Donnerstag, 15. August 2019

Erwartung zu hoch gewesen? - 10 Bücher, von denen ich enttäuscht bin




Die Aktion findet wie immer bei Weltenwanderer statt.


Die heutige Aufgabe lautet:



*~*10 Bücher, von denen ihr viel erwartet habt, die aber eine Enttäuschung wurden*~*

Hallo,

im Gegensatz zu letzter Woche, hätte ich die Liste heute noch um einige Bücher ergänzen können. Es sind heute hauptsächlich Fantasy-Romane vertreten, weil es eins meiner Lieblings-Genres ist. Natürlich ist da die Erwartung immer sehr hoch...


1. Mythica - Göttin der Liebe


Die göttliche Venus – unsterblich verliebt in einen Sterblichen!

Um den attraktiven Feuerwehrmann Griffin zu gewinnen, bräuchte die unscheinbare Pea vor allem eines: eine gründliche Generalüberholung. Make-up, Schuhe, Klamotten – alles an ihr ist ein einziges Desaster. Als sie in ihrer Verzweiflung Venus beschwört, staunt sie nicht schlecht: Die Göttin steigt herab aus dem Olymp, um ihr zu helfen. Doch was ist, wenn die Göttin der Liebe plötzlich selbst ihr Herz verliert? Und das ausgerechnet an Griffin?

Der Klappentext hat sich für mich klasse angehört. Die Göttin der Liebe verliebt sich in einen Sterblichen. Das Buch habe ich gekauft und sofort mit dem Lesen begonnen. Dafür habe ich sogar mein anderes aktuelles Buch erst mal zur Seite gelegt. Ich dachte schon, das könnte mein Monats-Highlight werden.
Vorher habe ich noch kein Buch von der Autorin gelesen und weiß nicht, ob sie immer so schreibt. Erst mal konnte ich irgendwann diese ständigen Synonyme für Geschlechtsteile nicht mehr lesen. Dann hat sie römische und griechische Mythologie vermischt. Gut, das mag Geschmackssache sein. Mich hat es aber gestört. Was hat Venus mit Zeus zu tun? Müsste da nicht eher der Name Jupiter fallen?
Ich habe das Buch nach kurzer Zeit abgebrochen. Ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten.


2. Angelfall


Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester der toughen und furchtlosen Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Penryn zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ... 

Fiese Engel, die die Erde zerstören wollen? Das hat sich hochinteressant angehört. Das Buch also vorbestellt und ungeduldig gewartet, bis es endlich eingetroffen ist. Dann sofort losgelesen. 
Meine Erwartungen waren immens hoch. Zuerst liest sich das Buch noch vielversprechend, und ich kann gar nicht mehr aufhören. 
SPOILER --> Doch dann sind menschenfressende Kinder mit Stahlgebiss aufgetaucht. Skorpionmonster haben mit ihrem Stachel Menschen ausgesaugt. <---
Ich war bedient. Das ganze Buch war für mich verdorben. Ich habe es zwar beendet, aber kein anderer Roman konnte den Titel Jahresflop streitig machen.


3. Der Kuss des Meeres (Blue Secrets)



Der Start einer Reihe mit unwiderstehlicher Sogwirkung 


Als Emma den süßen Galen zum ersten Mal sieht, fallen ihr sofort seine violetten Augen auf – denn ihre haben dieselbe Farbe. Und tatsächlich bergen sie ein Geheimnis: Galen ist nämlich ein Syrena, Prinz der Meere, und er spürt eine heftige Anziehung zu diesem Menschenmädchen, das mit den Fischen reden kann! Das kann nur eines bedeuten: Auch in ihren Adern fließt das Blut der Syrena. Doch falls sein Verdacht sich bestätigt, ist Emma eine Erbin Poseidons – und damit für einen anderen bestimmt … 

Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Ich wollte es sofort lesen und habe es mir als E-Book gekauft. Ich habe dann auch sofort begonnen und war erst mal verwirrt. Es war, als wäre ich mitten in die Handlung geschleudert worden. Dann habe ich gemerkt, dass ich aus Versehen Teil 2 gekauft habe. Also sofort Teil 1 bestellt (dieses Mal habe ich 100x Mal vorher geschaut!!!). Meine Vorfreude war groß, weil ich mir schon vorgestellt habe, direkt danach Teil 2 zu lesen und den Anfang dort zu verstehen.
Ich fand Der Kuss des Meeres grauenhaft und konnte es nicht beenden. In meine Statistik 2014 habe ich als Bewertung "Was ein Unsinn!" geschrieben. 


4. Feuerherz



Die siebzehnjährige Lissy ist das wohl schlagfertigste Mädchen ihrer Klasse und nimmt auch in den kritischsten Situationen kein Blatt vor den Mund. So hart ihre Schale aber auch sein mag, so weich ist doch der Kern. Denn sie wünscht sich nichts anderes als die übrigen Mädchen: die Freundin von Ilian Balaur zu werden, dem bestaussehendsten Typen der ganzen Schule. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dachte sie zumindest immer. Bis sie einsehen muss, dass alles, was ihr bislang vollkommen unmöglich erschien, durchaus existieren kann. Und das gilt nicht nur für die Zuneigung von Ilian Balaur…

Ich habe gehört, um welche "Fantasywesen" es in diesem Buch geht und musste das Buch sofort haben. Die Ernüchterung kam schnell. Wenn ich sagen würde, was ich so schrecklich fand, würde ich zu viel verraten. Nur so viel: Ich habe als Bewertung in meine Statistik 2015 geschrieben: "So einen Mist habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Jahresflop." Und normalerweise versuche ich wirklich, mich nett auszudrücken. Aber dieses Buch hat mich so aufgeregt.


5. Restart - Die Begegnung



Die erste Liebe ist überwältigend, intensiv und stürmisch. So ergeht es auch Leni und Paul. Bis zu jenem schicksalhaften Tag, an dem eine unerwartete Nachricht alles verändert. Sie treffen eine folgenschwere Entscheidung. Damit beginnt für die beiden ein Albtraum in ihrem jungen Glück.Funkstille. Bei ihrem zehnjährigen Klassentreffen sehen sie einander wieder. Die Erinnerungen und Gefühle der Vergangenheit lassen sich nicht mehr ausblenden und drängen sich unaufhaltsam in ihr Leben. Was ist damals wirklich passiert? Was ist aus dem Mädchen geworden, in das sich Paul Hals über Kopf verliebt hat? Leni versteckt sich hinter der Fassade der erfolgreichen Chefredakteurin eines internationalen Modemagazins. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln, die Geschichte beginnt von neuem...RESTART

***Meine Bewertung 2015: wurde so hochgelobt, hat mir nicht so gefallen, Hauptpersonen mal wieder ohne Makel. Lena hasst spontane Sachen, reist aber einfach mit ihrem Liebhaber mal eben nach Paris.***
Ja, das Buch hatte wirklich nur positive Bewertungen. Deshalb waren meine Erwartungen natürlich hoch. Ich habe mir eine lustige Geschichte á la Kinsella (so wurde es angepriesen) vorgestellt, aber diese unrealistisch perfekte Protagonistin, die mit ihren Handlungen ihren Prinzipien widerspricht, mochte ich einfach nicht.

6. Mensch? Tier? Wer bist du? Was bist du?



Ein Flugzeugabsturz – irgendwo im Nirgendwo, eisige

Kälte – Schnee – Geröll und Felsen – immergrüne Krüppel-

gehölze.

Nur wenige Passagiere überleben. Eine Frau und ihre

Tochter bleiben als einzige unverletzt.

Jetzt ist nur noch eins wichtig: ÜBERLEBEN!

Die Frau wächst über sich hinaus, sucht nach Nahrung und


Hilfe – und findet noch viel mehr!

Das Buch hatte ausschließlich positive Rezensionen erhalten, also hatte ich auch hohe Erwartungen. Das Buch enthält viele, viele Fehler, die irgendwann den Lesespaß richtig trüben. Auch die Handlung hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Frau sucht immer wieder die Nähe zu diesem "Wesen" (erotische Szenen inklusive). Ihre Tochter ist ihr dabei egal. Hauptsache,  ER (das steht wirklich immer in Großbuchstaben) bereitet ihr vergnügliche Stunden.


7. Freak like me



Wenn du vor deiner Vergangenheit flüchten willst - dann ziehst du in eine neue Stadt.

Wenn du ein Geheimnis verbergen willst - dann verstellst du dich.

Wenn du allerdings beginnst, dein Herz an einen Jungen zu verschenken ... dann bist du heillos verloren.


Ann Clancy widerfährt genau das. Mit New York will sie auch einen gesamten Lebensabschnitt hinter sich lassen. Ein neues Leben in einer neuen Kleinstadt beginnen. Doch eine Disneyclique und tanzende Pinguine stellen ihr Leben mit der Zeit gehörig auf den Kopf. Allen voran - Jason, ihr Froschkönig.

Auch hier wieder: haufenweise positive Rezensionen. Erwartung also wieder hoch. Ich habe eine witzige Jugendgeschichte erwartet. Im 5. Kapitel habe ich dann genervt abgebrochen. Diese ständigen Spitznamen der Disneyclique haben mich aufgeregt. Außerdem waren Logikfehler vorhanden
u. a. Die Handlung spielt in Amerika, bezahlt wird aber stets in Euro. Die 18-Jährigen gelten auch schon als volljährig, dürfen problemlos in Bars gehen und dort Alkohol trinken. Die Protagonistin ist 17 und freut sich darauf, endlich 18 zu werden, weil sie dann endlich Autofahren darf.

8. Mauerblümchen


November 1989. Zwei Wochen nach der Maueröffnung betritt Molly, Typ Mauerblümchen, die S-Bahn in Richtung Ostberlin auf dem Weg zum Geburtshaus ihrer Mutter. Auf der Strecke zwischen S-Charlottenburg und U-Schönhauser Allee begegnet die Deutschamerikanerin dem Ostberliner Schauspielstudenten Mick. Und beide erkennen, dass noch viele unsichtbare Mauern fallen müssen – auch in ihnen selbst. 

«Mauerblümchen» ist die Geschichte einer Liebe auf den ersten Blick und einer Reise in ein unbekanntes Land, auf der zwei junge Menschen sich selbst, die Magie der Liebe und die Rätsel der deutsch-deutschen Entfremdung entdecken.

Everlasting habe ich damals verschlungen. Deshalb wollte ich auch weitere Bücher dieser Autorin lesen. Als ich Mauerblümchen als gebrauchtes Buch erhaschen konnte, war ich sehr froh. Das Buch gab es neu nicht mehr zu kaufen. (Demnächst erscheint wohl aber eine Neuauflage.)
Nach Kapitel 4 habe ich abgebrochen. Den Schreibstil fand ich merkwürdig und die Geschichte langweilig. Schade, ich dachte wirklich, das Buch könnte mir gefallen. Der Klappentext hat sich doch interessant angehört.


9. Sommerfalle



Tu das nicht, mach dies nicht, sitz still, komm her - Regeln über Regeln bestimmen den Alltag von Eddie. Er wächst mit seiner Mutter auf, zerrissen zwischen Sehnsucht und Hass. In der Schule beachtet ihn niemand. Darum bemerkt auch niemand sein besonderes Interesse an Rebecca. Um sie ganz für sich zu haben, entführt er sie und versteckt sie in einer Waldhütte, um mit ihr nach seinen Regeln zu spielen. Damit beginnt für Rebecca ein wahrer Albtraum. Sie kann sich befreien und fliehen. Doch dann begeht sie einen Fehler und wird wieder gefangen. Je öfter Rebecca glaubt, ihrem Peiniger entkommen zu sein, desto tiefer gerät sie in seine Fallen. Und selbst als sie bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert wird, scheinbar gerettet, wartet er schon an ihrem Bett, um da zu sein, wenn sie aufwacht ...

Ich habe mich sehr auf diesen Jugend-Thriller gefreut. Leider konnte er meine Erwartungen nicht erfüllen. Die Handlungen der Protagonistin konnte ich nicht nachvollziehen. Sie kann sich befreien, und das Erste, das sie macht, ist sich unter die Dusche zu stellen, statt wegzurennen? Hallo? Wenn ich entführt werden würde, mich befreien könnte, dann wäre es mir egal, ob ich zum Himmel stinke. Ich will nur noch weg und suche Hilfe. 
Diese Rebecca ist wirklich selbst schuld, dass ihr Entführer sie wieder schnappen konnte!


10. Wolkenschloss



Ein magischer Ort in den Wolken. Eine Heldin, die ein bisschen zu neugierig ist. Und das Abenteuer ihres Lebens. Der neue Roman von Bestsellerautorin Kerstin Gier. 


Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

Ein neues Buch von Kerstin Gier? Das muss doch einfach gut sein. Ich habe damals Tickets für die Lesung gekauft, die dann leider abgesagt werden musste. Ich habe es dann so gelesen, aber ich bin einfach nicht warm mit der Geschichte geworden. Sie konnte mich nicht so wie andere Romane von Kerstin Gier mitreißen. Ich habe es abgebrochen, aber ich würde das nächste Buch von ihr wieder lesen.

Habt ihr eins der Bücher gelesen? Wart ihr genauso enttäuscht oder seht ihr das ganz anders?
Lasst es mich gerne wissen.
Liebe Grüße
Tinette


16 Kommentare:

  1. Guten Morgen Tinette,

    von deiner heutigen Liste habe ich noch kein Buch gelesen. Wie schade, dass sie dich enttäuscht haben. Aber manchmal wird man einfach nicht warm mit den Charakteren oder der Geschichte. Aber solche logischen Fehler wie in Freak like me sollten aber wirklich nicht passieren.
    Hier sind meine Top Ten

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    die meisten deiner Bücher kenne ich überhaupt nicht vom sehen, würden mich allein von den Covern her auch gar nicht wirklich ansprechen.

    Hier sind meine TTT

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    die Bücher auf deiner Liste habe ich alle nicht gelesen. Wie gut. :D "Das Wolkenschloss" habe ich auf meiner Wunschliste liegen. Eigentlich wollte ich es ganz gerne noch lesen. Jetzt rutscht es aber erst mal weiter runter.

    Hab einen tollen Donnerstag.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    angeltearz liest

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Tinette,

    von deiner Liste kenn ich Mythica und Wolkenschloss. Beide fand ich jetzt auch nicht so überzeugend und ja, Wolkenschloss war im Vergleich zu dem was ich erwartet habe, auch schon eine kleine Enttäuschung, auch wenn ich doch noch 3,5 Sterne vergeben hatte. Aber es war so anders als erwartet und schwächer als ihre anderen Bücher, die ich auch so liebe. Bei Mythica hats auch dazu gereicht, dass ich Teil 2 ungelesen aussortiert habe.
    Angel Fall wollte ich auch immer lesen, bisher kams noch nicht dazu. Ich hab mir jetzt mal deinen Soiler angeguckt und mh, das klingt für mich jetzt auch nicht so prickelnd...

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  5. GUten Morgen, von den Dir genannten Büchern kenne ich keines. Ich habe schon etwas von Naomi Novik gelesen und bin erstaunt, sie schon auf den ersten beiden Blogs zu finden. Dann sehe ich von den Einzelbänden eher ab, ich habe ihre mehrbändige Saga. Vom Cover her würde mich sofrt Angel Fall ansprechen. Schade, dass die Verpackung nicht hält was es verspricht. Hab einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Tinette :)

    Bei mir tummelt sich heute auch viel Fantasy, der Grund ist der gleich. Man liest so viel in dem Genre, dass man einfach Erwartungen entwickelt, die manche dann nicht decken können.
    Von deiner Liste habe ich noch kein Buch gelesen, aber tatsächlich habe ich heute auch ein Buch von Jennifer Wolf auf meiner Liste stehen.
    Von P.C. Cast kenne ich House of Night, was mich schon nicht so wirklich überzeugen konnte, deswegen habe ich es mit Mytica gar nicht erst versucht. Und ich bin auch kein Fan davon, wenn man die verschiedenen Götter mischt, ohne dass es einen Sinn ergibt.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea
    Meine Top Ten

    AntwortenLöschen
  7. Schönen guten Morgen!

    Von deiner Liste kenne ich mal wieder keins, aber das ist ja heute gut so xD

    Angel Fall hatte ich längere Zeit auf meiner Wunschliste, aber irgendwann war das Interesse weg und deshalb hab ich es dann sein lassen. Deinen Spoiler hab ich deswegen auch gelesen, und nja, also so schlimm finde ich es jetzt nicht, es kommt halt drauf an, wie es zur Handlung passt ... Wenn es an sich gar nicht zum Rest passt ist das natürlich schon etwas doof.

    Von Kerstin Gier kenne ich nur die Edelstein Trilogie. Die hatte mir damals Spaß gemacht zu lesen aber "solche Bücher" sind nicht so meins. Denke ich. Also diese ganzen Jugend-Romantasy-Bücher die zurzeit kursieren, genauso wie das Wolkenschloss, sprechen mich im vorhinein schon gar nicht an. Ich mag da zwar manchen sicher etwas unterstellen, aber in dem Bereich bin ich grade einfach übersättigt ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ja, heute ist es wirklich nicht schlimm, Bücher nicht zu kennen. :-)
      Von Angelfall sind ja viele begeistert. Das, was im Spoiler steht, ist sicher Geschmackssache. Es gibt ja auch viele Leser, die begeistert davon sind. Ich habe erst mal nicht damit gerechnet. Ich war nur auf Engel eingestellt. Dann habe ich die Szenen bildlich vor Augen gehabt, und fand sie einfach schrecklich. Ich fand das einfach überhaupt nicht passend. Das war mir too much. :-)
      Romantasy lese ich immer noch gerne, auch im Jugendbuch-Bereich. Kerstin Gier schreibt ja auch so schön fluffig, das brauche ich manchmal einfach. :-) Bei diesem Buch war ich mir sicher, dass ich es lieben werde. Meine Erwartung war riesig. Ich fand es wirklich schade, dass es mir nicht gefallen hat.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
    2. Es hängt halt doch auch immer ein bisschen von der Erwartung ab :) So wie du bei Angelfall einfach auf etwas anderes "gehofft" hast ... ich versuche mich zwar, überraschen zu lassen und möchte natürlich auch überrascht werden, aber schon in einem Rahmen der mir zusagt.

      Romantasy ist halt gar nicht meins. Ich probiere das zwar immer wieder mal aus, aber es trifft meistens halt nicht wirklich meinen Geschmack ^^

      Löschen
  8. Guten Morgen
    Ich kenne die Bücher von deiner Liste nicht,aber Wolkenschloss habe ich hier noch auf meinen Sub ich bin irgendwie noch nicht dazu gekommen das Buch zu lesen.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen,
    wieder so ein Buch, das ich auch auf meine Liste packen können: Mythica. Bei mir war es ein Geschenk und ich kenne die House of Night Reihe...
    Ja, ich fand es auch nicht gut. :D War auch irgendwann genervt, aber ich habe es durchgezogen. An den Rest der Reihe habe ich dann auch nicht mehr gedacht... :D

    Lieben Gruß
    Eva
    Meine Liste

    AntwortenLöschen
  10. Huhu =)
    Interessante Liste. Oh, ja Mythica. Ich habe es gehasst, aber so richtig. Allerdings hatte ich nach House of Shit auch keine großen Erwartungen an das Buch, weswegen ich es heute nicht aufgeführt habe (dennoch wurden die Erwartungen nochmals unübertroffen xD)Kerstin Gier ist auch nicht so mein Fall. Angelfall subbt noch, ich hoffe mir gefällt es besser *bibber

    Hier ist meine Liste
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tinette
    Das Buch "Mythica" steht auf meiner Wuli drauf. Ich finde der Klappentext hört sich gut.
    Das Buch "Angelfall" habe ich schon gelesen. Ok es ist nicht so besonders gut. Aber trotzdem kann man das Buch lesen finde ich. Ich möchte wissen wie die Geschichte mal zu Ende geht.
    Mein Beitrag



    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
  12. Hi! Das letzte Buch kenne ich vom Sehen. Die anderen sagen mir leider gar nichts.

    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Tinette, :)
    uh gruselig, wenn die Mythologien vermischt werden. Das mag ich auch gar nicht. Schließlich kann man aus Büchern auch was mitnehmen und wenn es dann faktisch alles gar nicht stimmt… schwierig.

    Angelfall: Du hast so recht! Ich habe den ersten Band vor Jahren gelesen und fand ihn gut. Aber scheinbar hatte ich das Ende vergessen, denn beim Re-read, als klar war, dass Folgebände erscheinen, fand ich genau das, was du im Spoiler schreibst, so furchtbar! Leider hatte ich den zweiten Band dann aber schon da und der war noch viel schlimmer, weil es genau das Ende vom ersten Band in gaaanz lang ist. -.- Leider habe ich den dritten aber auch schon. :D Ich werde wohl mal reinlesen, aber abbrechen, wenn es so bleibt... Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe den zweiten Band heute dabei.

    Wolkenschloss fand ich aber gut. :) Aber die Edelsteintrilogie fand ich auch besser. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  14. Hi Tinette,
    die Bücher, die du hier vorgestellt hast, kenne ich alle nicht. Vom Cover her würden mich aber manche schon ansprechen. Schade, dass du von ihnen enttäuscht warst!
    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

10 Bücher, die mit G beginnen

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  Zeige uns 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben G beginn...