Montag, 30. September 2019

Tawny spielt: Pandemie - Ausnahmezustand



Allgemeine Infos
Spieltitel: Pandemie – Ausnahmezustand
Autor/in: Matt Leacock, Tom Lehmann
Illustration/Design: Chris Quilliams
Verlag: Z-Man games
EAN: 681706911304
Kategorie: Brettspiel
Spielart: kooperativ
Spielmechanismus: APAS, Set Collection
Thema: Seuchenbekämpfung
Einstufung: Kenner
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2 - 4
Dauer: 45 Minuten

Beschreibung:
Konfrontiert mit einer nicht behandelbaren Krankheit, Seuchen, die von Tieren auf Menschen übertragen werden sowie unvorhersehbaren Krisen müssen die Spieler die Menschheit retten – im Wettlauf gegen die Zeit.
Seid ihr den Herausforderungen durch Supervirus, Zoonosen und Ausnahmeereignisse gewachsen?
Fügt neue Rollen und weitere Ereignisse hinzu. Entschärft die Situation mit Quarantänen. Willkommen bei Pandemie: Ausnahmezustand!

Ziel des Spiels:
Rechtzeitig Heilmittel für die Seuchen zu finden

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Neue Rollen und Ereignisse:
Dreier-Partien mit Luisa und Mara (beide offen für alle Spiele)
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej (spielt gerne)
Modul 5: QUARANTÄNEN
Dreier-Partien mit Luisa und Mara
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej
Vierer-Partie mit Lukas, Marco und Daniel (alle Vielspieler)
Vierer-Partien mit meinem Neffen (spielt gerne), Fabian (Spielmuffel) und Johannes (spielt selten)
Modul 6: ZOONOSEN
Dreier-Partien mit Luisa und Mara
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej
Vierer-Partien mit Lukas, Marco und Daniel
Modul 7: AUSNAHMEZUSTAND
Dreier-Partien mit Luisa und Mara
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej
Vierer-Partien mit Lukas, Daniel und Marco
Modul 8: SUPERVIRUS
Dreier-Partien mit Luisa und Mara
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej
Vierer-Partien mit Lukas, Marco und Daniel

Unsere Hausregeln(n):
keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist im gleichen Format wie das Grundspiel und beiden vorherigen Erweiterungen. Sie ist gewohnt stabil und bietet ausreichend Platz für das Spielmaterial.
Von den Spielfiguren aus Kunststoff bin ich auch in dieser Erweiterung nicht besonders begeistert. Ich finde auch, dass sich die Farben von „Mittellila“ und „Dunkellila“ nicht so gut unterscheiden lassen.
Die Impfstoff-Fabriken sehen nicht besonders aus, aber sie erfüllen ihren Zweck.
Der faltbare Spielplan ist aus festem Karton. Die Illustrationen gefallen mir gut. Ich finde sie passend Dafür sind die beiden Spielpläne aus festem Karton. Sie sind nicht faltbar, was aber wegen ihrer Größe nicht notwendig sind. Sie passen so in die Schachtel.
Das restliche Spielmaterial gefällt mir gut: Die Quarantäne-Marker sind aus festem Karton, auch die Karten sind wieder schön griffig. Die Scheiben, der Würfel und die Impfdosen sind aus Kunststoff.
Außerdem sind 24 lila Seuchenwürfel und der farbgleiche Heilmittelmarker enthalten.

Anleitung:
Die neuen Module sind verständlich erklärt. Auch die neuen Aktionen sind gut beschrieben.

Spielspaß:
Neue Rollen und Ereignisse:
5 weitere Rollen bringen noch mehr Abwechslung ins Spiel, wobei der Colonel nur im Quarantäne- und im Supervirus-Modul und der Veterinär nur im Zoonosen-Modul verwendet wird.
Auch durch die 7 neuen Ereigniskarten gibt es weitere Abwechslung. Diese neuen Karten kamen bei allen gut an.
Modul 5: QUARANTÄNEN
Durch die Möglichkeit, Städte unter Quarantäne zu stellen, ist das Spiel einfacher zu gewinnen. Die Vielspieler fanden es viel zu einfach. Ihnen hat dann auch eine Partie gereicht.
Dafür kam Johannes, der Pandemie vorher noch nicht gekannt hat, gut damit zurecht. Ich werde dieses Modul zukünftig mit Pandemie-Neulingen spielen.
An sich ist es auch mal nett, eine Partie ganz locker zu gewinnen.
Modul 6: ZOONOSEN
Dieses Modul bietet eine neue Herausforderung, in der zum ersten Mal ein Würfel zum Einsatz kommt. Der Würfel bringt Unberechenbarkeit hinein, und wir zittern, ob wir vielleicht Glück haben und kein Zoonose-Feld belegen müssen.
Luisa findet das mit den Zoonosen sehr interessant. Auch bei den anderen Spielern kam dieses Modul gut an.
Modul 7: AUSNAHMEZUSTAND
Durch dieses Modul kommen weitere Ereigniskarten ins Spiel. Im Gegensatz zu den üblichen sind diese jedoch nicht positiv, sondern haben negative Folgen. Dieses Modul gefällt mir sehr gut. Es bringt eine weitere Herausforderung, aber auch noch mehr Abwechslung
Modul 8: SUPERVIRUS
Es wird noch schwieriger, das Spiel zu gewinnen. Die lila Seuche ist inzwischen so mutiert, dass sie nicht mehr behandelt werden kann. Dafür muss nun erst ein Heilmittel bzw. Impfstoff gefunden werden, damit die Seuche ausgerottet werden kann.
Dieses Modul kam bei allen Spielern gut an. Die Herausforderung bringt frischen Wind in die Pandemie-Partie.

Wiederspielreiz:
Hoch. 4 neue Module und neue Rollen- und Ereigniskarten bringen ausreichend Abwechslung mit. Sie können (teilweise) mit den vorherigen Modulen kombiniert werden. So taucht keine Langeweile auf.

Fazit:
Eine tolle Erweiterung für Neueinsteiger (Modul 5) und Fans, die schon lange Pandemie spielen.

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi und Tawny blicken zurück... auf den November 2022

~*~ Tibis Leseecke ~*~ 1. Mein SuB und ich Der SuB zum Monatsbeginn 134 Printbücher 0 E-Books 134 Bücher insgesamt Veränderungen Zugänge 1. ...