Dienstag, 17. Mai 2022

Aktuell lese ich... All these broken strings

 Hallo,





... ein Geburtstagsgeschenk.

Mein aktuelles Lesefutter







Seit dem Tod ihres Großvaters verbindet die einst leidenschaftliche Songwriterin MacKenzie mit der Musik nichts als Schmerz. Einzig sein Vermächtnis, das Camp Melody, spendet ihr Trost. Als sie jedoch erfährt, dass das Ferienlager für Musikbegabte inmitten der Natur Montanas nicht mehr genug Gewinn einbringt, will sie es um jeden Preis retten. Wäre der Schlüssel dazu nicht ausgerechnet Vincent Kennedy, ihr ehemaliger Mitcamper mit den stechend blauen Augen – der Mann, der damals mit ihrem gemeinsam geschriebenen Song über Nacht zum Star wurde …


Lesefortschritt





Aktuell bin ich auf Seite 7 von 349. <Mein Grandpa sagte immer: "Leben heißt nicht, warten, bis der Sturm vorüberzieht, sondern lernen, im Regen zu tanzen."> (Prolog)



Warum dieses Buch?



Mein Neffe hat es mir zum Geburtstag geschenkt, also war mir klar, dass es mein nächstes Buch werden wird. :-)


Was gibt es sonst noch zu sagen?




Ich fange heute erst damit an und kann deshalb noch überhaupt nichts dazu sagen.


Sonstiges

Ich finde es erstaunlich, wie schnell Gerüchte in die Welt gesetzt werden, ohne mit den betreffenden Personen zu reden. Am Freitag hat mich mein Zwillingsbruder von der Arbeit abgeholt, weil wir etwas zusammen unternehmen wollte. Eine Person, die das beobachtet hat, wusste nur, dass es nicht mein Mann war, also musste es logischerweise mein Lover sein. Nein, eine andere Möglichkeit gibt es da ja nicht. Der Flurfunk war sehr zuverlässig. Gestern wussten schon alle. Ich habe es dann aufgeklärt und bin gespannt, ob da eine Entschuldigung von der Person, die das Gerücht in die Welt gesetzt hat, kommt. :-D

Liebe Grüße
Tinette

Donnerstag, 12. Mai 2022

Lieblings-Buchreihen mit mindestens 4 Teilen

 Die Aktion


findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.


Heutige Aufgabe:


*~* Zeige uns 10 deiner Lieblingsreihen mit mehr als 3 Bänden *~*


Hallo,

ich habe versucht, nicht meine üblichen Verdächtigen zu nennen, aber das ist gar nicht so einfach. Die am häufigsten vorgestellten Bücher sind einfach Lieblingsbücher. Deshalb sind keine Überraschungen dabei. Es bringt ja nichts auf Teufel komm raus einfach irgendwelche Buchreihe zu zeigen, die ich bisher noch nicht vorgestellt habe, wenn es nicht meine Lieblings-Reihen sind.

1. Insel-Reihe (4 Teile)




«Das Haus des Leuchtturmwärters, eine Oase der Ruhe und des Friedens»

So preist der Makler das verwunschene Backsteinhäuschen in den Dünen an. Und Ruhe ist genau das, wovon Jannike träumt. Nach einem handfesten Skandal will die Fernsehmoderatorin nur noch noch weg aus Köln - und von ihrem Ex Clemens. Kurzerhand kauft sie das Haus, mit dem Plan, auf der idyllischen Nordseeinsel ein kleines Hotel zu eröffnen. Das Häuschen erweist sich allerdings als renovierungsbedürftig, und von den Insulanern wird Jannike skeptisch beäugt: Wie lang wird die Frau vom Festland wohl durchhalten? Als dann auch noch Clemens mit dem gesamten Filmteam bei ihr vor der Tür steht, droht ihr Traum zu platzen, bevor er überhaupt begonnen hat...

Die Reihe fand ich ideal zum Abschalten. Jannike und Mattheusz sind ein tolles, authentisches Paar. Ich habe die beiden sehr gerne über 4 Teile lang begleitet.

2. Chroniken der Weltensucher (5 Teile)





Eine Stadt in der Vertikalen, 3000 Meter über dem Meeresspiegel.
Ein vergessenes Volk, bedroht durch eine unheimliche, archaische Macht.
Und eine kleine Truppe von Abenteurern aus der alten Welt, zu allem entschlossen.
Dies ist die Geschichte des Carl Friedrich Donhauser, der sich selbst Humboldt nannte. Zusammen mit seinen Gefährten bereiste er die letzten noch nicht erforschten Orte der Erde. Er entdeckte vergessene Völker, schloss Freundschaften mit den fremdartigsten Geschöpfen, hob unvorstellbare Schätze und erlebte die haarsträubendsten Abenteuer. Viele seiner Entdeckungen und Erfindungen gehören noch heute zu unserem täglichen Leben. Warum er aber selbst in Vergessenheit geriet, das wird wohl immer ein Geheimnis bleiben.

Der Titel von Teil 1 hat mich eigentlich abgeschreckt. Regenfresser? Das klingt für mich nach einer merkwürdigen Geschichte. Doch dann habe ich eine Rezension dazu auf einem anderen Blog gelesen, und die hat mich überzeugt. Zum Glück. Die gesamte Reihe hat mich begeistert.

3. Laurie Moran (7 Teile)






Vor den Augen ihres kleinen Sohnes wird Lauries Ehemann ermordet. Seitdem lebt sie in ständiger Angst. Immerhin lockt beruflich ein großer neuer Auftrag: Laurie soll eine TV-Serie über ungelöste Verbrechen produzieren. Sie taucht tief in einen spektakulären Mordfall aus der Vergangenheit ein. Doch auch im Hier und Jetzt droht ihr und ihrem Sohn mörderische Gefahr.

Es wäre irgendwie falsch, wenn ich diese Reihe nicht vorstellen würde, auch wenn ich die Bücher schon 1000x gezeigt habe. Es ist einfach eine meiner Lieblingsreihen. :-)

4. Heather Wells (5 Teile, allerdings bisher nur 4 gelesen)

 


Mord, Romantik und Schokoriegel: eine Amateur-Detektivin zum Verlieben! Keine Frage: Wenn der Mann ihrer Träume zwischen einer grazilen Gehirnchirurgin und einem rundum niedlichen Ex-Teenidol mit Hausmeisterposten wählen kann - dann bleibt der rundlichen Hausmeisterin nur das eine: ein Schokoriegel. Frohgemut entschließt sich Heather Wells daher, den ziemlich scharfen, aber romantisch anscheinend unterentwickelten Privatdetektiv Cooper Cartwright nur aus der Ferne anzuhimmeln. Das ändert sich abrupt, als ausgerechnet eine Studentin aus Heathers Haus tot im Fahrstuhlschacht aufgefunden wird. Heathers unerschrockene Mörderjagd scheint nämlich Coopers Interesse zu wecken, allerdings nur um sie mit aller Kraft am Ermitteln zu hindern ...

Okay, die Bücher sind schon ziemlich überdreht, aber sie haben mich sehr gut unterhalten. Es gab so einige lustige Szenen. Ich habe gerne darüber hinweggesehen, dass sie nicht allzu realistisch sind. Beim Stöbern habe ich entdeckt, dass es 5 Teile gibt. Ich dachte, die Reihe wäre nach Teil 4 abgeschlossen. Teil 5 reizt mich im Moment sehr. Ich hätte Lust auf eine locker-leichte Geschichte. :-)

5. Colours of Life (6 Teile)




»Ich habe Halluzinationen«, beichtet Lina ihrer besten Freundin. »Ich sehe manchmal schwarzen Nebel.« Lina hat sich vor kurzem gemeinsam mit Angie an der Universität Trier für Psychologie eingeschrieben – gegen den ausdrücklichen Wunsch ihrer Familie, die Berlin oder Leicester als Studienort vorzogen. Bald begreift sie, dass es nicht bei schwarzem Nebel bleibt – immer häufiger sieht sie die Gefühle der anderen Menschen! Die äußerst nützliche Gabe bringt die Freundinnen bald in erste Schwierigkeiten. Als Lina begreift, warum sie besser nicht nach Trier gekommen wäre, ist es vielleicht zu spät … und da ist dann noch Leo … Spannende und lebendige Paranormal Romance, die vor der historischen Kulisse Deutschlands ältester Stadt spielt.

Ich war schon einige Male in Trier. Deshalb fand ich sehr interessant, eine Reihe zu lesen, die in dieser Stadt spielt. Gestartet habe ich 2014 mit dieser Reihe und fand sie fantasievoll. Sie hat mir sehr gut gefallen.

6. From Manhattan in love (6 Teile)







Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der beste Freund ihres Bruders der Einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat Paige vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt - und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: die perfekte Liebesgeschichte …

Es ist von Anfang an klar, wie die einzelnen Bücher ausgehen. Das stört mich aber nicht. Es sind einfach Wohlfühlbücher, ideal für zwischendurch.

7. Kaspary & Wenniger ermitteln (4 Teile)





Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird ...



8. Land of stories (6 Teile)







Als Alex und ihr Zwillingsbruder Conner ein altes Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen, ahnen sie nicht, dass der dicke Schmöker ein Portal in ein magisches Reich ist. Sie geraten in eine Welt, in der es nicht nur gute Feen und verwunschene Prinzen gibt, sondern auch ein böses Wolfsrudel und eine noch viel bösere Königin. Doch ganz so einfach ist die Sache mit Gut und Böse leider nicht. Denn in all den Jahren nach dem Happy End haben die Märchenwesen einige Marotten entwickelt, was die Zwillinge in so manche verzwickte Lage bringt. Außerdem haben sie nicht den blassesten Schimmer, wie sie wieder nach Hause finden sollen. In einem geheimnisvollen Tagebuch steht die Lösung – doch hinter dem ist auch die böse Königin her …

Die Reihe konnte mich mit der fantasievollen Verflechtung verschiedener Märchen und Buchklassiker überzeugen. Ich habe die Zwillinge gerne bei ihren Abenteuern begleitet. Die Verbindung zwischen den beiden kann ich gut nachvollziehen, weil ich ja selbst einen Zwillingsbruder habe.

9. Operation Nautilus (12 Teile)








England 1913. Fast hätte Mike die Winterferien im Internat verbringen müssen. Doch dann lädt der Vater seines Mitbewohners ihn und seine Freunde spontan ein, eine Schiffsreise mit ihm zu unternehmen. Als Mike auf dem Weg zum Hafen gekidnappt werden soll, stellt sich heraus, dass ihm sein verstorbener Vater eine geheime Insel in der Karibik vererbt hat. Und dort wartet ein Schatz! Aber genau darauf haben es auch seine Entführer abgesehen. Nun ist es an Mike und seinen Freunden, die Insel zuerst zu finden. Doch was hat es mit diesem geheimen Schatz wirklich auf sich? 


Okay, es gibt einen Hauptgrund, warum die Reihe zu meinen Lieblingsreihen gehört: Astaroth. :-D Er ist ab Teil 2 dabei und ist sofort zu meiner Lieblingsfigur geworden. Die Geschichten an sich haben mich aber auch mit spannenden Szenen überzeugt. Auch wenn es eine Kinderbuch-Reihe ist... Mir gefällt sie sehr gut. :-) 

10. Anne-Reihe (7 Teile)

 (Doppelband mit Teil 1 und 2)







Was sollen die Cuthberts nur mit der quirligen Anne anstellen? Der lebenslustige Rotschopf stellt ihr sonst so beschauliches Leben ordentlich auf den Kopf. Dank ihres hitzigen Temperaments stolpert Anne von einer Katastrophe in die nächste! Aber zum Glück schafft sie es, auch die unmöglichsten Situationen irgendwie zu meistern…

Anne ist verträumt, hat eine große Fantasie und ebenso viel Temperament. Ich mag sie. :-) Jedes Mal, wenn ich ein Buch aus dieser Reihe gelesen habe, habe ich mich direkt wohlgefühlt. Es war immer wieder schön, nach Avonlea zu reisen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hätte Shopaholic nur 5 Teile, hätte ich diese Reihe genannt, denn bis dahin fand ich sie klasse, auch wenn Teil 5 schon geschwächelt hat. Teil 6 fand ich schrecklich. Teil 7 war eine einzige Katastrophe. Teil 8 werde ich mir nicht mehr antun.

Liebe Grüße
Tinette




Schon gelesen?

Aktuell lese ich... All these broken strings

  Hallo, ... ein Geburtstagsgeschenk. Mein aktuelles Lesefutter Seit dem Tod ihres Großvaters verbindet die einst leidenschaftliche Songwrit...