Freitag, 10. Januar 2020

Kurz gebellt zu: Die vierte Braut


Allgemeine Infos:



OriginaltitelDie vierte Braut
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Julianna Grohe
Verlag: Drachenmond
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Historischer Roman
Erscheinungsjahr: 2015
Seiten: 360
Preis: 4,99 € (E-Book)
ISBN: 978-3-95991-121-4







Klappentext:
In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders … 
Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist. Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gekauft
Zugangsjahr: 2016
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Ebook
Zu lesen begonnen: 04.01.2020
Beendet am: 08.01.2020
Gebraucht: 5 Tage
Kurz gebellt
Vorab: Ich bin mir nicht ganz sicher, zu welchem Genre ich das Buch zuordnen soll. Für mich passt es am ehesten zu den historischen Romanen. Ich habe keinen Hinweis auf dystopische Ansätze entdeckt. Für mich ist es auch keine Märchenadaption.
Das Ebook war über dreieinhalb Jahre ungelesen auf meinem Reader gespeichert. Nachdem ich mir zu Weihnachten 2019 einen neuen geleistet habe, habe ich wieder begonnen, vermehrt Ebooks zu lesen.
Die vierte Braut ist eins dieser Ebooks. Erwartungen hatte ich keine. Der Klappentext klingt sehr nach Selection. Dann habe ich einfach begonnen zu lesen.
Mayrin will eigentlich nur ihre beste Freundin begleiten, doch dann ist auch sie plötzlich mitten in Intrigen und Prüfungen, um das Herz eines der vier Prinzen zu erobern. Dabei will sie das doch gar nicht. 
Mayrins Verhältnis zu ihren jüngeren Geschwistern hat mir sehr gut gefallen. Mayrin scheint ab und zu auf dem Schlauch zu stehen, doch sie ist eine tolle große Schwester und kümmert sich liebevoll um die beiden.
Auch die Freundschaft zu Tionne ist schön. Die Freundinnen halten zueinander.
Die Geschichte fand ich vorhersehbar und habe früh gemerkt, welches Geheimnis Mr Kane umgibt. Das hat mich bei diesem Buch aber nicht gestört. Ich habe mich wohl gefühlt.
Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Die Sprechweise der Charaktere ist teilweise altmodisch, was ich aber nicht negativ sehen. Im Gegenteil, ich finde sie sehr passend in einem historischen Roman. 
Die Befürchtungen, es könnte Selection zu sehr ähneln, haben sich nicht bestätigt. Die vierte Braut hat als Gemeinsamkeit nur die Brautwahl. Ansonsten unterscheiden sich die Geschichten sehr.
Positiv fand ich auch die Liebesgeschichte. Sie drängt sich nicht in den Vordergrund, sondern entwickelt sich langsam und realistisch.
So beende ich diesen Einzelband mit einem guten Gefühl und bin positiv sehr überrascht darüber.
Zitate, die im Kopf geblieben sind:
///
Fazit: Ein schöner historischer Roman mit einer sich realistisch entwickelten Liebesgeschichte.
Bewertung



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... All these broken strings

  Hallo, ... ein Geburtstagsgeschenk. Mein aktuelles Lesefutter Seit dem Tod ihres Großvaters verbindet die einst leidenschaftliche Songwrit...