Freitag, 28. Dezember 2018

Kurz gebellt zu: Eine Weihnachtsgeschichte


Allgemeine Infos:




OriginaltitelA Christmas Carol
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Charles Dickens
Verlag: ///
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe:///
Teil: ///
Genre:Klassiker
Erscheinungsjahr: 1843
Seiten: 126
Preis: 0,00 € (kostenloser Download)
ISBN:///





Klappentext:
Der alte Scrooge ist ein Leuteschinder und Halsabschneider. Am Heiligabend sitzt er in seinem Büro, friert und ärgert sich darüber, dass alle anderen sich freuen. Doch in dieser Nacht besuchen ihn die Geister der Weihnacht und seines verstorbenen Teilhabers. Sie führen Scrooge auf eine Reise in die Vergangenheit und die Zukunft, bei der ihm klar wird, wie einsam und sinnlos sein Leben ist. Am Ende dieser Weihnachtsnacht ist der alte Scrooge ein anderer Mensch geworden.

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Kostenloser Download
Zugangsjahr: 2018
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Ebook
Zu lesen begonnen: 18.12.2018
Beendet am: 22.12.2018
Gebraucht: 5 Tage

Kurz gebellt

Die Geschichte ist ja weltbekannt, aber ich habe sie noch nie vorher gelesen, sondern nur diverse Verfilmungen gesehen.
Die Idee mit dem grimmigen, alten Mann, der durch die drei Geister gezeigt bekommt, dass es für Veränderungen nie zu spät ist, gefällt mir sehr gut. Und ich finde die Umsetzung auch gelungen.
Scrooge ist ein herzloser und geiziger alter Mann. Für seine Mitmenschen hat er nichts übrig. Geld ist das einzige, das für ihn wichtig ist.
Sein verstorbener Mitunternehmer Marley erscheint ihm als Geist und erzählt ihm von seinem ruhelosen Leben. Scrooge soll eine Chance erhalten, sich zu ändern. Deshalb besuchen ihn drei Geister. Der erste Geist zeigt ihm die Vergangenheit, der zweite die Gegenwart und der dritte die Zukunft.
Natürlich waren die Handlung und das Ende nicht überraschend für mich, weil ich schon so viele Verfilmungen gesehen habe. Das werde ich dem Buch aber nicht negativ anrechnen. Schließlich wäre das unfair.
Mir gefällt die Wandlung von Scrooge sehr. Er lernt aus seinen Fehlern und ändert sich. Plötzlich ist er nett zu seinen Mitmenschen. Dadurch ist er selbst auch glücklicher.
Das Buch ist in 5 Kapitel, die hier Strophen genannt werden, aufgeteilt. Ich fand die Geschichte flüssig zu lesen.
~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Noch einen Klassiker gelesen…
Fazit: Eine zeitlose Weihnachtsgeschichte mit schöner Botschaft.
Bewertung



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

10 Bücher, die mit G beginnen

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  Zeige uns 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben G beginn...