Montag, 30. September 2019

Tawny spielt: Pandemie - Im Labor




Allgemeine Infos
Spieltitel: Pandemie – Im Labor
Autor/in: Matt Leacock, Tom Lehmann
Illustration/Design: Chris Quilliams
Verlag: Z-Man games
EAN: 681706911205
Kategorie: Brettspiel
Spielart: kooperativ, Zweier-Teams, solo
Spielmechanismus: APAS, Set Collection
Thema: Seuchenbekämpfung
Einstufung: Kenner
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 1 - 6
Dauer: 45 Minuten

Beschreibung:
Hinter versiegelten Türen setzen Wissenschaftler alles daran, die Sequenzen von Seuchen zu entschlüsseln und Heilmittel zu testen.
* Nimm Proben und entwickle Heilmittel im Herausforderungsmodul „Im Labor“
* Spiele alleine oder in Zweier-Teams (für 4 oder 6 Spieler)
Verstärke die Module der „Auf Messers Schneide“-Erweiterung durch neue Sonder-Epidemieeffekte oder das Mutations-Szenario „Weltweite Panik“.
Kann dein Team im Labor zusammenarbeiten, um die Menschheit zu retten?

Ziel des Spiels:
Rechtzeitig Heilmittel für die Seuchen zu finden

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Neue Rollen und Ereignisse:
Dreier-Partien mit Luisa und Mara (beide offen für alle Spiele)
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Nanette (spielt wenig, mag aber Pandemie, Medizin-Studentin)
Zusatz Modul 1: 2 neue Epidemiekarten
Dreier-Partien mit Luisa und Mara
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Nanette
Zusatz Modul 2: 12 weitere lila Seuchenwürfel, 2 neue Mutationskarten
Dreier-Partien mit Luisa und Mara
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Nanette
Modul 4: IM LABOR
Dreier-Partien mit Luisa und Mara
Vierer-Partien mit Lukas, Daniel und Marco (alle Vielspieler)
Fünfer-Partien mit Luisa, Lukas, Daniel und Marco
Solo-Variante:
5x von mir getestet
4x von Luisa getestet
Team-Variante:
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej
Sechser-Partien mit Luisa, Mara, Andrej, Lukas und Daniel

Unsere Hausregeln(n):
keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist im gleichen Format wie das Grundspiel und die 1. Erweiterung. Sie ist gewohnt stabil und bietet ausreichend Platz für das Spielmaterial.
Von den Spielfiguren aus Kunststoff bin ich auch in dieser Erweiterung nicht besonders begeistert. Ich finde auch, dass sich die Farben nicht immer gut voneinander unterscheiden lassen.
Der faltbare Spielplan ist aus festem Karton. Die Illustrationen gefallen mir gut. Ich finde sie passend zum Thema gewählt.
Die Kartenqualität gefällt mir im Gegensatz zu den Spielfiguren sehr gut.  Ich finde es auch toll, dass auf ihnen Symbole abgebildet sind, um sie der Erweiterung zuzuordnen.
Angetan haben es mir die Ampullen, die mir wirklich sehr gut gefallen.
Die Auszeichnungsmarker sind aus festem Karton.

Anleitung:
Das neue Modul wird ausführlich und anschaulich erklärt. Auch die neuen Varianten sind verständlich beschrieben.

Spielspaß:
Neue Rollen und Ereignisse:
Die 4 neuen Rollenkarten sorgen für weitere Abwechslung. Gemeinsam mit dem Grundspiel und der ersten Erweiterungen hat man nun mehr als genug Charaktere zur Auswahl. Auch drei neue Ereignisse bringen weitere Vielfalt ins Spiel.
Mir gefallen diese neuen Karten sehr gut.
Zusatz Modul 1: 2 neue Epidemiekarten
Ich finde es nett, dass es zwei neue Epidemiekarten für den bösartigen Erregerstamm gibt.
Zusatz Modul 2: 12 weitere lila Seuchenwürfel, 2 neue Mutationskarten
Durch dieses neue Modul breitet sich die lila Seuche weiter aus, was eine weitere Herausforderung mit sich bringt. In unseren Spielerunden wurde es positiv aufgenommen.
Modul 4: IM LABOR
Pandemie wird dadurch komplexer. Besonders Luisa, die Medizin studiert, hat das neue Modul sehr gut gefallen. Sie findet, dass es sich noch thematischer anfühlt. Auch den anderen gefällt es gut. Es ist eine neue Herausforderung, die Spannung ins Spiel bringt.
Durch den Labor-Aspekt hatten wir das Gefühl, dass wir wirklich nach Heilmitteln forschen. Es fühlt sich „echter“ als beim Grundspiel an.
Solo-Variante:
Ich bin großer Pandemie-Fan und deshalb froh, dass ich mich auch mal allein dem Kampf gegen die Seuchen stellen kann. Die Unterstützung durch die Gesundheitsbehörde ist gut durchdacht und funktioniert. Mehr Spaß macht es mir zwar, wenn ich es mit anderen spiele. Aber ich finde diese Variante ideal, wenn mal keine Mitspieler greifbar sind.
Luisa hat diese Variante ganz gut gefallen. Es wird aber nicht ihre Lieblings-Variante.
Team-Variante:
Hier waren wir uns einig: Ganz nett, aber so richtig packen konnte die Variante keinen von uns.

Wiederspielreiz:
Hoch. Auch dieses Modul mit der Labor-Herausforderung macht Spaß.

Fazit:
Für Pandemie-Fans eine schöne, neue Herausforderung, bei der man mehr als beim Grundspiel das Gefühl hat, wirklich Heilmittel zu finden.

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Neuzugänge 2022

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Bücher, die in den letzten Wochen frisch bei dir eingezog...