Freitag, 6. September 2019

Tawny spielt: Azul



Allgemeine Infos
Spieltitel: Azul
Autor/in: Michael Kiesling
Illustration/Design: Chris Quilliams
Verlag: Next Move/Pegasus
EAN: 4250231715600
Kategorie: Brettspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Pattern Building
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2 - 4
Dauer: 30 - 45 Minuten

Beschreibung:
Azul lädt dich dazu ein, die Wände des königlichen Palastes in Evora mit prunkvollen Fliesen zu verzieren.
Die ursprünglich weiß-blauen Keramikfliesen, genannt Azulejos, wurden einst von den Mauren eingeführt. Die Portugiesen vereinnahmten sie ganz für sich, nachdem ihr König Manuel I. bei einem Besuch der Alhambra in Südspanien von der Schönheit der schmuckvollen Fliesen geradezu überwältigt worden war.
Sofort wies er seine Bediensteten an, dass die Wände seines eigenen Palastes in Portugal mit ähnlich prachtvollen Fliesen zu verzieren seien.

Ziel des Spiels:
Am Ende die meisten Punkte zu haben

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
2 Partien zu zweit mit meiner Schwester
13 Partien zu zweit mit meinem Neffen
1 Partie zu zweit mit meinem Vater
1 Partie zu zweit mit Fabian
3 Partien zu dritt mit Andrej und Lukas
11 Partien zu zweit mit Lukas

Unsere Hausregeln(n):
Keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist stabil. Die 100 Fliesensteine und der Startspielermarker sind aus festem Kunstharz. Die Fliesen liegen gut in der Hand und sind farbenfroh gestaltet. Sie werden in einen reißfesten Stoffbeutel gegeben. Die Manufakturplättchen sind aus festem Karton. Die Spieler-Tableaus sind ebenfalls aus festem Karton. Allerdings verrutschen die Punktemarker leicht.

Anleitung:
Die Anleitung ist sehr anschaulich geschrieben und übersichtlich gestaltet. Viele bebilderten Beispiele unterstützen die Regeln. Einmaliges Durchlesen reicht aus, um mit dem Spiel zu beginnen.

Spielspaß:
Das Spiel ist einfach, und doch gilt es, gut zu überlegen, wie man die Steine geschickt einzusetzen, um möglichst viele Plus- und wenige Minuspunkte einzukassieren.
Bis auf meine Schwester hat das Spiele alle überzeugt. Die Spieldauer ist mit ca. 30 Minuten sehr angenehm. Auch mein Neffe hat keine Schwierigkeiten beim Spiel und setzt seine Steine ohne Hilfe. Lukas, der ja wirklich viel spielt und eher komplexe Spiele bevorzugt, gefällt das Spiel ebenfalls. Meine Schwester ist nicht so begeistert.
Zu zweit macht mir das Spiel am meisten Spaß, weil ich hier am besten reagieren kann, und meinen Mitspieler schön ärgern kann.

Wiederspielreiz:
Hoch. Das Spiel wird nicht langweilig, und so finden sich eigentlich immer Mitspieler dafür. Auch ich spiele es immer wieder gerne.

Fazit:
Ein schönes Familienspiel, das sehr gut zu zweit funktioniert.

Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi und Tawny blicken zurück... auf den November 2022

~*~ Tibis Leseecke ~*~ 1. Mein SuB und ich Der SuB zum Monatsbeginn 134 Printbücher 0 E-Books 134 Bücher insgesamt Veränderungen Zugänge 1. ...