Sonntag, 30. Dezember 2018

Kurz gebellt zu: Begin again


Allgemeine Infos:




OriginaltitelBegin again
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Mona Kasten
Verlag: Lyx
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe:Again
Teil: 1
Genre:New Adult
Erscheinungsjahr: 2016
Seiten: 482
Preis: 12,00 €
ISBN: 978-3-7363-0247-1





Klappentext:

Er stellt die Regeln auf -sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren ...



Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Geschenk
Zugangsjahr: 2018
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 27.12.2018
Abgebrochen am: 29.12.2018
Gelesene Seiten: 255

Kurz gebellt

Das Buch war ein Weihnachtsgeschenk. Ich hätte es mir sonst eher nicht gekauft.
Schon der Beginn konnte mich nicht mitnehmen. Allies Gedankengänge konnte ich nicht immer nachvollziehen. Sie ist stolz darauf, endlich unabhängig von ihrer Mutter zu sein, doch dann erzählt sie, dass sie viel Geld auf ihrem Konto hat, das ihre Mutter ihr zum Studieren gegeben hat.
Die heutige Wohnungsbesichtigung ist ihre letzte Hoffnung, weil sämtliche Wohnungen entweder verdreckt oder die Mitbewohner nicht zu ertragen waren. Als Kaden dann halbnackt vor ihr steht, läuft Allie das Wasser im Mund zusammen. Sie findet ihn zum Anbeißen. Da macht es ihr auch nichts aus, dass er sie beleidigt. Ein Rückgrat hat sie nicht. Mir hätte es besser gefallen, wenn sie die Wohnung auch wirklich verlassen hätte. Bevor ich mich von meinem Mitbewohner beleidigen lassen würde, würde ich eher doch in das Studentenwohnheim einziehen. Wenn die Mutter so steinreich ist, kann sie doch locker den besten Privatdetektiv engagieren, und der würde sie sicher auf in einer privaten Wohnung finden.
Kaden war mir auch nicht sympathisch.  Er war einfach unausstehlich und gemein.
Am liebsten hätte ich das Buch schon früher abgebrochen, aber ich habe mir eigentlich vorgenommen, im Dezember jedes Buch zu beenden. Das Lesen hat mir einfach keinen Spaß gemacht. Deshalb musste ich mich dazu zwingen. Auf Seite 255 habe ich es dann gar nicht mehr ausgehalten und das Buch zugeklappt.
Ich habe auch noch Save me geschenkt bekommen, aber ich weiß nicht, ob ich es überhaupt lesen soll.
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch abgebrochen habe: Auf das 2. Geschenk habe ich gar keine Lust…
Fazit: Ein typisches New Adult-Buch.
Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

10 Bücher mit schönem Cover, aber enttäuschendem Inhalt

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Bücher mit wunderschönem Cover, bei denen dich aber der I...