Freitag, 30. November 2018

Tibi blickt zurück... auf den November 2018






~***~November 2018~***~


 

Mein SuB und ich

SuB-Stand zum 01.11.2018: 390 Printbücher, 0 Hörbücher und 104 Ebooks = 494 Bücher gesamt

~Zugeschnappt ~
*Die Zugänge zu meinem SuB*
Neuen Büchern kann ich kaum widerstehen.
Ich liebe es einfach, sie shoppen zu gehen.

1. Fayra – Das Herz der Phönixtochter
2. Zweiunddieselbe
3. Ein Tag ohne Zufall
4. Die sieben Schwestern
5. 24 Geschichten bis Weihnachten
6. Wie Eulen in der Nacht
7. Eiswelt
8. Thalamus
9. Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder
Mehr Infos findet ihr wie immer bei Zugeschnappt.

~Verschlungen oder doch nur geschnüffelt? ~
*Die Abgänge von meinem SuB*

Gelesen oder gehört:
1. Das Schiff der tausend Träume
2. Bitterschokolade
3. Mit der Liebe einer Löwin
4. Die Anarchie der Buchstaben
5. Wolfsgarten
6. Eiswelt
7. Thalamus
Mein Gebell zu diesen Büchern findet ihr hier.

Abgebrochen:
1. Wie Eulen in der Nacht

Ungelesen aussortiert:
1. Ein Mann zum Anfassen
2. Ein Millionär zum Entlieben
3. Einen Plan fürs Leben
4. Entscheidung aus Liebe
5. Heartbeat
6. Liebe im Abseits
7. Liebe und andere Fettnäpfchen
8. Mit Herz und scharfen Kurven
9. Operation Heartbreaker
10. Liebeszauber und andere Katastrophen
11. Filmstars küssen besser
12. Küsse im Rampenlicht
13. Küsse niemals einen Filmstar

SuB-Stand zum 30.11.2018: 391 Printbücher, 0 Hörbücher und  90 Ebooks = 481 Bücher gesamt
Veränderung:  - 13 Bücher

~Mit in den nächsten Monat nehme ich~
Manchmal schaffe ich ein Buch nicht bis zum Monatsende.
Das ist gar kein Problem. Das lösen wir behände.
Ich nehme es mit in den nächsten Monat, ja.
Dann lese ich es fertig. Das ist doch klar.

* Der kleine Weihnachtsmann
* Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder



Nochmal…~Meine Re-Reads diesen Monat~
Wenn mir ein Buch besonders gut gefällt,
hat sich schon mal die Frage gestellt.
Lese ich es wieder? Noch einmal?
Oder nehme ich nur Bücher vom SuB im Saal?

~Der kleine Weihnachtsmann (begonnen)~

Neu auf meiner Wunschliste gelandet

Entdecke ich irgendwo ein interessantes Buch,
notiere ich den Titel, notfalls auf ´nem Taschentuch.

1) 111 Gründe, die Kölner Haie zu lieben
2) Das Adoptivzimmer
3) Die silberne Königin
4) Der Weihnachtosaurus

Meine Reihen und ich

Reihen habe ich mehr als genug.
Die reichen vom Heck bis zum Bug.
Doch gab es auch Fortschritte?
Oder schreien die Reihen: „Lies uns bitte!“?

Begonnene Reihen:
# Achim & Karl (aus Versehen mit Teil 3 begonnen)

Fortgeführte Reihen:
# keine

Beendete Reihen:
# keine

Abgebrochene Reihen:
# keine

Aussortierte Reihen:
# keine



Mein Highlight im Monat November

Dürfte ich pro Monat einen Preis an das beste Buch vergeben,
würde ich das bei dem nachfolgenden Werk erstreben:



Besonders beliebt im November

Ich lese querbeet, unterschiedliche Bücher wie Nacht und Tag.
Doch manchmal ist da ein Genre, Verlag oder Autor vertreten stark.
Auch das notiere ich mir gern
und markiere das Merkmal mit einem Stern.

~Autor/in~
Keine Autorin/keinen Autoren mehrfach gelesen

~Verlag~
# Fischer (3x)

~Format~
# Taschenbuch (5x)

~Genre~
# Jugendbuch ohne Fantasy (2x)



Noch mehr Statistik

Ich gebe es zu: Ich liebe Statistiken sehr.
Ich mag sie genauso wie das Meer.
Tut mir leid, ihr kommt nicht drumherum.
Eine Statistik folgt ohne viel Gesumm.

Gelesene Seiten: 2904
Ø Seiten pro Buch: 415
Ø Lesedauer in Tagen: 14
Anzahl verfasster Rezis: 7
Dünnstes Buch: Die Anarchie der Buchstaben mit 150 Seiten
Dickstes Buch: Eiswelt mit 651 Seiten


Aktionen


Aktionen, ja, da bin ich gerne dabei.
Das macht Spaß wie der Frühling im Mai.
Ein paar Aktionen mache ich dabei ausschließlich für mich.
Doch vielleicht interessiert der aktuelle Stand trotzdem dich.

Mission: Durchmarsch
# keine

Lies den SuB-Oldie
Keinen SuB-Oldie gelesen


5+5-Challenge
Gelesen:
5/5 Ebooks + 1/5 Printbüchern

Must reads 2018
Gelesen: 2/10 Büchern

Ich finde, ich habe diesen Monat furchtbar lange für ein Buch gebraucht, im Durchschnitt 2 Wochen! Dafür habe ich nicht ganz so viele Neuzugänge. Weil ich einige Bücher aussortiert habe, ist mein SuB sogar geschrumpft. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Kurz gebellt zu: Eiswelt


Allgemeine Infos:



OriginaltitelEarly rised
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Jasper Fforde
Verlag: Heyne
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe:///
Teil: ///
Genre:Mischung aus Dystopie und Fantasy
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 651
Preis: 14,99 €
ISBN: 978-3-453-31969-1





Klappentext:

In einer Welt, die der unseren gar nicht so unähnlich ist, hat die Eiszeit nie aufgehört. Jedes Jahr versinkt während der Wintermonate alles in Eis, Schnee und Dunkelheit. Selbst die Menschen ziehen sich zurück und halten Winterschlaf – außer die Winterkonsuln. Sie wachen über den Schlaf der Menschen, denn draußen in der Dunkelheit treiben heulende Bestien ihr Unwesen. Hier tritt der junge Charlie seine erste Arbeitsstelle an, und sie entwickelt sich schon bald zu einem Albtraum. Denn wenn Charlie diesen Winter überleben will, muss er wach bleiben. Um jeden Preis …


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2018
Status: Gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 14.11.2018
Beendet am: 29.11.2018
Gebraucht: 16 Tage

Kurz gebellt
Das Cover mit dem gesplitterten Eis ist mir sofort ins Auge gestochen. Die Idee einer Parallelwelt, in der es noch heute eine Eiszeit gibt, finde ich sehr faszinierend. Der Autor hat sich wirklich Gedanken gemacht und eine interessante Welt entworfen. Seine Ideen haben mir wirklich gut gefallen.
Der Einstieg ist mir zunächst etwas schwer gefallen, weil mich die „Geister“ etwas irritiert haben. Doch dann hat mich die Geschichte mit der spannenden und wendungsreichen Handlung gefangen genommen. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet, auch wenn ich manchmal bei den vielen Namen durcheinander geraten bin.
Das Buch hat sich nicht ganz so flüssig lesen lassen, was an den zahlreichen Fußnoten gelegen hat, die mich aus dem Lesefluss gebracht haben. Der Schreibstil des Autors hat mir aber ansonsten gefallen. Es kommen zwar einige Fachbegriffe und Fremdwörter vor, aber das hat auch Authentizität in diese erwachte Welt gebracht.
Ich fand das Buch nicht vorhersehbar, sondern war bei der Auflösung überrascht.

Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Interessant…
Fazit: Ein spannendes Buch mit einer interessanten Idee und überraschenden Wendungen.
Bewertung


Zugeschnappt im November


Hallo,

es ist wieder Zeit für ZUGESCHNAPPT!
Konnte ich im November dem Bücherkauf widerstehen? Nein, aber es sind bei weitem nicht so viele wie noch im Oktober. :-)

Das sind meine Neuzugänge:

1. Wie Eulen in der Nacht


Jeder träumt von einem Wunder, aber nicht jeder ist bereit dafür.

Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.
Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte.

*Das Buch habe ich in der Vorschau auf einem anderen Blog gesehen. Es hat mich sofort neugierig gemacht, und ich musste es haben.*

2. 24 Geschichten bis Weihnachten


Der neue Geschichten-Adventskalender
Dieser Adventskalender verkürzt ganz ohne Schokolade die Wartezeit bis Weihnachten. 24 namhafte Autoren erzählen 24 bezaubernde Adventsgeschichten - mal lustig, mal nachdenklich, mal besinnlich, mal humorvoll. Dazu hat Franziska Harvey 24 hinreißende doppelseitige Illustrationen und 24 Vignetten gezeichnet. Jede Geschichte versteckt sich zwischen verschlossenen Doppelseiten, die ab dem 1. Dezember bis zum Heiligabend täglich an der Perforation aufgetrennt werden. So vergeht die Zeit bis Heiligabend wie im Flug!

*Das Buch habe ich beim Weihnachtswichteln geschenkt bekommen.*

3. Der rätselhafte Adventskalender



In der Weihnachtszeit verbringen die Zwillinge Marthe und Linus ihre Nachmittage gern bei Nachbarin und Ersatzoma Johanna. Denn Johanna macht nicht nur die leckersten Dampfnudeln der Stadt, sie ist auch die beste Geschichtenerzählerin weit und breit. Am liebsten erzählt Johanna eine von ihren berühmt-berüchtigten Rätselgeschichten. Dann heißt es: Ohren gespitzt und aufgepasst! Denn in Johannas Geschichten geht es selten mit rechten Dingen zu. Nur wer gut aufgepasst hat, kann die Rätselfrage am Ende einer jeden Geschichte lösen.

*Auch das war ein Geschenk, dieses Mal von meinem Freund. Er wollte mich damit ein wenig ärgern, nachdem er mein Wichtelgeschenk gesehen hat. Ist ihm leider nicht gelungen. ;-)*

4. Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder





Laura hasst Weihnachten! Eigentlich wollte sie in ihrem ruhigen Häuschen auf dem Land nur dem Glitzer und Trubel der Adventszeit entfliehen. Und jetzt hat sie sich plötzlich verliebt, in Lizzy, die kleine West Highland Terrier Hündin, in eine vollkommen chaotische Familie und, wenn sie ehrlich ist, auch in Justus, den Sohn ihres Chefs. Laura ist völlig überfordert und sieht nur eine Lösung: Sie muss so schnell wie möglich weg und auf keinen Fall zurückblicken …

*Ich hatte mal wieder Lust auf ein weihnachtliches Buch. Dieses Buch habe ich durch Zufall gekauft und musste es gleich beginnen.*

5. Eiswelt



In einer Welt, die der unseren gar nicht so unähnlich ist, hat die Eiszeit nie aufgehört. Jedes Jahr versinkt während der Wintermonate alles in Eis, Schnee und Dunkelheit. Selbst die Menschen ziehen sich zurück und halten Winterschlaf – außer die Winterkonsuln. Sie wachen über den Schlaf der Menschen, denn draußen in der Dunkelheit treiben heulende Bestien ihr Unwesen. Hier tritt der junge Charlie seine erste Arbeitsstelle an, und sie entwickelt sich schon bald zu einem Albtraum. Denn wenn Charlie diesen Winter überleben will, muss er wach bleiben. Um jeden Preis …

*Das Buch habe ich durch Zufall entdeckt und es mir gleich vorbestellt.*

6. Die sieben Schwestern


„Atlantis“ ist der Name des herrschaftlichen Anwesens am Genfer See, in dem Maia d’Aplièse und ihre Schwestern aufgewachsen sind. Sie alle wurden von ihrem geliebten Vater adoptiert, als sie noch sehr klein waren, und kennen ihre wahren Wurzeln nicht. Als er überraschend stirbt, hinterlässt er jeder seiner Töchter einen Hinweis auf ihre Vergangenheit – und Maia fasst zum ersten Mal den Mut, das Rätsel zu lösen, an dem sie nie zu rühren wagte. Ihre Reise führt sie zu einer alten Villa in Rio de Janeiro, wo sie auf die Spuren von Izabela Bonifacio stößt, einer schönen jungen Frau aus den besten Kreisen der Stadt, die in den 1920er Jahren dort gelebt hat. Maia taucht ein in Izabelas faszinierende Lebensgeschichte – und fängt an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...

*Das Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste. Es gibt ja inzwischen schon einige Bände von dieser Reihe. Damit ich hinterherkomme, habe ich mir endlich Teil 1 geholt.*

7. Zweiunddieselbe


Ich bin alles, was möglich ist

Körperlich unversehrt, aber ohne Erinnerung erwacht Jenna aus dem Koma. Verzweifelt versucht sie herauszufinden, wer sie einmal war. Denn der Mensch, als den ihre Eltern sie beschreiben, bleibt ihr fremd. Die Wahrheit, der sie schließlich Stück für Stück auf die Spur kommt, ist ungeheuerlich: Jenna hatte einen furchtbaren Unfall – und ihre Eltern haben alles medizinisch Mögliche getan, um sie am Leben zu erhalten. Doch ist sie wirklich noch dieselbe?

*Das Buch habe ich als Mängelexemplar erhaschen können. Es stand schon einige Zeit auf meiner Wunschliste.*

8. Ein Tag ohne Zufall


Im Augenblick ist alles möglich

Destiny wird von ihren Eltern von einem Internat ins nächste verfrachtet, seit sie sieben ist. Sie lässt niemanden an sich heran, denn Freundschaften schließen hat keinen Zweck, wenn man ohnehin bald wieder gehen muss. Doch dann ist da plötzlich dieser perfekte Tag, an dem sich die Zufälle überschlagen – oder sollte es Schicksal sein? Jedenfalls steht da auf einmal zufällig diese blassrosa Luxuslimousine mit hochgeklapptem Lederverdeck und laufendem Motor, und zufällig finden sich drei Mitschüler, die aus den unterschiedlichsten Gründen nichts gegen eine Spritztour haben … So beginnt ein spontaner Roadtrip voller sonderbarer Begegnungen, an dessen Ende Destiny ihren Schutzschild fallen lassen kann. Und plötzlich weiß sie, dass die Wahrheit ganz anders aussieht, als sie immer dachte.

*Auch das Buch habe ich als Mängelexemplar ergattert. Ich habe es durch Zufall entdeckt und einfach mitgenommen.*

9. Fayra


Das Erbe der Phönixdrachen

Die 12-jährige Anna-Fee hat mit ihren Eltern vor Kurzem eine schicke Wohnung in einem alten Herrenhaus bezogen. Im verwunschenen Garten des Anwesens begegnet sie nach einer Sturmnacht einem rätselhaften Mädchen. Fayra wurde von einem durchtriebenen Jäger aus einer Parallelwelt hierher gelockt, denn als Tochter eines von Phönixdrachen abstammenden Königs besitzt sie begehrte magische Kräfte. In einem Wettlauf gegen die Zeit suchen die Mädchen nach einem Feuertor, das Fayra wieder nach Hause und in Sicherheit bringt …

*Das Buch habe ich mir neu gekauft. Mir gefällt das Cover, und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Ich mag die Bücher von Nina Blazon.*

Und das waren meine Neuzugänge. Ich bin im einstelligen Bereich geblieben. Applaus bitte! ;-)
Kennt ihr eins der Bücher? Würde euch eins neugierig machen? Oder sagt euch ein Buch überhaupt nicht zu?
Lasst es mich gerne wissen.
Liebe Grüße
Tinette

Gebellt im November


Hallo,

auch im November habe ich meine ungefragte Meinung kundgetan. :-)
Wie immer findet ihr hier einen Überblick sämtlicher Rezensionen des Monats.

Liebe Grüße
Tinette


5 am Freitag #36: Großstadt


Hallo,

das heutige Thema hat sich Luisa ausgesucht.

Es lautet:

GROßSTADT

Das lässt sich gut umsetzen, finde ich.

Die Regeln:
Wie immer die Regeln, obwohl die inzwischen ja bekannt sein sollten. :-)
Jeden Freitag wird ein Motto vorgegeben, z. B. Frankreich. Zu diesem Motto werden dann 5 Bücher vorgestellt.
Zu diesem Beispiel könnte der Bezug der folgende sein:
* Die Autorin lebt in Frankreich.
* Der Autor ist in Frankreich geboren.
* Das Cover zeigt einen Ausschnitt von Paris, Marseille...
* Die Handlung spielt in Frankreich.

Tinettes 5 am Freitag
Ich habe mir die Aufgabe ganz einfach gemacht und stelle euch 5 Bücher vor, die in Großstädten spielen. Vielleicht seid ihr ja kreativer. :-)

1. Die Landkarte der Zeit



* spielt in London
*Das Buch wurde mir so madig geredet, dass ich es gar nicht so schlecht fand. :-)

Eine Reise durch die Jahrhunderte. Eine Liebe ohne Grenzen. Eine Geschichte voller Wunder.
London, 1896: Die Vergangenheit ändern, die Zukunft sehen – alles scheint möglich durch Expeditionen in die vierte Dimension. Andrew, ein wohlhabender Fabrikantensohn, reist in der Zeit zurück, um seine große Liebe vor Jack the Ripper zu retten. Claire, frustriert vom viktorianischen London, flieht dagegen in die Zukunft – und verliebt sich dort. Inspektor Garrett jagt einen Mörder, der mit Waffen tötet, die noch gar nicht erfunden wurden. Alle Fäden der Geschichte laufen zusammen bei einem dämonischen Bibliothekar. Denn nur er kennt das Geheimnis der Landkarte der Zeit ...


2. Sanfter Tod in Tokio



*spielt in Tokio (Überraschung ;-))

Name: John Rain.
Beruf: Auftragskiller.
Spezialität: Natürliche Todesursachen.
Operationsbasis: Tokio.
Verfügbarkeit: Weltweit.
John Rain, halb Amerikaner, halb Japaner, Experte für beide Welten, aber in keiner zu Hause, ist der beste Killer, der für Geld zu haben ist. Sie sagen ihm Wer. Sie sagen ihm Wo. Das Warum interessiert ihn nicht ...

Bis er die schöne Jazzpianistin Midori Kawamura kennenlernt - die Tochter seines letzten Opfers.


3. Diese Fremdheit in mir



* spielt in Istanbul

Orhan Pamuk erzählt vom schillernden Leben eines Straßenverkäufers, als Istanbul sich in eine moderne Metropole verwandelt.
Kann man die falsche Frau heiraten und trotzdem die große Liebe finden? Mevlut ist Straßenverkäufer in Istanbul, als er sich Ende der 60er Jahre auf der Hochzeit seines Cousins in die jüngere Schwester der Braut verliebt. Drei Jahre lang schreibt er ihr Liebesbriefe nach Anatolien. Doch dann schickt man ihm die ältere Schwester. Pflichtbewusst heiratet Mevlut sie, und ausgerechnet ein Jugendfreund nimmt seine Angebetete zur Frau. Die beiden Familien leben drei Jahrzehnte in enger Verbundenheit, doch dann nimmt ihr Schicksal eine dramatische Wende. Istanbul aus der Sicht kleiner Leute, vor allem aber eine großartige Liebesgeschichte.


4. Nachricht von dir


* spielt in Paris
* eine Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte
* muss manchmal auch sein ;-)

Als Madeline und Jonathan am Flughafen zusammenstoßen, denken sie nicht im Traum an ein Wiedersehen. Doch zuhause angekommen stellen sie fest, dass sie ihre Handys vertauscht haben. Sie beginnen, das Telefon des anderen zu durchstöbern, und entdecken, dass ihre Leben schon seit langem miteinander verknüpft sind – genau wie tiefe Wunden aus der Vergangenheit, die sie nun mit aller Macht einholen …


5. Sie ging nie zurück



* spielt in Johannesburg
* wahre Geschichte

Ihr Leben lang hat Emmas Mutter Paula von ihrer Kindheit und Jugend in Südafrika geschwiegen. Kurz vor ihrem Tod erzählt sie Emma zum ersten Mal davon. Sie war eines von acht Kindern eines gewalttätigen Vaters, der seinen Kindern Schreckliches antat. Nach dem Tod ihrer Mutter will Emma Licht in die Familiengeschichte bringen. Sie reist nach Johannesburg, verabredet sich mit Verwandten, versucht sie zum Reden zu bringen, studiert Gerichtsakten. Was sie dabei erfährt, ist schier unglaublich …

Luisas 5 am Freitag


1. Winterzauber in Manhattan




Die Engländerin Hayley und ihre Tochter Angel sitzen im Flieger Richtung New York, um im Big Apple Weihnachten zu feiern. Begeistert stürzen sie sich ins Abenteuer: Kutschfahrten im Central Park, Schlittschuhrunden am Rockefeller Centre und Bummel auf der 5th Avenue. Doch die Stadt, die niemals schläft, hat mehr zu bieten – und Angel hat einen Herzenswunsch: ihren Vater kennenzulernen. Während Hayley sich auf die Suche nach dem Mann macht, mit dem sie die eine folgenreiche Nacht verbrachte, läuft sie Oliver über den Weg: Milliardär und Weihnachtsmuffel – bis jetzt. Denn dieses Fest könnte auch für ihn zu einem Fest der Liebe werden ...


2. Die Konkubine von Shanghai



Vom Waisenmädchen zur mächtigsten Frau Shanghais

Shanghai zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Luxus und Verbrechen blühen im „Paris des Ostens“, während die stolze Cassia zur Königin der Stadt wird. Mit erzählerischer Kraft und voll freizügiger Erotik beschreibt Hong Ying den Aufstieg und Fall einer selbstbewussten Frau, die als berühmte Konkubine und Patin von Shanghai in die Geschichte einging. 


3. Das Paradies


Khadija, Amira und Jasmina – drei ägyptische Frauen erzählen von ihren verschlungenen Lebenswegen zwischen Fundamentalismus und westlicher Lebensart: 
Khadija hat einen unbeugsamen Willen, mit dem sie bis ins hohe Alter einen Fünfzig-Personen-Haushalt regiert. Ihre Vergangenheit liegt tief unter dem Wüstensand begraben. 
Amira ist die Tochter eines ägyptischen Vaters und einer englischen Mutter. Die Entwurzelte studiert Medizin und wird Ärtzin in Amerika.
Jasmina ist als Bauchtänzerin im ganzen arabischen Raum berühmt. Durch ihr unkonventionelles Leben bringt sie ihre Familie in Verruf.


4. Abschied in Prag



Lenkas und Josefs Geschichte beginnt im Prag der 1930er Jahre. Kurz nach ihrer Heirat werden die jungen Liebenden beim Einmarsch der Deutschen auseinandergerissen. Josef emigriert, arbeitet als Arzt in New York, heiratet. Lenka entrinnt im Konzentrationslager dem Tod nur knapp und beginnt nach dem Krieg ein neues Leben in den USA. Obwohl sie glauben, einander nie wiederzusehen, vergessen sie ihre Liebe nie. Bis sie sich sechs Jahrzehnte später in New York zufällig begegnen…


5. Elf Tage in Berlin



Einen Nobelpreis wird er wohl nicht bekommen. Arne Murberg ist von schlichterem Gemüt. Nach einem Badeunfall in der Kindheit hat er Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren und komplexere Zusammenhänge zu erfassen. Aber Arne ist ein warmherziger, liebenswerter Mensch, der sich eine kindlich naive, offene Art bewahrt hat und voll Vertrauen auf das Leben blickt. Als sein Vater ihm auf dem Totenbett offenbart, dass seine Mutter nicht tot ist, wie Arne geglaubt hat, sondern in Berlin lebt, und ihm gleichzeitig den Auftrag gibt, sie dort aufzusuchen und ihr ein verschlossenes Kästchen zu übergeben, beginnt für ihn ein wundersames Abenteuer.
Mit äußerst rudimentären Deutschkenntnissen und einem Paar strapazierfähiger gelber Schuhe macht Arne sich auf die Reise – und gerät schon bald in Schwierigkeiten. Doch ihm zur Seite stehen zwei Menschen, die der Himmel höchstpersönlich geschickt zu haben scheint: ein etwas wirrer Professor und eine kluge junge Frau im Rollstuhl. Wird Arne seiner Mutter begegnen? Wird er sein Glück finden in Berlin?

Und wie geht es weiter? --> HIER klicken, um die kommenden Mottos zu erfahren.
Liebe Grüße
Tinette

Donnerstag, 29. November 2018

10 Büchertipps für die Adventszeit





Die Aktion findet wie immer bei Weltenwanderer statt.

Hallo,


auch heute bin ich wieder dabei.


Die heutige Aufgabe lautet:



~*~ 10 Buchtipps: Welche Geschichten passen perfekt in die Adventszeit? ~*~


Das Thema gefällt mir. Ich lese zwar nicht unbedingt viele Adventsbücher in dieser Zeit, aber auf 10 müsste ich kommen. Die Reihenfolge stellt kein Ranking dar, sondern ist so gewählt, wie mir die Bücher gerade einfallen...

Fangen wir an.

1. Die wundersame Schatulle




* gelesen im Dezember 2017
* Mein Fazit damals: Eine wunderschöne, aber auch traurige Weihnachtsgeschichte.
* Rezension hier online
* Von diesem Autor habe ich auch Der Weihnachtswunsch gelesen.


Richard und seine Familie ziehen bei Mary, einer alten Frau, ein, um ihr im Haushalt zu helfen. Obwohl es Advent ist, hat Richard nur seine Arbeit im Sinn und für seine Familie keine Zeit…

2. Die Weihnachtsüberraschung



* gelesen im Dezember 2017
* Mein Fazit damals: Eine schöne Kurzgeschichte, die in der Vergangenheit spielt.
* Rezension hier online.
* Von dieser Autorin habe ich bisher kein anderes Buch gelesen.

Der traditionelle Weihnachtsball des Viscounts von Marchwood findet dieses Mal als Maskenball statt. Da seine Tochter achtzehn Jahre alt geworden ist, soll sie einen Ehemann finden. Das könnte schwierig werden. Gerüchte, dass der Lord verarmt ist, sind im Umlauf…

3. Winterzauber wider Willen



* gelesen im Oktober 2014
* Mein Fazit damals: Eine schöne Geschichte für die Adventszeit, die Familie ist so knuffig.
* Keine Rezension online.
* Von der Autorin habe ich die wider Willen-Reihe komplett gelesen.

Dezember: und Kayla Green hat nur einen Weihnachtswunsch: dass das „Fest der Liebe“ möglichst schnell vorbeigeht! Schlitten, Rentiere und dieser bärtige alte Mann im roten Mantel sind ihr ungefähr so angenehm wie Zahnschmerzen. Da kommt der PR-Expertin der Auftrag von Jackson O’Neil sehr gelegen. Als der Hotelier sie bittet, die Feiertage im malerischen Snow Crystal zu verbringen und dort eine Kampagne für das Skiresort seiner Familie zu entwickeln, kann Kayla nicht Nein sagen. Immerhin ist Jackson ihr Auftraggeber - und dazu äußerst attraktiv! Und die luxuriöse Blockhütte, in der er sie einquartiert, entpuppt sich zum Glück als lamettafreie Zone. Doch schon das erste Treffen mit Jacksons Familie bringt die Weihnachtshasserin ganz schön in Bedrängnis …

4. Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder



* wird aktuell gelesen
* Fazit bis hierhin: schöne weihnachtliche Geschichte mit einem Hauch von Fantasy und einem zuckersüßen Hund
* Von dieser Autorin habe ich noch kein anderes Buch gelesen.

Laura hasst Weihnachten! Eigentlich wollte sie in ihrem ruhigen Häuschen auf dem Land nur dem Glitzer und Trubel der Adventszeit entfliehen. Und jetzt hat sie sich plötzlich verliebt, in Lizzy, die kleine West Highland Terrier Hündin, in eine vollkommen chaotische Familie und, wenn sie ehrlich ist, auch in Justus, den Sohn ihres Chefs. Laura ist völlig überfordert und sieht nur eine Lösung: Sie muss so schnell wie möglich weg und auf keinen Fall zurückblicken …

5. Weihnachten am Siljansee




* gelesen im Dezember 2017
* Mein Fazit damals: Trotz abruptem Ende lesenswert. Eine schöne Geschichte für die Weihnachtszeit.
* Rezension hier online
* Von der Autorin habe ich auch Sommerglück auf Reisen gelesen. Aber das passt ja nicht ganz zur Jahreszeit bzw. zum Thema. :-)

Der Schnee knirscht unter den Stiefeln, und in den langen Nächten funkeln die Sterne. Wie verzaubert scheint die winterliche Welt am Siljansee. Doch Per aus der hektischen Großstadt hat für all das keinen Sinn. Er will das geerbte Kinderheim so schnell wie möglich wieder loswerden. Allerdings hat er nicht mit der kleinen Lotta gerechnet ...

6. Das Weihnachtsglas



* gelesen im Dezember 2014
* Mein Fazit damals: Schöne Geschichte, aber auch kitschig. 
* Keine Rezension online
* Von diesem Autor habe ich noch kein anderes Buch gelesen.

Ausgerechnet an Heiligabend räumen Diebe Hope Jensens Wohnung aus. Die junge Journalistin ist ohnehin am Boden zerstört, weil erst vor Kurzem ihre Adoptivmutter gestorben ist. Doch dann erhält sie ein geheimnisvolles anonymes Geschenk. Sie ist wild entschlossen, den edlen Spender ausfindig zu machen. Dabei erfährt sie von einer wunderbaren Weihnachtstradition – und löst unverhofft das Geheimnis ihrer Herkunft.

7. Vier Pfoten im Schnee




* gelesen im Dezember 2015
* Mein Fazit damals: Einfühlsame, süße Geschichte. Genau richtig für Weihnachten.
* Keine Rezension online
* Von diesem Autor habe ich noch kein anderes Buch gelesen.



Wenn Hunde unsere Herzen öffnen ...



Todd und Laura, die junge Tierpflegerin, sind beste Freunde. Und Gracie, Lauras kleine Golden-Retriever-Drame, ein Geschenk von Todd, ist ein wahrer Schatz. Doch dann kommt kurz vor Weihnachten die schockierende Nachricht: die Stadt will das Tierheim schließen! Was soll nun aus all den Hunden werden?



8. Der kleine Weihnachtsmann




* Gelesen im Dezember 2014, aktuell re-read
* Mein Fazit damals: So eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
* Keine Rezension online
* Von diesem Autor habe ich noch kein anderes Buch gelesen.



Ein kleiner Junge rettet mit seinen Träumen das Weihnachtsfest

Harold hat keine Eltern mehr und lebt im Waisenhaus. Dort ist es aber so schrecklich, dass er sich entschließt zu fliehen und fortan mit dem alten Le Falou unter der Brücke lebt. Bei ihm lernt er, was er für sein Leben wirklich braucht: das Träumen. Und schon bald merkt er, dass seine Träume Wirklichkeit werden können.





9. Das Boot der Träume




*gelesen ???, muss vor 2014 gewesen sein. Ich habe die Erstausgabe 2006, also vermute ich im November/Dezember 2006
* Ich kann mich so gut wie gar nicht mehr an diese Geschichte erinnern, leider. Ich werde sie dieses Jahr nochmal lesen.

Eine Geschichte über den Weihnachtsmann, die unmittelbar bewegt: Santa Claus braucht Unterstützung. Die Geschwister Lila und Will müssen ihm helfen, denn nur mit ihnen kann Santa Claus den Kindern der Welt ihre Träume und Wünsche erfüllen.

10. Adventszeit ist Kuschelzeit



* gelesen im Dezember 2017
* Mein Fazit damals: Eine schöne, weihnachtliche Kurzgeschichte, die ich gerne gelesen habe.
* Rezension hier online
* Von der Autorin habe ich bisher kein anderes Buch gelesen.

Mit Weihnachten hat die junge Altenpflegerin Tanja nichts mehr im Sinn. Am liebsten möchte sie sich den gesamten Dezember über verkriechen, doch da tritt "Oma Hertha", der gute Geist des Seniorenwohnheims, in dem sie arbeitet, mit einer Bitte an sie heran: Noch ein Mal möchte Hertha auf die Insel Sylt reisen, wo sie einst die glücklichste Zeit ihres Lebens verbrachte. Da sie sich die Reise allein nicht zutraut, bittet sie Tanja um ihre Begleitung. Seufzend willigt Tanja ein. Sie bringt es einfach nicht übers Herz, der liebenswerten alten Dame ihren Wunsch abzuschlagen -
So sehr Tanja sich gegen die Weihnachtsstimmung wehrt, dem Zauber der verschneiten Insel und der heimeligen Wärme am Kamin des Hotel Deichhof kann sie nicht lange widerstehen - genauso wenig wie dem gut aussehenden Sportlehrer Vincent, der mit seinem Großvater hier ist, um ihm einen letzten Herzenswunsch zu erfüllen

Das war meine weihnachtliche Buchliste. Ich habe versucht, nicht ganz so bekannte Bücher vorzustellen.

Vielleicht kennt ihr ja das eine oder andere Buch. Oder ihr findet den einen oder anderen Tipp. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

5 am Freitag # 56: DIE SIEBEN WELTMEERE

Hallo, es ist Freitag. Das Wochenende klopf bereits zaghaft an. Es ist Zeit für eine neue Runde 5 am Freitag. Ich habe den heutigen Bei...