Donnerstag, 8. März 2018

Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen


Wenn es Donnerstag ist, ist es Zeit für den



Diese Aktion findet bei Weltenwanderer statt.

Das Thema dieses Mal:

~*~10 Bücher mit ungewöhnlichen Schauplätzen 
(z. B. in einem Zirkus, unter Wasser, im Frisörladen...)~*~

Und jetzt meine Liste für diese Woche: 

Die Reihenfolge ist wieder willkürlich gewählt und stellt keine persönliche Rangfolge dar. :-) Aber sämtliche hier vorgestellten Bücher habe ich gelesen. Premiere. :-)


Alice im Wunderland
Das Buch dürfte ja jedem bekannt sein. :-) Das Wunderland dürfte ein ungewöhnlicher Schauplatz sein. Ich habe das Buch damals von Freunden als personalisierte Geschichte geschenkt bekommen. So war dann nicht Alice, sondern Tinette im Wunderland. :-)


Ein Kaninchen mit einer Weste, Handschuhen und einer Uhr in der Tasche, das obendrein auf dem Weg zum Krocketspiel der Königin ist, das ist schon etwas Wundersames, findet Alice. Aber auch nicht verrückter als die Grinsekatze, die sich so weit in Luft auflösen kann, bis nur noch ihr Grinsen zu sehen ist, oder der Hummertanz von Ochsenschwanzkröte und Greif. An die Wunder, die ihr überall begegnen, hat sich Alice bald gewöhnt und die Tatsache, dass sie wachsen und schrumpfen kann wie eine Ziehharmonika, ist ja, wenn man es recht bedenkt, sogar ganz praktisch.



Breathe- Gefangen unter Glas
Die Handlung spielt unter einer Glaskuppel.

Atme, solange du noch kannst
Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:
Alina, hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von ›Breathe‹ kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...
Quinn, will als Sohn eines ranghohen ›Breathe‹-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.
Bea, Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...
Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ...


Shipwrecked
Die Handlung spielt auf einer einsamen Insel. Ich hoffe, das zählt als ungewöhnlicher Schauplatz.

Ein Traum geht in Erfüllung: Grace und ihre Freunde von der LA-Dance-Academy werden die Sommerferien auf einem Kreuzfahrtschiff im Südpazifik verbringen, um dort in einer Show aufzutreten. Doch plötzlich zieht während der Überfahrt ein Unwetter auf und lässt das Boot kentern. Die Tanzcrew kann sich mit letzter Kraft auf eine einsame Insel retten. Völlig auf sich allein gestellt kämpfen sie ums nackte Überleben. Dabei spaltet sich die Gruppe jedoch in zwei Lager. Zudem geschehen mysteriöse Ereignisse und ein seltsames Amulett taucht wie eine Warnung aus dem Nichts auf: Die Gestrandeten sind nicht allein! Vor allem Grace fühlt sich verfolgt und ist sicher, dass die Insel ein düsteres Geheimnis birgt ...


Allein auf Wolke 7
Die Handlung spielt im Himmel.

Lena ist im siebten Himmel auf dem Weg zur Kirche, in der sie ihrer großen Liebe Michael das Jawort geben will. Man sollte mit Brautschuhen nicht Auto fahren, denkt sie noch, als ihr Fuß vom Bremspedal rutscht. So plötzlich sie aus dem irdischen Leben gerissen wird, so weich landet sie im Himmel. Dort arbeitet sie als Engel, der die Menschen aus dem Leben hinausbegleitet. Ist es da nicht ein schlechter Scherz, dass Michael sterben und ausgerechnet sie ihn holen soll?


Traumjob in der Hölle
Als Gegenstück zu Allein auf Wolke 7: Die Handlung spielt in der Hölle.

Flama, die Tochter des Teufels, liebt ihre Arbeit, besonders die Botengänge. Denn immer dann darf sie auf die Erde, um die bösen Menschen zu warnen, dass sie bald in die Hölle kommen.
Auch Benjamin gehört zu diesen Menschen. Zuerst denkt Flama, dass es Routine ist. Doch dieses Mal ist es anders. Denn Benjamin hat die Bank aus einem für ihn sehr wichtigen Grund überfallen. Flama versucht, das Schicksal zu überlisten, um sein Leben zu retten. Ob ihr das gelingen wird?


Mayra und der Prinz von Terrestra
Die Handlung spielt auf einem fremden Planeten.

Mayra, 15, ein scheinbar ganz normales Mädchen in der hochtechnisierten Zukunft des Jahres 10210, besucht ihren Großvater auf dem Planeten Terrestra. Dort findet sie eine für sie fremde Welt, die zurückgefallen ist auf den Stand des Mittelalters, ohne Maschinen, beherrscht von einer Königsfamilie – und voller Magie! Sie lernt einen geheimnisvollen jungen Mann namens Djuma kennen und verliebt sich in ihn. Als er plötzlich verschwindet, macht Mayra sich auf die Suche – und steht schließlich vor der Aufgabe, einen ganzen Planeten vor dem Untergang zu retten. (Teil 1 der Terrestra-Trilogie)
Mayra, 15, wohnt mit ihren Eltern auf Unionia, dem Hauptplaneten der Sternenföderation, ein Meer aus kilometerhohen Häusern aus grauem Titan. Mayras Traum ist es, Tierärztin zu werden. Doch ihre Mutter, eine einflussreiche Senatorin, ist dagegen. In ihren Schulferien fliegt Mayra zu ihrem Großvater, einem Admiral der Sternenflotte, der auf dem Planeten Terrestra stationierst ist. Terrestra ist eine „verlorene Kolonie“, die vor Tausenden von Jahren durch eine Naturkatastrophe vom Rest der Menschheit abgeschnitten und erst vor kurzem wieder entdeckt wurde. Die Zustände dort sind archaisch. Die Bewohner verfügen über keinerlei Technik, und sie werden von einem König regiert. Der König herrscht, so sagen die Terrestraner, weil er und seine Söhne als einzige über die Macht der Magie verfügen! Auf Terrestra begegnet Mayra einem jungen Mann, der sich ihr als „Djuma“ vorstellt, und sie verliebt sich in ihn. Djuma ist attraktiv, er ist ein ausgezeichneter Reiter und er ist ein Heiler. Er bringt Mayra zu seinem Lehrer, den geheimnisvollen Myrddin. Dieser nimmt Mayra als Schülerin der Heilkunst an. Mayra und Djuma bleibt nicht viel Zeit zusammen. Völlig entsetzt muss Mayra mit ansehen, wie Djuma von Soldaten der königlichen Leibwache abgeführt wird wie ein Verbrecher. Mayra sucht ihn überall. In ihrer Verzweiflung beschließt sie, sich an Prinz Ragnar zu wenden, den Gegenspieler ihres Großvaters. Vielleicht kann ihr der arrogante, aber mächtige Statthalter seines Vaters, des Königs von Terrestra, helfen? Als sie jenem Prinz Ragnar begegnet, erlebt Mayra eine große Überraschung...


Godspeed – Die Reise beginnt
Die Handlung spielt auf einem Raumschiff.

Die Welt von morgen – ein Thriller der Extra-Klasse. Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden, 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen?


Der Ruf des Wassers
Die Handlung spielt teilweise unter Wasser.

Meeresmagie, Abenteuer und eine wunderbare Freundschaft! Alea fühlt den Sog des Meeres, seit sie denken kann, und doch fürchtet sie es. Denn wenn sie mit Wasser in Berührung käme, könnte es tödlich für sie enden. Das hat Aleas Mutter ihrer Pflegemutter gesagt, bevor sie verschwand. Eines Tages schließt Alea sich den Kindern von der Alpha Cru an, die auf einem Segelboot über die Meere schippern. Bei einem Sturm wird sie über Bord geschleudert. Und danach ist alles anders als vorher.


Imago
Die Handlung spielt im „Zauberland.“

Wanja liebt sie - diese Minuten vor Mitternacht, kurz bevor auf ihrem Radiowecker alle vier Ziffern auf einmal wegkippen und eine ganz neue Zeit erscheint. Doch heute um Mitternacht verändert sich nicht nur das Datum für Wanja. Sie bekommt eine geheimnisvolle Einladung zu der Ausstellung Vaterbilder. Und damit einen Schlüssel, der die Tür zu einer anderen Welt öffnet: in das Land Imago.


Das Labyrinth erwacht
Die Handlung spielt in einer Art Labyrinth.

Es sind sieben Jugendliche, aber nur sechs Tore führen in die Freiheit. Und das Labyrinth, das sie gefangen hält, denkt. Es ist bösartig. Sie wissen nicht, wer sie einmal waren. Aber das Labyrinth kennt sie. Jagt sie. Es gibt nur eine einzige Botschaft: Sie haben zweiundsiebzig Stunden Zeit, das nächste Tor zu erreichen, oder sie sterben. Ein tödlicher Kampf um die Tore entbrennt - aber sie sind dort nicht allein.






Die Chroniken der Weltensucher
Die Handlung spielt je nach Buch über den Wolken, unter Wasser, in der Wüste, unter der Erde oder in einer Zeitmaschine.

Mehr Infos zur Reihe habe ich hier zusammengestellt.


Lost in a book - an enchanting original story
Die Handlung spielt teilweise in einem Buch. *** englisches Buch ***

From New York Times best-selling author Jennifer Donnelly comes an enchanting original story, Disney Beauty and the Beast Lost in a Book. Hidden in the Beast's library is a very mysterious book. Belle is about to discover it and visit a glittering new world. But is everything in that world what it seems? And will Belle be able to find her way home? Or will the story take hold of her - and never let her go?


Under your skin – Halt mich fest.
Die Handlung spielt in einem Tattoostudio.

Harper Connelly führt ein vermeintlich unbeschwertes Leben in Miami. Doch sie trägt eine schmerzhafte Erinnerung an ihren Ex-Freund mit sich: Narben auf ihrem Rücken. Harper will endlich wieder im Bikini an den Strand gehen, sich frei von der Vergangenheit machen. Trent Andrews ist für seine kaschierenden Tätowierungen bekannt. Als sie ihn zum ersten Mal sieht, spürt sie sofort eine überwältigende Anziehung. Auch Trent ist übermannt von seinen Gefühlen für diese verletzliche Schönheit, die plötzlich vor ihm steht. Doch Harper fällt es schwer sich fallen zu lassen. Dann merkt sie, dass Trent nicht nur unglaublich attraktiv ist, sondern dass es da noch etwas gibt. Langsam beginnt sie, ihm zu vertrauen. Auch das Tattoo wird von Sitzung zu Sitzung schöner – ein großes Schwert in Flammen. Bis plötzlich SMS auftauchen, die nur von einem stammen können: Harpers Ex. Schafft er es ein zweites Mal ihr Leben zu erschüttern?

Und das war meine Liste für diese Woche. Dieses Mal habe ich mehr als 10 Bücher vorgestellt, weil ich mir nicht sicher war, ob der Ort bei einigen Büchern als ungewöhnlich zählt.

Liebe Grüße

Tinette

Liebe Grüße
Tinette

Kommentare:

  1. Guten Morgen, Tinette!

    Wir haben fast eine Gemeinsamkeit. :) Ich habe mich für "Alice hinter den Spiegeln" entschieden, weil ich das noch merkwürdige als das Wunderland finde. XD

    Aber eine Glaskuppel ist bei mir ebenso vertreten, wenn auch mit einem anderen Buch. Den fremden Planeten (Mars) findet man bei mir ebenfalls.

    "Das Labyrinth erwacht" habe ich gelesen und fand es nicht schlecht. Ich habe sogar erst letztes Jahr die Trilogie beendet. "Die Chroniken der Weltensucher" waren sehr nett, da ist es bei mir bei Teil 1 geblieben. So ganz konnte mich die Geschichte nicht packen.

    Liebe Grüße & einen schönen Donnerstag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Eine interessante Auswahl!
    Alice im Wunderland kenne ich natürlich - irgendwie mag ich den "Mythos" drumherum total gerne, aber das Buch an sich und wie es geschrieben ist war mir immer zu bizarr *lach*

    Mayra und der Prinz von Terrestra hab ich vor längerer Zeit gelesen, das hatte mir zwar gut gefallen, hatte mich aber noch vollends begeistert. Da gabs auch nie eine Fortsetzung oder?
    Godspeed hatte ich mal angefangen, aber leider gar nicht reingefunden. "Auf einem Raumschiff" hätte ich beinahe ebenfalls gewählt, allerdings mit dem Buch "The Arc"

    Ähnlich war es mit dem "Labyrinth", da war ich am überlegen ob ich Die Auserwählten im Labyrinth nehme ... aber dann waren mir andere doch interessanter :)

    Die Chroniken der Weltensucher, da hab ich den ersten Band gelesen, aber auch da fand ich nicht so wirklich rein. Von dem Autor hab ich auch schon mal eine andere Trilogie angefangen, aber bin auch nicht wirklich damit warm geworden.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ja, so unterschiedlich können Geschmäcker sein. :-) Mir haben Die Chroniken der Weltensucher und Das verbotene Eden richtig gut gefallen.
      Von einer Fortsetzung von Mayra und der Prinz von Terrestra weiß ich nichts. Ich habe irgendwo gelesen, dass eine Trilogie geplant ist. Aber die kam wohl nie zustande.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
  3. Guten Morgen Tinette,
    Gemeinsamkeiten haben wir keine und von deinen Büchern kenne ich nur Alice im Wunderland. Das Buch hat mir aber gar nicht gefallen, was ich sehr erstaunlich finde, da ich die Verfilmungen eigentlich sehr zusagen (sogar die Zeichentrickserie), aber das Buch hat mich nicht überzeugt.
    Die Labyrinthbücher klingen interessant, die werde ich mir mal genauer ansehen.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: http://bit.ly/2p0eC4T

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Tinette :)

    Von deiner Liste kenne ich ein paar Bücher vom sehen her, aber gelesen habe ich bisher noch keins davon.
    Die meisten sprechen mich aber auch nicht so direkt an.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,

    Breathe und Alice habe ich auch beide gelesen, sie heute allerdings nicht auf meiner Liste. Die anderen Bücher kenne ich entweder gar nicht oder nur vom sehen.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,

    stimmt, das Wunderland bei Alice ist natürlich auch besonders.

    Breathe ist schon länger her, dass ich es gelesen habe. War gut, aber nicht überragend für mich.

    Godspeed habe ich erst letztes Jahr beendet. Allerdings sagte mir bei der Reihe nicht alles zu.


    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2018/03/08/ttt-14/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen, aber "Alice im Wunderland" habe ich schon ungelesen im Regal stehen und ich bin schon sehr gespannt auf das Buch. "Lost in a Book" steht auf meiner Wunschliste recht weit oben, ich mag "Die Schöne und das Biest" ja wahnsinnig gerne. "Die Chroniken der Weltensucher" und "Godspeed" habe ich ebenfalls auf der WL. "Under Your Skin" werde ich mir mal genauer anschauen.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hi Tinette,

    Under your Skin habe ich auch gelesen und fand es echt gut. Allerdings hatte ich es für heute gar nicht mehr auf dem Schirm.
    Hast du "Lost in a book" schon gelesen? Es klingt toll und das Cover ist auch so schön. Ich hoffe, dass es ins Deutsche übersetzt wird.

    Liebe Grüße
    Laura von Lavendelknowsbest

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Tinette
    Oh, wir haben wirklich eine Gemeinsamkeit :-)
    Und das Wunderland habe ich auch noch als Schauplatz, dazu gehört bei mir aber ein anderes Buch.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen,

    eine Gemeinsamkeit haben wir nicht, aber ich habe Alice im Wunderland gelesen. Es ist mir aber für den TTT nicht eingefallen.
    Eine einsame Insel zählt meiner Meinung nach als besonderer Schauplatz.
    Und in einem Tattoostudio ist auf jeden Fall ein sehr ungewöhnlicher Schauplatz. Dem bin ich noch nicht begegnet.

    Viele Grüße
    Abigail
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Adventskalender 15. Dezember

Hallo, heute stelle ich euch eine Bastelidee vor. Dieses Badesalz habe ich Freunden und Arbeitskollegen letztes Jahr zu Weihnachten gesche...