Dienstag, 31. Juli 2018

Gemeinsam lesen am 31. Juli 2018


Die Aktion



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



Gregor und das Schwert des Kriegers von Suzanne Collins
*Hardcover, insgesamt 351 Seiten, Reihenabschluss, Verlag: Oetinger*
Klappentext:
An dieser Stelle möchte ich den Klappentext nicht aufschreiben, weil es sich hierbei um den 5. Teil einer Reihe handelt. Das würde zu viel verraten.

-> Aktuell bin ich auf Seite 84.


Die Krone von Lytar von Richard Schwartz
*Ebook, insgesamt 558 Seiten, Reihenauftakt, Verlag: Piper*
Klappentext:
Ein Land, das keinen Herrscher hat.
Eine Krone, die keinem König gehört.
Und eine gefährliche Prophezeiung, die das Schicksal Lytars bestimmen wird…

-> Aktuell bin ich auf Seite 13.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Gregor und das Schwert des Kriegers von Suzanne Collins
Gregor stieß einen Zornesschrei aus, der von dem Knebel gedämpft wurde.

Die Krone von Lytar von Richard Schwartz
Elyra hatte befürchtet, dass sie sich während der Reise langweilen würde.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Gregor und das Schwert des Kriegers von Suzanne Collins
Die Reihe lag über zwei Jahre auf meinem SuB. Ich bin richtig froh, dass ich mich entschieden habe, es mal mit der Reihe zu versuchen. Sie gehört inzwischen zu meinen Lieblingsreihen.

Die Krone von Lytar von Richard Schwartz
Die Reihe habe ich durch Zufall entdeckt. Der Klappentext hat mich gleich neugierig gemacht. Jetzt bin ich gespannt, wohin die Reise geht.

4. Das Jahr hat schon über die Hälfte hinter sich gelassen. Wie viel habt ihr schon gelesen? Welches Buch hat Highlight-Potential und welches hat euch gar nicht gefallen?


Laut meiner Statistik habe ich bis jetzt…
93     Bücher beendet
15     Bücher abgebrochen
86     Bücher aussortiert

Bücher, die mich überzeugt haben:
Anne auf Green Gables
Unter Tränen gelacht
In der Stunde deines Todes
Foster vergessen
Ascheherz
So still in meinen Armen
DinoPark
Fünf
Gregor und die graue Prophezeiung
Die Auserwählten in der Todeszone
Schatten
Gregor und der Schlüssel zur Macht
Gregor und der Spiegel der Wahrheit
Oskar und das Geheimnis der verschwundenen Kinder
Hinter der blauen Tür
Gregor und der Fluch des Unterlands

Davon Highlight-Potential haben:
Foster vergessen
Dino-Park
Fünf
Gregor-Reihe

Gar nicht gefallen haben mir:
Lipstick
Rapunzel auf Rügen
An der Ostsee sagt man nicht Amore

Kennt ihr eins der vorgestellten Bücher?
Liebe Grüße
Tinette

Montag, 30. Juli 2018

Gebell zu: Tochter des Windes


Allgemeine Infos:





OriginaltitelThe Princess and the Foal
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Stacy Gregg
Verlag: Kosmos bei Carlsen
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe:///
Teil: ///
Genre:Jugendbuch, Tiere
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 319
Preis: 7,99 €
ISBN: 978-3-551-31730-8




Klappentext:
Prinzessin Haya von Jordanien ist drei Jahre alt, als ihre Mutter bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kommt. Das Mädchen fühlt sich verlassen und schottet sich immer mehr von der Welt ab. Erst die Liebe zu dem Fohlen Bree, dessen Mutter bei der Geburt gestorben ist, bringt sie langsam zurück ins Leben. Ohne Haya müsste Bree sterben, und so werden die beiden unzertrennlich. Als Haya schließlich ins Internat nach England kommt, begreift sie, dass sie sich ihren unterdrückten Gefühlen stelle und einen Neubeginn wagen muss.

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2018
Status: Gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 25.07.2018
Beendet am: 30.07.2018
Gebraucht: 6 Tage

Lob und Tadel

~*~Gestaltung~*~
Das Cover ist orange-rot gestaltet.  Im Hintergrund erkennt man die Umrisse des jordanischen Königspalasts. Als Schattenbild sieht man Haya und ihr Pferd Bree. Ich habe ja bereits mehrfach gesagt, dass ich Schattenbilder auf Covern mag.
Die Kapitel haben alle Titel. Jedes Kapitel ist mit orientalischen Ornamenten verziert. Die Schrift ist recht groß, allerdings nicht so, dass sie die Leser erschlägt.
Mir gefällt, dass der Titel nicht zufällig gewählt wurde. Er hat eine Bedeutung, die mir sehr gut gefallen hat.

~*~Charaktere~*~
Haya: Die Protagonistin ist die Prinzessin von Jordanien. Ihre Figur beruht auf der echten Prinzessin Haya. Sie ist ein kleiner Wirbelwind und würde lieber den ganzen Tag im Stall als im Königspalast verbringen. Haya vermisst ihre Mutter sehr. Durch das Fohlen blüht sie regelrecht auf.
Frances: Das Kindermädchen wird als unsympathische Figur vorgestellt. Sie spielt sich gerne auf und verbietet Haya alles Mögliche, am liebsten auch das Reiten.
Santi arbeitet auf dem Gestüt und bringt Haya das Reiten bei.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Das Buch spielt von ca. 1977 – 1986, größtenteils in Jordanien. Ein Teil der Handlung spielt auch in London, aber nicht übermäßig viel.

~*~Handlung~*~
Als Vorbild hat die Autorin das Leben von Prinzessin Haya Bint Al Hussein genommen und Fakten mit Fiktion gemischt.
Das Buch beginnt mit einem Brief, der im August 1986 von Haya an ihre Mutter geschrieben wurde.
Zu ihrer Mutter hatte Haya ein liebevolles Verhältnis. Doch als Haya drei Jahre alt ist, verunglückt Königin Alia tödlich. Für Haya bricht eine Welt zusammen.
Ein Lichtblick ist die Geburt eines Stutfohlens, das Haya Bint Al-Reeh, kurz Bree, nennt. Das Fohlen ist hilflos und würde sterben, wenn sich niemand um es kümmern würde.
Haya träumt davon, eines Tages beim King´s Cup teilzunehmen.
Der Aufbau der Freundschaft zwischen der jungen Prinzessin und dem Pferd finde ich sehr schön aufgebaut. Als Leser merkt man, dass die beiden sich gegenseitig brauchen.
Das Ende mit dem Turnier hat mich etwas gestört, aber da möchte ich nicht zu viel verraten.
Ansonsten hat mir das Buch gut gefallen, besonders die beiden Briefe an die verstorbene Mutter haben mich berührt.

~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präsens aus der Sicht eines neutralen Erzählers geschrieben. Der Schreibstil ist einfach. Dadurch lässt sich das Buch flüssig und schnell lesen.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
„Aber denk immer daran, dein Titel existiert nur auf irgendeinem Papier, auf einer Seite im Geschichtsbuch. Mehr nicht. Nur das, was in dir steckt, ist wirklich wichtig.“ (S. 10)
„Ein Topf, der beobachtet wird, kocht nicht über.“ (S. 69)

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Jetzt muss ich erst mal recherchieren…
Fazit: Ein schönes Jugendbuch, in dem Fakten und Fiktion miteinander verflochten sind.
Bewertung


Sonntag, 29. Juli 2018

Gebell zu: Herr der Diebe


Allgemeine Infos:





OriginaltitelHerr der Diebe
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Cornelia Funke
Verlag: Oetinger
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe:///
Teil: ///
Genre:Jugendbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Seiten: 389
Preis: 10,00 €
ISBN: 978-3-8415-0294-0





Klappentext:
Der Herr der Diebe ist der geheimnisvolle Anführer einer Kinderbande in Venedig, der Stadt der geflügelten Löwen und verwunschenen Plätze. Mit dem Verkauf seiner Beute seiner Beute hält er die Kinder über Wasser. Keiner kennt seinen Namen oder seine Herkunft. Auch Prosper und Bo nicht, die auf der Flucht vor ihrer Tante Unterschlupf bei der Bande gefunden haben. Doch dann droht den Kindern Gefahr – denn ein Detektiv ist ihnen auf der Spur…

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2018
Status: Gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 22.07.2018
Beendet am: 29.07.2018
Gebraucht: 8 Tage

Lob und Tadel

~*~Gestaltung~*~
Auf dem Cover sieht man den Herrn der Diebe mit seiner Maske auf einer Brücke. Im Hintergrund ist Venedig zu sehen. Mir gefällt das Cover. Es ist nicht zu überladen.
Jedes betitelte Kapitel beginnt mit einer kleinen Illustration, die die Autorin selbst gezeichnet hat. Diese Zeichnungen gefallen mir richtig gut. Ich wünschte, ich könnte auch so gut malen.
Die Schrift ist nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Ich fand die Größe sehr angenehm.
Die Kapitel fand ich auch nicht zu lang, sodass ich gerne mal ein, zwei Kapitel mehr als geplant gelesen habe.

~*~Charaktere~*~
Prosper und Bonifazius, genannt Bo, sind Brüder. Prosper ist zwölf und Bo fünf. Die beiden halten zusammen.
Der Herr der Diebe nennt sich selbst so. Niemand soll seinen richtigen Namen wissen. Er gibt sich als eine Art junger Robin Hood aus, hat allerdings ein kleines Geheimnis.
Esther ist die Tante von Prosper und Bo und eine unangenehme, unsympathische Person. Man fragt sich, warum sie Bo überhaupt aufnehmen will. Mit Kindern scheint sie nicht gut auszukommen.
Victor ist der Detektiv, den Tante Esther auf die Kinder angesetzt hat. Er nimmt seinen Job sehr ernst und forscht nach.
Ernesto ist ein Händler, der den Kindern das Diebesgut abkauft.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Das Buch spielt in der heutigen Zeit in Venedig. Das fand ich einen sehr schönen, interessanten Handlungsort.

~*~Handlung~*~
Weil ihre Tante Esther nur Bo bei sich aufnehmen und Prosper ins Waisenhaus geben will, flüchten die beiden Brüder nach Venedig. Dort schließen sie sich einer Kinderbande an. Der Anführer nennt sich selbst Herr der Diebe. Laut seinen Ausgaben bestiehlt er reiche Menschen und verkauft diese Sachen. Davon leben er und die Kinder.
Die Tante engagiert einen Detektiv, der die Kinder suchen soll. Dadurch kommt so manches Geheimnis an die Luft. Der Herr der Diebe scheint nicht ganz ehrlich zu den Kindern zu sein.
Die Handlung ist spannend und ohne langatmige Szenen. Überrascht hat mich die Tatsache, dass ein klein wenig Fantasy eingebaut wurde.
Das Ende hat mir gut gefallen. Die Handlung ist zwar abgeschlossen, aber es gibt da eine Andeutung, bei der sich die Leser selbst Gedanken machen können, wohin es führen wird.

~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präteritum aus der Sicht eines neutralen Erzählers geschrieben. Der Schreibstil ist schön bildhaft und flüssig. Ich habe beim Lesen Venedig vor meinem inneren Auge gesehen. Schön fand ich, dass italienische Begriffe eingebaut wurden, die nach der Geschichte näher erläutert werden.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: So, jetzt habe ich es auch gelesen.
Fazit: Ein spannendes Jugendbuch mit einem Hauch von Magie.
Bewertung


Gebell zu: Mit Elefanten spricht man nicht


Allgemeine Infos:





OriginaltitelMit Elefanten spricht man nicht
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Tanya Stewner
Verlag: Fischer Schatzinsel
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe:Liliane Susewind
Teil: 1
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Seiten: 166
Preis: 6,95 €
ISBN: 978-3-596-80709-3





Klappentext:
Gleich an Lillis erstem Tag in der neuen Schule geht alles schief: Zuerst zieht sie den Hass der fiesesten Mädchenclique auf sich, und dann wird sie auch noch direkt neben einen Hamsterkäfig gesetzt! Dabei wollte Lilli ihr Geheimnis dieses Mal doch besonders gut hüten. Dass sie mit Tieren sprechen kann, hat ihr bisher nämlich nur Ärger eingebracht! Doch dann braucht die Elefantin Marta dringend Lillis Hilfe…

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gebraucht gekauft
Zugangsjahr: 2018
Status: Gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 28.07.2018
Beendet am: 28.07.2018
Gebraucht: 1 Tag

Lob und Tadel

~*~Gestaltung~*~
Auf dem Cover sieht man Liliane mit der Elefantendame Marta, ihrem Hund Bonsai und der Nachbarskatze Frau von Schmidt. Mir gefällt es gut. Es ist ein schönes, farbenfrohes Kinderbuch-Cover.
Ein Inhaltsverzeichnis ist vorhanden. So etwas finde ich immer gut.
Die Schrift ist sehr groß. So wird die eigentliche Zielgruppe keine Probleme beim Lesen haben. Die Kapitel sind betitelt und kurz.
Auch die Zeichnungen haben mir gut gefallen. Sie sind eine schöne Ergänzung zur Geschichte.

~*~Charaktere~*~
Liliane: Die Protagonistin geht in die vierte Klasse und hat eine besondere Begabung, über die sie sich eigentlich freuen könnte, wenn sie dadurch nicht ständig in Schwierigkeiten geraten würden. Lilli ist eine sympathische Figur, die sich sehr für das Wohl der Tiere einsetzt.
Jesahja: Er ist Lilianes Nachbar und geht in die fünfte Klasse. Er liest gerne Goethe und ist sehr schlau, was er aber verbirgt, damit ihn seine Freunde nicht als Streber bezeichnen und sich über ihn lustig machen. Er verhält sich typisch für sein Alter.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Eine genaue Orts- und Zeitangabe habe ich im Buch nicht gefunden.

~*~Handlung~*~
Liliane, genannt Lilli, zieht mit ihrer Familie nicht zum ersten Mal um. Sie kann mit Tieren sprechen und bringt Blumen zum Blühen. Sie versucht, das Geheimnis für sich zu behalten. Das klappt nicht so ganz, und so ist Lilli immer die Außenseiterin. Jesahja wäre gerne mit ihr befreundet, doch vor anderen spielt er den Obercoolen.
Die Gespräche zwischen Liliane und den Tieren fand ich sehr schön. Sie will den Tieren helfen. Mehr möchte ich von der Handlung auch gar nicht verraten.

~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präteritum aus der Sicht eines neutralen Erzählers geschrieben. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich von der Zielgruppe flüssig lesen.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Süß…
Fazit: Ein schönes Kinderbuch für junge Tierliebhaber.
Bewertung


Freitag, 27. Juli 2018

5 am Freitag #21: Neuanfang


Hallo,
leider habe ich gestern erfahren, dass der Leseclub diese Aktion aufgibt. Normalerweise erfahren wir sonst donnerstags immer das Motto.
Luisa und ich gefällt diese Aktion. Deshalb führen wir sie einfach weiter.

Motto-Vorschläge sind übrigens gerne gesehen. :-)

Das sind die Regeln:
Jeden Freitag wird ein Motto vorgegeben, z. B. Frankreich. Zu diesem Motto werden dann 5 Bücher vorgestellt.
Zu diesem Beispiel könnte der Bezug der folgende sein:
* Die Autorin lebt in Frankreich.
* Der Autor ist in Frankreich geboren.
* Das Cover zeigt einen Ausschnitt von Paris, Marseille...
* Die Handlung spielt in Frankreich.

usw.
Wie man das Motto interpretiert, ist jedem selbst überlassen.

Passend zur Situation, haben wir uns für das folgende Thema entschieden:


Neuanfang

Und das sind meine 5 am Freitag:


1. Ein Buchladen zum Verlieben


Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher – mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Sammlung eine Buchhandlung. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: »Keine unnötigen Wörter«, »Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel zu lesen – während Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Büchern.

2. Neubeginn in Virgin River


Von vorn anfangen, das wünscht sich Mel Monroe von ganzem Herzen! Nach dem Tod ihres Mannes kann sich das Leben in der Großstadt nicht mehr ertragen – zu viele Erinnerungen. Da kommt das Jobangebot in dem beschaulichen Virgin River gerade recht. Allerdings beginnt ihr Neubeginn mehr als holprig: Mieses Wetter, ihr Haus eine Ruine. Schnell stellt sie fest, dass das Landleben nicht so idyllisch ist wie gedacht – doch der attraktive Barbesitzer Jack setzt alles daran, sie vom Gegenteil zu überzeugen …


3. Neuanfang in Briar Creek

Als Anna Madisons geliebtes kleines Café in Briar Creek niederbrennt, steht sie vor einem großen Scherbenhaufen. Der einzige Ausweg: Anna muss in dem Diner anheuern, das von ihrem Exfreund Mark Hastings geführt wird. Und der sieht nicht nur sündhaft gut aus, sondern lässt Annas Herz immer noch höher schlagen. Auch wenn die beiden sehr unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was gute Küche ist ...


4. Himmelblau und Rabenschwarz

Nach dem Tod ihres geliebten Mannes Ethan ist Sophie zunächst am Boden zerstört. Nie hätte sie sich vorgestellt, dass ihre Ehe einmal so zu Ende gehen könnte. Ihre Freunde und ihre Familie versichern ihr zwar, dass das Leben immer noch lebenswert sei, doch eigentlich kann Sophie das nicht so recht glauben. Sie sieht schließlich nur noch einen Ausweg: Sie muss ihr ganzes bisheriges Leben auf den Kopf stellen und noch einmal ganz von vorne anfangen.

5. Trauer ist eine lange Reise

Kabarettisten sind lustige Kerle, auf der Bühne und im Leben. Aber darf ein Witwer witzig sein? Wie schafft man es, wieder ins Leben zurückzufinden, nachdem der Mensch, den man liebt, tot ist? Als Georg Koenigers Frau an Lungenkrebs stirbt, löst er das Versprechen ein, das er ihr kurz vor ihrem Tod gegeben hat: Er setzt sich in Würzburg aufs Fahrrad und fährt für sie den Jakobsweg. Eine Reise mit ungeahnten Hindernissen und vielen glücklichen Zufällen, die Abenteuer, Abschied, Selbstbesinnung und Neubeginn ist und bei der – aller Trauer zum Trotz – Koenigers Humor ein ums andere Mal aufblitzt


Auch Luisas 5 am Freitag zeige ich euch heute:


1. Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb


An dem Tag, als ihre geliebten Zwillinge ausziehen, entschließt sich Eva Biber, ins Bett zu gehen und nicht mehr aufzustehen. In den ganzen 17 Jahren, in denen sie sich ausschließlich um ihre Familie sorgte, träumte sie davon, eines Tages dem Alltagstrott zu entfliehen. Nun ist ihre Chance gekommen: Eva bleibt im Bett. Doch von »Bettruhe« ist sie weit entfernt – die Nachricht von ihrem Ausstieg verbreitet sich wie ein Lauffeuer, vor Evas Haustür versammeln sich begeisterte Anhänger und skurrile Besucher, bis Evas Rückzug vollkommen aus dem Ruder zu laufen droht ...


2. Traumzeit

Als Joanna Drury 1871 in Melbourne von Bord ihres Schiffes aus England geht, ahnt sie noch nicht, was ihr in Australien bevorsteht und in welcher Weise sich ihr Schicksal hier erfüllen wird. Vierzig Jahre zuvor waren ihre Großeltern in Australien gelandet, ein junges Missionarsehepaar, das, auf der Suche nach dem wahren Garten Eden, im Landesinneren mit den Aborigines leben wollte. Vier Jahre später gab es keine Spur mehr von ihnen. Nur ihre kleine Tochter tauchte als verstörtes Kind, versehen mit wenigen geheimnisvollen Habseligkeiten, wieder an der Küste auf und wurde zurück nach England gebracht. Sie war die Mutter von Joanna, die nun den langen Weg zurückgeht. Es wird viele Jahre dauern und viele unverhoffte Wendungen geben, bis Joanna auf ihrem eigenen Traumpfad bis in das unerforschte Herz des Fünften Kontinents vorstößt.


3. Ich bleibe hier

Der ehemalige Broadway-Tänzer Billy Shine leidet an Agoraphobie und hat seit fast einem Jahrzehnt keinen Fuß mehr vor die Tür seines Apartments gesetzt. Doch dann sieht er das neunjährige Nachbarsmädchen Grace täglich stundenlang auf der Vordertreppe des Gebäudes sitzen, in unmittelbarer Nähe zu seiner Veranda. Durch diese Änderung der natürlichen Ordnung beunruhigt, schafft Billy es weit genug heraus, um Grace zu fragen, warum sie nicht ins Haus geht, wo es sicherer ist. Ihre Antwort: »Wenn ich drinnen bin, erfährt keiner, dass ich in Schwierigkeiten bin. Und dann kann mir niemand helfen.« Diese Antwort ändert alles.

4. Morgen kommt ein neuer Himmel


Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten.

Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film.

Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …

Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?


5. Winterapfelgarten


Claudia Konrad ist außer sich. Mit 51 soll sie plötzlich zu alt sein für ihren Job in einer Parfümerie? Nicht besser geht es ihrer Tochter Jule, die nach einem schrecklichen Unfall kaum noch das Haus verlässt. Ihre Freundin Sara ist dagegen müde – von ihrer langweiligen Ehe. Schluss damit, jetzt wird alles anders, denken sich die Freundinnen und ziehen auf einen Apfelhof im Alten Land. Tolle Idee, aber Gebäude können morsch, Äpfel wurmstichig und attraktive Nachbarn eigenbrötlerisch sein. Die Katastrophe naht. Der Rettungsengel auch. Rentnerin Elisabeth, auf der Flucht vor Altersheim und wohlwollender Verwandtschaft, strandet auf dem Hof und bringt mit viel Charme Ordnung in das Chaos

******

Und das war unser heutiger Beitrag.
Von Luisas Liste habe ich nur Morgen kommt ein neuer Himmel gelesen. Ich bleibe hier wandert gleich mal auf die Wunschliste.
Liebe Grüße
Tinette

Donnerstag, 26. Juli 2018

Was steckt hinter meinem Bewertungssystem?

Hallo,

ich wurde jetzt schon einige Male gefragt, wie mein Bewertungssystem zu verstehen ist. Also dachte ich, ich stelle es noch einmal kurz vor. Wie ihr sicher schon gemerkt habt, habe ich auf meinen Blog meine Terrier-Dame Tibi eingebaut. Deshalb auch die tierischen Begriffe.
Ich wurde auch gefragt, wie viele Sterne meine Bewertungen entsprechen. Das kann ich so pauschal nicht sagen...

Hier mein Bewertungssystem:

1. Tibis Lieblingsknochen

Das dürfte unschwer zu erraten sein. :-)
Ein Buch, das ich damit bewertet habe, hat mich komplett überzeugt. Ich habe es geliebt und es gehört zu meinen liebsten Büchern.
Es würde einer Bewertung von 5 Sternen entsprechen, eigentlich 5 Sternen mit einem Plus.

2. Tibis Leckerli


Auch ein Buch mit dieser Bewertung hat mir richtig gut gefallen, und ich habe es gerne gelesen.
Wenn ich es in einem Onlineshop bewerten müsste, wären das 4 - 5 Sterne.

3. Tibis Zwischendurch-Snack


So bewerte ich ein Buch mit wenigen Seiten (bis ca. 250), das mir gut gefallen hat, und das ich ideal für zwischendurch finde.
Bevor es die Bewertung Mahlzeit gab, habe ich damit auch Bücher bewertet, die ich in Ordnung fand.
Die Bewertung entspricht 3 - 5 Sternen.

4. Tibis Mahlzeit


Das Buch fand ich ganz in Ordnung. Es hat mich aber nicht so richtig mitreißen können.
2 - 3 Sterne.

5. Nichts für Tibi


Das Buch hat mir nicht gefallen, also würde ich es mit 1 Stern bewerten.

6. Nur geschnüffelt


Das Buch habe ich abgebrochen. 

Ich hoffe, diese kleine Übersicht hat euch geholfen. Wenn nicht, fragt mich einfach, was noch unklar ist. :-)

Liebe Grüße
Tinette




10 Bücher zu Zaubersprüchen aus Harry Potter


Hokus Pokus… Es wird magisch… Zumindest lautet das heutige Thema beim




~*~10 passende Bücher zu Harry Potter Zaubersprüchen~*~

Wie immer findet die Aktion bei Weltenwanderer statt.

Hallo,

ich bin wieder mit dabei und habe mir selbst 10 Zaubersprüche ausgesucht.

Und das ist meine heutige Auswahl:


1. Pack

Alltagszauberspruch zum Kofferpacken 
Unternehme eine Reise mit einem Buchcharakter!



Dinner mit Rose (auf der Wunschliste)

Als Josie ihren Freund inflagranti mit ihrer besten Freundin erwischt, packt sie kurzerhand die Koffer und flieht nach Neuseeland, auf die Farm ihrer Tante Rose. Zwischen Kühen und Schafen hofft sie, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Tante Rose empfängt sie mit offenen Armen - und einem kräftigen Gin Tonic. Das hilft fürs Erste. Aber dann begegnet Josie ihrer Jugendliebe Matt, und das Gefühlschaos ist komplett. Als Rose schwer erkrankt, wird Matt zu Josies wichtigster Stütze. Gemeinsam kümmern sie sich um Rose, die Farm und das Hausschwein Percy. Dabei kommen sie sich schnell wieder näher, und Josie muss sich fragen, ob die große Liebe nicht vielleicht doch in der neuseeländischen Provinz auf sie wartet.

2. Muffliato

Zauberspruch, der in den Ohren mithörender Personen in der Nähe ein Störgeräusch erzeugt 
 In welchem Buch darf niemand die Wahrheit erfahren?



Die Tochter der Königin (gelesen)

Tess – oder auch Prinzessin Contessa von Costenpolis – kann sehr gut auf sich selbst aufpassen, denn der Kanzler des Reiches ist der Ansicht, dass eine gute Ausbildung besser schützt als jeder Leibwächter. Doch als ihre Eltern ermordet werden, muss Tess nicht nur für sich, sondern um das Schicksal des ganzen Königreichs kämpfen – auch als sie erfährt, dass ihr bisheriges Leben eine Lüge war …


3. Erecto

Zauberspruch, um ein Zelt aufzubauen 
Übernachte mit einem Buchcharakter in der freien Natur!



Allein in der Wildnis (auf dem SuB)

Brian ist zwölf Jahre alt und seine Eltern sind geschieden. Er sitzt in einem kleinen Flugzeug und weiß nicht, ob er sich auf den Sommer bei seinem Vater freuen soll. Plötzlich erleidet der Pilot einen Herzinfarkt und stirbt, Brian ist allein am Himmel, vor sich Instrumente, mit denen er nicht umgehen kann, im Herzen die Gewissheit des Todes. Und dann kommt der Absturz. Doch Brian überlebt und es beginnt eine wahre Robinsonade. Er »erfindet« das Feuer neu, den Bau eines Unterschlupfs, er fertig Pfeil und Bogen ...


4. Geminio

Zauberspruch, um eine exakte magische Kopie von etwas herzustellen 
 Finde ein Buch mit Doppelgängern oder Zwillingen!



Atlantia (auf dem SuB)

Zwillinge. 
Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt. 
Doch das Schicksal trennte sie.

Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen.


In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.

5. Reducio

Zauberspruch, um die Größe eines Objekts oder Lebewesens zu reduzieren und ein mit Engorgio vergrößertes Objekt wieder auf Normalgrüße schrumpfen zu lassen 
 Welches Buch hat nur wenig Seiten?



Herrchen will nur spielen (gelesen, 158 Seiten)

Das Leben ist zu kurz, um brav zu sein - ein tierisches Lesevergnügen für alle Hundeliebhaber!

Wie stelle ich meine Ohren auf optimalen Durchzug? Welche Wälztechniken sind in fiesen Häufchen besonders zu empfehlen? Oder: Wie bringe ich Frauchen zum Verzweifeln und Herrchen an den Rand des Wahnsinns? Das sind brennende Fragen, die den Hund von heute bewegen. Die hilfreichen Antworten gibt Fräulein Rottmeier, eine Hündin, die aus Erfahrung spricht ...

Seit geraumer Zeit betreibt Fräulein Rottmeier einen Kummerkasten für Hunde, die mit der Erziehung ihrer Menschen Schwierigkeiten haben. Nahezu täglich treffen Hilferufe aller Art ein. Getreu ihrem Motto »Nur ein Schaf ist brav« hat Fräulein Rottmeier für jedes Problem die passende Lösung. Für dieses Buch gibt sie erstmals alle Tricks preis, wie unsere Hunde die albernen Erziehungsversuche ihrer Zweibeiner erfolgreich torpedieren – einfallsreich, witzig und frech. Ein Buch, das jeden Hundehalter zum Schmunzeln bringt. Darf in keiner Hundebibliothek fehlen! Mit zahlreichen pointierten Zeichnungen von Nathalie Brink.


6. Orchideus

Zauberspruch, der einen Orchideenstrauß aus der Zauberstabspitze wachsen lässt 
 Happy Birthday. Kennst du einen Buchcharakter, der Geburtstag hat?



Glück und Glas (auf der Wunschliste)

Glück und Glas, wie leicht bricht das?

Am 7. Mai 1945 werden Marion und Hannelore in der Frauenklinik in der Münchner Maistraße geboren. Obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen stammen, wachsen sie wie Schwestern auf und sind unzertrennlich. Doch als Marion sich an ihrem zweiundzwanzigsten Geburtstag verliebt, zerbricht ihre Freundschaft. Während der Kalte Krieg immer mehr eskaliert, die Studenten auf die Straße gehen und die ersten Kommunen entstehen, trennen sich ihre Wege endgültig. Die widerspenstige Marion wird Fotomodel, hat großen Erfolg im Beruf, aber kein Glück in der Liebe. Hannelore studiert Jura, um Anwältin zu werden, doch das Leben hat andere Pläne mit ihr. Jahrzehnte später, am 7. Mai 2015, wollen sie ihren siebzigsten Geburtstag zusammen feiern – doch kann die Zeit alle Wunden heilen?


7. Mobiliarbus

Alltagszauberspruch um Gegenstände mühelos schwebend zu transportieren 
 Welche Geschichte ist fluffig-leicht und damit ideal für zwischendurch?



Körbchen mit Meerblick (auf der Wunschliste)

Überrascht starrt Melanie auf den Brief von Nachlassverwalter Alex Messner. Sie hat den gesamten Besitz ihrer Tante geerbt. Aber nach Lichterhaven ziehen? Auf keinen Fall. Trotzdem muss sie es sich wenigstens einmal ansehen, das ist sie ihrer Tante schuldig – und der jungen Hündin Schoki, deren Frauchen sie ab jetzt sein soll. Einen Sommer will Melanie in Lichterhaven verbringen. Und plötzlich beginnt sie sich dort richtig wohlzufühlen mit Schoki – und in der Gesellschaft von Alex.

8. Aparecium

Zauberspruch, um verborgene Schrift sichtbar zu machen  
 Finde mit einem Buchcharakter die Hinweise!



Die Krone von Lytar (auf dem SuB)

Ein Land ohne Herrscher. Eine Krone ohne König. Nur das Banner – ein Greif auf goldenem Grund – und eine Prophezeiung, sind alles was von Lytar übrig geblieben ist. Die einstige Hauptstadt des alten Reiches und seine große magische Macht wurden dem Erdboden gleichgemacht. Nur wenige überlebten und ihre Nachkommen glaubten sich im Laufe der Zeit von der Welt vergessen. Jahrhunderte später werden sie jedoch von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt und ihr Dorf brutal überfallen: Eine fremde Macht ist auf der Suche nach dem magischen Artefakt des alten Reiches, das den Legenden zufolge für dessen eigene Zerstörung verantwortlich war und über unsagbare Macht verfügen soll. Die Krone von Lytar. Auf Geheiß des Ältestenrates ziehen die Freunde Tarlon und Garret, die Halbelfin Elyra und der Zwerg Argor nach Lytar, um die Krone zu suchen. Doch was sie entdecken, verändert alles ... Der erste Band der »Lytar-Chronik«, vormals unter dem Pseudonym Carl A. DeWitt erschienen, liegt nun endlich komplett überarbeitet für alle Richard-Schwartz-Fans vor. 

9. Anapneo

Zauberspruch, um jemandem, der keine Luft mehr kriegt, die Atemwege wieder frei zu machen 
Bei welchem Buch hast du vergessen zu atmen, weil du es so nervenaufreibend gefunden hast?



Cupido (gelesen)
Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet …


10. Reductio

Zauberspruch, um ein Objekt in Nichts aufzulösen 
 Wo ist jemand spurlos verschwunden?



Als Fabian verschwand (gelesen)

Eines Tages kommt Sinas kleiner Bruder nicht vom Fußballtraining zurück. Was ist passiert? Ist er entführt worden? Einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Abgehauen? Fabians Verschwinden hinterlässt eine schmerzliche Lücke, doch Sina lernt, wieder nach vorne zu blicken ...

Würde euch eins dieser Zauberspruch-Bücher neugierig machen? Oder kennt ihr bereits eins oder mehrere davon? Wenn ja, vielleicht könnt ihr mir ja Tipps geben, welches Buch vom SuB oder der Wunschliste ich unbedingt lesen sollte (oder besser die Finger lassen sollte ;-))
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Kurz gebellt zu: Ein Sommer und vier Tage

Allgemeine Infos: Originaltitel:  Ein Sommer und vier Tage Originalsprache:  Deutsch Autor/in:  Adriana Popescu Verlag:  cbj E...