Mittwoch, 20. März 2024

Außerplanmäßige Bloggerpause

 



Hallo,

ab heute mache ich eine Blogger-Pause, die so nicht geplant war.
Heute Morgen habe ich kurz nach 5:00 Uhr einen Anruf bekommen, dass eine Kollegin erkrankt ist und ich an ihrer Stelle zur Schulung muss und um 10:00 Uhr abgeholt werden würde. 
Der März ist definitiv mein Fortbildungs-Monat. Nach bereits vier Fortbildungen nun also die fünfte  - und dieses Mal eine Woche lang. 
Die Schulung beginnt zwar erst morgen, aber weil sie rund 600 km entfernt liegt, fahren wir heute schon los.
Da ich kaum glaube, dass ich Zeit für den Blog finden werde, habe ich bis dazu entschieden, diese Pause einzulegen.
Am 3. und 4. April habe ich nochmals eine Schulung, allerdings jeweils nur über einen halben Tag. Deshalb gehe ich mal davon aus, dass ich ab 3. April wieder weitermache. 100%ig sicher kann ich es aber nicht sagen. Spätestens am 5. April bin ich aber wieder erreichbar.
Bis dahin...
Liebe Grüße
Tinette

30 Bücher, die angeblich jeder gelesen hat...




Hallo,

neulich bin ich zufällig auf einen Artikel über 30 Bücher gestoßen, von denen angeblich alle behaupten, sie gelesen zu haben, aber in Wahrheit zum Beispiel nur die Verfilmung geschaut zu haben. Leider finde ich diesen Artikel nicht mehr. Ich habe einen anderen entdeckt, aber das waren ganz andere Bücher, u. a. z. B. die Gänsehaut-Reihe.
Zum Glück habe ich mir die Titel damals kopiert, denn ich habe mir vorgenommen, 10 Bücher von dieser Liste zu lesen. Zwei Titel habe ich allerdings gestrichen, weil ich diese mal begonnen, aber abgebrochen habe. Einen weiteren Klassiker (Don Quijote) hatte ich mal auf dem SuB, aber ungelesen aussortiert. 
Als Alternative habe ich drei andere Klassiker, die mir empfohlen wurden, weil man sie unbedingt gelesen haben müsste, aufgenommen. Ich bin gespannt, ob ich es tatsächlich schaffe, 10 Titel davon zu lesen. :-)
Ein Zeitlimit dafür habe ich mir nicht gesetzt. Es soll ja nicht in Zwang ausarten.


1. Die Illias von Homer
2. Odyssee von Homer
3. Die Leiden des jungen Werther von Johann Wolfgang von Goethe
4. 1984 von George Orwell
5. Krieg und Frieden von Leo Tolstoi (gelesen)
6. Der Glöckner von Notre Dame von Victor Hugo
7. Der Graf von Monte Christo von Alexandre Dumas dem Älteren
8. Stolz und Vorurteil von Jane Austen (auf dem SuB)
9. Die Musketiere von Alexandre Dumas
10. Die drei Musketiere - 20 Jahre später von Alexandre Dumas
11. Der Mann mit der eisernen Maske von Alexandre Dumas
12. Die Verwandlung von Franz Kafka
13. Von Mäusen und Menschen von John Steinbeck
14. Der große Gatsby von F. Scott Fitzgerald 
15. Der Herr der Ringe von John R. R. Tolkien
16. Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann
15. Die Pest von Albert Camus
16. Alles zerfällt von Chinua Achebe 
17. Schöne neue Welt von Aldous Huxley
18. Schuld und Sühne von Fjodor M. Dostojewski
19. Don Quijote von Miguel de Cervantes
20. Faust I und II von Johann Wolfgang Goethe
21. Moby Dick von Herman Melville (hatte ich mal begonnen, aber abgebrochen)
22. König Arthur und die Ritter der Tafelrunde von Sir Thomas Malory
23. Jane Eyre von Charlotte Brontë
24. Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson (hatte ich mal begonnen, aber abgebrochen)
25. Die Elenden von Victor Hugo
26. Ein Zimmer für sich allein von Virginia Woolf
27. Das Bildnis des Dorian Gray von Oscar Wilde
28. Hamlet von William Shakespeare
29. In 80 Tagen um die Welt von Jules Verne
30. Große Erwartungen von Charles Dickens
Die beiden Alternativen:
31. Die Göttliche Komödie von Dante Alighieri
32. Der alte Mann und das Meer von Ernest Hemingway
33. Herr der Fliegen von Willam Golding

Dienstag, 19. März 2024

Aktuell lese ich...

 Hallo,





...vier Bücher parallel.

Mein aktuelles Lesefutter




Tante Frances dachte immer, dass sie eines Tages umgebracht wird. Sie hatte recht. Und sie hat vorgesorgt.

Frances Adams war siebzehn Jahre alt, als ihr eine Wahrsagerin auf dem Jahrmarkt prophezeite, dass man sie ermorden würde. Ihr Leben lang nahm niemand Frances ernst. Bis sie nun, sechzig Jahre später, ermordet wird! Tante Frances hatte also recht. Und sie hat vorgesorgt. Erstens hat sie auf ihrem herrschaftlichen Landgut in Dorset ein besonderes Archiv angelegt. Jede Person aus dem Dorf, die sie auch nur im Entferntesten für verdächtig hielt, taucht dort auf. Zweitens hat sie ein Testament hinterlassen: Wer den Mordfall löst, erbt alles. Schafft es ihre Großnichte Annie oder der fiese Stiefneffe?
Da Annie die schrullige alte Dame nie kennengelernt hat, scheint sie klar im Nachteil. Doch dann findet sie ein Tagebuch der Tante und liest über ein tragisches Ereignis in den Sechziger Jahren. Annie kombiniert: Unter mehr als einem Dach in Castle Knoll schlummert ein Geheimnis. Nur unter welchem ein mörderisches?




Vor dem Hintergrund der russisch-napoleonischen Kriege erzählt 'Krieg und Frieden' in wahrhaft meisterlicher Manier die Geschichte dreier Familien, deren Schicksale eng miteinander verwoben sind. Der Roman, 1863 - 69 entstanden, ist ein Meilenstein der russischen Literatur und trug seinem Autor Leo Tolstoi Weltgeltung ein. Furios sind die Schilderungen der blutigen Schlachten bei Austerlitz und Borodino, präzise und einfühlsam die Zeichnungen der Charaktere - ein Meisterwerk, das bis heute nur selten seinesgleichen fand.




Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. Für ihre Liebe. Und für den Zauber der Berührung ...


Dresden 1849: Elise lebt als gefeierte Violinistin und angesehene Ehefrau des Komponisten Adam Jacobi in Dresden. Doch eine schicksalshafte Begegnung mit dem Kulissenmaler Christian droht, das fragile Gleichgewicht ihres Lebens zu erschüttern. Mit dem aufstrebenden Künstler an der Semperoper verbindet sie eine große Sehnsucht, eine Leidenschaft für die Kunst - und eine romantische Erinnerung. Elise spürt, dass ihre Liebe auch nach Jahren noch stärker ist als alle Konventionen. Doch bevor sie das Unmögliche wagen kann, brechen blutige Aufstände in der Stadt aus. Unzufriedene Arbeiter und Dienstmädchen, Künstler und Intellektuelle, Männer und Frauen ziehen für ihre Rechte in den Kampf. Auch das prächtige königliche Hoftheater im Herzen der Stadt wird zum Schauplatz der widerstreitenden Gegner. Denn selbst Kapellmeister Richard Wagner und Gottfried Semper rufen zum Widerstand gegen die Obrigkeit auf. Dann bittet der König die preußische Armee um Hilfe. Es kommt zum Äußersten. Und Elise muss sich in den blutigen Wirren entscheiden, auf welcher Seite sie steht - und wie viel zu opfern sie bereit ist.



Lesefortschritt



Aktuell bin ich auf Seite 237 von 396.
<Ich erwache vom Geräusch von Archies Heckenschere.>
(Kapitel 25)




Aktuell bin ich auf Seite 954 von 1532. <Eine Stunde darauf kam Dunjascha zu der Prinzessin, mit der Nachricht, Dron sei gekommen, und alle Bauern hätten sich, wie die Prinzessin, befohlen habe, beim Speicher versammelt und wünschten mit der Herrin zu reden.> (Kapitel XI - Dritter Band - Zweiter Teil)


Aktuell bin ich auf Seite 192 von 318.<"Du hast ein Haus?"> (Kapitel 30.


Aktuell bin ich auf Seite 48 von 392. <"Das war eine exquisite Aufführung des Figaro", sagte Adam und geleitete Elise sorgsam am Arm über die Schwelle hinaus in die Nacht.> (Kapitel 5)

Warum dieses Buch?



Das Buch ist noch von letzter Woche. Ich habe es nicht geschafft, es zu beenden.




Ich glaube, dazu muss ich nichts mehr sagen...


Die ursprüngliche Juliette-Trilogie wurde praktisch verdoppelt. Ich dachte, dass es vielleicht besser wäre, Teil 1 bis 3 nochmal zu lesen, bevor ich Teil 4 lese. Es ist das 3. Mal, dass ich die Bücher lese. Aber das letzte Mal war 2017. Das ist mir dann doch etwas zu lange her, um die Reihe einfach so fortzusetzen. 


Teil 1 hat mir Anfang Januar sehr gut gefallen. Da wusste ich gleich, dass ich die Fortsetzung zeitnah nach dem Erscheinen lese werde.

Was gibt es sonst noch zu sagen?




Schade. Das Buch reißt mich nicht so mit. Meine Erwartungen nach dem Klappentext waren wohl zu hoch. Annie, die Protagonistin, ist mir nicht wirklich sympathisch. Sie ist mir zu überheblich und oberflächlich. Das Klischee der rückständigen Dorfbewohner, die nach Kuhstall riechen, muss natürlich bedient werden. 
Mir ist es auch egal, wie die einzelnen Personen aussehen und was sie genau in diesem Moment tragen. Ich möchte herausfinden, wer Tante Frances getötet hat.
Leider schreitet auch die Handlung nicht so richtig voran. Es ist ein Krampf. Ich überlege schon, einfach mal 100 Seiten zu überspringen und dann einfach nur noch zu lesen, wer der Täter ist... Kein gutes Zeichen.




Mit Krieg und Frieden komme ich dagegen sehr gut voran. Über die Hälfte ist schon geschafft. :-) Inzwischen habe ich mich auch an die vergleichsweise kleine Schrift gewöhnt. Es kommen ja eine Menge Charaktere vor. Ich habe letztes Jahr die BBC-Serie (s. unten) geschaut und bin sicher, dass mir das beim Auseinanderhalten, wer wer ist, sehr hilfreich ist. Beim Lesen habe ich dann auch die entsprechenden Gesichter der Schauspieler vor Augen. :-D Trotz der vielen, vielen Seiten finde ich es nicht langatmig. Wenn es so weitergeht, dürfte ich es tatsächlich noch im März beenden können.

Diese Serie habe ich geschaut.




Teil 1 bis 3 hatte ich als Ausgaben aus dem Goldmann-Verlag. Eine Bekannte mir mir hat sich diese Bücher als Neuauflage gekauft, nachdem sie so begeisterte Stimmen gehört hat, war dann aber überhaupt nicht überzeugt und hat die Reihe mit Teil 2 abgebrochen. Sie hat mir dann angeboten, die Ausgaben zu tauschen, damit ich die Reihe identisch als cbt-Ausgaben im Regal stehen habe. Ich war damit einverstanden. Ich zähle Teil 1 und 3 trotzdem als Re-Reads, weil die Geschichte ja dieselbe ist. Ein lustiger Fakt: Ich habe mir ein Zitat von Seite 98 markiert ("Eine Tasche ist voll Möglichkeiten.") Gerade eben habe ich die Rezension zum 1. Re-Read (findet ihr hier) durchgelesen. Genau dieses Zitat hatte ich auch 2017 notiert. :-D


Es hat mich erst mal etwas überrascht, als ich gelesen habe, dass Elise mit ihrer Tochter Netty spielt. Da habe ich mich gefragt, wann sie ein Mädchen bekommen hat. Es wird aber schnell aufgeklärt, und da ist es mir dann wieder eingefallen, dass sie ja gegen Ende von Teil 1 ein dreijähriges Mädchen adoptiert hat. (Zu meiner Verteidigung, da Teil 1 ja erst 2 Monate her ist: Es wird nur kurz erwähnt. Da hatte ich es tatsächlich vergessen... :-D) Abgesehen von der "vergessenen" Adoptivtochter hatte ich aber keine "Schwierigkeiten", ins Buch reinzukommen. Ich bin jetzt schon sehr auf das erste Treffen von Elise und Christian gespannt...

Donnerstag, 14. März 2024

10 Buchtitel, die mit U beginnen

 Die Aktion



findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.


Heutige Aufgabe:


*~* Zeige uns 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben U beginnt (vorzugsweise ohne Der, Die oder Das) *~*


Hallo,

das letzte Mal habe ich am 8. Februar (Thema Neuerscheinungen) mitgemacht. Danach hat es entweder zeitlich nicht hingehauen oder mir sind keine passenden Bücher zum Thema eingefallen. Heute bin ich wieder dabei. Mal schauen, ob ich die 10 ohne Artikel voll bekomme.
Ich gehe ja mal davon aus, dass Ü auch erlaubt ist... :-D


1. Überredung



Anne Elliot ist jung, intelligent und bis über beide Ohren in den mittellosen Seemann Frederick Wentworth verliebt. Der Hochmut ihrer Familie und der Rat einer guten Freundin bringen sie jedoch dazu, seinen Heiratsantrag abzulehnen. Als sie ihrer Jugendliebe nach vielen Jahren noch einmal begegnet, ist das Zusammentreffen von Missverständnissen geprägt. Gleichzeitig erregt Frederick Wentworth, der inzwischen zum Marineoffizier befördert worden ist, auch die Aufmerksamkeit anderer junger Damen. Anne sieht zunächst keine zweite Chance für die große Liebe, bis ein tragischer Unfall alles verändert.











2. Und niemand soll dich finden 





Fünf Jahre ist es her, dass Amanda Pierce unmittelbar vor ihrer Hochzeit verschwand – und nie wieder auftauchte. Hatte sie plötzlich Angst vor der Ehe bekommen, oder wurde sie Opfer eines Verbrechens?
Laurie Moran, die sich als TV-Journalistin auf ungelöste Kriminalfälle spezialisiert hat, beginnt zu ermitteln – und sticht damit in ein Wespennest. Der Bräutigam ist suspekt. Ebenso seine jetzige Ehefrau, die ehemals beste Freundin von Amanda. Oder auch Amandas eifersüchtige Schwester. Immer mehr Verdächtige tauchen auf. Nur Amanda bleibt verschwunden…








3. Up to date (abgebrochen)




Drei Frauen. Drei Dates. Ein Mann, der nicht auftaucht ... 8.52 Uhr: Siobhan ist mit Joseph Carter zum Frühstück verabredet. Sie war überrascht, als er das Date vorschlug - sonst trifft sie ihn spät abends im Hotelzimmer. Frühstück mit Joseph am Valentinstag bedeutet sicherlich etwas. Aber wo bleibt er nur? 14.43 Uhr: Der Valentins-Lunch mit Joseph Carter ist für Miranda das Zeichen, dass die Dinge zwischen ihnen ernster werden. Wann er wohl endlich kommt? 18.30 Uhr: Auf einer Verlobungsparty will Joseph Carter für Jane den Fake-Boyfriend spielen. Sie kennen sich noch nicht lange, aber ihre Verbindung ist schnell der beste Teil von Janes neuem Leben in Winchester geworden. Joseph hat versprochen, ihren Abend zu retten. Aber er ist nicht hier ...










4. Unterm Mistelzweig mit Mr Right



Weihnachten im verschneiten Irland, dann der College-Abschluss und später eine Traumhochzeit mit Brennan – Jessica hat ihre Zukunft bis ins kleinste Detail geplant. Doch auf ihren weihnachtlichen Überraschungsbesuch bei seiner Familie reagiert Brennan alles andere als begeistert. Jessicas Traum von Spaziergängen im Schnee und Küssen unterm Mistelzweig platzt endgültig, als auch noch Brennans charmante Exfreundin auftaucht. Einziger Lichtblick: der attraktive, tiefgründige Stallhelfer Grady. Und auf einmal muss Jessica sich entscheiden – zwischen ihren langjährigen Plänen und dem, was ihr Herz sagt…










5. Ugly





Tally kann ihren 16. Geburtstag kaum erwarten - denn mit 16 wird sie endlich hübsch! Sie bekommt dann die übliche Schönheitsoperation, die physische Unterschiede und Makel ausgleicht und somit allen die gleiche Chance gibt. Statt einer langweiligen "Ugly" wird Tally eine glückliche "Pretty" sein und im schönen Teil der Stadt leben. Doch vor ihrer Umwandlung zweifelt sie, ob sie wirklich das bequeme, vorbestimmte Leben einer Pretty führen möchte ...












6. Unten am Fluss (nur Verfilmung gesehen)




Die weltbekannte Saga vom Exodus der Kaninchen. Das Thema könnte nicht zeitgemäßer sein, denn genau dort, wo sie leben, entsteht ein Neubaugebiet: Der junge Fiver spürt, dass seinem Volk das Verderben droht. Nur seine engsten Freunde kann er überreden, mit ihm den Kaninchenbau zu verlassen und sich auf die Suche nach einer neuen Heimat zu machen. Doch auch ein unerwarteter Gefährte schließt sich ihnen an. Was sie unterwegs durchleben, ist so beispielhaft wie fesselnd: zahllose Abenteuer, falsche Freunde, Meuterei, Verrat und Heldentum, Schlachten mit hohem Blutzoll – und schließlich der glückliche Einzug ins Land der Freiheit und des Friedens.










7. Undine




Das Meerfräulein Undine ist ein Elementargeist – und damit weder ganz Natur noch ganz Geist. Durch die Liebe zu einem Menschen, dem jungen Ritter Huldbrand, erhält sie eine Seele und mit ihr Unsterblichkeit. Doch mit der Seele kommt auch das irdische Leid über sie. Fouqués »Undine« spielt in einer phantastischen mittelalterlichen Welt. Das wohl schönste Kunstmärchen der Romantik ist ein Stück Weltliteratur und verzaubert seit zweihundert Jahren durch das Schicksal des anmutigen Mädchens aus dem Zwischenreich.











8. Unter Geiern (nur bei Karl May Festspielen gesehen)






Zwei fesselnde Wildwest-Erzählungen in einem Band, die Karl May speziell für die Jugend geschrieben hat:1.) Der Sohn des Bärenjägers2.) Der Geist des Llano Estacado Skrupellose menschliche 'Geier' sind es, denen sich in den wilden Felsschluchten der Rocky Mountains ("Der Sohn des Bärenjägers") und in der Wüsteneinöde des Llano Estacado ("Der Geist des Llano Estacado") nicht nur die jugendlichen Helden Martin Baumann und Bloody Fox entgegenstellen, sondern auch die legendären Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand. Damit neben der Spannung auch der Humor nicht zu kurz kommt, stehen ihnen noch die skurilen Westmänner 'Dicker Jemmy' und 'Langer Davy' und auch der unvergleichliche Hobble-Frank zur Seite.







9. Über Carl reden wir morgen (Wunschliste)





Seit 1828 betreibt die Familie Brugger eine Hofmühle auf dem österreichischen Land. Doch mit dem Ersten Weltkrieg findet das Familienglück ein jähes Ende. Während Eugen Brugger noch rechtzeitig nach Amerika auswandert, wird sein Zwillingsbruder Carl eingezogen. Nach dem Krieg fehlt von Carl jede Spur. Doch gerade als sich die Familie mit seinem vermutlichen Tod abgefunden hat, steht er im Winter 1918 plötzlich vor der Tür. Selbst Eugen hätte ihn fast nicht erkannt. Eugen ist nur zu Besuch, er hat in Amerika sein Glück gesucht und vielleicht sogar gefunden. Wird er es mit Carl teilen? Und lässt sich Glück überhaupt teilen?








10. Unschuld (Wunschliste)





Molly Carver bleiben fünfunddreißig Tage, um die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Seit Jahren sitzt er für den Mord an dem sechzehnjährigen Casper Rosendale im Gefängnis - nun soll das Urteil vollstreckt werden. Auf der Suche nach Antworten kehrt Molly zurück in das Ostküstendorf ihrer Kindheit. Unter falschem Namen beginnt sie, als Hausmädchen für die Rosendales zu arbeiten, eine Familie, die einmal einflussreicher war als die Rockefellers ...











Ich bin gerade so auf 10 Bücher gekommen. Mit Artikeln davor wäre mir die Auswahl leichter gefallen, aber ich hatte Lust auf eine kleine Herausforderung. :-D
Liebe Grüße
Tinette





Dienstag, 12. März 2024

Aktuell lese ich...

 Hallo,





...zwei Bücher parallel.

Mein aktuelles Lesefutter




Tante Frances dachte immer, dass sie eines Tages umgebracht wird. Sie hatte recht. Und sie hat vorgesorgt.

Frances Adams war siebzehn Jahre alt, als ihr eine Wahrsagerin auf dem Jahrmarkt prophezeite, dass man sie ermorden würde. Ihr Leben lang nahm niemand Frances ernst. Bis sie nun, sechzig Jahre später, ermordet wird! Tante Frances hatte also recht. Und sie hat vorgesorgt. Erstens hat sie auf ihrem herrschaftlichen Landgut in Dorset ein besonderes Archiv angelegt. Jede Person aus dem Dorf, die sie auch nur im Entferntesten für verdächtig hielt, taucht dort auf. Zweitens hat sie ein Testament hinterlassen: Wer den Mordfall löst, erbt alles. Schafft es ihre Großnichte Annie oder der fiese Stiefneffe?
Da Annie die schrullige alte Dame nie kennengelernt hat, scheint sie klar im Nachteil. Doch dann findet sie ein Tagebuch der Tante und liest über ein tragisches Ereignis in den Sechziger Jahren. Annie kombiniert: Unter mehr als einem Dach in Castle Knoll schlummert ein Geheimnis. Nur unter welchem ein mörderisches?




Vor dem Hintergrund der russisch-napoleonischen Kriege erzählt 'Krieg und Frieden' in wahrhaft meisterlicher Manier die Geschichte dreier Familien, deren Schicksale eng miteinander verwoben sind. Der Roman, 1863 - 69 entstanden, ist ein Meilenstein der russischen Literatur und trug seinem Autor Leo Tolstoi Weltgeltung ein. Furios sind die Schilderungen der blutigen Schlachten bei Austerlitz und Borodino, präzise und einfühlsam die Zeichnungen der Charaktere - ein Meisterwerk, das bis heute nur selten seinesgleichen fand.



Lesefortschritt



Aktuell bin ich auf Seite 62 von 396.
<Die Atmosphäre in dem kleinen Zimmer ist unheilschwanger, es ist gerade, als enthielte er jede einzelne Mordtheorie und Verbrechensmutmaßung, die Tante Frances über die Jahre angestellt hatte.>
(Kapitel 7)




Aktuell bin ich auf Seite 602 von 1532. <Nach dem Fürsten Andrei trat Boris zu Natascha heran, um sie zum Tanz aufzufordern; es kam auch jener Adjutant, der als Vortänzer den Ball eröffnet hatte, und noch viele andere junge Leute, und Natascha, die ihre überzähligen Kavaliere an Sonja abgab, hörte, glückselig und mit gerötetem Gesicht, den ganzen Abend über nicht auf zu tanzen..> (Kapitel XVII)

Warum dieses Buch?



Als ich das Buch entdeckt habe, hat mich der Klappentext sofort neugierig gemacht. Ich wollte es zeitnah nach dem Einzug lesen.




Ich bin zwar schon ziemlich weit gekommen, aber natürlich habe ich es in einer Woche nicht geschafft, über 1.000 Seiten zu lesen, erst recht, weil die Schrift so klein ist.


Was gibt es sonst noch zu sagen?




Präsens ist nicht meine bevorzugte Erzählzeitform. Trotzdem lässt sich das Buch gut lesen. Am liebsten mag ich die Kapitel aus der Sicht von Frances 1966. 




Das Buch liest sich überraschend flüssig, dafür, dass es die Übersetzung von 1916 ist.

Schon gelesen?

Tawny spielt: Framework

  Allgemeine Infos Spieltitel: Framework von: Uwe Rosenberg Illustration/Design: Lukas Siegmon Verlag: Edition Spielwiese / Vertrieb: Pegasu...