Dienstag, 2. Februar 2021

Tawny spielt: Tripple Domino

 


Allgemeine Infos
Spieltitel: Tripple Domino
Autor/in: nicht erwähnt
Illustration/Design: nicht erwähnt
Verlag: Schmidt Spiele
EAN: 4001504492878
Kategorie: Domino
Spielart: gegeneinander, Solo
Spielmechanismus: Ablegespiel
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Alter: ab 6 Jahren
Spieler: 1 - 4
Dauer: 20 Minuten
Sprachneutral: Ja
 
Anmerkung:
Aufgrund der derzeitigen Situation konnte ich das Spiel nicht wie sonst in unterschiedlichen Spielgruppen testen.
 
Beschreibung:
Diese Dominoteile sind dreieckig! So muss nicht nur eine, sondern gleich zwei Zahlen passen. Dadurch ist das Spiel noch abwechslungsreicher und spannender als das bekannte Domino. Ein faszinierendes Familienspiel mit hochwertigen Spielsteinen, Ablagebänkchen und Wertungsblock.
 
Ziel des Spiels:
Die meisten Zentimeter zu erreichen
 
Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Zweier-Partien mit Luisa (offen für alle Spiele)
Zweier-Partien mit meiner Schwester (spielt gerne)
Zweier-Partien mit meinem Vater (spielt wenig)
Dreier-Partien mit Fabian und seiner Oma (spielen wenig)
 
Unsere Hausregeln(n):
1) Jeder zieht 8 Steine aus dem Beutel. 1 Stein wird gezogen und in die Mitte gelegt. Der Startspieler wird ausgelost. Wer an der Reihe ist, legt einen passenden Stein an. Kann der Spieler nicht, zieht er einen Stein aus dem Beutel. Kann er jetzt ablegen, darf er das jetzt. Wenn nicht, ist der nächste Spieler an der Reihe. Wer zuerst alle eigenen Karten ablegen kann, gewinnt. Kann niemand mehr ablegen, selbst wenn alle Steine gezogen wurden, gewinnt derjenige Spieler, der am wenigsten Steine hat.
 
2) Jeder abgelegte Stein bringt 2 Punkte pro anderen Stein, den er berührt.
 
Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist stabil. Die Spielsteine aus Kunststoff weisen nach der ersten Partie bereits die eine oder andere kleine Schramme auf, die sich jedoch nicht störend auf das Spiel auswirken. Es ist nur etwas schade. Die Ablagebänkchen sind stabil. Schön ist, dass auch ein Wertungsblock beigefügt ist.
 
Anleitung:
Die Anleitung ist gut verständlich und erklärt die Punkte-Regelungen mit Bildern gut.
 
Spielspaß:
Ich gebe zu: Ich spiele gerne Domino – ein Spiel, das in der Vielspieler-Gruppe, die ich besuche, ja verpönt ist. Deshalb würde ich es ihnen auch gar nicht vorschlagen.
Auf Tripple Domino war ich sehr gespannt.
In unseren Spielrunden kam das Spiel gut an. Allerdings fanden alle die Punkte-Regelungen eher störend. Sie nahmen etwas zu viel Zeit in Anspruch. Daher haben wir uns zwei Hausregeln ausgedacht. Je nachdem spielen wir eine dieser beiden Varianten.
Dadurch, dass min. zwei Zahlen passen müssen, ist es ein klein wenig herausfordernder. Es wird natürlich schwieriger, den Überblick zu behalten, je mehr Steine ausliegen. Da wird schon mal gerne eine Anlegemöglichkeit übersehen.
Für Schadenfreude ist auch gesorgt, wenn man einem Mitspieler eine Anlegemöglichkeit vor der Nase wegschnappt. Da gab es öfter den einen oder anderen Lacher an unserem Spieltisch gesorgt.
Wer gerne Domino spielt, wird auch hier Spaß haben.
 
Wiederspielreiz:
Es geht. Auf Tripple Domino habe ich immer mal wieder Lust.
 
Fazit:
Eine schöne Domino-Variante für alle Domino-Fans .
 
Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Solange du atmest und Bleib nicht zum Frühstück

  Hallo, ... zur Abwechslung mal wieder 2 Bücher gleichzeitig. Mein aktuelles Lesefutter Die Psychotherapeutin Robin Davis erhält kurz vor e...