Dienstag, 2. Februar 2021

Tawny spielt: Conex

 


 

Allgemeine Infos
Spieltitel: Conex
Autor/in: Prospero Hall
Illustration/Design: Benjamin Petzold
Verlag: Haba
EAN: 4010168232638
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Pattern Building
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler:  2 - 4
Dauer:  20 Minuten
Sprachneutral: Ja
 
Anmerkung:
Diese Rezension habe ich schon vor längerer Zeit geschrieben und dachte, ich hätte sie online gestellt. Das habe ich damals aber scheinbar doch nicht und hole es hiermit nach. Ich habe sie nur etwas überarbeitet, weil ich das Spiel in letzter Zeit mit Fabian und seiner Oma gespielt habe.
 
Beschreibung:
Was ist CONEX? CONEX ist kein normales Kartenspiel! CONEX ist anders! Hier versucht ihr im Spielverlauf eure Handkarten clever abzulegen, um so möglichst viele Punkte zu machen und durch geschickten Einsatz der Aktionskarten und/oder -sterne zusätzliche Bonuspunkte zu erzielen. Dazu legt ihr möglichst wertvolle CONEX-Ecken auf die gleichfarbige Grundfläche einer bereits ausliegenden Karte.
Doch aufgepasst, denn der Ablageplatz ist begrenzt und weder CONEX-Ecken noch andere Karten dürfen überdeckt werden…
Wer erreicht als Erster das Ziel und wird am Ende CONEX-Meister?
 
Ziel des Spiels:
Als Erste/r das Ziel erreichen
 
Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Zweier-Partien mit meiner Schwester (spielt gerne)
Zweier-Partie mit einer Arbeitskollegin (spielt gerne)
Dreier-Partien mit Fabian und seiner Oma (spielen wenig)
Dreier-Partien mit Luisa und Mara (offen für alle Spiele)
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej (offen für alle Spiele)
Vierer-Partien mit Helena (spielt wenig), Fabian und Waldemar (spielt kaum)
Vierer-Partien mit Luisa, Fabian und Lukas (Vielspieler)
 
Unsere Hausregeln(n):
keine
 
Verpackung und Spielmaterial:
Die kleine, quadratische Schachtel ist stabil. Das Punktetableau ist klein und aus dünnem Karton, allerdings robust. Die Qualität der Karten ist gut. Die Illustrationen sind etwas langweilig, aber die Farben lassen sich gut voneinander unterscheiden.
Der Würfel, die Spielermarker und die Aktionssterne sind aus Holz. Insgesamt ist das Spielmaterial hochwertig, wie man es von Haba gewöhnt ist.
 
Anleitung:
Die Anleitung ist verständlich geschrieben. Bilder und Beispiele erläutern die Regeln. Das einmalige Durchlesen reicht aus, um den Spielablauf zu verinnerlichen.
 
Spielspaß:
Conex habe ich mir gleich nach dem Erscheinen gekauft und schon oft gespielt. Allerdings habe ich bisher noch keine Rezension dazu geschrieben.
Das Spielprinzip gefällt mir sehr gut. Conex ist einfach und auch Personen, die wenig spielen, schnell erklärt. Man braucht schon etwas Platz, um die Karten auszulegen. Dadurch ist es kein Spiel, das man unterwegs, etwa im Zug, spielen kann.
Lukas findet Conex zu seicht und glückslastig. Wenn man keine passenden Karten auf der Hand hat, hat man eben Pech gehabt.
Uns anderen gefällt das Spiel gut. Es ist dank kurzer Spieldauer ideal für zwischendurch. Ich habe das Spiel damals in der halbstündigen Mittagspause meiner Arbeitskollegin erklärt, und wir konnten es zu Ende spielen.
Die Bonusaktionen sorgen für Pfiff, und der Würfel ist immer für eine (positive) Überraschung gut. Das Spiel will doch gar kein Schwergewicht unter den Spielen werden. Als Zielgruppe werden ganz klar Familien gesehen, und als Familienspiel ist es gut.
Helena und Waldemar haben sich das Spiel nach unserem Spieleabend damals auch gekauft, und die beiden spielen wenig. Sie mögen, dass es einfach ist, nicht lange dauert und sich von den üblichen Klassikern (Phase 10, Monopoly, Memory, Kniffel), die die beiden sonst vielleicht einmal im Jahr spielen, abhebt. Helena hat mir erzählt, dass sie seitdem öfter mal Conex zu zweit spielen.
 
Wiederspielreiz:
Hoch. Die kurze Spieldauer animiert zu weiteren Partien.
 
Fazit:
Ein schönes Ablegespiel für die Familie, das einfach, aber auch pfiffig, ist.
 
Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Entführt

   Hallo, ... den 1. Teil der The Cage-Reihe. Mein aktuelles Lesefutter Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensi...