Freitag, 19. Juli 2019

5 Wochen - 5 Top 10-Listen #1: KARTENSPIELE


Hallo,

ich wurde gefragt, ob ich mal eine Top 10-Liste meiner Lieblingsspiele erstellen kann. Mache ich natürlich gerne. Da gibt es wirklich soooo viele Lieblingsspiele. Deshalb habe ich entschieden, 5 Listen zu machen:
1. Kartenspiele
2. Brettspiele
3. Kinderspiele
4. Klassiker
5. Würfelspiele
Vielleicht interessiert es euch auch. Heute und die nächsten Freitage folgen deshalb Listen meiner 10 Lieblingsspiele aus diesen Kategorien.
Bitte denkt daran, dass es sich hierbei um meine persönliche Meinung handelt.

Fangen wir an...

Kartenspiele

Platz 10: Five crowns - Königs-Rommé


Runde für Runde bekommen die Spieler mehr Karten auf die Hand. Diese gilt es gut zu kombinieren, um sie auf einmal ablegen zu können. Das Besondere: jede Runde gibt es weitere Joker im Spiel. Gelingt dies einem Spieler die Karten abzulegen, wird es für die anderen eng: Jeder ist noch einmal an der Reihe. Jede verbliebene Handkarte zählt am Ende der Runde Punkte. Wer nach elf Runden davon die wenigsten hat, gewinnt.
Tawnys Gebell zu diesem Spiel

Platz 9:  Coloretto


Wie ein Chamäleon, darf man bei Coloretto öfters mal seine Lieblingsfarbe wechseln. Doch wer es zu bunt treibt, wird bei diesem Spiel nicht richtig voran kommen und sogar Minuspunkte kassieren. Da heisst es, den richtigen Zeitpunkt abwarten und zupacken, bevor es die Anderen tun.
Auf der Auswahlliste Spiel des Jahres 2003

Platz 8: 6 nimmt


Ein Vierteljahrhundert begeistert 6 nimmt! die Fangemeinde schon. Zum Jubiläum bekommt das geliebte Hornochsenspiel ein Geburtstags-Design und neue Sonderkarten. Mit den Zusatzkarten besteht die Möglichkeit in eine andere Reihe als vorgesehen anzulegen, kurzfristig eine fünfte Reihe zu eröffnen oder auf einmal können sechs statt nur fünf Karten in einer Reihe angelegt werden. Hornochsen-Fans merken jetzt schon: Hier gibt es jede Menge Möglichkeiten, das Spiel zu beeinflussen und abwechslungsreich zu gestalten. Für 2-10 Spieler. Ab 8 Jahren. Spieldauer: ca. 45 Minuten.

Platz 7: Schwupps


Schwuppdiwupp Karten loswerden? Kann nicht so schwer sein, wenn es gleich vier Ablagestapel gibt, oder? Doch jeder Stapel gibt eine eigene Ablageregel vor und das vermasselt einem schon mal den schnellen Sieg. Und gerade wenn man sich am Ziel glaubt - Schwupps! da hat ein Mitspieler für eine völlige Umverteilung der Ablageregeln gesorgt.
Ein kurzweiliges Kartenspiel, so spaßig wie simpel.
Ablegespiel. Für 2-5 Spieler. Ab 8 Jahren.
Tawnys Gebell zu diesem Spiel

Platz 6: Wizard


Das Spiel, dass Sie in Rage bringt - ein "zauberhafter" Kartenspaß!
...vor langer, langer Zeit, als es noch die berühmte Magierakademie in Stonehenge gab, mussten die Zauberlehrlinge zur Übung ihrer magischen Fähigkeiten auch diese Spiel lernen. Es sollte die Gabe der Vorhersehung entwickeln und einüben. Im Laufe der Jahrtausende ist der tiefere Sinn dieses Spiels verlorengegangen. Übrig blieb ein unterhaltsames Kartenspiel, bei dem jeder Spieler vorher die Anzahl seiner Stiche voraussagen muss, die er nachher gewinnen will. Gar nicht so einfach, wenn man nicht die Gabe der Vorhersehung besitzt.

Platz 5: Level 8


Level für Level dem Sieg entgegen! Der schnelle Kartenspiel-Spaß für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahren überzeugt durch einfache Regeln und jeder Menge Abwechslung. Wer schafft als Erster alle 8 Level, indem er die richtigen Karten sammelt und auslegt? Mit praktischen Level-Anzeigekarten!

Platz 4: Voodoo Prince


Bei diesem Stichspiel mit leichtem Einstieg geht es nicht darum, viel oder wenig Stiche oder eine genaue Anzahl an Stichen zu machen, sondern möglichst spät die erforderlichen Stiche zu machen. Allerdings sollte man auch nicht zu lange warten, denn dann geht man in Sachen Punkte am Ende fast leer aus.

Platz 3: Skyjo


SKYJO – So heißt das neue spannende Kartenspiel aus dem Hause Magilano, das spaßige Unterhaltung für viele Spieleabende verspricht. Beim Kartenspiel SKYJO geht es darum, über mehrere Spielrunden möglichst wenige Punkte zu sammeln. Denn am Ende jeder Spielrunde werden bei jedem Spieler die Punkte gezählt und zu seinem bisherigen Punktestand hinzuaddiert. Sobald ein Spieler 100 oder mehr Punkte erreicht hat, endet das Spiel und der Spieler mit der niedrigsten Punktezahl gewinnt das Spiel. Wenig Punkte zu sammeln bedeutet, Ausschau nach Karten mit möglichst kleinen und wenn möglich sogar negativen Zahlen zu halten. Weitere Spannung kommt in das Spiel durch einige Sonderregeln, durch die zum Beispiel gleich mehrere Karten (und damit Punkte) entfernt werden können – dies kann zu überraschenden Wendungen führen. Dies motiviert zu waghalsigen Manövern, die auch schon mal nach hinten losgehen können, wenn andere Mitspieler ihre Karten schneller als geplant aufdecken können.
Was zum Spielen gebraucht wird, ist genug Platz zum Auslegen von 12 Karten für jeden Mitspieler. Positiver Nebeneffekt: beim Spielen bleiben die Hände frei und können zum Naschen oder zum Punktezählen genutzt werden. Da das Spielprinzip relativ einfach ist, können beim Spielen lockere Unterhaltungen geführt werden.
Tawnys Gebell zu diesem Spiel

Platz 2: Tembo


Es ist eines der eindrucksvollsten Naturschauspiele der Erde. Jedes Jahr überqueren Millionen Gnus, Zebras und Antilopen den Mara.Fluss in Afrika. Wasser bedeutet Leben, birgt aber auch Gefahren. Überall lauern Krokodile und Löwen. Zum Glück gibt es die Tembos (Elefanten), denn die helfen den Tieren sicher ans andere Ufer. Ein großartiges Spiel, spannend und wunderschön wie Afrika selbst.
Tawnys Gebell zu diesem Spiel

und Trommelwirbel...


Platz 1: Druids


Versetze dich in die magische Welt der ersten Druiden. Versuche durch Stiche Karten zu sammeln in den magischen Domänen der Heilkunde, des Wahrsagen, der Gestaltwandlung, der Sternenkunde und der schönen Künste. Aber sei bedacht, Karten in nur vier Domänen zu erhalten. Mit der fünften Domäne verlierst du die Spielrunde. Gewinne nach mehreren Spielrunden die meisten Erfahrungspunkte und du erhältst den Titel "An dòigh", der Weise.

Das war meine erste Top 10 Liste der Spiele...
Kennt ihr Spiele davon? Wenn ja, wie gefallen sie euch?
Lasst es mich gerne wissen.
Hier findet ihr übrigens noch weitere Spiel-Rezensionen von mir.
Liebe Grüße
Tinette

2 Kommentare:

  1. Hi,
    ne, da sind keine empfehlenswerte Spiele dabei. Wenn dann höchstens Wizard, obwohl das auch schon seicht ist. Alle anderen Spiele sind für Spieler die nicht großartig nachdenken wollen.
    Daniel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniel,
      die Top 10 handeln ja auch von MEINEN Lieblings-Kartenspielen. Du müsstest doch inzwischen wissen, dass ich lieber leichtere Spiele spiele. Obwohl ich auch Kennerspiele besitze, aber die sind wirklich rar. Ich habe Tadsch Mahal, The Bloody Inn und Ganz schön clever.
      Vielleicht kannst du mir ja zu den Top 10 Kategorien Kennerspiele zeigen.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Bloggerpause vom 8. September bis 4. Oktober

  Hallo, ich traue mich endlich und besuche für 3 Wochen meine Verwandtschaft in Kolumbien. Meine Oma väterlicherseits stammte ja dorther. W...