Montag, 5. August 2019

Tawny spielt: Top 5 Rummy



Allgemeine Infos
Spieltitel: Top 5 Rummy
Autor/in: Rüdiger Dorn
Illustration/Design: Schwarzschild
Verlag: Ravensburger
EAN: 4005556266210
Kategorie: offiziell Brettspiel, ich würde aber eher Kartenspiel sagen
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Set Collection, Bieten
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2 - 4
Dauer: 20 – 40 Minuten

Beschreibung:
Das Spiel mit dem Dreh! Wer sammelt die richtigen Karten und schafft es,als Erster fünf Aufträge zu erledigen? Da heißt es: Keine Zeit verlieren! Denn wer zu spät kommt, muss nehmen, was übrig bleibt. Einfache Spielregeln, schneller Einstieg, spannendes. Spielerlebnis: Spielen Sie mit!

Ziel des Spiels:
Als Erste/r 5 Aufgaben zu erfüllen.

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
1: 4 Partien zu zweit mit meiner besten Freundin Luisa
2: 1 Partie zu dritt mit meiner Nachbarin und einem Freund von ihr
3: 1 Partie zu dritt mit Andrej und Lukas

So spielen wir dieses Spiel:
Der Spielplan wird in die Mitte gelegt. Jeder erhält die 5 Spielsteine einer Farbe. Die Zahlenkarten werden gut gemischt und jeweils eine davon auf jedes Feld der Auslage gelegt. 5 Karten erhält jeder Spieler auf die Hand. Die anderen Karten sind der Nachziehstapel. 7 Aufgabentafel werden neben die Preisscheibe gelegt.
Wer an der Reihe ist, hat die Wahl zwischen drei Möglichkeiten:
a: 1 Karte verkaufen. Die Karte wird auf ein Feld gelegt, auf dem höchstens 1 Karte liegt. Der Spieler erhält den momentanen Preis.
b: 1 oder 2 Karten kaufen. Der Spieler zahlt den geforderten Preis (auch für zwei Karten wird nur der einfache Preis bezahlt) und nimmt die Karte(n). Die Preisscheibe wird um 1 Feld weitergedreht.
C: 1 Aufgabe erfüllen. Der Spieler spielt die entsprechenden Karten aus und legt einen Spielstein auf das nächste freie Feld der Aufgabe. Er erhält oder zahlt die abgebildeten Münzen oder Karten.
Wer zuerst 5 verschiedene Aufgaben erfüllt hat, hat das Spiel gewonnen.

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist stabil und bietet ausreichend Platz für den Spielplan, die 100 Karten, die 9 Aufgabentafeln und die 48 Chips. Durch die aufgeklebten Punkte am Boden des Spielplans verrutscht dieser nicht. Die Kartenqualität ist gut, und die Farben lassen sich gut unterscheiden. Die Chips sind aus festem Karton, die Chips aus stabilem Plastik. Die Preisscheibe lässt sich gut drehen.

Anleitung:
Die Anleitung ist kurz geschrieben, erklärt aber alles anschaulich. Die Symbole der Aufgaben sind eindeutig, werden aber nochmal in der Anleitung und auf den Übersichtskarten erklärt. Die Beispiele sind bebildert.

Spielspaß:
Das Spiel ist einfach und schnell erklärt. Bis auf Lukas hat es allen gut gefallen. Er fand es zu leicht und nannte es Kniffel mit Karten. Er ist aber auch ein Vielspieler, der für Familienspiele nicht so viel übrig hat. Wir Familienspieler haben es gerne gespielt.

Wiederspielreiz:
Hoch. Ich möchte auch mal die anderen Aufgaben ausprobieren. Gegen weitere Aufgabentafeln hätte ich nichts gehabt.

Fazit:
Ein schönes Sammelspiel für Familien.

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Buchtitel, die das Wort Schneemann bilden

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*    Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wo...