Samstag, 19. Januar 2019

Kurz gebellt zu: Die Auserwählte


Allgemeine Infos:





OriginaltitelDie Auserwählte
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Mehliqua Yigit
Verlag: Tolino
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe:Im Reich der Verborgenen
Teil: 1
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsjahr: 2015
Seiten: 374
Preis: 3,99 €
ISBN: 978-1515295556





Klappentext:
Shahiqa glaubt ihr Glück sei vollkommen, bis sie ihr Bewusstsein verliert und auf der Ebene der Dschinn aufwacht. Ohne jegliche Erinnerung. Auf Geheiß ihres spirituellen Meisters begibt sich Shahiqa mit dem gutaussehenden Abdul, dem Führer der Elitekrieger und Sirius, dem Dschinnjungen, auf die Suche nach ihrer Bestimmung und ihren Erinnerungen, um in ihre eigene Welt zurückfinden zu können. Es bleibt dabei nicht aus, dass sie und Abdul sich näher kommen, wohl wissend, dass einem Dschinn die Todesstrafe droht, wenn er sich auf eine Beziehung mit einem Menschen einlässt.


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2016
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Ebook
Zu lesen begonnen: 05.01.2019
Beendet am: 19.01.2019
Gebraucht: 15 Tage

Kurz gebellt
Das Cover gefällt mir gut, und es passt zur Handlung. Auch die Taube kommt vor, aber da will ich nicht zu viel verraten.
Das Buch spielt im nördlichen Afrika in einer Art Parallel-Ebene, in denen Dschinn leben.
Eine junge Frau wird verletzt aufgefunden. Sie kann sich an nichts mehr erinnern. Genannt wird sie Shahiqua. Shaheen und dessen Frau kümmern sich um sie, bis es ihr besser geht. Doch sie scheinen etwas vor ihr zu verheimlichen.
Ich war neugierig, was Shaheen vor Shahiqua verheimlicht. Denn dass mehr hinter ihrem Gedächtnisverlust steckt, wird den Lesern schnell klar.
Die Welt, die sich die Autorin ausgedacht hat, hat mir gut gefallen, und die Beschreibungen haben meine Fantasie angeregt, mir diese Welt bildlich vorzustellen.
Das Buch hat sich nicht ganz so flüssig lesen lassen. Stolperfallen waren z. B. die falsch gesetzten Kommas, die mich stocken gelassen haben.
Stellenweise fand ich die Handlung langatmig und musste deshalb pausieren. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch aber gefallen.
Zitate, die im Kopf geblieben sind: ///
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: ///
Fazit: Eine fantasievolle Geschichte mit Geheimnissen.
Bewertung




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: Crimetime - Schweigen ist Silber, Reden dein Tod

Allgemeine Infos Spieltitel: Crimetime - Schweigen ist Silber, Reden dein Tod Autor*in: nicht erwähnt Illustration/Design: nicht erwähnt Ver...