Mittwoch, 27. Dezember 2023

Diese Bücher bekamen 2023 die höchste Bewertung von mir...


 

Hallo,

ich bin schon mal am Vorbereiten meines Jahresrückblicks. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich dieses Jahr nur 4 Bücher mit der höchsten Bewertung "Tibis Lieblingsknochen", davon 1 Re-Read, ausgezeichnet habe.

Diese möchte ich heute in einer Extra-Liste zeigen. Den ausführlichen Jahresrückblick gibt es dann später...

1. Harry Potter und der Feuerkelch


Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auch seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

--> Gelesen habe ich das Buch als Re-Read im Januar und dafür 7 Tage (702 Seiten) gebraucht. Meine vollständige Rezension findet ihr hier.

2. Der Weg zum Licht



Nachdem Hercules bewiesen hat, dass er ein wahrer Held ist und seine Gottheit wiedererlangt hat, scheint alles in der Welt wieder in Ordnung zu sein. Zumindest so lange, bis Zeus Meg sagt, dass sie nicht mit Herkules zusammen sein kann, weil sie sterblich ist. Glücklicherweise hat Hera eine Lösung und bietet Meg die Möglichkeit an, einen Platz auf dem Olymp zu bekommen. Alles, was Meg tun muss, ist, eine mysteriöse Aufgabe zu erfüllen ...

--> Das nächste Buch, das von mir die höchste Bewertung bekommen hat, habe ich erst im April gelesen. Gebraucht habe ich für die 304 Seiten 3 Tage. Die Rezension findet ihr hier.

3. Die Hüter des Todes



Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen - aber diese Welt hat einen Preis.
Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.

--> Im Juli folgte dann das nächste Highlight für mich. Ich habe die 527 Seiten in 4 Tagen durchgelesen. Die Rezension dazu gibt es hier.

4. Lichtbringer



Das Empirium will Rielle dazu bringen, dass die Pforte fällt, doch ohne Audric und Ludivine übernimmt sie die Rolle der Blutkönigin, und an Coriens Seite ist Rielle nun entschlossen, jenes Monster zu werden, das die Welt in ihr zu erkennen glaubt. In der fernen Zukunft kämpft Eliana einsam und verraten um die Macht – auch gegen Corien, der nicht einmal davor zurückschreckt, eine Zeitreise zu Rielle zu unternehmen, selbst wenn er damit ihre Tochter zerstört. Doch als sich der mysteriöse Prophet endlich offenbart, ändert sich alles. Rielle und Eliana erhalten eine zweite Chance – wird sie zur Erlösung führen oder zur endgültigen Zerstörung, vor der sich nahezu jedermann in der Welt von Avitas fürchtet?

--> Wie die beiden Vorgängerbände bekam auch dieser Reihenabschluss die höchste Bewertung von mir. Für 704 Seiten habe ich im September 6 Tage gebraucht. Ich habe dazu nur ein paar Sätze geschrieben, die ihr hier findet.

Eins davon wird also mein Jahres-Highlight. Ich bin hier noch nicht ganz sicher. Spätestens zum Jahres-Rückblick habe ich es aber geklärt... Und wer weiß - vielleicht folgt ja noch ein weiteres Highlight für mich. Noch ist ja etwas Zeit... :-)

Liebe Grüße
Tinette

Kurz gebellt zu: Rosie Frost & the Falcon Queen

 Allgemeine Infos:





OriginaltitelRosie Frost & the Falcon Queen
Originalsprache: Englisch
Geschrieben von: Geri Halliwell-Horner
Übersetzt von: ///
Verlag:Philomel
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Rosie Frost
Teil: 1
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsjahr: 2023
Seiten: 479
Preis£ 7.99 (Taschenbuch)
ISBN978-0-593-69072-7





Klappentext:
Suddenly orphaned and alone, Rosie Frost is sent to the mysterious Bloodstone Island—home not only to a school for extraordinary teens, but also a sanctuary for endangered species. There, Rosie confronts a menacing deputy headmaster, a group of mean kids intent on destroying her, and shocking family secrets. She also discovers that history can come to life in ways she never could have imagined. 
When the island itself comes under threat, Rosie knows she must enter and win the Falcon Queen games in a desperate bid to save it. 
But Rosie can't do it alone. She finds that believing in herself—and her friends—is the first step to finding the power she never knew she had.



Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Geschenk
Zugangsjahr: 2023
Status: gelesen
Lesesprache: Englisch
Format: Taschenbuch
Gebraucht: 12 Tage

Kurz gebellt

Die Geschichte habe ich gemeinsam mit einer Freundin gelesen, die das Buch doppelt geschenkt bekommen und mir ein Exemplar davon abgegeben hat. Die Reihe kannte ich vorher noch nicht. Ich konnte ganz unvoreingenommen mit der Geschichte beginnen.
Der Prolog macht mich direkt neugierig, denn er handelt von Elisabeth I und ihrer Mutter Anne Boleyn. Was hat es damit auf sich? Das klärt sich im Laufe der Handlung.
Rosie, die Protagonistin, wurde auf ihrer alten Schule gemobbt. Wenn sie sich den fiesen Blicken und Kommentaren nicht mehr aussetzen konnte, schickte sie ein Ananas-Emoji an ihre Mutter. Doch diese antwortet ihr dieses Mal nicht. Stattdessen erscheint die Polizei in der Schule und teilt Rosie mit, dass ihre Mutter gestorben ist, und sie ab sofort auf die Heverbridge gehen soll.
Man merkt, dass sie mit der Situation überfordert ist. Ihre Trauer ist sehr authentisch dargestellt. Rosie war mir direkt sympathisch, und ich habe mit ihr gefühlt. Es war schön mitzuerleben, wie sie langsam Freunde und vor allem Vertrauen in sich selbst findet.
Ottilie schikaniert Rosie ständig. Sie ist eingebildet und hält sich für etwas Besseres. Da war es interessant, als sie plötzlich in Rosies Team war, um eine Challenge der Falcon Games zu bestehen. Nun mussten sie zusammenarbeiten.
Charlie ist von Anfang an ein guter Freund für Rosie. Er hilft ihr und nimmt sie so wie sie ist.
Rosie Frost & the Falcon Queen ist der Auftakt einer Kinderbuch-Reihe, aber ich war sehr positiv überrascht. Es ist eine gelungene Mischung aus Fantasy und historischen Daten. Auch Umweltschutz wird thematisiert.
Mysteriös fand ich die Sache mit dem Tod von Rosies Mutter. Irgendwie hat da nicht alles zusammengepasst, denn sie sieht ihre Mutter nicht mehr. Auch die Beerdigung findet erst mal nicht statt. Was es damit wohl auf sich hat? Ich bin gespannt, ob ich in der Fortsetzung Antworten darauf finden werde.
Englisch habe ich schon lange nicht mehr gelesen, aber ich hatte hier keine Schwierigkeiten, und habe alles gut verstanden, wahrscheinlich, weil es ein Kinderbuch ist. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen.
Das Buch endet mit einem Cliffhanger. Ich möchte die Reihe weiterlesen und bin auf weitere Abenteuer von Rosie und ihren Freunden in der Heverbridge School gespannt.



~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///



~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Teil 2 werde ich auch lesen...
Fazit: Ein schönes Kinderbuch mit einer sympathischen Protagonistin.
Bewertung


Mittwoch, 20. Dezember 2023

Meine Neuzugänge 2023... und welche ich davon gelesen habe

Hallo,

ich hatte mir ja vorgenommen, Neuzugänge zeitnah zu lesen. 1 Woche vor Jahresende gibt es schon mal einen Rückblick...


Zugänge Januar


im Januar gelesen

im Februar gelesen

Zugänge Februar

 im Februar gelesen

   im März gelesen.

Zugänge März

im März gelesen

gelesen im April

noch ungelesen

im November gelesen


Zugänge April

im April gelesen

Zugänge Mai

 im Mai gelesen

Zugänge Juni


Im Juni sind keine neuen Bücher eingezogen.

Zugänge Juli


  im Juli gelesen



  im Juli gelesen



 im August gelesen



Zugänge August

  im August gelesen


   im September gelesen



   im September gelesen



abgebrochen (November)



Zugänge September


   im September gelesen

  im September gelesen


 im Oktober gelesen

Zugänge Oktober

   im Oktober gelesen




   noch ungelesen



  im November gelesen



 lese ich aktuell



Zugänge November

  gelesen im November



Zugänge Dezember (Stand: 20.12.)



 lese ich aktuell


Fazit: Ich bin sehr zufrieden. Ich habe mich bei Neuzugängen dieses Jahr eher zurückgehalten. So sind dann auch nur Bücher eingezogen, die ich wirklich zeitnah lesen wollte. Nur drei der bisherigen Neuzugänge sind bisher noch ungelesen. Da kann ich wirklich nicht meckern. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Chosen by Death, This woven kingdom und The Godhead Complex

 H allo, ...drei Bücher parallel. Mein aktuelles Lesefutter Einst von den Göttern verflucht, kann die 24-jährige Elena die Toten sehen – ein...