, und fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden lernt sie an ihrem ersten Tag auf dem Campus auch den unverschämt charmanten Cam kennen, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt, denn er lässt fortan keine Gelegenheit mehr aus, sie um ein Date zu bitten. Doch Avery lässt sich nicht erweichen und gibt ihm einen Korb nach dem anderen. So schnell gibt Cam allerdings nicht auf ... ... 



Dieses Buch wurde mir damals empfohlen. Kurz vorher habe ich Beautiful Disaster abgebrochen, das mir von der gleichen Person ans Herz gelegt wurde. Deshalb habe ich mich zunächst noch gesträubt, Wait for you dann aber doch begonnen. Zum Glück. Es hat mir wirklich gut gefallen.
Ich würde das Buch mit 5 Sternen bewerten.

True - Wenn ich mich verliere




Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler bei ihrer ersten Begegnung erwachen, sind ebenso leidenschaftlich wie echt - und schon bald müssen die beiden sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, für den jeweils anderen aufzugeben ...




Auch dieses Buch hat mir überraschend gut gefallen. Ich habe es nach Wait for you gelesen. Es war auch eine Empfehlung einer Bekannten. Sonst wäre ich vielleicht gar nicht auf dieses Buch aufmerksam geworden.
Ich würde das Buch mit 5 Sternen bewerten.

Die Stadt der Regenfresser



Eine Stadt in der Vertikalen, 3000 Meter über dem Meeresspiegel. Ein vergessenes Volk, bedroht durch eine unheimliche, archaische Macht. Und eine kleine Truppe von Abenteurern aus der alten Welt, zu allem entschlossen. Dies ist die Geschichte des Carl Friedrich Donhauser, der sich selbst Humboldt nannte. Zusammen mit seinen Gefährten bereiste er die letzten noch nicht erforschten Orte der Erde. Er entdeckte vergessene Völker, schloss Freundschaften mit den fremdartigsten Geschöpfen, hob unvorstellbare Schätze und erlebte die haarsträubendsten Abenteuer. Viele seiner Entdeckungen und Erfindungen gehören noch heute zu unserem täglichen Leben. Warum er aber selbst in Vergessenheit geriet, das wird wohl immer ein Geheimnis bleiben.




Hier hat mich erst der Titel abgeschreckt. Regenfresser?  Das gefällt mir sicher gar nicht. Aber die Rezension auf dem Blog (leider weiß ich nicht, welcher das war) war dann so überzeugend, dass ich mir Teil 1 dieser Steampunk-Reihe doch gekauft habe. Und ich war begeistert davon. Gleich darauf habe ich mir die restlichen 4 Bücher gekauft und ebenfalls verschlungen.
Ich würde das Buch mit 5 Sternen + bewerten.

Gelesen im Jahr 2016:


Stepbrother dearest




Greta freut sich auf das letzte Jahr an der Highschool, denn ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, zieht für das Abschlussjahr von Kalifornien zu ihnen nach Boston. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt – am meisten aber stört Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen ... 




Jetzt sind wir schon im Jahr 2016 angekommen. Ich bin inzwischen richtig genervt von New Adult und überzeugt, keins mehr zu lesen. Dieses Buch wurde mir aufgedrängt, und ich hatte überhaupt keine Lust darauf. Dann habe ich mich doch breitschlagen lassen. Und siehe da, so schrecklich fand ich es gar nicht. Es hat mir ganz gut gefallen.
Ich würde das Buch ganz knapp mit 4 Sternen bewerten.


Unendlich nah




Ein Mann muss eine Frau zum Lachen bringen, muss einfühlsam sein, muss ihre Interessen teilen und auch noch teuflisch gut aussehen. Emilia Kennedy, genannt Mia, ist mit ihren 22 Jahren in genau so einen Mann verliebt. Aber warum muss das ausgerechnet ihr bester Freund sein? Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, warum muss dieser beste Freund auch noch Mitglied der aufsteigenden Newcomer Band „Swores“ sein? Emotionale Achterbahnfahrt garantiert!



Und wieder ein New Adult-Buch, das ich nur gelesen habe, weil es mir so wärmstens empfohlen wurde. Bei diesem Buch kann man wirklich sagen, dass es mich begeistert hat. Die Reihe gehört mit zu meinen liebsten. 
Ich würde das Buch mit 5 Sternen + bewerten.

Gelesen im Jahr 2017:

Under your skin


Harper Connelly führt ein vermeintlich unbeschwertes Leben in Miami. Doch sie trägt eine schmerzhafte Erinnerung an ihren Ex-Freund mit sich: Narben auf ihrem Rücken. Harper will endlich wieder im Bikini an den Strand gehen, sich frei von der Vergangenheit machen. Trent Andrews ist für seine kaschierenden Tätowierungen bekannt. Als sie ihn zum ersten Mal sieht, spürt sie sofort eine überwältigende Anziehung. Auch Trent ist übermannt von seinen Gefühlen für diese verletzliche Schönheit, die plötzlich vor ihm steht. Doch Harper fällt es schwer sich fallen zu lassen. Dann merkt sie, dass Trent nicht nur unglaublich attraktiv ist, sondern dass es da noch etwas gibt. Langsam beginnt sie, ihm zu vertrauen. Auch das Tattoo wird von Sitzung zu Sitzung schöner – ein großes Schwert in Flammen. Bis plötzlich SMS auftauchen, die nur von einem stammen können: Harpers Ex. Schafft er es ein zweites Mal ihr Leben zu erschüttern?




Auch bei diesem New Adult-Buch bin ich froh, dass ich es doch gelesen habe. Es war eine angenehme Überraschung für mich und hat mir gut gefallen. Ich habe mir danach übrigens die Fortsetzungen besorgt. Das will etwas heißen. :-)
Ich würde das Buch mit 5 Sternen bewerten.


Versehentlich verliebt


Auf dem Weg nach Berlin bleibt die Reisebuchlektorin Pippa am Stuttgarter Flughafen hängen – und das ausgerechnet über die Feiertage! In der überfüllten Wartehalle lernt sie den ebenfalls gestrandeten Lukas aus Hamburg kennen, und schon bald erwärmt sein frecher Charme ihr chronisch gebrochenes Herz. Dann passiert es: Bevor Pippa es verhindern kann, hat sie sich versehentlich verliebt. Doch wohin geht die Reise für die beiden? Heute noch? Oder erst morgen? Denn der nächste Abflug kommt bestimmt …




Dieses Buch habe ich nicht freiwillig gelesen - zumindest am Anfang nicht. Schon bald war ich für den Buchtipp dankbar. Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass es mir gefallen könnte. Das hat es aber.
Ich würde das Buch mit 5 Sternen bewerten.

Gelesen im Jahr 2018:


Die Krone von Lytar






Ein Land, das keinen Herrscher hat.
Eine Krone, die keinem König gehört.
Und eine gefährliche Prophezeiung, die das Schicksal Lytars bestimmen wird…






High Fantasy ist gar nichts für mich. Auf dieses Buch hat mich Luisa so neugierig gemacht, dass ich einfach mal damit versucht habe. Ich fand es spannend und die vom Autor ausgedachte Welt interessant, auch wenn das Buch seine Längen hatte.
Ich würde dem Buch ganz knapp 4 Sterne geben.
Meine Rezension 


*********************

Das war meine heutige Liste. Als Gegenpart könnte eine Aufgabe ja mal "10 Bücher aus deinen Lieblingsgenres, die dir überhaupt nicht gefallen haben" lauten. :-)
Welche Bücher kennt ihr davon? Entsprechen sie den Büchern, die ihr sonst auch liest? Oder macht ihr doch einen weiten Bogen um Romane dieser Art?
Wenn ihr sie gelesen habt, wie haben sie euch denn gefallen?
Lasst es mich gerne wissen.
Liebe Grüße
Tinette
P.S.: Falls ich es heute nicht mehr schaffe, zu antworten, seid nicht böse. Ich hole es auf jeden Fall nach. Am Dienstag kommen wir wieder zurück.

Schon gelesen?

5 am Freitag # 56: DIE SIEBEN WELTMEERE

Hallo, es ist Freitag. Das Wochenende klopf bereits zaghaft an. Es ist Zeit für eine neue Runde 5 am Freitag. Ich habe den heutigen Bei...