Freitag, 28. August 2020

Meine Meinung zu: Happy Huhn

Allgemeine Infos




OriginaltitelHappy Huhn - Von dem Vergnügen, glückliche Hühner halten zu dürfen
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Robert Höck
Verlag: Cadmos
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Happy
Teil: 1
Genre: Ratgeber
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 128
Preis: 16,95 €
ISBN: 9783840430435







Klappentext:
Nicht nur für Fans der YouTube-Serie, sondern für alle Hühner-Liebhaber, die vom sympathischen Geflügel-Profi auf unterhaltsame Art lernen wollen, wie die eigenen Hühner „happy“ werden und bleiben. Im ersten und zugleich größten Teil des Buches geht es um die verschiedensten Themen rund um die Hühnerhaltung. Üblicherweise eher „trockene“ Themen, wie „Fütterung”, „Hühnerstall” und „Tiergesundheit”, geht Robert Höck dabei mit erfrischenden und zeitgemäßen Ansätzen an und überzeugt gerade hier mit seiner „Happy Huhn-Philosophie”. Diese Philosophie zeichnet sich im Wesentlichen dadurch aus, dass das Wohlergehen der Hühner immer klar im Vordergrund steht. Der einfachste und bequemste Weg für den Halter, führt oftmals nicht zu den besten Lösungen für die Tiere und genau dort setzt der Autor an. Nimmt man beispielsweise die Hühnerfütterung, so könnte man bekanntermaßen, seine Hühner allein mit fertigen Körnermischungen aus dem Futtersack füttern. Hühner sind jedoch keine reinen Körnerfresser und tiergerecht ist diese weit verbreitete Praktik daher absolut nicht. Robert Höck wird der „Allesfresser-Natur” des Haushuhnes gerecht, in dem er in diesem Buch schildert, wie vielfältig Hühner sich unter natürlichen Bedingungen ernähren und welche Konsequenzen man daraus als gewissenhafter Hühnerhalter für die Fütterung der eigenen Hühnerschar ziehen sollte.
Auch ungewöhnliche Themen finden sich in diesem Buch und werden nicht selten zu Paradestücken der Happy Huhn-Philosophie. Haben Sie zum Beispiel schon gewusst, warum die globale Geflügelzucht heute von sogenannten „Hybridhühnern” dominiert wird und weshalb man als Hobbyhalter auf Hybridhühner verzichten sollte? Oder haben Sie schon einmal davon gehört, dass Küken nach dem Schlupf keineswegs instinktiv wissen, was zu tun ist, sondern eigentlich ein erwachsenes Vorbild brauchen, von dem sie durch Nachahmen lernen können?
Das „Happy Huhn“-Buch beinhaltet desweiteren auch für Kenner der YouTube-Serie viel Neues und so manches Thema, das bereits in Form eines Videos erschienen ist, wird im Buch noch einmal aus einer völlig anderen Perspektive beleuchtet.
Ein Highlight sind nicht zuletzt auch Rasseportraits, die sich im hinteren Drittel des Buches finden. Höck erzählt hier die außergewöhnlichen Geschichten von einigen erlesenen Hühnerrassen, die mal recht bekannt sind, mal aber absoluten Seltenheitswert genießen und daher kaum jemals in anderen Hühnerbüchern auftauchen. Bei den Rassevorstellungen zeigt sich der Wert der begleitenden YouTube-Videos ganz besonders, denn wenn man beispielsweise gerade das Portrait zu den Schwedischen Blumenhühnern gelesen hat, rundet es das Bild perfekt ab, wenn man die Tiere dann auf dem Bildschirm auch gleich noch “in Aktion” bewundern kann.


Lob und Tadel

Ich folge dem YouTube-Kanal von Robert Höck wegen der Happy Huhn-Serie und war deshalb sehr gespannt auf sein Buch dazu.
Das Buch enthält die wichtigsten Informationen. Sie sind knapp verfasst. Dafür gibt es immer Hinweise auf die dazugehörigen Videos bei YouTube.
Geschrieben ist das Buch in einer lockeren, leicht verständlichen Sprache. Die Aufmachung wirkt modern und macht Lust auf die Hühnerhaltung.
Ich habe ja schon Erfahrung in der Hühnerhaltung und habe trotzdem interessante, neue Fakten erfahren. Da möchte ich insbesondere das "Rezept" für das Kükenfutter zum Selberherstellen erwähnen, was alle meine Küken sehr gerne fressen, egal ob gekaufte Kunstbrut- oder meine gezüchteten Küken. Auch die Tipps aus Omas Zeiten fand ich interessant und habe sie teilweise schon umgesetzt, etwa die gemeinsame Haltung mit Gänsen oder die natürliche Bekämpfung von Ungeziefern im Hühnerstall, denn jeder Hühnerhalter weiß: Die rote Vogelmilbe taucht irgendwann auf, egal wie sauber der Stall ist.
Die Auswahl der vorgestellten Hühnerrassen gefällt mir, denn es sind nicht die typischen beliebtesten Rassen, sondern durchaus seltene. Schön finde ich, dass auch die Lakenfelder erwähnt werden, denn davon habe ich selbst zwei Hühner.
Die Jersey Giants finde ich interessant. Die Rasse reizt mich, seit ich sie bei einer Züchterin gesehen habe, wo ich meine beiden Lakenfelder gekauft habe.
Ansonsten habe ich die eine oder andere interessante, seltene Rasse entdeckt.
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Vor allem aber Neueinsteiger werden einen guten Überblick und erste Informationen finden.
Die Videos ergänzen das Buch mit weiteren Informationen. Ob das etwas für euch ist, muss jeder selbst entscheiden.

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: ...
Fazit: Ein interessantes Sachbuch für Anfänger in der Hühnerhaltung, bei dem aber auch erfahrene Hühnerhalter noch das eine oder andere Neue erfahren können.
Bewertung: Empfehlenswert.

Meine Meinung zu: Das große Buch der Hühnerhaltung im eigenen Garten


Allgemeine Infos


OriginaltitelDas große Buch der Hühnerhaltung im eigenen Garten
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Axel Gutjahr
Verlag: Parragon/Delphin Verlag
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil:///
Genre: Ratgeber
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 196
Preis: neu nicht mehr erhältlich
ISBN: 783961282395







Klappentext:
Ein frisches Frühstücksei - vor allem, wenn es vom eigenen Federvieh stammt - ist ein Genuss. Die eifrig scharrenden Hühner mit ihrem prächtigen Gefieder vermitteln das Gefühl von ländlicher Idylle, sodass sich die Geflügelhaltung im heimischen Garten steigender Beliebtheit erfreut. Was Sie wissen müssen, um Hühner artgerecht zu halten, erfahren Sie in diesem umfangreichen, reich bebilderten Ratgeber: Sachkundig und gut verständlich erhalten Sie wertvolle Tipps und wichtigeHinweise zu Auswahl und Vermehrung, zur Gestaltung von Stall und Auslauf sowie zur Ernährung und zum Verhalten.

Ob Sie Einsteiger sind oder erfahrener Geflügelhalter - in diesem Buch finden Sie alles Wichtige über den Körperbau und Organismus von Hühnern, die Entwicklung vom wilden Bankiva-Huhn bis hin zu den heutigen Haushuhnrassen sowie die unterschiedlichen Formen, Farben und Zeichnungen. Mehr als 50 ausführliche Porträts mit den beliebtesten Rassen, von Fleisch-, Lege- und Zwie-/Zweinutzungsrassen bis hin zu Kampf-, Zier- und Langschwanzrassen, runden die umfassende Darstellung ab.


Lob und Tadel

Neben dem Vorwort ist das Buch in folgende Abschnitte unterteilt:
1. Was man vorher bedenken sollte
2. Geschichte und Untergliederung der Haushühner: Hier erfahren wir mehr über die Herkunft der Haushühner, die verschiedenen Einteilungen der Hühnerrassen und die verschiedenen Farbzeichnungen.
3. Anatomie und Physiologie der Hühner: Hier erfahren wir u.a. etwas über das Gefieder, die Mauser und die verschiedenen Kammformen.
4. Ernährung und Futtermittelkunde: Hier erfahren wir, das die Hühner gerne fressen - und was man ihnen besser nicht füttern sollte.
5. Hühnertypisches Verhalten: Hier erfahren wir z. B. etwas über die Hackordnung der Hühner.
6. Vermehrung oder Zukauf: Hier wird z. B. erklärt, wie man die Hühnerschar vergrößern kann
7. Praxis der Hühnerhaltung: Hier gibt z. B. Infos über den Hühnerstall und den Auslauf.
8. Beurteilung von Hühnern und Eiern: Hier erfahren wir u. a., wie wir testen können, ob Eier noch frisch sind.
9. Krankheiten: Hier gibt es eine Übersicht über häufige Krankheiten und Parasiten.
10. Beliebte Hühnerrassen: Hier werden einige Rassen kurz vorgestellt.

Das Buch ist vor allem für Anfänger in der Hühnerhaltung geeignet. Es beantwortet die wichtigsten Fragen. Dabei verwendet der Autor keine schwierigen Fachbegriffe, sondern erklärt alles leicht verständlich. Zahlreiche Bilder lockern das Sachbuch auf.
Die Abschnitte sind gut gewählt. So kann man ein bestimmtes Thema schnell wieder finden. Die vorgestellten Rassen sind interessant. Die Übersicht gibt einen guten ersten Überblick.
Allerdings muss ich eine Anmerkung zu einer Rasse machen: Ich halte u. a. auch Araucana und lasse mir von einer meiner Glucken auch Küken ausbrüten. Bei der Rassevorstellung werden nicht reinrassige Araucana gezeigt. Das wird auch bei den Bildern erwähnt, also steht da z. B. "Ein nicht reinrassiger Araucana-Hahn." Das finde ich etwas unglücklich, da es doch ein Rasseportrait sein soll. Da hätte ich Fotos von reinrassigen Hühnern lieber gesehen. Aber das ist nur eine kleine Erwähnung am Rande.
So sieht übrigens ein reinrassiges Araucana-Huhn aus:


Die braune Henne ist meine Araucana-Henne Peru, die blaue Henne ist ein Hybrid, ein Königsberger. Gut zu erkennen ist, dass bei Araucana die Schwanzfedern fehlen. Im Buch werden Araucana-Mischlinge MIT Schwanzfedern gezeigt.
Insgesamt fand ich das Buch interessant. Weil ich mich aber schon seit ein paar Jahren mit der Hühnerhaltung beschäftige und schon einige Sachbücher über Hühner gelesen habe, fand ich hier kaum Neues. Das werde ich dem Buch natürlich nicht negativ anrechnen.
Ich denke, das Buch richtet sich eher an Menschen, die sich neu mit der Hühnerhaltung beschäftigen möchten. Sie werden in diesem Buch hilfreiche Tipps und Informationen finden.


~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: ...
Fazit: Ein interessantes, gut geschriebenes Buch, das vor allem für Einsteiger in der Hühnerhaltung geeignet ist.
Bewertung: Für Anfänger empfehlenswert.


Tawny spielt: (Man muss auch) Gönnen können



Allgemeine Infos
Spieltitel: (Man muss auch) Gönnen können
Autor/in: Ulrich Blum, Jens Merkl
Illustration: Leon Schiffer
Verlag: Schmidt
Art: Würfelspiel
Spielmechanismus: Roll and write
Spielart: gegeneinander, Solo
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 1 – 4
Dauer: ca. 30 Minuten
EAN: 4001504493684

Beschreibung:
Die Spieler stellen sich ihren Spielblock im Laufe des Spiels durch den Kauf von Karten selbst zusammen. Dabei sind alle Spieler immer im Spiel eingebunden. Denn nicht nur der würfelnde Spieler darf Ergebnisse auf seinen Karten eintragen, sondern auch alle anderen Spieler können mitmachen, wenn er nachwürfelt. Denn schließlich heißt es: Man muss auch gönnen können! Ein mitreißendes Spiel, das Glück und Taktik geschickt kombiniert. Da herrscht Hochspannung bis zum Schluss!

Ziel des Spiels:
am Ende die meisten Punkte zu haben bzw. die Mindestanzahl an Punkten erreichen (Solopartie)


Unsere Hausregeln:
keine

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Solopartien
Zweier-Partien mit Luisa (offen für alle Spiele)
Dreier-Partien mit Lukas und Daniel (Vielspieler)
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej (offen für alle Spiele)

Verpackung und Spielmaterial:
Die stabile Schachtel ist in einem handlichen Format und bietet ausreichend Platz für das Spielmaterial. Die Würfel sind aus Holz. Die Farben lassen sich gut voneinander unterscheiden, auch Grün und Blau, bei denen manche in unserer Spielgruppe gerne mal Probleme haben. Die Spielkarten sind stabil. Die Stifte schreiben gut und lassen sich sehr leicht wieder abwischen. Ein Stück Küchenrolle sollte parat gelegt werden. Die Marktleiste ist aus festem Karton. Insgesamt weist das Material eine gute Qualität auf.

Anleitung:
Die Anleitung ist verständlich geschrieben. Auch die Bedeutungen der Kartensymbole werden erklärt. Diese erschließen sich den Spielern auch oft von selbst.

Spielspaß:
Ich mag die Spiele der "Klein & Fein"-Reihe und habe mich auch auf dieses Spiel gefreut.
Zuerst habe ich es in der Soloversion getestet. Der Einstieg ist mir schwerer als vermutet gefallen. Ich musste immer wieder in die Anleitung schauen und habe das Spiel schließlich doch abgebrochen. Irgendwie hat es nicht gepasst
Der nächste Versuch war mit Luisa. Dieses Mal haben wir es durchgezogen. Siehe da, es hat mir dann doch Spaß gemacht. Es ist mal etwas anderes. Das eigene Spielfeld ist jedes Mal anders zusammengestellt. Die Würfel sorgen für die Unberechenbarkeit. 
Mit jedem Fehlwurf schenke ich meinen Mitspielern Würfel. So haben diese es einfacher, ihre Aufgaben zu erfüllen. Als aktiver Spieler muss ich innerhalb von 3 Würfen alle noch offenen Felder einer Aufgabenkarte erfüllen. Passive Spieler können beliebige Felder ausfüllen, falls der Würfel für sie passt. Man versucht zwar, dass die Mitspieler möglichst keine Würfel verwenden dürfen. Aber das Würfelglück ist einem nicht immer hold und man muss ihnen das Ausfüllen eben gönnen.
In unserer "Allesspieler"-Gruppe kam dieses Spiel am besten an. Hier wurde gelacht, Schadenfreude empfunden und sich geärgert. Besonders Mara war von diesem Spiel begeistert und möchte es sich unbedingt auch kaufen, um die Solovariante zu spielen.
Diese habe ich inzwischen mehrfach ausprobiert. Sie funktioniert sehr gut und ist ideal, wenn sich mal keine Mitspieler finden. Der Kampgnen-Modus gefällt mir. Ich möchte mich unbedingt steigern.
Die Vielspieler Lukas und Daniel finden Gönnen können ganz nett für zwischendurch. So richtig packen konnte es sie nicht, aber sie haben es auch nicht verteufelt. Bei der einen oder anderen Partie sind sie sicher wieder dabei.
Ich bin wirklich froh, dass ich dem Spiel nach dem Abbruch eine 2. Chance gegeben habe. Der Einstieg ist mir zwar trotz des an sich einfachen Spielprinzips nicht so leicht gefallen, aber das hat sich schnell gelegt.
Die Spieldauer ist mit einer halben Stunde sehr angenehm.

Wiederspielreiz:
Hoch. Beim Kampagnen-Modus (Solo) möchte ich mich steigern. Beim Mehrspielermodus überzeugt das variable Spielfeld, sodass auch weitere Partien nicht eintönig wirken.

Fazit:
Ein schönes, schnelles Roll and write mit interessantem Spielprinzip.

Bewertung: 

5 am Freitag #117: Stadt, Land, Fluss






Heutiges Motto: Stadt, Land, Fluss
Ausgesucht von: Helena


Vorschläge zur Umsetzung des Mottos:
* eine Stadt, ein Land, ein Fluss im Titel
*  eine Stadt, ein Land, ein Fluss auf dem Cover
* alle Buchtitel beginnen mit dem gleichen Buchstaben
*  als Handlungsort eine Stadt, ein Land, ein Fluss sowie z. B. einen Beruf und ein Tier (Kategorien aus dem Spiel Stadt, Land, Fluss)

Kommende Mottos: HIER

Hallo,

das heutige Motto lässt sich sehr vielseitig umsetzen. Ich bin gespannt, wie Helena und Andrej Stadt, Land, Fluss interpretiert haben.

Helenas 5 am Freitag

*** alles mit H wie Helena ***


1. Stadt mit H:  Hannover


Sommer 1924. Bevor der Ernst des Lebens für Ludwig und Theo beginnt, brechen die Freunde zu einer Fahrradtour auf. Doch plötzlich ist Theo verschwunden. Gleichzeitig scheint ein Serienmörder in Hannover sein Unwesen zu treiben. Spielende Kinder finden einen Schädel am Flussufer. Als kurz darauf weitere Schädel gefunden werden, entpuppt sich ein scheinbarer Unfall als bestialischer Mord. Verhaftet wird Fritz Haarmann, ein stadtbekannter Altkleiderhändler. Hat er all diese Menschen - auch Theo - unter den Augen der Öffentlichkeit ermordet?


2. Land mit H: Haiti


Céline ist beruflichen erfolgreich und wohnt mit Mann und Kindern in der "großen Metropole". Ihr ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als ihre Tochter völlig überraschend beschließt, mit einer NGO in "jenes Land" zu gehen. Ist die Wahl der Tochter ein Zufall? Erinnerungen und Traumata aus "dem Land der Kindheit" drängen wieder an die Oberfläche. Sollte die Tochter hinter ein Familiengeheimnis gekommen sein? Céline schreibt ihrer Tochter einen langen Brief, um sie über "die Leben unter deinem" aufzuklären.

Ein schonungsloses Buch über generationenübergreifende Traumata und Gewalterfahrungen von Frauen, in dessen Mittelpunkt der karibische Mythos vom Dorlis, einer Art Incubus, steht, welcher hier erstmals aus einer weiblich-feministischen Perspektive beleuchtet wird.


3. Fluss mit H: Hudson River


Für Vance Weston, Sohn eines Immobilienspekulanten, hält die Zukunft ein komfortables Leben in der amerikanischen Provinz bereit. Doch der 19-Jährige mit der lebhaften Fantasie hat eigene Pläne: Vance will nach New York und dort Schriftsteller werden. Tatsächlich gelingt ihm in der pulsierenden Metropole der kometenhafte Aufstieg zum Liebling der Society. Doch allzu rasch folgt die große Ernüchterung, und Vance muss sich zwischen kommerziellem Erfolg und seinen literarischen Grundsätzen entscheiden. Der einzige Mensch, der ihm Orientierung bietet, ist Héloïse, die kluge und schöne Frau seines Verlegers.


4. Name mit H: Helena


Der zwielichtige Farmer Nigel Edwards wurde ermordet - angeblich von Betty! Alfie will ihre Unschuld beweisen, nur ist das Ermitteln auf einer Farm nicht so einfach, wenn man panische Angst vor Kühen hat ...


Mario Bellini will die Cotswolds erobern - mit seinem unwiderstehlichen Charme und der besten Eiscreme in ganz England! Doch dann wird der attraktive Unternehmer tot aufgefunden. War es Mord? Alfie will herausfinden, wer den charmanten Frauenhelden umgebracht hat.


5. Tier mit H: Hirsch


In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Liljann Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die Liebe der einen Schwester wird zur Obsession werden und die der anderen wird eine wahre Liebe sein. Denn mit den dunklen Mächten spielt man nicht und etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...

Andrejs 5 am Freitag


1. Die Tote vom Elbhang 

Spektakulärer Leichenfund im Elbvorort: Der erste Fall für Svea Kopetzki

Ein besonderer Fund präsentiert sich Svea Kopetzki und ihrem Team vom Morddezernat Hamburg: Menschenknochen, sorgsam gesäubert und in Fell eingewickelt. Auf einem zur Zwangsversteigerung ausgeschriebenen Grundstück am Falkensteiner Ufer waren sie vergraben. Sind die Knochen der Grund, warum der stadtbekannte Immobilieninvestor Kampmann bei der Versteigerung des Anwesens bereit war, einen Rekordpreis zu zahlen? Woher hat der mittellose Eigentümer Dreyer plötzlich das viele Geld, um seine Schulden zu begleichen?


2. Der Tote im Fleet


Hamburg 1847: Eines Nachts wird zwischen Rödingsmarkt und Nikolaikirche ein unbekannter toter Mann aus dem Fleet gezogen. Die einzige Spur: zwei Ziegelsteine im Gehrock des Toten. Bei seinen Recherchen stößt der Commissarius Bishop auf höchst verdächtige Machenschaften in der Hamburger Politik nach dem großen Brand 1842.


3. Alsterschwan


Der seit Wochen vermisste Fynn erscheint überraschend auf einer Party und bricht dort kurz darauf tot zusammen. Seine letzten Worte geben Rätsel auf. Sind sie ein Hinweis auf Fenja und Yannick, die ebenfalls spurlos verschwunden sind? Jegliche Ermittlungsansätze scheinen die Hamburger Kommissarinnen Stella Brandes und Banu Kurtoğlu von der Lösung des Falls eher wegzuführen. Doch ihnen bleibt nicht mehr viel Zeit, um die beiden Jugendlichen zu finden …


4. Der Trümmermörder


Kommissar Staves erster Fall
Hamburg 1947: Die Stadt liegt in Trümmern, und es ist einer der kältesten Winter des Jahrhunderts. Die Menschen versuchen irgendwie zu überleben. Da wird mitten in der Trümmerlandschaft eine Leiche entdeckt: eine junge Frau, nackt, kein Hinweis auf den Mörder. Oberinspektor Stave hat kaum Hoffnung, den Fall aufzuklären, auch wenn ihm Lothar Maschke von der Sitte und Lieutenant MacDonald von der britischen Verwaltung zur Seite gestellt werden. Bald werden weitere Tote entdeckt, und Stave ist für jede Hilfe dankbar, die er auf der Suche nach einem grausamen Mörder bekommt.

Cay Rademacher lässt in einem hochspannenden authentischen Kriminalfall das Hamburg des Hungerwinters 1946/47 lebendig werden.


5. Der Wolf von Hamburg


Eiskalt, gnadenlos, brutal - Menschen sind schlimmer als Wölfe
Ein nebliger Morgen. In der Hamburger Speicherstadt wird eine Frau mit durchgebissener Kehle gefunden. In ihrer Manteltasche steckt ein Zettel, auf dem nur ein Wort steht: »Wolf«.
Das zweite Opfer, ein kleines Mädchen, kommt mit dem Schrecken davon. Die Presse löst eine spektakuläre Wolfsjagd in und um Hamburg aus. Doch als das Tier schließlich in den Wäldern südlich der Elbe zur Strecke gebracht wird, erweist es sich als streunender Schäferhund - und das Morden geht weiter.
Die Mutter des Mädchens könnte den Fall aufklären, aber sie flieht in Panik. Sie weiß, dass sie das nächste Opfer sein soll. Und sie weiß, dass das gefährliche Tier nur ein Werkzeug des Täters ist.
Kommissar Bernd Kastrup ahnt, worum es geht. Es kann einfach kein Zufall sein, dass die erste Tote unmittelbar vor seiner Wohnung abgelegt wurde. Im Laufe der Ermittlungen verdichten sich die Hinweise, dass es dem »Wolf von Hamburg« nicht um Frauen und Kinder geht, sondern um die Rache für erlittenes Unrecht.
Die Ereignisse überschlagen sich. Kann Kastrup den Täter fassen, bevor der »Wolf von Hamburg« ihn selbst zur Strecke bringt?

Tinettes 5 am Freitag

Ich bin heute nicht so kreativ wie Helena und Andrej...


1. Kommissar Rex 


Zwei, drei Bücher von dieser Reihe habe ich gelesen, hauptsächlich aber die Fernsehserie gesehen. Aktuell mache ich ein Re-Watch und bin bei Staffel 3. Zuletzt habe ich die Folge Mord à la Carte geschaut. Nicht sehr kreativ, zumal es die Bücher wohl nur noch gebraucht gibt, aber egal... :-D
Kategorie Tier mit H: Hund oder mit D: Deutscher Schäferhund... Sucht es euch aus... ;-)


2. Die Stadt der Überlebenden 


Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird ihnen schnell klar: Die Welt, wie sie sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Flugbahn überwuchert, das Terminal menschenverlassen, lauern überall Gefahren. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben: Wölfe, Bären, Vögel greifen die Jugendlichen immer wieder in großen Schwärmen an. Was ist bloß geschehen? Während ihrer gefahrvollen Reise durch die neue Welt erfahren sie von einem Kometeneinschlag. Und von ein paar letzten Überlebenden in einer verschollenen Stadt. Aber wie sollen sie die erreichen, wenn die ganze Erde sich gegen sie verschworen hat?

Es wird zwar keine bestimmte Stadt im Titel genannt, aber ich nenne es trotzdem. :-D
Das Buch liegt seit dem Erscheinungstag auf meinem SuB. 



3. Der Fluss




Der Fluss ist der Reihenabschluss der Wildnis-Dilogie. Deshalb nenne ich an dieser Stelle den Klappentext zu Teil 1 dieses Kinderbuchs:

Brian ist in einem kleinen Flugzeug auf dem Weg zu seinem Vater, als der Pilot plötzlich einen Herzinfarkt erleidet. Dem Jungen gelingt das Unmögliche: eine Notlandung auf einem See mitten in den kanadischen Wäldern.

Doch damit beginnt das Abenteuer erst, denn nun muss er lernen, in der Wildnis zu überleben.

Gebell zu Teil 1
Gebell zu Teil 2 

Kategorie: Fluss


4. Elche im Apfelbaum


Im idyllischen Örtchen Norrfällsviken betreibt die Bäckerin Liv ein kleines Café direkt am Meer. Nebenbei muss sie drei Kinder und einen kranken Vater versorgen. Livs Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie von dem berühmten Schriftsteller Björn angefahren wird und eine Weile das Bett hüten muss. Liv spannt Björn, der von Kindern keine Ahnung hat, kurzerhand als Kindermädchen ein - und das Chaos nimmt seinen Lauf. Doch der kleine Nils erobert schon bald Björns Herz. Genau wie seine Mutter ...

Das Buch liegt auf meinem SuB.
Pflanze mit A: Apfelbaum


5. Wie in einem Traum


Die junge Maili verlässt ihr Heimatdorf in den Bergen Nepals. Sie ist neugierig und wissensdurstig und ersehnt sich mehr von ihrem Leben als einen Mann und eine Familie: Sie will den Weg des Buddha gehen. Ein Nonnenkloster im Tal von Katmandu ist ihr Ziel.
Erwartungsvoll und wissbegierig beginnt sie, sich mit den großen Themen des tibetischen Buddhismus zu befassen. Fremde Bräuche und uralte Traditionen einer Kultur voller Magie und Mystik werden lebendig, die Lehren von Karma, Wiedergeburt und Überwindung allen Leidens erschließen sich Maili in ihrer ganzen Weisheit und Tiefe. Doch immer wieder gerät sie mit ihrem unverbildeten, kritischen Verstand in Konflikte zwischen Gehorsam und Rebellion. Und außerdem gibt es da noch den Mönch Sönam, der vom ersten Augenblick an eine unbekannte, immer stärkere Sehnsucht in ihr wachruft.

Nur Ani Nyima, die alte, weise Yogini, erkennt die außergewöhnliche spirituelle Reife des jungen Mädchens. Mit ihrer Hilfe betritt Maili die geheimnisvolle Welt des Tantra und des Energie-Yoga. Selbst den gefahrvollsten Prüfungen auf dem Einweihungsweg hält sie stand. Doch die letzte, die schwerste Prüfung wartet auf sie, als sie Sönam wiedersieht ...

Das Buch liegt auf meinem SuB.
Land mit einem N: Neapel


******************************
Das waren unsere heutigen Listen.
Liebe Grüße
Tinette


Donnerstag, 27. August 2020

Weniger ist mehr ~ 10 Bücher mit schlichtem Cover




Die Aktion findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.

Heutige Aufgabe:





*~* Zeige uns 10 Bücher mit einem minimalistische Buchcover *~*

Hallo,


spontan sind mir die Cover von Isabel Abedi eingefallen. Der Hintergrund ist immer schwarz. Abgebildet ist immer nur ein Gegenstand... Ich schaue aber mal, ob mir noch andere passende Buchtitel einfallen.



1. Imago (gelesen)







Wanja liebt sie - diese Minuten vor Mitternacht, kurz bevor auf ihrem Radiowecker alle vier Ziffern auf einmal wegkippen und eine ganz neue Zeit erscheint. Doch heute um Mitternacht verändert sich nicht nur das Datum für Wanja. Sie bekommt eine geheimnisvolle Einladung zu der Ausstellung Vaterbilder. Und damit einen Schlüssel, der die Tür zu einer anderen Welt öffnet: in das Land Imago.






2. Das Böse in ihr (Wunschliste)



Versprichst du, nichts zu sagen?

Beth wusste immer, dass etwas an ihrer Tochter Hannah seltsam ist. Der Mangel an Emotionen, das beunruhigende Verhalten, die scheinbare Freude daran, andere zu verletzen ... Manchmal hat Beth Angst vor ihrem eigenen Kind und dem, wozu es fähig sein könnte.

Clara dachte immer, ihr Freund Luke käme aus einer perfekten Familie. Doch als er plötzlich spurlos verschwindet, beginnt sie, in seiner Vergangenheit zu graben - und entdeckt bald eine Verbindung zwischen Lukes lange verschwundener Schwester und einem seltsamen Mädchen namens Hannah. Wegen der Geheimnisse von einst ist Lukes Leben nun in Gefahr. Kann sie ihn finden, bevor es zu spät ist?







3. Das Lied von Vogel und Schlange (gelesen)


Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis. Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden. Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12 als Mentor zur Seite zu stehen – tiefer kann man nicht fallen. Von da an ist ihr Schicksal untrennbar miteinander verbunden. Jede Entscheidung, die Coriolanus trifft, könnte über Erfolg oder Misserfolg, über Triumph oder Niederlage bestimmen. Innerhalb der Arena ist es ein Kampf um Leben und Tod, außerhalb der Arena kämpft Coriolanus gegen die aufkeimenden Gefühle für sein dem Untergang geweihtes Tribut. Er muss sich entscheiden: Folgt er den Regeln oder dem Wunsch zu überleben – um jeden Preis.





4. Nixenjagd (gelesen)




Bei einem mitternächtlichen Badeausflug zum See kippt die ausgelassene Stimmung, als plötzlich eine aus der Clique fehlt: Katrin war hinausgeschwommen und nicht zurückgekehrt. Ein Badeunfall? Franziska, Katrins beste Freundin, kann das nicht glauben. Doch auf der Suche nach einer Erklärung gerät sie selbst in Gefahr und muss bald feststellen, dass sie niemandem trauen kann - nicht einmal sich selbst ...


*** Das Buch hat mir zwar nicht gefallen, aber das Cover ist ja minimalistisch. :-D ***








5. Foster vergessen (gelesen)





Es beginnt ganz schleichend. Dass Fosters Vater Sachen vergisst, den Herd auszustellen zum Beispiel. Oder einen wichtigen Termin bei der Arbeit. Und zu Anfang macht sich Foster noch keine Gedanken deswegen, denn schließlich vergisst er selbst auch manchmal was. Doch dann häufen sich die Vorfälle und Foster versteht einfach nicht, warum das Gedächtnis seines Vaters immer löchriger wird und mehr und mehr Sachen daraus verschwinden. Und was, wenn er auch ihn, Foster, irgendwann ganz vergessen wird?

*** Schon so oft vorgestellt, aber es passt einfach so gut zum heutigen Thema. ***






6. Gnadenfrist (gelesen)








Eine Frau wird umgebracht. Ihr kleiner Sohn muss dabei zusehen. Steve, der Vater des Jungen, fordert öffentlich die Todesstrafe für den vermeintlichen Mörder, doch dann stellt eine spektakuläre Entführung die Ermittlungen auf den Kopf. Während der Entführer sein teuflisches Vorhaben in die Tat umsetzt, führt die Polizei einen dramatischen, scheinbar aussichtslosen Kampf gegen die Zeit.




7. Eine für vier (gelesen)

Bridget, Carmen, Lena und Tibby sind unzertrennlich - mehr noch, sie sind wie Schwestern. Schließlich "kennen" sie sich schon aus dem Schwangerschaftsgymnastik-Kurs ihrer Mütter. Eineiige Vierlinge sind sie deshalb noch lange nicht: Bridget lebt für ihre Fußballmannschaft, Carmen ist überschwänglich impulsiv, Lena eine Künstlernatur und Tibby eine Zynikerin. Eines ist ungeschriebenes Gesetz: Die Ferien werden gemeinsam verbracht. Doch diese Sommerferien sind anders. Die vier werden süße 16 und zum ersten Mal trennen sich ihre Wege. Ein bisschen mulmig ist den Schwestern vor diesem Solo schon und so wollen sie in Kontakt bleiben. Eine Secondhand-Jeans passt verblüffenderweise allen vieren wie angegossen - und wird von einer zur anderen auf die Reise geschickt. Sie ist das verbindende Element zwischen den vier jungen Frauen, die in diesem Sommer ganz unterschiedliche und intensive Erfahrungen machen mit der großen Liebe, der zweiten Heirat eines Elternteils, dem Tod einer geliebten Person und einer leichtfertig eingegangenen Beziehung.



8. Plötzlich blond (gelesen)




Ich heirate eine Familie - diese großartige ZDF-Fernsehserie, die zu den erfolgreichsten ihres Genres zählt, begeistert auch heute noch alle Zuschauer. Die rührende Geschichte um die Patchwork-Familie Schumann zählt zu den ganz großen Fernsehklassikern.
Episoden: 01 1+1=5 02 Der Alltag beginnt 03 Kinderkrankheiten 04 Die Kinder sind unterwegs 05 Familienzuwachs 06 Der blaue Brief 07 Der Freund 08 Der fünfzigste Geburtstag 09 Schumanns Winterreise 10 Überraschungen 11 Heimlichkeiten 12 Krach im Haus 13 Neuigkeiten 14 Angie muss sich entscheiden






9. Leaving Paradise (gelesen)




Das Letzte, was Caleb Becker vorhat, als er in seinen Heimatort Paradise zurückkehrt, ist, sich in Maggie Armstrong zu verlieben. Denn wegen Maggie, die er in jener fatalen Nacht mit dem Auto angefahren haben soll, war er verurteilt worden. Maggie wiederum will alles, nur nicht Caleb wiederbegegnen – dem Jungen, den sie für ihr Unglück verantwortlich macht. Und doch verbindet diese eine Nacht sie für immer, und so fühlen sich Caleb und Maggie, als sie sich wiederbegegnen, gegen ihren Willen zueinander hingezogen. Aber gerade, als die beiden sich näherkommen, kommen Dinge ans Tageslicht, die alles zu zerstören drohen…





10. Isola (gelesen)


12 Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren werden ausgewählt, um für drei Wochen an einem Filmprojekt auf einer unbewohnten Insel an der Küste vor Rio de Janeiro teilzunehmen.  Allein, ohne Kontakt zur Außenwelt und ohne Drehbuchvorgaben, aber in ständiger Kameraüberwachung sollen die Jugendlichen die Zeit auf der Insel verbringen.  Doch kurz nachdem die Teilnehmer auf der Insel ankommen, erfahren sie von einer Planänderung. Sie sollen ein Spiel spielen: Durch das Ziehen verdeckter Karten wird einer der Jugendlichen zum Mörder bestimmt. Dessen Aufgabe ist es, einen nach dem anderen unbemerkt am Handgelenk zu fassen und in ein geheimes Versteck zu bringen.  Gelingt dies, ist das Opfer ausgeschieden und muss die Insel verlassen. Das Spiel weckt Unmut und Misstrauen unter den Jugendlichen, doch sie versuchen sich damit zu arrangieren. Als jedoch ein echter Mord geschieht, wird das Spiel zum bitteren Ernst...






Wahrscheinlich entdecke ich heute wieder viele Titel, die mir einfach nicht eingefallen sind. Für mich war es ein Krampf, überhaupt auf 10 zu kommen. Deshalb habe ich an 10. Stelle doch noch ein weiteres Buch von Isabel Abedi genannt.
Liebe Grüße
Tinette


Dienstag, 25. August 2020

SuB-Oldie vs Youngster #8


Hallo,
wie angekündigt, würde ich heute gerne vorstellen, ob ich den SuB-Oldie und den Youngster des Vormonats gelesen habe. Hier findet ihr den Start der Aktion.
Der SuB-Oldie des Vormonats war: Eternity, auf dem SuB seit: 30.06.2015
Ich habe das Buch .... gelesen. 👍
Der Youngster des Vormonats war: Catching Hope, auf dem SuB seit: 17.07.2020
Ich habe das Buch........ abgebrochen. 👎 

Kommen wir nun zu den aktuellen Daten.

SuB-Oldie


Sie hassen sich, wenn sie miteinander reden. Und sie lieben sich, wenn sie sich berühren. Sicher ist nur eins: Seit Ronia Jan getroffen hat, ist nichts mehr wie zuvor. Seit sie ihn das erste Mal gesehen hat, muss sie jeden Freitag zurückkehren. Abends. An den Fluss. Wenn es dort still und einsam ist. Hier, so hofft sie, wird sie ihn wiedersehen.
Niemand hat die 21-jährige Studentin Ronia bisher so fasziniert wie der rebellische Jan, der keine Konventionen kennt. Ronia und Jan kommen aus völlig verschiedenen Welten und fühlen sich doch magisch voneinander angezogen. Auch wenn Ronia zunächst dagegen ankämpft – es ist zwecklos, sie kann sich dem rätselhaften Jan nicht entziehen. Da sie jedoch einige bittere Enttäuschungen hinter sich hat, möchte sie diesmal alles anders machen: keine Träumereien, keine Versprechen, keine Liebesschwüre – sie will die Zügel in der Hand behalten. Und so beginnt ein hochexplosives, hingebungsvolles und nervenaufreibendes Spiel …

auf dem SuB seit: 15.02.2016



Youngster



Diese Geschichte beginnt mit den Kaltwochen,
mit Fischern, die dem Meer nicht trauen,
und den verschwundenen Kindern von Colm.
Eine schwarze Feder ist das Einzige, was Edda von Tobin geblieben ist. Gleich zu Beginn der Kaltwochen ist ihr Bruder verschwunden. So wie jedes Jahr eines der Kinder Colms verschwindet.
Niemand sucht nach ihnen, das Meer ist feindlich, voller magischer Kreaturen und Gefahren. Aber für Tobin überwindet Edda ihre Angst und begibt sich ins Inselreich. Denn irgendwo dort draußen lebt der geheimnisvolle Krähenkönig, der die verlorenen Seekinder mitgenommen haben soll ...

auf dem SuB seit: 16.08.2020





Wann gibt es die nächste SuB-Oldie vs Youngster-Runde? 
Da ich ab Mitte September in Mutterschutz bin, wird es in absehbarer Zeit erst mal kein weiteres SuB-Oldie vs Youngster geben.

Liebe Grüße
Tinette

Gemeinsam lesen am 25. August 2020


Diese Aktion findet bei https://www.schlunzenbuecher.de/ statt.

Hallo,

auch heute bin ich wieder dabei.

Frage 1:

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?





Das Finale der fantastischen Nachtmahr-Saga.

Lorena ist ein Nachtmahr, ein wunderschönes, aber gefährliches Wesen der Nacht. Und sie ist auf der Flucht. Um sich zu retten, muss Lorena ein uraltes Buch finden, in dem die Prophezeiung der Nachtmahre offenbart sein soll. Doch William, der Sohn ihres größten Widersachers, kommt ihr zuvor. Lorena muss ihrem schlimmsten Feind gegenübertreten, um die Prophezeiung zu retten. In Williams Anwesen erwartet sie aber nicht der Tod – sondern eine leidenschaftliche Begegnung. Alles, was Lorena je für wahr gehalten hat, wird in Frage gestellt ...

--> Aktuell bin ich auf Seite 221 von 414 Seiten.






Frage 2:

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ein wenig lustlos streifte Lucy durch die Innenstadt von Edinburgh.

Frage 3:

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Teil 2 habe ich vor einer gefühlten Ewigkeit gelesen, also 4, 5 Jahre ist es bestimmt schon her. Neulich habe ich dann den Abschluss als Schnäppchen entdeckt und zugeschlagen. So kann ich eine weitere Reihe abschließen. :-D
Ich kam gut in die Handlung hinein. Das Buch liest sich ganz gut. Ich finde es nicht schlecht, weiß aber auch, dass es definitiv nicht mein Monats-Highlight wird. Eine nette Geschichte für zwischendurch...


Frage 4:

Welches Buch hast du dir zuletzt gekauft und warum?


--> Mein neuester Zugang oder wirklich das letzte gekaufte Buch?
Zuletzt gekauft habe ich Cryptos. Das Buch habe ich inzwischen gelesen und auch rezensiert. Warum habe ich es gekauft? Weil es von Ursula Poznanski ist. Ich lese alle Bücher von ihr. :-)
Zuletzt zugegangen ist dieses Buch


Diese Geschichte beginnt mit den Kaltwochen,
mit Fischern, die dem Meer nicht trauen,
und den verschwundenen Kindern von Colm.
Eine schwarze Feder ist das Einzige, was Edda von Tobin geblieben ist. Gleich zu Beginn der Kaltwochen ist ihr Bruder verschwunden. So wie jedes Jahr eines der Kinder Colms verschwindet.
Niemand sucht nach ihnen, das Meer ist feindlich, voller magischer Kreaturen und Gefahren. Aber für Tobin überwindet Edda ihre Angst und begibt sich ins Inselreich. Denn irgendwo dort draußen lebt der geheimnisvolle Krähenkönig, der die verlorenen Seekinder mitgenommen haben soll ...


Ich habe es mir ausgeliehen, nachdem ich es bei unserer Leseclub-Aktion kennengelernt habe. Ich lese gerne Fantasy für Jugendliche, und der Klappentext hat mich neugierig gemacht.

Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: Disney - Codenames

   Allgemeine Infos Spieltitel: Codenames - Disney Autor/in: Vlaada Chvátil Illustration/Design: Disney/Pixar Verlag: Czech Games Edition Ve...