Dienstag, 28. Februar 2023

Aktuell lese ich... Der Schwur des Drachen und Das Erbe der Auserwählten

 Hallo,





... einen Reihenabschluss und einen -auftakt.

Mein aktuelles Lesefutter





Prinzessin Shiori hat ihrer Stiefmutter Raikama auf dem Sterbebett versprochen, die magische Drachenperle ihrem rechtmäßigen Besitzer zurückzubringen - aber das ist gefährlicher als gedacht. Sie muss ins Königreich der Drachen reisen, politische Intrigen unter Menschen und Drachen bekämpfen und die mächtige Perle gegen Diebe verteidigen, die sie für ihre Zwecke missbrauchen wollen. Und auch die Perle selbst scheint einen eigenen Willen zu haben; sie steckt voller böser Energie und bedroht damit alles, wofür Shiori kämpft - Familie und Freunde, ihr eigenes Leben und ihre wahre Liebe Takkan.





Nur auf einer kleinen Insel, wo Isaac mit seinen Freunden lebt, ist scheinbar noch alles in Ordnung. Bis eines Tages ein rostiges Schiff am Ufer anlegt. Mit einem Haufen Leichen an Bord und einer Frau, die verzweifelt auf der Suche nach Isaac und seinen Freunden ist. Denn nur mit deren Hilfe ist es möglich, ein Heilmittel gegen den Brand zu entwickeln. In all den Jahren ist nicht nur das Virus mutiert, auch die Cranks haben sich verändert: Sie sind schlauer, schneller und gefährlicher als jemals zuvor ...



Lesefortschritt





Aktuell bin ich auf Seite 70 von 494.
<Wenn der Spiegel so viel Macht besaß, konnte ich ihn zu der Perle des Greifen befragen!> (Kapitel 6)






Aktuell bin ich auf Seite 71 von 348.
<Sie stand inmitten von Ruinen.> (Kapitel 4 - Die Hüterin der Ruine)


Warum dieses Buch?





Es ist der Reihenabschluss der Die sechs Kraniche-Dilogie. Ich habe mir das Buch am Wochenende extra gekauft, um diese Reihe zu beenden.






Die Auserwählten-Reihe hat mir damals sehr gut gefallen. Deshalb war ich auf dieses Spin-Off sehr gespannt.



Was gibt es sonst noch zu sagen?





Ich habe etwas gebraucht, um wieder in die Geschichte reinzufinden, aber je mehr Seiten ich lese, desto mehr Erinnerungen kommen wieder.






Der Anfang gefällt mir schon mal sehr gut. Es gibt immer mal wieder Tagebuch-Einträge von Newt, einem Lieblings-Charakter aus der ursprünglichen Reihe. Der letzte Satz von Kapitel 3 hat einige Fragen aufgeworfen. Da will ich unbedingt wissen, wie es weitergeht.






Und sonst?



Ich war am Samstag mit zwei ehemaligen Arbeitskolleginnen in Mannheim bei This is the greatest show. Es hat uns sehr gut gefallen. Auf dem Rückweg hatte ich einige Ohrwürmer.


Liebe Grüße
Tinette

Donnerstag, 23. Februar 2023

Tawny spielt: Escape Tales - The Awakening


 

Allgemeine Infos

Spieltitel: Escape Tales - The Awakening
von: Jakub Caban, Bartosz Idzikowski, Matt Dembek
Illustration/Design: Jakub Fajtanowski, Magdalena Klepacz, Paweł Niziołek
Verlag: Kosmos
EAN: 4002051693008
Kategorie: Sonstiges
Spielart: solo, kooperativ
Spielmechanismus: Deduktion 
Thema: Tochter retten
Einstufung: Erwachsene
Sprachneutral: Nein
Alter: ab 16 Jahren
Spieler: 1 - 4
Dauer: 180 - 360 Minuten

Beschreibung:
"Escape Tales – The Awakening“ basiert wie die erfolgreiche Reihe „EXIT – Das Spiel“ auf dem Prinzip von Escape Rooms. Anders als bei EXIT geht es beim Brettspiel „The Awakening“ jedoch nicht darum, das Spiel möglichst schnell zu beenden. Stattdessen wird der Fokus auf eine packende und düstere Hintergrundgeschichte gelegt: Der alleinerziehende Vater Sam muss mit ansehen, wie seine 14-jährige Tochter Lizzy ins Koma fällt. So beschließt Sam in all seiner Verzweiflung, seine Tochter mit einem unheimlichen Ritual zu retten. Die Spieler lösen Rätsel, kombinieren verschiedene Gegenstände miteinander und treffen immer wieder Entscheidungen, die die Geschichte und den Ausgang des Spiels entscheidend verändern. Sieben unterschiedliche Varianten, wie die Geschichte endet, sind möglich. Das Spiel wird von einer Webseite unterstützt.

Ziel des Spiels:
verschiedene Rätsel lösen und Entscheidungen treffen

Unsere Hausregeln(n):
keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die recht große Schachtel ist stabil. Sie bietet einen Einsatz für das Spielmaterial. Die Karten sind fest und passend zum Thema illustriert. Der Spielplan ist aus festem Karton. Die Holzscheiben sind aus Karton. Die Schriftgröße beim Story-Buch war für mich in Ordnung. Ein Mitspieler fand sie aber etwas zu klein.

Anleitung:
Die Anleitung haben mir nur überflogen und nicht genau durchgelesen. Das Spielprinzip haben wir auch so verstanden. Die Anleitung ist aber strukturiert aufgebaut, sodass bei Bedarf schnell die passende Erklärung z. B. zu einer Kartenart gefunden wird.

Spielspaß:
Ich bin schon eine ganze Weile um dieses Spiel herumgeschlichen. Wir mögen Rätselspiele und haben auch schon ein paar Exit-Spiele ausprobiert, wobei uns aber die Geschichte dahinter gefehlt hat. Hier soll es anders aus.
Und so ist es auch. Neben den Rätseln lesen wir die Geschichte von Sam, der seine Frau verloren hat und nun auch noch um das Leben seiner Tochter Lizzy bangt. Er sieht die einzige Möglichkeit, sie zu retten, in dem er ein Ritual vollzieht.
Manchmal müssen wir Entscheidungen treffen, und diese sind meistens gar nicht einfach. Dabei zeigt sich aber, dass das Spielprinzip funktioniert. Wir wählen nicht einfach eine Möglichkeit aus, sondern diskutieren darüber und fragen uns, ob wir diese Entscheidung moralisch überhaupt treffen können. Die Geschichte nimmt uns mit. Wir wollen, dass Lizzy gerettet wird.
Die Geschichte ist düster, und es verschwimmen Realität und Fantasie miteinander. Die Altersangabe wurde jedenfalls nicht umsonst auf 16 Jahre festgelegt.
Die Rätsel sind sehr gelungen. Manchmal sind sie sehr einfach und wir sind schnell auf die Lösung gekommen. Manchmal mussten wir aber auch ziemlich überlegen und vielleicht sogar abwägen, ob wir uns einen kleinen Schubs in die richtige Richtung geben lassen sollen. 
Es gibt keine Minuspunkte für falsche Antworten. Außerdem gibt es kein Zeitlimit. Es ist egal, ob wir das Spiel in 3 oder 10 Stunden durchspielen. Ein weiterer Pluspunkt.
Wir besuchen verschiedene Räume, die jeweils aus 2 Raumkarten bestehen. Diese Räume sind wiederum in 12 Quadrate unterteilt. Wir entscheiden uns, welches Quadrat wir uns näher anschauen wollen und legen eine Aktionsscheibe darauf. Dann lesen wir den entsprechenden Abschnitt im Story-Buch und erhalten je nachdem Karten oder auch mal nur einen Text. 
Die Anzahl der Aktionsscheiben ist begrenzt. Wir können weitere erhalten, wenn wir eine neue Verzweiflungskarte ziehen. Da möchte ich aber nicht mehr darüber verraten. 
Wir haben dieses Spiel an 3 Spielabenden gespielt, weil wir irgendwann nicht mehr den Kopf dazu hatten, weitere Rätsel zu lösen. Die Spielunterbrechung ist kein Problem und wird sogar auch vorgeschlagen.
Das Spiel hat uns komplett überzeugt. Es überzeugt eine atmosphärische Stimmung und ist nicht nur bloßes Rätseln. Außerdem wird kein Spielmaterial zerstört.

Zu zweit spielbar?
Ja

Wiederspielreiz:
Theoretisch ist ein mehrmaliges Spielen möglich. Im Moment ist es für uns aber uninteressant, da wir die Rätsel jetzt kennen. Vielleicht muss etwas Zeit vergehen.

Fazit:
Ein richtig tolles, atmosphärisches Spiel mit einer Geschichte, die uns mitnimmt.

Bewertung: 

10 Bücher, die das Wort BUCHKRITIK bilden

 Die Aktion


findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.


Heutige Aufgabe:


*~*  Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wort BUCHKRITIK *~*


Hallo,

dann stelle ich heute doch mal Bücher vor, an denen mich etwas gestört hat. Ich versuche Bücher auszuwählen, die ich bisher kaum oder gar nicht gezeigt habe. Dazu werde ich meine alten Lesestatistiken durchstöbern. Damals habe ich immer noch kurze Kommentare dazu geschrieben.

1. Busfahrt in den 7. Himmel




Melody, 24, ist auf dem Weg von Columbus, Ohio, wo sie die letzten 6 Jahre verbracht hat, nach Jackson, Tennessee, ihre Heimatstadt, wo ihr Verlobter Carter geduldig auf sie wartet und sie in wenigen Monaten zur Frau nehmen will. Unterwegs steigt ein unverschämter Kerl namens Jumper in den Bus und setzt sich ausgerechnet neben Melody. Der Junge mit dem komischen Namen ist aber nicht nur nervig, er ist auch sehr gutaussehend und irgendwie charmant ... Bei einem Zwischenstopp in Louisville lässt sie sich auf ein kleines Abenteuer ein, während der Weiterfahrt bringt Jumper sie fast um den Verstand und als sie sich an seinem Zielort Nashville verabschieden, ist Melody unendlich traurig und völlig durcheinander. Wie kann es sein, dass ein einziger Tag mit einem Fremden ihr Leben und ihre ganze Zukunft umkrempeln kann? Nur eins weiß sie sicher: Nichts ist mehr, wie es noch am Morgen war. 




Ich weiß gar nicht, warum ich diese Geschichte damals gelesen habe. Der Klappentext schreckt mich doch sehr ab. Es war meine Anfangszeit von Ebooks, und das gab es damals kostenlos zu lesen. Außerdem ist es sehr kurz. - Anders kann ich mir das nicht erklären. :-D
Der Klappentext verspricht jedenfalls nicht zu viel: Es war auf jeden Fall sehr kitschig. (Und glaubwürdig ist die Handlung auch nicht.)
Achtung SPOILER ---> Die Gute trennt sich von ihrem Freund, weil dieser nicht das gleiche Essen wie sie mag. Wie kann das auch sein, dass Carter keine Hot Dogs mag? Dieser Typ im Bus liebt sie dagegen. Das muss ja der Traummann sein. Und das ist auch tatsächlich der Grund, warum sich Melody von ihrem Verlobten trennt. ;´´´-D

2. Ugly






Tally kann ihren 16. Geburtstag kaum erwarten, denn dann steht die für alle vorgesehene Schönheitsoperation an. Sie wird von einer Ugly zur Pretty werden, in New Pretty Town leben und keine Sorgen mehr haben. Tallys Freundin Shay dagegen sträubt sich gegen die Operation. Sie will nicht, dass andere über sie bestimmen. Als Shay flüchtet, lernt auch Tally die hässliche Seite der Pretty-Welt kennen. Denn die Behörden stellen sie vor eine furchtbare Wahl ...










Die Idee fand ich sehr spannend. Allerdings wurde die Zukunftssprache nicht erklärt was mir damals doch einige Schwierigkeiten beim Lesen bereitet hat.

3. Crazy in love - Gefährlich schön







Wenn ein Augenblick alles verändert ... Als Dahlia und River sich küssen, steht die Welt still. Kurz nach dem leidenschaftlichen Kuss ist Dahlia jedoch verschwunden. Was River nicht weiß: Dahlia ist vergeben und möchte ihren Freund Ben auf keinen Fall verlieren. Doch zwei Jahre später passiert genau das. Dahlia fällt in ein schwarzes Loch. Monatelang ist sie wie gelähmt. Bis sie den Auftrag erhält, Fotos von einem aufstrebenden jungen Sänger zu machen. River Wilde ist inzwischen ein umschwärmter Rockstar, aber den Kuss hat er nie vergessen …









Das Buch wurde mir damals empfohlen. Folgendes habe ich dazu geschrieben: "Gibt bessere Bücher dieser Art. Habe auch nicht gemerkt, dass er Rockstar sein soll."

4. Hourglass - Die Stunde der Zeitreisenden





Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.










Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und hat sich gut lesen lassen. Allerdings fand ich, dass die Liebesgeschichte einen zu großen Anteil einnimmt. (Liebesdreieck inklusive.)


5. Kirschroter Sommer








Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?









Die Reihe habe ich 2014 gelesen. Beide Bücher haben mir gut gefallen. Allerdings war von Anfang an klar, wer der "geheime" E-Mailschreiber ist.

6. Rockstar weiblich sucht








Natalie Pearce ist DER große Stern am amerikanischen Rockstarhimmel. Teenager kreischen ihren Namen, die Männer stehen Schlange und der Sängerin steigt der Ruhm eindeutig zu Kopf. Sagt zumindest die Presse, von der Natalie langsam aber sicher die Nase voll hat. Als sie sich eine siebenmonatige Auszeit in Österreich nimmt, um dort mit ihren Freundinnen Zoey, Serena, Violet und Nell ein wenig auszuspannen, lauten die Schlagzeilen prompt, sie sei schwanger. Weit gefehlt. Nichts wünscht sich die Sängerin mehr, als einen netten jungen Mann kennenzulernen, aber da ist niemand am Horizont. Bis sie den liebevollen Nerd Ian kennenlernt und die Presse auch davon Wind bekommt…






Dieser Teil hat mir damals eigentlich gut gefallen. Ich habe geschrieben, dass die beiden ein tolles Paar sind. Und dann in Großbuchstaben: Ich hasse Zoey. --- Zoey war mir im 1. Teil noch sympathisch, aber das hat sich bei den späteren Bänden geändert.

7. Irish Nights




Cat ist bekennender Horrorfilm-Fan und es passt ihr gar nicht, als ausgerechnet aus ihrem Leben eine Seifenoper wird. Auf dem Junggesellinnenabschied einer Freundin in Dublin lernt sie Ryan kennen und glaubt zuerst einen Schauspieler, dann einen netten Kerl und schließlich einen Lügner vor sich zu haben. Doch ist er wirklich der gefeierte Nachwuchsstar oder geht ihre Phantasie mit ihr durch? Oder könnte Ryan am Ende einfach nur eins sein? Der richtige Mann für sie?












Hier habe ich geschrieben, dass sich das Buch flott lesen lässt. Es hätte ruhig etwas länger sein können. Die Handlung ist vorhersehbar.

8. Teamwechsel







Liza hasst Fußball, doch um ihre Liebe zurückzugewinnen, lässt auch sie sich für das gemischte Team aufstellen. Seltsamerweise scheint der Captain der Mannschaft als Einziger von ihrer Entscheidung begeistert zu sein. Ryan Hunters Ruf als „Player“ läuft weit über das Spielfeld hinaus, und als er Liza überredet, persönlich mit ihm zu trainieren, hat sie auf einmal nicht nur gegen heranfliegende Fußbälle zu kämpfen, sondern auch mit Schmetterlingen, die vorher noch nicht da waren.








Ich habe damals zuerst Ryan Hunter und danach Teamwechsel gelesen. Es ist genau die gleiche Geschichte wie Ryan Hunter, nur aus Lizas Sicht. Deshalb gab es für mich nichts Neues zu entdecken. Das Buch hätte ich mir damals sparen können.

9. If you stay



Eine Liebe gegen alle Regeln - Der prickelnde Auftakt der New-Adult-Serie "Beautifully Broken" von Courntey Cole
Seit dem Tod ihrer Eltern hält die 23-jährige Mila zusammen mit ihrer Schwester Madison das Familienrestaurant am Laufen und ist überzeugte Single-Frau. Das ändert sich, als sie Pax Tate kennenlernt. Pax ist auf den ersten Blick alles andere als ein Traummann: tätowiert, knallhart und mit schlechtem Benehmen. Doch ausgerechnet von ihm und seiner sexy Ausstrahlung fühlt Mila sich unwiderstehlich angezogen. Gegen jede Vernunft geht sie eine Beziehung mit ihm ein und entdeckt immer mehr Pax’ zärtliche Seite. Aber die Vergangenheit holt Mila und Pax unaufhaltbar ein. Wird die Kraft ihrer Liebe ausreichen, um zu bestehen?







Das Buch hat mir eigentlich gut gefallen.
Spoiler ---> Aber ich finde es unrealistisch, dass er ohne Probleme von den Drogen loskommt (Er war 17 Jahre abhängig, dann er schmeißt alles weg und hat kein einziges Verlangen mehr danach.)

10. Kissed by an angel





Ivy hat ihr Leben lang den Engeln vertraut und sie oft um Hilfe gebeten, wenn es ihr schlecht ging. Aber als sie und ihre große Liebe Tristan zusammen im Auto verunglücken und Tristan dabei getötet wird, verliert Ivy ihren Glauben an die Himmelswesen. Und so kann sie auch nicht spüren, dass ihr geliebter Tristan selbst nach seinem Tod bei ihr ist - als ihr persönlicher Schutzengel. Während Ivy mit ihrem Schmerz kämpft, bemüht sich Tristan verzweifelt um ihre Aufmerksamkeit. Darüber vergisst er fast seinen himmlischen Auftrag: Herauszufinden, wer ihn töten wollte. Ihn - oder vielleicht Ivy?









Die Idee fand ich sehr gut, aber die Umsetzung seltsam. Ich fand, dass das Potential nicht ausgeschöpft wurde.

Liebe Grüße
Tinette

Dienstag, 21. Februar 2023

Aktuell lese ich... Welt in Angst

 Hallo,





... einen Thriller.

Mein aktuelles Lesefutter




Der Millionär und Lebemann George Morton kommt einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur. Die Umweltorganisation NERF, die er mit großzügigen Spenden unterstützt, macht gemeinsame Sache mit skrupellosen Ökoterroristen. Ihr neuester Plan: Durch ein künstlich ausgelöstes Seebeben wollen sie ganz Kalifornien überfluten, um die Aufmerksamkeit der Welt auf die von NERF organisierte Klimakonferenz zu lenken. Morton setzt alles daran, diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten, doch die Terroristen sind ihm immer einen Schritt voraus …

Lesefortschritt




Aktuell bin ich auf Seite 13 von 603.
<In der Dunkelheit berührte er ihren Arm und sagte: "Bleib hier.">



Warum dieses Buch?




Das Buch habe ich irgendwann mal gebraucht gekauft, nachdem mir die Juruassic Park-Reihe so gut gefallen hat. Es wurde beim Leseclub neulich heftig darüber diskutiert. Ich konnte nicht mitreden und habe deshalb beschlossen, dass dieser Roman einfach mein nächster wird. Hätte ich das Buch nicht bereits gehabt, hätte ich es aber nicht extra gekauft.


Was gibt es sonst noch zu sagen?



Ich habe gerade erst damit begonnen und kann deshalb nichts dazu sagen. 



Und sonst?


Wir sind im Moment in Ostfriesland. Die Firma hat Montag/Dienstag zu. (Keine Wahl. Alle haben frei bekommen.) Ganz klar: In Köln ist Karneval. Obwohl ich in Köln aufgewachsen bin, hasse ich den Karneval, und verstecke mich gerne davor. Wir haben dann beschlossen, einen ehemaligen Schulkameraden von Fabian zu besuchen. Heute geht es zurück, und morgen ist es endlich vorbei. :-D


Liebe Grüße
Tinette

Freitag, 17. Februar 2023

Kurz gebellt zu: Feder und Flamme

 

 Allgemeine Infos


OriginaltitelFeather and flame
Originalsprache: Englisch
Geschrieben von: Livia Blackburne
Verlag: Carlsen
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenfortsetzung
Reihe: The Queen´s Council
Teil: 2
Genre: Historischer Roman
Erscheinungsjahr: 2023
Seiten: 316
Preis14,00 € (Hardcover)
ISBN978-3-551-28090-9










Klappentext:
Mulan brachte Ehre auf das Schlachtfeld. Jetzt kommt eine neue Art von Herausforderungen ...
Der Krieg ist vorbei. Jetzt ist Mulan eine berühmte Heldin und verbringt ihre Tage in ihrem Heimatdorf, wo sie eine Miliz aus weiblichen Kriegern ausbildet. Der Frieden ist willkommen, und sie weiß, dass er geschützt werden muss.
Als Shang mit einer Einladung in die Kaiserstadt eintrifft, wird Mulans relativ friedliches Leben noch einmal auf den Kopf gestellt. Der alternde Kaiser verfügt, dass Mulan seine Thronfolgerin sein soll. Diese ungeahnte Macht und Verantwortung erschreckt sie, aber wer kann dem Kaiser schon Nein sagen?
Als Mulan in die Hallen der Macht aufsteigt, wird ihr klar, dass nicht alle auf ihrer Seite stehen. Ihre Minister unterminieren sie, und die Hunnen wittern eine Schwäche auf dem Thron. Als selbst unter denjenigen, die sie für Freunde hält, Hinweise auf Verrat auftauchen, weiß Mulan nicht, wem sie vertrauen kann.


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2023
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen05.02.2023
Beendet am: 10.02.2023
Gebraucht: 6 Tage

Kurz gebellt

Mulan ist mein Lieblings-Disneyfilm. Deshalb war ich ganz besonders auf diese Umsetzung gespannt.
Das Cover mit den brennenden Federn und dem Schwert gefällt mir sehr gut. Es passt zur Geschichte.
Mulans Stärke, die im Film gezeigt wird, ist auch hier deutlich zu spüren.
Mulan fühlt sich vielleicht etwas überrumpelt, dass sie plötzlich Kaiserin werden soll, aber sie nimmt die Sache ernst und gibt ihr Bestens. Sie ist mutig und kämpft für das, was ihr wichtig ist. Auch in dieser Geschichte war sie mir sympathisch. Sie ist und bleibt einfach meine Lieblings-Disneyheldin.
Das Buch konnte mich mit einer spannenden Handlung überzeugen. Nicht alle stehen hinter Mulan. Es gibt Intrigen gegen sie. Doch zum Glück ist Mulan eine kluge Person.
Der einfache Schreibstil lässt sich flüssig lesen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich fand es noch besser als Belles Geschichte und bin sehr gespannt, welche Geschichten uns aus dieser Reihe noch erwarten werden.



~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///



~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: ...
Fazit: Mulans Geschichte punktet mit einer interessanten, spannenden Handlung.
Bewertung

Mittwoch, 15. Februar 2023

Kurz gebellt zu: Blitz bricht aus

  Allgemeine Infos


OriginaltitelThe black stallion revolts
Originalsprache: Englisch
Geschrieben von: Walter Farley
Verlag: Franz Schneider Verlag
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenfortsetzung
Reihe: Blitz
Teil: 5
Genre: Tierroman
Erscheinungsjahr: 1993
Seiten: 215
Preis/// (gebraucht gekauft) - neu nicht mehr zu kaufen
ISBNgibt es neu nicht mehr zu kaufen










Klappentext:
Nach einem dramatischen Unfall verliert Alec das Gedächtnis. Ein Ranchbesitzer nimmt den umherirrenden Jungen auf. Alec wird Cowboy und arbeitet auf der Ranch als Bewacher einer großen Stutenherde. Erst als eines Tages ein schriller, fremdartiger Schrei die Stille der Steppe zerreißt, tauchen die Bilder der Vergangenheit wieder vor Alec auf. Plötzlich weiß er: das war der Ruf eines wilden Hengstes...


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gebraucht gekauft
Zugangsjahr: 2023
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen06.02.2023
Beendet am11.02.2023
Gebraucht: 6 Tage

Kurz gebellt
Blitz zeigt sich sehr aggressiv gegenüber anderen Hengsten. Eines Tages bricht er aus, bereit seinen Sohn Vulkan zu töten. Die beiden kämpfenden Pferde werden rechtzeitig getrennt. Alec findet daraufhin aber, dass Blitz seine Freiheit vermisst und möchte ihn eine Zeitlang auf eine entfernte Ranch bringen, wo der Hengst viel mehr Platz haben wird. Doch auf dem Hinflug gibt es Probleme, und das Flugzeug stürzt ab.
In dieser Fortsetzung werden Alec und Blitz voneinander getrennt. Alec kommt bei einem Ranchbesitzer unter. Es wird allerdings auch ein jugendlicher Straftäter gesucht, dessen Beschreibung sehr gut auf Alec passt. Dieser hat Angst, dass er der Gesuchte ist und ins Gefängnis muss.
Die Geschichte liest sich flüssig. Wir begleiten Alec, der sich fortan McGregor nennt, und hoffen, dass er sein Gedächtnis bald wieder zurückerlangt. Henry spielt in dieser Geschichte kaum eine Rolle. Dafür lernen wir neue Charaktere kennen.
Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen. Es ist eine ideale Geschichte für zwischendurch. Die Vorgängerbände sollte man natürlich vorher gelesen haben.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///



~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Soll ich mir bald Teil 6 kaufen?
Fazit: Eine nette Pferdegeschichte, die die Freundschaft zwischen Alec und Blitz sehr schön zeigt.
Bewertung



Schon gelesen?

Mein Erlebnis-Bericht zu... Sister Act in Ludwigshafen

  Veranstaltung: Sister Act Art der Veranstaltung: Musical Ort: Theater im Pfalzbau Ludwigshafen Besuch 1: Datum: 13.04.2024 (Premiere) Begi...