Dienstag, 3. April 2018

Gebell zu: Ascheherz




Allgemeine Infos

OriginaltitelAscheherz
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Nina Blazon
Verlag: cbt Fantasy
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenfortsetzung
Reihe: Echo
Teil: 2
Genre: Romantasy
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 542
Preis: 9,99 €
ISBN: 9783570308233






Handlung:
Summer hat ihr Gedächtnis verloren. Dafür hat sie immer Albträume, in denen sie verfolgt wird. Mit Anzej will sie ins Nordland fliehen…

Klappentext:
(auf Wunsch bitte markieren, verrät zu viel)


--> Eine Liebe stärker als der Tod 
Seit einem Unfall ist Summers Gedächtnis wie ausgelöscht. Doch sie weiß, dass ihr jemand nach dem Leben trachtet. Als sie mit dem geheimnisvollen, engelhaft schönen Anzej in das ferne Nordland flüchtet, muss Summer erkennen, welchen Verrat sie vor Jahrhunderten begangen hat: Einst gehörte sie zu den Zorya, deren Kuss den Sterblichen den Tod bringt. Doch einem Mann mit sanften Augen, der in ihren Armen sterben sollte, schenkte sie die Ewigkeit. Nun fordert Lady Mar, die Herrin des Todes, das Leben zurück, um das sie betrogen wurde ...


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2016
Status: Gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Ebook
Zu lesen begonnen: 24.03.2018
Beendet am: 01.04.2018
Gebraucht: 9 Tage

Lob und Tadel
Ascheherz ist keine direkte Fortsetzung von Faunblut. Die Geschichte spielt nur in der gleichen Welt. Ein paar Charaktere aus Faunblut tauchen auch in Ascheherz auf.
Man kann beide Bücher unabhängig voneinander lesen.
Das Buch beginnt mit einem Traum von Summer über den Blutmann. Sie weiß nicht mehr, wer sie ist.
Die Geschichte zieht sich zunächst, doch dann nimmt die Handlung Fahrt auf. Nina Blazon schreibt wie gewohnt bildhaft und ausschmückend. Durch diese Beschreibungen konnte ich mir alles gut vor meinem inneren Auge vorstellen.
Vom Nordland hat man als Leser von Ascheherz bereits gehört. Hier lernt man verschiedene Fantasywesen kennen, von denen ich noch nicht gehört habe. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat wirklich Fantasie und sich eine interessante Welt ausgedacht.
Nach und nach erfährt man mehr über Summer und kommt hinter das Geheimnis, welche Rolle der Blutmann spielt.
Summer nimmt im Laufe des Buches verschiedene Namen an, was mich ein klein wenig verwirrt hat. Nachdem ich mich daran gewöhnt habe, fand ich es nicht mehr schlimm.
Bereits auf dem Klappentext wird viel verraten, sodass das Geheimnis um Summers wahre Identität keine Überraschung war. Die Idee dazu finde ich aber neu und originell.
Das Cover besticht durch seine blau-violette Farbe, und auch der kleine, dunkelblaue Falter hat seine Berechtigung und ist nicht willkürlich gewählt.
Ich bin froh, endlich dieses Buch gelesen zu haben, das fast 2 Jahre auf meinem SuB lag.
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Die Autorin hat fantastische Ideen.
Fazit: Ein teilweise langatmiger, aber auch spannender Fantasyroman.
Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Mein SuB - aussortieren oder bleiben? #1

  Hallo, mein SuB ist zwar geschrumpft, aber trotzdem immer noch zu groß. Deshalb möchte ich mir nochmal alle Bücher in Erinnerung rufen und...