Montag, 5. August 2019

Tawny spielt: Yu-Ca-Tan


Allgemeine Infos
Spieltitel: Yu-Ca-Tan
Autor/in: Carlo Emanuele Lanzavecchia
Illustration/Design: Kreativbunker
Verlag: moses.
EAN: 4033477903037
Kategorie: Würfelspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Zocken
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2 - 5
Dauer: 15 Minuten

Beschreibung:
Tippen, würfeln, abräumen. So einfach funktioniert Yu-ca-tan. Die Spieler entscheiden sich für eine Tipp-Karte und hoffen, dass ihnen das Würfelglück zur Seite steht. Gelingt der Wurf? Dann bekommen sie Punkte... oder sie wagen gleich einen weiteren Versuch. So winken noch mehr Punkte, aber bei einem Fehlwurf sind alle Punkte futsch. Wer wagt gewinnt, aber wer sein Glück überstrapaziert, verliert alles.

Ziel des Spiels:
Die meisten Punkten nach einer vorher vereinbarten Rundenanzahl erreichen

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
5 Partien zu dritt mit zwei Arbeitskolleginnen
10 Partien zu zweit mit meinem Vater
1 Partie zu sechst mit der Spielegruppe
3 Partien zu zweit mit meiner Schwester
2 Partien zu zweit mit Fabian
3 Partien zu dritt mit Andrej und Lukas
6 Partien zu zweit mit Luisa

So spielen wir dieses Spiel:
Die Tippkarten werden kreisförmig in die Mitte gelegt. Wer an der Reihe ist, tippt auf ein Ergebnis:
1: eine Zahl, z. B. 3.
2: eine Farbe, z. B. blau.
3: ein Symbol, z. B. Kreuz
4: ungerade Zahlen
5: gerade Zahlen
Je nach Tipp gibt es Punkte für jeden passenden Würfel. Bei erfolgreichem Würfelergebnis darf man jederzeit aufhören. Dann sind die Punkte in dieser Runde sicher. Wer weiterzocken will, muss einen anderen Tipp abgeben, z. B. dieses Mal dann auf die 4. Bei einem Fehlwurf sind alle Punkte dieser Runde verloren.
Wir spielen meist über 5 Runden. Wer dann die meisten Punkte hat, hat das Spiel gewonnen.

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist handlich und stabil. Sie hat keinen Deckel, sondern ist zum Aufschieben. Für die 12 Würfel ist eine Vertiefung vorgesehen. Allerdings rutschen sie leicht raus, und manchmal ist einer im Boden „verschwunden“.
Die 14 Tipp-Karten sind aus Papier. Die Qualität ist in Ordnung.

Anleitung:
Die Anleitung ist knapp gehalten, erklärt aber alles einfach und anschaulich. Wir können sofort loslegen.

Spielspaß:
Das Spiel ist sehr einfach und schnell erklärt. Das Zocken macht Spaß. Die Schadenfreude ist groß, wenn sich ein Mitspieler verzockt. Auch das Spielen mit Kindern macht mir viel Spaß. Es ist eins meiner Lieblings-Würfelspiele, weil ich Zockerspiele mag, und besonders die Idee mit dem Tippen toll finde.

Wiederspielreiz:
Sehr hoch. Wir haben das Spiel schon oft gespielt, und es macht uns nach wie vor großen Spaß.

Fazit:
Ein lustiges Zocker-Tipp-Spiel  - schnell geklärt und schnell gespielt.

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi liest: Das Fieber

Allgemeine Infos: Originaltitel :  A Death-Struck Year Originalsprache : Englisch Autor/in : Makiia Lucier Verlag : Königskinder Einzelband/...