Dienstag, 31. Januar 2023

Aktuell lese ich... Rose und Rebell

 Hallo,





... den Reihenauftakt der The Queen´s Council-Reihe.

Mein aktuelles Lesefutter




Wir schreiben das Jahr 1789, und Frankreich steht am Rande einer Revolution. Belle hat den Fluch der Zauberin gebrochen, das Biest in seine menschliche Gestalt zurückverwandelt und das Leben in ihr Schloss im Fürstentum Aveyon zurückgebracht. Doch in Paris lodern die Feuer des Wandels, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Rebellion vor ihrer Haustür steht.
Vor nicht allzu langer Zeit träumte Belle davon, ihr provinzielles Zuhause zu verlassen und ein Leben voller Abenteuer zu führen. Jetzt lebt sie in einem üppigen Palast, hin- und hergerissen zwischen ihrer Vergangenheit als Bürgerliche und ihrer Zukunft als Königin. Während Belle sich mit ihrer neuen Position auseinandersetzt, gibt es Menschen, die alles tun würden, um sie von der Macht fernzuhalten.


Lesefortschritt







Aktuell bin ich auf Seite 173 von 334.
<Als Belle und Philippe an diesem Abend zum Schloss zurückkehrten, sprudelten ihre Gedanken nur so über vor Ideen.> (Kapitel Sechzehn)









Warum dieses Buch?






Ich bin großer Disney-Fan, und mir war direkt klar, dass ich diese neue Reihe beginnen werde. Sie lag deshalb auch gar nicht lange auf dem SuB.











Was gibt es sonst noch zu sagen?






Die Idee, die Geschichten der Disney-Prinzessinnen vor historischer Kulisse fortzusetzen, finde ich sehr interessant. Das Buch gefällt mir bis jetzt auch gut. Die einzige Kleinigkeit, über die ich immer stolpere, ist der Name Cogsworth, der in deutschen Synchronisation ja Herr von Unruh heißt und hier den Namen aus der Originalfassung hat. Das ist ungewohnt, weil ich den Charakter nur als von Unruh kenne.








Und sonst?


Ich habe am Wochenende eine vegetarische Variante vom Shepherd´s Pie gemacht. Meine unterste Schicht bestand aus Reis, danach folgte die Veggie-Hackfleisch-Mischung mit Möhren, Erbsen, Zwiebeln und Champignons. Die oberste Schicht war wie im Original-Rezept Kartoffelpüree, die ich aber mit einer französischen Kräutermischung gewürzt habe. Ich hatte nur festkochende Kartoffeln. Also habe ich sie einfach doppelt so lange kochen lassen, damit ich sie nachher schön zerstampfen konnte.


Liebe Grüße
Tinette

Mein Erlebnis-Bericht von... Holiday on Ice - A new day

© Holiday on Ice
 

Veranstaltung: Holiday on Ice - A new day
Art der Veranstaltung: Eiskunstlauf-Show
Ort: Festhalle Frankfurt
Datum: 07.01.2023
Beginn: 16:30 Uhr
Einlass: 15:30 Uhr 


Meiner Nichte haben wir zum Geburtstag und Weihnachten Tickets für Holiday on Ice geschenkt. Vom Rückweg aus dem Urlaub in Ulm haben wir sie mitgebracht und einen Abstecher nach Frankfurt gemacht.
Wir haben uns für die 2. Vorstellung des Tages entschieden. Es war meine erste Eisshow überhaupt.
Wir saßen in Reihe 1 in Block F und hatten von dort aus eine gute Sicht auf die Eisfläche.
Die Show handelt von Aurora, die scheinbar aus einer anderen Dimension stammt, wo es keine Farben gibt. Alles sieht einheitlich weiß aus. Sie trifft auf Adam, der ihr zeigt, wie bunt die Welt sein kann. Doch die anderen aus Auroras Welt wollen sie zurückbringen.
Die Geschichte ist mit beeindruckenden Choreografien, die mal peppig und flott, mal gefühllos sind. Die Kostüme sind sehr fantasievoll. Es sind u.a. Meerestiere, Schmetterlinge, ein Pfau, aber auch elegante oder flippige Kleidung vertreten. Vom Quallenkostüm ist übrigens ein dünnes Band abgegangen. Ein Tänzer hat es dann neben die Eisfläche geworfen. Ich habe es gesehen und konnte nicht widerstehen: Ich habe mir dieses glitzernde Band am Ende als Andenken mitgenommen. Andernfalls wäre es ja weggeworfen worden.
Neben den Performances direkt auf dem Eis wird Akrobatik in der Luft gezeigt. 
Die Musik ist abwechslungsreich. Es kommen sowohl bekannte Songs als auch eigens für die Show komponierte Songs vor.
Kurz vor der Pause wird sogar eine Feuerspur gelegt. Brennendes Eis. Wirklich beeindruckend.
Leider passierte im 2. Akt etwas: Eine der Paartänzerinnen fiel unglücklich auf den Hinterkopf und musste von ihrem Tanzpartner gestützt die Eisfläche verlassen. 
Ohne Unterbrechung kam ein anderes Tanzpaar auf die Fläche und zeigte deren Performance.
Sowohl die Solis als auch die Gruppenauftritte haben uns komplett überzeugt. Die anderen Zuschauer sahen das auch so, und so gab es immer wieder Zwischenapplaus.
Wir kommen gerne wieder. Die Tickets für nächstes Jahr zum 80jährigen Jubiläum sind bereits gekauft.

Freitag, 27. Januar 2023

Kurz gebellt zu: Frozen Queen - Das Lied des Winters


 Allgemeine Infos


OriginaltitelFrozen Queen - Das Lied des Winters
Originalsprache: Deutsch
Geschrieben von: Jennifer Alice Jager
Verlag: im.press
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Märchenadaption
Erscheinungsjahr: 2021
Seiten: 244
Preis12,00 € (Taschenbuch)
ISBN978-3-551-30442-1








Klappentext:
**Ein Herz aus Eis**
Die Schneekönigin beherrscht ihr kaltes Reich mit eiserner Hand. Wer sich nicht an ihre Gebote hält, wird mit Vergessen gestraft. Auch Malin wurden all ihre Erinnerungen genommen. Ohne zu wissen, wer sie ist oder welchem Verbrechen sie sich schuldig gemacht hat, führt ihr Weg sie ausgerechnet ans Schloss der Königin. Und damit zurück zu dem Mann, der ihre Erinnerungen stahl: dem geheimnisvollen Achatkrieger. Doch obwohl er sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt, bringt etwas in seinem eiskalten Blick Malins Herz zum Schmelzen …


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Ausgeliehen
Zugangsjahr: 2023
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen18.01.2023
Beendet am24.01.2023
Gebraucht: 7 Tage

Kurz gebellt

Ich hatte mir Anfang Januar ja Prinzessin Fantaghiro, was ebenfalls von dieser Autorin geschrieben wurde, ausgeliehen, welches mir nicht gefallen hat. Ich wollte der Autorin aber noch eine Chance geben und habe es mit einer weiteren Märchenadaption versucht.
Die Schneekönigin gehört nicht zu meinen Lieblings-Märchen, aber ich habe diese Geschichte unvoreingenommen begonnen.
Aufgeteilt ist das Buch in 3 Teile mit insgesamt 20 Kapiteln und Epilog.
Der Einstieg hat mir schon mal deutlich besser als die Fantaghiro-Adaption gefallen. Die Idee, dass die Menschen ihr Gedächtnis als Strafe für Musik und Freude verlieren, finde ich sehr interessant. Ich war neugierig, was es damit auf sich hat.
Leider bin ich über einige Rechtschreib- und Grammatikfehler gestolpert, die ein flüssiges Lesen nicht ermöglicht haben. Für ein Buch, das lektoriert sein soll, fand ich sie zu häufig. Es wirkte für mich eher, als wäre der Text von einem automatischem Rechtschreibprogramm geprüft worden.
Im 2. Teil springen wir in die Vergangenheit und erfahren dadurch, wie es zum Verbot von Musik kam. Da möchte ich natürlich nicht zu viel verraten. Diesen Teil fand ich allerdings schon etwas zu lang. 
Im Gegensatz dazu ging es im letzten Teil holterdiepolter. Wir hetzen zum Showdown, in dem sich das Problem mit der Schneekönigin zu schnell löst. Das war mir zu einfach.
Insgesamt gefällt mir das Buch besser als Prinzessin Fantaghiro, aber es konnte mich auch nicht komplett überzeugen. Ein ganz nettes Buch. Wenn ich es nicht gelesen hätte, hätte ich aber auch nichts verpasst.


~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///



~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: ...
Fazit: Eine Märchenadaption mit guten Ideen, aber einer Umsetzung, die mich nicht fesseln konnte.
Bewertung

Ein paar Sätze zu... Cavaliersreise

 




Gibt es ein abschreckenderes Beispiel für junge Bildungsreisende als Sir Henry Montague? Nach Montys Cavaliersreise wird der englische Adel seine Sprösslinge bestimmt nie wieder auf den Kontinent schicken. Irgendwie ist er immer in eine Tändelei verwickelt. Oder betrunken. Oder zur falschen Zeit am falschen Ort. Nackt! Kein gutes Vorbild für seine Reisegefährten, weder für seine kleine Schwester Felicity, noch für seinen Jugendfreund Percy. Doch Monty will keinen Augenblick vergeuden, denn bald heißt es zurück zum gestrengen Herrn Vater und die Standespflichten wahrnehmen. Montys Unbesonnenheit aber bringt sie alle in unvorhergesehene Schwierigkeit und bald sind Wegelagerer und Piraten sein geringstes Problem. Nicht zuletzt seine unausgesprochene und unerfüllte Liebe zu Percy. Noch nie war das 18. Jahrhundert so geistreich, verwegen und charmant.


Die Idee finde ich sehr interessant und war deshalb sehr auf dieses Buch gespannt.
Leider kam schon auf den ersten Seiten die Ernüchterung, was am Protagonisten lag. Henry Montague, auch Monty genannt, war mir einfach nicht sympathisch. Und das wurde auch im späteren Verlauf nicht besser. Ich fand ihn unmöglich gegenüber anderen. Er zeigt keinerlei Verständnis und handelt oft kopflos.
Percy ist da das komplette Gegenteil. Er ist sehr ruhig und gelassen und setzt sich für Monty ein, was ich diesem oft nicht gegönnt habe. Ich hätte es toll gefunden, wenn Percy einen anderen jungen Mann gefunden hätte, der ihn auch wirklich verdient.
Felicity ist ein sehr modernes Mädchen für das 18. Jahrhundert. Sie möchte ihren Weg gehen, auch wenn ihr als junge Frau Steine in den Weg gelegt werden. Sie ist sehr klug und gerne mal frech.
Die Themen, die im Buch behandelt werden, sind vielschichtig. Teilweise fand ich sie aber auch zu gewollt. Vielleicht wäre es besser gewesen, sich auf 2 Themen zu konzentrieren und nicht alles Mögliche einzubauen. 
Insgesamt bin ich eher enttäuscht von dem Buch. Es wird mir nicht langfristig im Gedächtnis bleiben.



Donnerstag, 26. Januar 2023

5 Reihen zum Beginnen und 5 zum Fortführen/Beenden

 Die Aktion


findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.


Heutige Aufgabe:


*~* 10 Reihen, die du in diesem Jahr endlich starten bzw. fortsetzen möchtest *~*


Hallo,

ich weiß genau, dass ich die Reihen dann sowieso nicht lesen werde, wenn ich mir vornehme, sie unbedingt anzufangen bzw. fortzuführen. Deshalb habe ich diesen Vorsatz aufgegeben. Aber ich schaue mal nach Bänden auf dem SuB, mit denen es theoretisch möglich wäre.

Beginnen könnte ich...

1. Anne & Rilla


Rilla, die jüngste Tochter von Anne, erlebt ihre erste große Liebe. Kenneth Ford ist der umschwärmteste Junge in der Gegend – und er scheint Rillas Liebe zu erwidern. Doch auf einmal werden ganz andere Dinge wichtig: Krieg ist ausgebrochen und Rillas Bruder Jem meldet sich als Freiwilliger. Rilla übernimmt zum ersten Mal Verantwortung. Ganz alleine organisiert sie eine Rot-Kreuz-Initiative. Als schließlich auch Kenneth in den Krieg zieht, ist Rilla froh, dass sie ihm vorher noch ein wichtiges Versprechen gegeben hat.






2. Beast Changers


Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie fliehen - schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: Ihr Zwillingsbruder Anders ist ein Eiswolf. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Während Anders von nun an dazu ausgebildet wird, Feuerdrachen zu jagen, hat er in Wahrheit ein ganz anderes Ziel vor Augen: die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen zu brechen - und seine Schwester zu retten ...






3. Sandra Horvat


Hier wird gnadenlos gemordet - mitten in der Urlaubsidylle! In der kroatischen Hafenstadt Rijeka wird ein Mann ermordet aufgefunden. Für Sandra Horvat und ihr Team von der Mordkommission wirft der Fall einige Fragen auf. Dass Sandra nebenbei auch noch die skurrilen Reibereien zwischen ihren Kollegen Milic¿ und Zelenika in den Griff bekommen muss und einen neuen Kollegen anzulernen hat, macht die Sache nicht gerade einfacher. Danijel Sedlar ist ein Mann mit festen Meinungen, was zwischen den beiden für jede Menge Zündstoff sorgt. Leider ist er auch unverschämt attraktiv, sodass sie ihm nur schwer widerstehen kann ...





4. Soul Seeker


Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein und eine dunkle Gefahr von ihm ausgeht?


5. The Queen's Council 


Belle ist hin- und hergerissen zwischen zwei Welten, zu denen sie nicht wirklich gehört ...
Glücklich bis ans Ende ihrer Tage ist nur der Anfang, denn Belle übernimmt die Verantwortung, Königin zu werden, und lernt, Pflicht, Liebe und Aufopferung in Einklang zu bringen, während sie sich durch dunkle politische Intrigen - und einen Hauch von Magie - bewegt.
Wir schreiben das Jahr 1789, und Frankreich steht am Rande einer Revolution. Belle hat den Fluch der Zauberin gebrochen, das Biest in seine menschliche Gestalt zurückverwandelt und das Leben in ihr Schloss im Fürstentum Aveyon zurückgebracht. Doch in Paris lodern die Feuer des Wandels, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Rebellion vor ihrer Haustür steht.



Fortführen könnte ich...

1. Animox- Reihe



Die Saga der Tierwandler: Der Kampf der Tierreiche tobt und Simon steckt mittendrin. Kaum ist er den tödlichen Gefahren des Schlangenreichs entkommen, erwartet ihn und seine Freunde schon das nächste Abenteuer. Die Suche nach den verschollenen Stücken jener Waffe, die einst dem sagenumwobenen Anführer aller Tierreiche gehörte, führt die Tierwandler in die Stadt der Haie. In den dunklen Tiefen des Pazifiks bekommt Simon es mit finsteren Gestalten zu tun. Und mit der Frage, ob er das Richtige wagt oder die Seinen gefährdet.






bisher gelesen: 2/5 Bänden


2. Khyona




Ein Jahr ist vergangen, seitdem Kari das magische Isslar mit seinen Eisdrachen, Elfen und Vulkanen zurückgelassen hat. Doch die Sehnsucht nach dem charismatischen Andrik und die Ungewissheit darüber, wer sie ist, lassen Kari nicht los und treiben sie zurück nach Island. Doch kaum ist Kari durch das Grüne Tor nach Isslar getreten, gerät sie in einen Strudel aus Machtspielen und Intrigen.
Denn was Kari bei ihrer Ankunft nicht ahnt: Auch die Assassinin Cecily ist nach Isslar zurückgekehrt. Mit einer ganz eigenen Mission: Cecily will nicht nur den schönen, geheimnisvollen Andrik für sich gewinnen, sondern auch die Macht über Khyona an sich reißen. Und sie ist nicht die Einzige, die Unfrieden und Krieg mit sich bringt: Seit Jahren bedroht der Kampf gegen die Eisdrachen den Frieden der Stadt. Karis besondere Bindung zu diesen mächtigen Geschöpfen macht sie zu einer ganz besonderen Vermittlerin - und stellt ihre Beziehung zu Andrik auf eine schwierige Probe.

bisher gelesen: 1/2 Bänden

3. Lebe lieber übersinnlich



Sportstunden, Zickenkrieg auf der Mädchentoilette und ein eigener Spind! Evie ist glücklich, endlich das Leben eines gewöhnlichen Teenagers zu führen. Doch Normalsein kann auf die Dauer auch ziemlich ... langweilig sein.Als die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler Evies Hilfe braucht, zögert sie nicht lange - und schon überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Exfreund Reth konfrontiert sie mit niederschmetternden Enthüllungen über ihre Vergangenheit und im Feenreich bahnt sich ein Kampf an, bei dem es um niemand anders geht als - Evie selbst.



bisher gelesen: 1/3 Bänden


4. Woran-Saga



Jonnvinn bricht in die Glasmacherstadt Ganarr auf, da sie ihre dort weilende Schwester Nive in einem immer wiederkehrenden Albtraum in Todesgefahr sieht. Doch Nive ist in die Wüste aufgebrochen, um das Glasvolk zu befreien. Dies geht nur mit Woranmagie - ein gefährliches Spiel beginnt.






bisher gelesen: 2/3 Bänden


5. Emily-Trilogie


Was Emily nicht zu träumen gewagt hat, wird Wirklichkeit: Sie darf nach Shrewsbury gehen und die High-School besuchen. Allerdings muss sie dafür zwei große Opfer bringen. Zum einen gilt es, New Moon zu verlassen und bei der ungeliebten Tante Ruth zu leben. Zum anderen soll sie auf das Schreiben von ausgedachten Geschichten verzichten. Doch Emily ist schließlich eine stolze, durchsetzungsfähige Murray. Und so verliert sie ihr Ziel, eine große Schriftstellerin zu werden, in diesen drei turbulenten Schuljahren keinen Moment aus den Augen.




bisher gelesen: 1/3 Bänden


Das war meine Liste. Soul Seeker und The Queen´s Council liegen auf jeden Fall schon mal bereit. Die eine Reihe liegt schon so lange auf dem SuB, die andere habe ich mir gekauft, weil ich großer Disney-Fan bin und solche Geschichte liebe. :-)

Liebe Grüße
Tinette

Dienstag, 24. Januar 2023

Kurz gebellt zu: Die Schönste im ganzen Land

 Allgemeine Infos:



OriginaltitelFairest of all
Originalsprache: Englisch
Geschrieben von: Serena Valentino
Verlag: Carlsen
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Disney Villains
Teil: 1
Genre: Märchenadaption
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 261
Preis12,00 € (Hardcover)
ISBN978-3-5512-8020-6







Klappentext:
Das Märchen von Schneewittchen und ihrer bösen Stiefmutter ist weltbekannt. Nicht bekannt ist hingegen, warum die Königin in ihrem Wesen so böse geworden war. Immer schon gab es viele Vermutungen: weil sie die Schönheit der Stieftochter nicht ertrug. Oder weil sie eifersüchtig auf die verstorbene, erste Frau des Königs war? In diesem Märchen werden erstmals die wahren Gründe erzählt ... In einem spannenden, magischen Fantasy-Roman.


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gebraucht gekauft
Zugangsjahr: 2020
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen17.01.2023
Beendet am20.01.2023
Gebraucht: 4 Tage

Kurz gebellt

Ich bin ja großer Disney-Fan und lese u. a. auch gerne die Twisted Tale-Reihe. 
Die Geschichten der Bösewichte finde ich interessant. Weil ich aber einige negative Meinungen zu Villains gehört habe, lag dieser Reihenauftakt einige Zeit auf dem SuB.
Dieses Jahr habe ich das Buch endlich gelesen.
Mit ca. 260 Seiten ist es ja wirklich nicht lang. Hinzu kommt die doch recht große Schrift.
Bei meiner Ausgabe hat sich ein Fehler eingeschlichen: Wenn ich sie aufklappe steht dort "Die Schönste im ganzen Land - A Tale of Beauty´s Prince". Dabei handelt die Geschichte doch von der bösen Königin aus Schneewittchen. 
Die 23 Kapitel (+ Epilog) sind durchnummeriert und deuten mit ihren jeweiligen Titeln an, worum es darin geht.
Wir lernen Schneewittchens Stiefmutter kennen, als sie noch keine Königin war. Etwas schade fand ich, dass sie keinen Namen bekommen hat. So ist immer nur die Rede von der Königin, was vor allem seltsam klingt, wenn von ihr als Tochter des Spiegelmachers erzählt wird. Das liest sich dann in etwa so: "Warum sollte der König die Königin lieben und heiraten? Sie war doch nur ein einfaches Mädchen."
Mir gefällt die Idee, dass sie nicht immer böse war und Schneewittchen früher wie eine leibliche Tochter geliebt hat. Die Beschreibungen dazu waren mir aber stellenweise zu dick aufgetragen. Bei etwas weniger davon hätte nichts daran geändert, dass wir verstehen, wie sehr sie Schneewittchen mal geliebt hat.
Verona, die beste Freundin der Königin, ist ein toller Charakter. Sie spricht offen ihre Meinung aus, und ihr Gefühl trügt sie nicht. Die Szenen mit der Königin und Verona haben mir gut gefallen. Sie zeigen eine tolle Freundschaft.
Von Anfang an überhaupt nicht sympathisch waren die drei Schwestern, die Cousinen des Königs sind. Ihnen habe ich keine Sekunde über den Weg getraut. Sie rufen Schneewittchen als Kind hinterher, dass sie mit ihr in den Wald gehen und sie in Stücke schneiden, und dann meinen sie nur, dass diese sich nicht so einstellen soll. Sie würden doch nur Scherze machen.
Der Schreibstil ist sehr einfach, aber er liest sich nicht immer flüssig. Manchmal ist er irgendwie nicht rund, sondern der Text besteht aus abgehackten Sätzen.
Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen, aber meiner Meinung nach hätte man noch mehr aus der Geschichte herausholen können. Mit schöneren Formulierungen hätte mir die Geschichte sicher besser gefallen.
Im Vergleich zur Twisted Tale-Version von Jen Calonita finde ich Die Schönste im ganzen Land schwächer. Trotzdem werde ich der Reihe noch eine Chance geben. 

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///



~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: ...
Fazit: Die Geschichte der bösen Königin bietet einige interessante Aspekte, kann mich aber nicht komplett überzeugen.
Bewertung

Kurz gebellt zu: Vergessene Seelen


Allgemeine Infos:



OriginaltitelVergessene Seelen
Originalsprache: Deutsch
Geschrieben von: Frank Goldammer
Verlag: dtv
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenfortsetzung
Reihe: Max Heller ermittelt
Teil: 3
Genre: Tiere
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 382
Preis: 10,95 € (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-423-21811-5









Klappentext:
Dresden 1948: Ein heißer Sommer, drei Jahre nach Kriegsende. Die große Währungsreform stürzt das besetzte und aufgeteilte Nachkriegsdeutschland in eine Krise. Inmitten der mühsamen Wiederaufbauarbeiten bekommt es Oberkommissar Max Heller mit dem Fall eines 14-jährigen Jungen zu tun, dessen Todesursache völlig unklar ist. War es ein Unfall, Mord oder sogar Selbstmord? Heller stößt bei seinen Ermittlungen auf eine Wand des Schweigens und wird dabei mit seinem ganz persönlichen Albtraum konfrontiert − den er längst vergessen geglaubt hatte.
 
 
Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart:  Neu gekauft
Zugangsjahr: 2022
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 16.01.2023
Beendet am: 21.01.2023
Gebraucht: 6 Tage

Kurz gebellt
In diesem 3. Teil der Reihe wird ein toter Vierzehnjähriger auf einer Baustelle gefunden. War es ein Unfall oder doch Mord? Max Heller geht dieser Fall sehr nahe. Im Gegensatz dazu scheint es den Eltern des Jungen egal zu sein. Sie reagieren vollkommen gleichgültig auf den Tod ihres Sohnes. 
Über die Ermittlungen von Max hat vor allem sein Sohn Klaus etwas, der ihn bittet, sich aus der Sache rauszuhalten. Doch Max ist hartnäckig. Er möchte die Wahrheit ans Licht bringen.
Neben den Ermittlungen begleiten wir Max auch privat. So erfahren wir, dass er und seine Frau Karin seinen Sohn Erwin immer noch nicht gesehen hat, und dass die beiden eine Pflegetochter namens Anni haben.
Die Orte sind lebendig beschrieben. Ich konnte mir sehr gut vorstellen, wie Dresden zu dieser Zeit aussah. Das Buch liest sich flüssig. Es gab keine Textstelle, an der ich hängengeblieben bin.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Ich fand sie interessant und spannend und freue mich schon auf die Fortsetzung, die bereits auf dem SuB wartet.
 
~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///
 
~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Ich muss zeitnah Teil 4 lesen...
Fazit: Ein weiterer spannender Fall, der nicht nur den Protagonisten emotional mitnimmt.
Bewertung


Aktuell lese ich... Frozen Queen und Endstation

 Hallo,





... zwei Bücher.

Mein aktuelles Lesefutter






**Ein Herz aus Eis**
Die Schneekönigin beherrscht ihr kaltes Reich mit eiserner Hand. Wer sich nicht an ihre Gebote hält, wird mit Vergessen gestraft. Auch Malin wurden all ihre Erinnerungen genommen. Ohne zu wissen, wer sie ist oder welchem Verbrechen sie sich schuldig gemacht hat, führt ihr Weg sie ausgerechnet ans Schloss der Königin. Und damit zurück zu dem Mann, der ihre Erinnerungen stahl: dem geheimnisvollen Achatkrieger. Doch obwohl er sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt, bringt etwas in seinem eiskalten Blick Malins Herz zum Schmelzen …








Harry Benson leidet seit einem Autounfall unter heftigen Anfällen, die ihn aggressiv und gewalttätig werden lassen. Der Psychiater Roger Mc Pherson unterzieht Benson einer neuartigen Operation, um weitere Anfälle zu verhindern. Der Eingriff selbst verläuft erfolgreich, doch dann geschieht etwas Unvorhergesehenes: Benson flieht überraschend, und von da an ist ein Psychopath unterwegs in Los Angeles, und sein Vorhaben ist tödlich.






Lesefortschritt



Aktuell bin ich auf Seite 146 von 244.
<"Es gibt zwei Möglichkeiten", sagte er.>
Kapitel 12








Aktuell bin ich auf Seite 32 von 286.
"Hallo, Harry."
(Kapitel Die Einlieferung - 2.)






Warum dieses Buch?



Nachdem mir Fantaghiro nicht gefallen hat, hat mir eine Freundin dieses Buch ausgeliehen, damit ich es damit mal versuchen und der Autorin noch eine Chance geben soll.






Ich musste einfach noch ein 2. Buch beginnen, um etwas Abwechslung zu haben. Dabei ist mir Endstation in die Hände gefallen. Es war eine ganz spontane Entscheidung.







Was gibt es sonst noch zu sagen?




Bisher gefällt mir das Buch schon mal besser als Fantaghiro, aber es sind wieder vermehrt Flüchtigkeitsfehler vertreten, die beim Lesen stören. Und gerade habe ich einen Hänger in der Mitte. Teil 1 spielt in der Gegenwart, Teil 2 in der Vergangenheit. Es ist zwar interessant, die Hintergründe für Malins Strafe zu erfahren, aber es ist mir zu ausschweifend. Ich würde lieber mehr über die aktuelle Lage wissen.






Ich bin noch nicht weit. Harry wurde gerade erst in die Klinik geliefert. Ich bin aber schon sehr gespannt auf die weitere Handlung.








Und sonst?


Wir haben am Wochenende eigene Bosskarten für das Spiel 5-Minute-Dungeon gebastelt. Dieses Spiel kommt aktuell so oft bei uns auf den Tisch, dass die Stufe Dungeon-Master bei den 5 Bossen sich nicht mehr so ganz wie eine richtige Herausforderung anfühlt. Es hat jedenfalls großen Spaß gemacht, und wir haben sie auch schon getestet. Ich habe mir z. B. Bowser und Der Namenlose ausgesucht.


Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Meinung zu... Die rote Erzherzogin

Allgemeine Infos Originaltitel :  Die rote Erzherzogin Originalsprache : Deutsch Geschrieben von :  Friedrich Weissensteiner Verlag : Piper ...