Donnerstag, 22. August 2019

Tawny spielt: Cat Lady



Allgemeine Infos
Spieltitel: Cat Lady
Autor/in: Josh Wood
Illustration/Design: Josh Wood, Ralf Berszuck
Verlag: Pegasus
EAN: 4250231715563
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Set Collection
Thema: Katzen
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2 - 4
Dauer: 20 – 30 Minuten

Beschreibung:
In Cat Lady gehören die Spieler zu einer elitären Gruppe von Katzenliebhabern, darunter berühmte Personen wie Marie Antoinette und Ernest Hemingway. Jeder versucht, den geliebten Vierbeinern die größten Annehmlichkeiten zuteilwerden zu lassen. Dazu zählt natürlich an erster Stelle das richtige Futter, aber auch Spielzeuge, Katzengras und Kostüme. Reihum wählen die Spieler aus einem 3x3-Raster eine Spalte oder Zeile mit Karten, auf denen verschiedene Gegenstände und natürlich auch die katzenartigen Freunde abgebildet sind und blockiert die Reihe oder Spalte für den nächsten Spieler. Am Ende des Spiels bringen gefütterte Katzen, gefundene Streuner, Mehrheiten bei den Kostümen, Sets von Spielzeugen und ein großer Vorrat Katzengras ordentlich Pluspunkte. Hungrige Katzen, zu viel Futter und zu wenig Katzengras hingegen sorgen für Abzüge.

Ziel des Spiels:
Die meisten Punkte sammeln

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
1 Partie zu fünft mit der Seniorengruppe
2 Partien zu zweit mit meiner Schwester
1 Partie zu viert mit Arbeitskollegen
4 Partien zu zweit mit Luisa

Unsere Hausregeln(n):
Keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist stabil und bietet ausreichend Platz für die 120 Karten und die Holzkatze. Die Illustrationen finde ich ganz nett. Die Karten sind schön griffig.

Anleitung:
Die Anleitung ist leicht verständlich geschrieben und erklärt die Regeln gut. Nach dem ersten Durchlesen können wir sofort loslegen.

Spielspaß:
Das Spiel ist einfach und schnell erklärt. Die Idee gefällt mir gut. Das Spiel finde ich nett. Total begeistern kann es mich aber nicht. Vielleicht liegt das daran, dass ich ein Hundetyp und kein Katzentyp bin. Meine katzenbegeisterten Mitspieler/innen hat das Spiel sehr gut gefallen.
Es ist kurzweilig und ein nettes Spiel für zwischendurch.

Wiederspielreiz:
Es geht. Ab und zu ein, zwei Partien – da bin ich dabei.

Fazit:
Ein nettes Kartenspiel (nicht nur) für Katzenfans.

Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Buchtitel, die das Wort Schneemann bilden

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*    Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wo...