Freitag, 10. Januar 2020

Tawny spielt: Pandemic Legacy - Season 2



Allgemeine Infos
Spieltitel: Pandemic Legacy Season 2
Autor/in: Matt Leacock, Rob Daviau
Illustration/Design: Chris Quilliams, Atha Kanaani
Verlag: Z-Man games
EAN: 40116660058
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Pattern Building
Thema: Welt erforschen, Städte versorgen
Einstufung: Kenner
Alter: ab 14 Jahren
Spieler: 2 – 4 
Dauer: 60 Minuten/Partie

Beschreibung:
Pandemic Legacy - Season 2 ist ein episches, kooperatives Spiel. Ihr spielt nicht gegeneinander, sondern das Spiel spielt gegen euch. Eure Aktionen wirken sich auf spätere Partien aus: Ihr verändert den Spielplan und das Spielmaterial, erhaltet zusätzliches Material und erlebt eine fortlaufende Geschichte.

Keine zwei Welten werden sich jemals gleichen! Die Seuche kam aus dem Nichts und verwüstete die Welt. Die meisten starben binnen einer Woche. Nichts konnte sie aufhalten. Die Welt gab ihr Bestes. Es war nicht genug. Seit drei Generationen leben wir, die letzten versprengten Überlebenden der Menschheit, auf schwimmenden Inseln, die wir "Zufluchten" nennen. Fernab der Seuche können wir das Festland mit Vorräten versorgen, um die dort verbliebenen Menschen - und damit auch uns - davor zu bewahren, völlig zu unterliegen. Wir halten einen Verbund der größten bekannten Städte am Leben. Aber dies ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Etliche weiter entfernte Städte sind aus unserem Raster gefallen. Morgen wird eine kleine Gruppe von uns aufbrechen, um herauszufinden, wie es um den Rest der Welt steht. Wir wissen nicht, was uns erwartet.
Pandemic Legacy - Season 2 ist ein eigenständiges Spiel; ihr benötigt zum Spielen weder Pandemic Legacy - Season 1 noch Pandemie oder eine der Erweiterungen.


Ziel des Spiels:
Unterschiedlich, je nach Monat

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Zweier-Partien mit meiner Schwester (spielt gerne)
Vierer-Partien mit Luisa, Andrej (offen für alle Spiele) und Lukas (Vielspieler)

Unsere Hausregeln(n):
keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist stabil. Der Spielplan ist zusammenfaltbar und recht groß. Die Versorgungs- und Seuchenwürfel, Versorgungszentren und die Spielfiguren sind aus Kunststoff. Die Qualität der Karten ist in Ordnung. Was uns aber sehr gestört hat, waren die Rubbelfelder. Die Karten haben sich mit einer Münze zwar problemlos freirubbeln lassen, dieses silbrige Zeug flog danach aber im ganzen Zimmer herum und hat sich auf unserer Kleidung festgesetzt.

Anleitung:
Die Anleitung ist ausführlich und anschaulich. Die Regeln werden verständlich erklärt. Nach und nach kommen weitere Aktionen und Regeln hinzu, die ebenfalls gut erklärt sind.

Vorwort:
Nachdem uns Season 1 so gut gefallen hat, habe ich mir die schwarze Edition von Season 2 gekauft, um sie gemeinsam mit Luisa und Andrej zu spielen. Dann kam aber Lukas mit seiner gelben Edition an und fragte, ob wir dabei wären.
Die schwarze Edition habe ich dann gemeinsam mit meiner Schwester gespielt, die gelbe mit Luisa, Andrej und Lukas. Beide Editionen sind inhaltlich identisch.



Spielspaß:
Das Spiel fühlt sich vertraut und doch anders an. Dieses Mal entfernen wir keine Seuchenwürfel, wir legen Versorgungswürfel.
Zu Beginn sieht die Landkarte noch etwas leer aus. Es gibt neben den drei Zufluchten, die wir selbst benennen dürfen, gerade einmal 9 Städte.
Die Charaktere dürfen wir dieses Mal selbst erschaffen. Wir legen nicht nur ihre Namen fest, sondern können auch ihr Alter, ihre Heimat und ihr Aussehen festlegen. Das hat uns sehr gut gefallen.
Nach und nach entdecken wir immer weitere Teile der Welt und verbinden neue Städte mit dem Raster. Das fand ich interessant und habe (beim 1. Spielen) mit Spannung den weiteren Stickern entgegengefiebert.
Das Spiel hat mir sowohl zu zweit als auch zu viert gut gefallen, wobei es natürlich zu zweit einfacher war, Termine zum Spielen zu finden.
Das Spiel hält einige Überraschungen parat. Das war beim ersten Spielen noch interessant, beim Spielen mit der 2. Gruppe zog das dann nicht mehr. Ich wusste ja bereits, was mich wo erwartete. Das werde ich dem Spiel aber nicht negativ anrechnen.
Das Tolle ist, das wir die Städte (fast) so verbinden können wie wir wollen. So haben sich beide Spielpläne am Ende der Partien voneinander unterschieden.
Allen hat es gut gefallen. Es ist kein Abklatsch von Season 1, sondern bietet genug Neues.
Den Prolog können wir beliebig oft spielen, bis wir uns sicher mit den Regeln fühlen. Hier gibt es noch keine Auswirkungen. Danach wird jeder Monat max. 2x gespielt, wie wir es bereits von Season 1 kennen.
Insgesamt hat uns das Spiel viel Spaß gemacht. Es hat uns Nerven gekostet und das eine oder andere Mal haben wir gezittert, ob wir die Partie noch gewinnen.
Meine Schwester mochte das Spiel. Missfallen hat ihr nur die Tatsache, dass ein Reset des Spiels so nicht mehr möglich ist. Sie meinte, dass sonst immer von Nachhaltigkeit die Rede ist, aber hier kann man das Spiel danach praktisch entsorgen.
Lukas hat sein Spielbrett eingerahmt in seinem Spielzimmer aufgehängt. Ich überlege mir gemeinsam mit Luisa, Mara und Andrej Regeln, wie wir Season 2 irgendwie weiter spielen können. Vielleicht mit neuen Aufgaben…

Wiederspielreiz:
Nicht vorhanden. Außerdem wird der Spielplan mit weiteren Teilen der Welt beklebt. So ist ein erneutes Durchspielen nicht möglich. Nach den min. 12 Partien (wir haben 16 (zu zweit) bzw. 15 (zu viert) Partien gespielt) hat man aber auch erst mal genug von Pandemic. Auf Season 3 freuen wir uns aber schon.

Fazit:
Eine tolle 2. Staffel der Pandemic Legacy-Reihe, die das altbekannte Prinzip mit einigem Neuem kombiniert.

Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

An diesen 10 Handlungsorten war ich schon einmal...

  Die Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*   10 Bücher, die an Orten spielen, an denen du selbst schon ge...