Montag, 13. Januar 2020

Kurz gebellt zu: Der Kuss der Russalka


Allgemeine Infos:





Originaltitel: Der Kuss der Russalka
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Nina Blazon
Verlag: cbt
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Historische Fantasy
Erscheinungsjahr: 2005
Seiten: 284
Preis: 6,95 € (E-Book)
ISBN: 978-3-570-30344-3






Klappentext:
Russland, 1706. Strahlend soll sich Zar Peters Traum von Sankt Petersburg erheben. Auch Johannes verdingt sich beim Bau der neuen Stadt. Doch als die Fluten der Newa eine rätselhafte Schöne freigeben, gerät er in ein düsteres Komplott: Was ist gegen den Zaren im Gange? Und war die Schöne eine Russalka, eine Flussnixe? Als Johannes ihr wieder begegnet, wird die Suche nach der Wahrheit zum Wettlauf um Leben und Tod.

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gekauft
Zugangsjahr: 2019
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Ebook
Zu lesen begonnen: 07.01.2020
Beendet am: 11.01.2020
Gebraucht: 5 Tage
Kurz gebellt
Das Cover zeigt einen Jungen, der auf dem Wasser in die Hocke geht und die Hand ausstreckt. Im Wasser sieht man eine riesige Nixe mit langem, schwarzem Haar. Im Hintergrund erkennt man den Bau von Sankt Petersburg.
Das Buch ist im Präteritum aus der Sicht eines neutralen Erzählers geschrieben. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich flüssig. Gleichzeitig ist er bildhaft und regt die Fantasie an. Ich hatte während des Lesens die Umgebung um den Fluss Newa vor Augen.
Die Autorin schreibt über den Bau von Sankt Petersburg. Der geschichtliche Hintergrund ist interessant und geschickt mit Fantasieelementen verwoben. So baut sie die Sagen um die sogenannten Russalkas, Flussnixen, ein. Die Verflechtung von Realität und Fantasie wirkt stimmig.
Die Charaktere sind so erschaffen, dass die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen. Sie sind lebendig und interessant.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Wieder einmal konnte mich Nina Blazon mit einem ihrer Geschichten begeistern.
Zitate, die im Kopf geblieben sind:
///
Fazit: Ein spannender Roman, bei der fantasievolle Elemente gelungen in die Geschichte um die Entstehung von Sankt Petersburg eingeflochten sind.
Bewertung:

2 Kommentare:

  1. Huhu!

    Auf die Geschichte bin ich auch schon gespannt, das Buch ist erst letztens bei mir eingezogen :D

    Liebste Grüße und eine schöne Woche!
    Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ich fand die Geschichte wirklich sehr schön und bin gespannt, wie sie dir gefallen wird.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

10 Bücher, die mit G beginnen

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  Zeige uns 10 Bücher, deren Titel mit dem Buchstaben G beginn...