Montag, 23. April 2018

Gast-Beitrag: 5 Gründe, warum ich kein New Adult mehr lese



Hallo,
heute gibt es einen Gastbeitrag von Hannah, einer Freundin aus dem Leseclub. Sie hat keinen eigenen Blog, würde aber gerne ihre Meinung loswerden.
Also, dann Hannah, die Tastatur gehört dir… ;-)
 *~*~*~*

5 Gründe, warum ich kein New Adult mehr lese



1. Superreich und supersexy
Das ist mir in so vielen NA-Romanen aufgefallen und ich kann es nicht mehr lesen. Die Leute sind echt alle so was von sexy, wie aus Stein gemeißelt. Sie sind göttergleich, ohne Falten, ohne Cellulite, ohne irgendeinen Makel. Aber das ist nicht genug. Die Kerle sind meist so reich. Kaum 20, nie gearbeitet. Aber steinreich. 10 Villen, 5 Sportwagen. Privatjet.
Ganz ehrlich, mich nervt das.


2. Gestern Playboy, morgen Glucke
Grrr, das ist auch was, das mich dermaßen aufregt. Die Typen in NA sind so gut wie immer Playboy, 5 Mädels an einem Finger. Von Treue halten sie nichts. Reihenweise werden Herzen gebrochen. Bis SIE auftaucht, meist die Unschuld vom Lande. Ist schon eine Sensation, wenn sie vorher geküsst wurde. Von da an ist er treu. Nicht nur das: Er mutiert sogar zur Glucke. Und sie lebten glücklich, bis an ihr Lebensende. WÜRG. Das finde ich unrealistisch.


3. Lust wird mit Liebe verwechselt
Die beiden treffen sich. ZOOOM. Ewige Liebe. Ständig Komplimente. Die Komplimente sind ja schön und gut, aber das zeigt mir, dass die beiden einfach nur geil aufeinander sind. Die verwechseln körperliche Anziehung mit Liebe. Die haben doch kaum zwei Worte miteinander gewechselt. Woher wollen die wissen, dass der andere so gutmütig ist? Weil die Augen der Angebeteten so toll klimpern? Oder der Six-Pack des Typen zum Abschlecken ist? Ne, das ist keine Liebe.


4. Von der Nonne zur Sexgöttin
Das Mädel ist zu Beginn zu 99% Jungfrau. Das stört mich nicht. Auch nicht, dass sie sich nie selbst angefasst hat usw. Bitte, wenn sie das so will. Jedem das seine.
Was mich zum Kreischen bringt: Kaum erblickt sie den Protagonisten, da braucht sie einen Rettungsring, sonst ertrinkt sie doch in ihrem Höschen. Kommt es dann zur Sache, weiß sie oft genau, was zu tun ist. Spätestens beim 2. Mal wäre es so, als hätte sie nie etwas anderes getan, als mit Typen das Kamasutra zu zelebrieren. Die geborene Sexgöttin eben. Sie hat sich nur als Nonne getarnt.


5. Besitzergreifend ist das neue Gentleman
Der Typ hat seine Herzensdame erobert. Jetzt hat sie zu gehorchen. Wehe, sie guckt einen anderen Typen an. Oder der andere Kerl glotzt sie an. Das geht nicht. Das ist SEIN Eigentum. Fehlt nur noch, dass er ihr eine Leine umlegt, damit sie sich keine 2 Meter von ihm entfernen kann. Wehe die Gute antwortet nicht innerhalb von 10 Sekunden auf seine Nachricht. Innerhalb von 5 Minuten kommt er per Privatjet oder Pickup hinterhergeflogen. Einen Peilsender hat er sicher irgendwo unbemerkt an ihr befestigt. Es gehört sich schließlich nicht, dass sie mal allein sein will.
Da krieg ich die Krätze, wenn ich so was lese.

Aus diesen und weiteren Gründen habe ich dem New Adult-Genre abgeschworen.
*~*~*~*
Danke Hannah für deinen Gast-Beitrag. Fühlt euch frei, euch an dieser Diskussion zu beteiligen!
Seht ihr es genau wie Hannah? Oder seid ihr ganz anderer Meinung?
Liebe Grüße
Tinette

1 Kommentar:

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Mein SuB - aussortieren oder bleiben? #1

  Hallo, mein SuB ist zwar geschrumpft, aber trotzdem immer noch zu groß. Deshalb möchte ich mir nochmal alle Bücher in Erinnerung rufen und...