Montag, 30. September 2019

Tawny spielt: Terra Mystica



Allgemeine Infos
Spieltitel: Terra Mystica
Autor/in: Helge Ostertag und Jens Drögemüller
Illustration/Design: Dennis Lohausen
Verlag: Feuerland
EAN: 0610098413738
Kategorie: Brettspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Area Control, Network Building, Phasenspiel
Thema: Landschaft terraformen, Städte bauen, Fantasywesen
Einstufung: Experte
Alter: ab 14 Jahren
Spieler: 2 – 5
Dauer: 30 Minuten pro Spieler

Beschreibung:
Terra Mystica lässt Spielerherzen höher schlagen – die Spieltiefe, die Vielfalt und das tolle Material sind einfach umwerfend! Kaum ein anderes Spiel der letzten Jahre hat so viele Auszeichnungen erhalten wie Terra Mystica.
Jeder Spieler übernimmt eines von 14 Völkern, um die Landschaft auf dem Spielfeld zu seinen Gunsten umzuwandeln und seine Gebäude darauf zu errichten.
Jedes der 14 kunstvoll gestalteten Völker verfügt über besondere Eigenschaften. Zusammen mit austauschbaren Rundenkarten ermöglicht dies unzählige Spielkombinationen, die dieses Spiel immer wieder anders und dauerhaft spannend machen.

Ziel des Spiels:
Am Ende die meisten Siegpunkte zu sammeln

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Zweier-Partien mit Luisa (offen für alle Spiele)
Dreier-Partien mit Luisa und Mara (offen für alle Spiele)
Dreier-Partien mit Luisa und Andrej (spielt gerne)
Dreier-Partien mit Luisa und Lukas (Vielspieler)
Vierer-Partien mit Luisa, Andrej und Lukas
Vierer-Partien mit Lukas, Daniel und Marco (alle Vielspieler)
Fünfer-Partien mit Luisa, Andrej, Lukas und Daniel

Unsere Hausregeln(n):
keine

Verpackung und Spielmaterial:
Ich habe die Big Box, in der neben dem Grundspiel auch die Erweiterung und ein Promopack dabei sind.
Die Schachtel ist sehr groß und mit Inhalt auch recht schwer. Dafür ist aber auch sehr viel hochwertiges Spielmaterial enthalten.
Sämtliche Spielfiguren, die Machtsteine und die Arbeiter sind aus Holz. Die Spielerfarben lassen sich gut voneinander unterscheiden.
Die Geldmünzen, die Rundenplättchen, Bonusplättchen, Gunstplättchen, X-Marker, Spielerhilfen und Spielertableaus sind aus festem Karton.
Der Spielplan ist doppelseitig und faltbar.
Die Illustrationen finde ich sehr schön. Von der Qualität des Spielmaterials bin ich wirklich begeistert.

Anleitung:
Die Anleitung ist sehr ausführlich beschrieben, denn es gibt auch zahlreiche Aktionsmöglichkeiten.
Ich habe das Spiel zuerst mit Luisa ausprobiert, und wir sind beide keine Expertenspieler. Die Regeln werden anschaulich beschrieben, sodass wir damit keine Schwierigkeiten hatten.
Einmaliges Durchlesen hat bei uns nicht gereicht. Wir haben gerade am Anfang nachgeschlagen, was aber an der Vielfalt der Aktionen liegt. Beschrieben ist alles gut, und es bleiben auch keine Fragen übrig. Inzwischen ist bei uns auch kein Blick in die Regeln notwendig.

Spielspaß:
Zwei Familienspielerinnen wagen sich allein an ein Expertenspiel. Kann das gutgehen? Ja, Luisa und ich sind ja offen für alle möglichen Spiele, und von diesem sind wir wirklich begeistert.
Wenn man sich darauf einlässt, darf man ein vielseitiges Strategiespiel ohne Glücksfaktor erwarten. Die 14 Völker spielen sich allesamt anders, sodass man sich immer darauf einstellen muss. Das macht den Reiz aus. So wird es einfach nicht langweilig. Aber auch, wenn ich ein Volk mehrfach spiele, bleibt es spannend, weil ich jedes Mal eine andere Strategie ausprobieren kann.
Luisa und ich haben jedes Volk mindestens einmal gespielt. Manche spielen sich einfacher als andere. Da lohnt es sich gerade bei den ersten zwei, drei Partien die vorgeschlagenen Völker und Startaufstellung zu verwenden.
Nachdem wir einige Partien hinter uns hatten, haben wir Mara mit ins Boot genommen. Auch sie ist keine Expertenspielerin und hat Terra Mystica vorher noch nicht gekannt. Sie hat in ihrer ersten Partie die Nomaden genommen, die sich im Vergleich zu anderen Völkern recht einfach spielen lassen. Auch sie war begeistert und wollte schon bald andere Völker testen.
Andrej konnte das Spiel überzeugen. Er hat schon schnell ein Favoriten-Volk gefunden, die Giganten, mit denen er nur noch spielen will.
Die Vielspieler haben das Spiel bereits bekannt und hatten schon einige Erfahrung damit. Doch das konnten wir gut ausbalancieren, indem sie Völker gewählt haben, mit denen sie bisher selten bis gar nicht gespielt haben. So hatten dann auch Luisa, Andrej und ich eine Chance gegen sie.

Wiederspielreiz:
Sehr hoch. Viele verschiedene Völker und zahlreiche Möglichkeiten laden dazu ein, weitere Partien zu spielen.

Fazit:
Ein tolles Strategiespiel, das auch nach vielen Partien nicht langweilig wird.

Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi und Tawny blicken zurück... auf den November 2022

~*~ Tibis Leseecke ~*~ 1. Mein SuB und ich Der SuB zum Monatsbeginn 134 Printbücher 0 E-Books 134 Bücher insgesamt Veränderungen Zugänge 1. ...