Montag, 15. Juli 2019

Tawny spielt: Absacker




Allgemeine Infos:
Spieltitel: Absacker
Autor/in: Leo Colovini &Dario De Toffoli
Illustration/Design: Marek Blaha
EAN: 4007396049138
Verlag: Amigo
Art: Kartenspiel
Spielmechanismus: Ablegespiel
Spielart: Jeder gegen jeden
Thema: abstrakt
Kategorie: Familie
Alter: ab 7 Jahren
Spieler: 2 - 5
Dauer: 15 Minuten

Beschreibung:
Einfache Regeln und ein schneller Spieleinstieg machen Absacker für Groß und Klein zu einen unterhaltsamen Spielerlebnis. Jeder Spieler versucht durch Karten ablegen möglichst viele komplette Kartenreihen zu erhalten. Nur wer das Risiko nicht scheut, clever und vorausschauend ablegt, erhält am Ende die meisten Karten und gewinnt

So spielen wir:
Die Karten werden gut gemischt. Jeder Spieler erhält drei Karten auf die Hand. Wer an der Reihe ist, muss min. 1 Karte bis max. 3 Karten ablegen – entweder mit einer bisher noch nicht ausliegenden Zahl eine neue Reihe beginnen oder eine Reihe mit weiteren Karten ergänzen. Pro Zahlenwert kann nur eine Reihe gleichzeitig gebildet werden. Sobald eine Reihe komplett ist, darf man sich die Karten dieser Reihe nehmen und auf den persönlichen Ablagestapel nehmen. Eine Reihe ist komplett, wenn die Anzahl dem Kartenwert entspricht. Eine 4er-Reihe ist also mit 4 Karten komplett.
Am Ende des Zuges werden die Handkarten wieder auf 3 Karten aufgefüllt.
Falls keine Karten mehr auf dem Nachziehstapel liegen, werden nur noch Handkarten ausgespielt.
Das Spiel endet, wenn ein Spieler die letzte Handkarte abgelegt hat. Der Spieler mit den meisten gesammelten Karten gewinnt.

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist gewohnt handlich und aus stabilem Karton. Die 106 Karten weisen eine gute Qualität auf und sind schön griffig. Die Illustrationen sind ganz witzig.

Anleitung:
Die Anleitung ist gut geschrieben und erklärt ohne Umschweife die Regeln.

Spielspaß:
Den Namen des Spiels kann man wörtlich nehmen. Es ist wirklich ein netter Absacker oder ein Spiel für zwischendurch. Es ist schnell erklärt und sehr einfach zu spielen.
Man kann zwar einzelne Karten zurückkarten, in der Hoffnung, damit selbst eine Reihe vollzubekommen, aber die Begeisterung hielt sich in verschiedenen Partien mit Mitspielern unterschiedlicher Spielerfahrung in Grenzen. Lediglich eine Mitspielerin, die kaum spielt, fand es richtig lustig.

Wiederspielreiz:
Nicht hoch. Es ist zwar ganz nett, aber eine Partie reichte allen Spielern fürs Erste.

Fazit:
Ein einfaches Sammel-Kartenspiel mit lustigen Illustrationen.

Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

10 Bücher mit schönem Cover, aber enttäuschendem Inhalt

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Bücher mit wunderschönem Cover, bei denen dich aber der I...