Donnerstag, 9. Januar 2020

Kurz gebellt zu: Vertraglich verliebt


Allgemeine Infos:




OriginaltitelVertraglich verliebt
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Karin Lindberg
Verlag: Bookrix
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Shanghai Love affairs
Teil: 1
Genre: Liebe
Erscheinungsjahr: 2015
Seiten: 332
Preis: 2,99 €
ISBN: 978-3-7396-2359-7






Klappentext:
Wenn der Traummann ein unmoralisches Angebot macht, wird jede Frau schwach...

Widerwillig fliegt Julia für die Charity-Organisation ihrer kranken Freundin Danielle zu einer Gala von Shanghai nach Hongkong. Dort begegnet ihr Damian Stanhope, ein gutaussehender Engländer mit sanfter, dunkler Stimme, der ihre Knie weich werden lässt. Plötzlich wird aus Pflicht Vergnügen - bis er ihr ein fragwürdiges Angebot macht. Empört lehnt sie ab. Doch das Leben in der Metropole Shanghai ist teuer und auf Julias Konto herrscht wie üblich Ebbe. Als Damian sie überraschend noch einmal aufsucht, unterzeichnet Julia schließlich den vorgefertigten Vertrag. Ehe sie sich versieht, steckt die blonde Deutsche mitten in einer Scharade, die bereits nach kurzer Zeit mehr für sie bedeutet. Aber welches Spiel treibt der undurchschaubare Damian mit ihr? Und welche Interessen verfolgt seine Familie?


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gekauft
Zugangsjahr: 2016
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Ebook
Zu lesen begonnen: 23.12.2019
Beendet am: 29.12.2019
Gebraucht: 7 Tage
Kurz gebellt
Nachdem ich von Lilja und die Liebe so enttäuscht war, wollte ich es trotzdem nochmal mit einer Geschichte dieser Autorin probieren.
Die Handlung ist natürlich überraschungsarm, was mich aber nicht gestört hat. Dieser Reihenauftakt hat mir besser als der Island-Roman gefallen.
Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen.
Julia, die Protagonistin, ist nicht so unausstehlich wie Lilja, sondern ganz sympathisch.
Auch Damian ist nicht ein typischer Vertreter, wie er in vielen Liebesromane vorkommt. Er reagiert zwar eifersüchtig, wenn sie sich mit seinem Zwillingsbruder so gut versteht, sieht sie aber nicht als ihren Besitz an. Auch seinen Reichtum lässt er nicht so heraushängen.
Liebesszenen werden nicht beschrieben, sondern es wird nur erwähnt, dass es sie gab. Das hat mir gut gefallen.
Das Einzige, was mich gestört hat, ist wieder die Erwähnung der „Linie dunkler Haare, die sich unter seinem Bauchnabel entlang zog“ (Pos. 2116). Diese Beschreibung kommt in fast jedem New Adult/Liebesroman vor, den ich bisher gelesen habe. Diesen Satz kann ich aber einfach nicht mehr lesen.
Trotzdem ist es eine romantische Geschichte, die ganz nett zu lesen ist.
Zitate, die im Kopf geblieben sind:
///
Fazit: Ein netter Liebesroman zum Abschalten.
Bewertung




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... All these broken strings

  Hallo, ... ein Geburtstagsgeschenk. Mein aktuelles Lesefutter Seit dem Tod ihres Großvaters verbindet die einst leidenschaftliche Songwrit...