Freitag, 12. Februar 2021

Tawny spielt: Belratti


Allgemeine Infos
Spieltitel: Belratti
Autor/in: Michael Loth
Illustration/Design: Anna O., Meike P., Frauke K., Friederike C., Cathy H., Gwen B., Jörne K.
Verlag: Mogel-Verlag
EAN: 4260475840051
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: kooperativ
Spielmechanismus: "Hinweise deuten" (so haben wir es einfach mal genannt :-)), Phasenspiel
Thema: Kunst
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler:  3 - 7
Dauer:  20 - 45 Minuten
Sprachneutral: Ja
 
Anmerkung:
Dieses Spiel konnte ich wegen der aktuellen Situation nicht in verschiedenen Spielgruppen testen.
 
Beschreibung:
Der begnadete Kunstfälscher Belratti malt seit Jahrzehnten Bilder im Stil berühmter Maler. Seine makellosen Fälschungen gelangen in die größten Museen der ganzen Welt. Dabei hinterlässt Belratti niemals Spuren! Auch dieses Mal versucht er wieder, die Kunstwelt hinters Licht zu führen. Es liegt nun an euch, gemeinsam die Fälschungen zu entlarven und so Belrattis gaunerischen Machenschaften zu unterbinden.
 
Ziel des Spiels:
Min. 15 Bildkarten richtig zuordnen
 
Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Zweier-Partien mit meiner Schwester (spielt gerne)
Zweier-Partien mit Luisa (offen für alle Spiele)
Dreier-Partien mit Fabian und seiner Oma (spielen wenig)
Vierer-Partien mit Luisa, Fabian und seiner Oma
 
Unsere Hausregeln(n):
Wir spielen auch zu zweit. Wir wählen dann meist eine Kartenvorgabe von 2 - 4 Karten, selten auch mal 5, aus, die der "Maler" zeigen muss.
 
Verpackung und Spielmaterial:
Die kleine Schachtel ist stabil. Die Karten sind recht klein, nehmen dadurch aber auch nicht so viel Platz auf dem Tisch weg. Die Qualität ist gut. Die Illustrationen sind minimalistisch und passend zum Thema.
 
Anleitung:
Die Anleitung ist verständlich geschrieben. Jede der vier Phasen ist gut erklärt. Es bleiben keine Fragen offen.
 
Spielspaß:
Das Spiel habe ich beim Stöbern auf einem anderen Blog entdeckt. Ich finde das Spielprinzip sehr interessant.
Belratti ist allen schnell erklärt, sodass wir zügig mit dem Spielen beginnen können. 
Es werden ja immer eine vorher festgelegte Anzahl an Karten ausgewählt, die möglichst passend zu den beiden ausliegenden Karten sein sollen. Hinzu kommen vier zufällig gezogene Karten, die die Fälschungen von Belratti sein sollen. Die "Museumsleiter" müssen dann entscheiden, welche "Gemälde" tatsächlich von den Malern sind und sie den Themenkarten richtig zuordnen. Das kann manchmal ganz schön fies sein, denn nicht immer haben wir auch passende Karten auf der Hand, oder eine der Belratti-Karten passt viel besser. Das hatten wir schon einige Male. Als Thema lag ein Kuchen aus. Als ich dann einen Donut aufgedeckt habe, war ich mir sicher, das gehört dazu. Gebäck/Süßigkeiten eben. Hat es aber nicht. Es war eine Fälschung. An dieser Stelle muss ich ja sagen: Gut gefälscht, Belratti. ;-)
Wir können uns also nicht immer sicher sein, ob wir auch die richtigen Karten auswählen. 
In unseren Runden kam es durchweg gut an. Nur der Zufall der Karten wurde manchmal bemängelt, eben wegen diesen Zufällen, die wir nicht kontrollieren können. Ich finde aber, dass es das Spiel auch interessant macht.
Gelobt wurde der schnelle Einstieg ins Spiel, die angenehme Spieldauer und der kooperative Faktor. Luisa findet die Idee originell und gelungen umgesetzt.
Es ist ja eigentlich nicht für zwei Spieler ausgelegt. Wegen der aktuellen Situation haben wir es aber trotzdem ausprobiert. Es funktioniert. Natürlich ist es einfacher mit mehreren, weil die Auswahl größer ist. Um dem entgegenzuwirken, haben wir die Anzahl an "Gemälde-Karten" verringert, die der Maler aussuchen muss. Es ist nett und macht auch Spaß, gerade, wenn wir nicht mehr Spieler zusammenbekommen.
Belratti ist ein schönes, kleines, kooperatives Kartenspiel, das mit einfachen Regeln und der pfiffigen Idee bei uns punkten konnte.
 
Wiederspielreiz:
Hoch. Karten gibt es mehr als genug. Durch die zufällige Verteilung der Handkarten, der Themenkarten und der Belratti-Karten bleibt das Spiel auch nach mehreren Partien noch spaßig und interessant.
 
Fazit:
Ein tolles kooperatives Kartenspiel, das immer wieder Spaß macht.
 
Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

10 Bücher mit schönem Cover, aber enttäuschendem Inhalt

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Bücher mit wunderschönem Cover, bei denen dich aber der I...