Mittwoch, 5. Oktober 2022

Tawny spielt: Fyfe

 



Allgemeine Infos
Spieltitel: Fyfe
Autor*in: Kosch
Illustration/Design: Lukas Siegmon
Verlag: Edition Spielwiese
Vertrieb: Pegasus Spiele
EAN: 4250231730870
Kategorie: Brettspiel
Spielart: kompetitiv
Spielmechanismus: Pattern Building, Legespiel
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Sprachneutral: Ja
Alter: ab 10 Jahren
Spieler: 2 - 5
Dauer: 30 - 45 Minuten
 
Beschreibung:
Legt die Holzsteine aus eurem Vorrat auf eurem Spielfeld aus, um Wertungen zu erfüllen. Die Fähigkeiten eurer Glücksbringer können euch dabei vielleicht sogar unterstützen.
Die Entscheidung, an welcher Stelle welche Wertung ausliegt, ist allen selbst überlassen. So ist keine Runde wie die andere!
Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt. Eine Prise Glück und eine gute Strategie helfen euch dabei!
 
Ziel des Spiels:
Die meisten Punkte haben
 
Unsere Hausregel(n):
Ich spiele es auch solo. Der Ablauf ist wie das Spiel mit mehreren, nur dass ich dann eben ohne die Erster-Plättchen spiele. Nach den 25 Runden zähle ich dann meine Punkte zusammen.
 
Verpackung und Spielmaterial:
Die große, quadratische, stabile Schachtel zeigt ein traumhaft schönes Cover.
Der Inhalt, auch wenn es sehr viel ist, wirkt dagegen etwas blass, weil alles so abstrakt ist.
Das Spielmaterial ist aber hochwertig. Die Spielfelder sind aus festem Karton und haben Vertiefungen, damit die Spielsteine nicht verrutschen. Auch die anderen Plättchen und Tafeln sind aus festem Karton.
Die Spielsteine sind aus Holz und in 5 verschiedenen Farben mit jeweils einer Zahl (1 bis 5) und einem Symbol.
 
Anleitung:
Die Anleitung ist übersichtlich, und die Regeln sind gut erklärt. Es bleiben Fragen offen, also kann direkt mit der ersten Partie begonnen werden.
 
Spielspaß:
Es gab einige Besucher, die das Cover bei mir entdeckt haben, und dann unbedingt das Spiel spielen wollten. Als ich es dann ausgepackt habe, waren sie enttäuscht. „Da verspricht das Cover aber mehr“, meinte eine Freundin. (Später hat sie ihre Meinung wieder revidiert.)
Okay, es ist abstrakt, aber das sollte nicht abschrecken, denn es ist ein wirklich tolles Spiel.
Mich konnte es direkt überzeugen. Es macht mir Spaß, die Steine bestmöglich zu platzieren, um die Wertungspunkte und vielleicht sogar Bonuspunkte zu sammeln. Es gilt gut zu überlegen, welche Wertungstafel ich wo anlege, denn einmal gelegt, kann ich sie höchstens durch einen Glücksbringer ändern.
Positiv ist auch, dass die Spieldauer selbst in voller Besetzung angenehm ist. Da alle gleichzeitig spielen, entstehen auch keine langen Wartezeiten.
Obwohl es nicht vorgesehen ist, habe ich es auch allein gespielt. Das funktioniert und ist eine gute Möglichkeit, wenn ich mal keine Mitspieler finde.
In unseren Spielrunden kam das Spiel gut an. Nur Zwei aus der Gruppe fanden es zu grübellastig. Sie sind aber generell kein Fan von Spielen, die manchmal Kopfzerbrechen verursachen können. Wer solche Spiele mag, wird sicher Spaß bei Fyfe haben.
 
Zu zweit spielbar?
Ja, ist es.
 
Wiederspielreiz:
Vorhanden. Da die Wertungstafeln beliebig angelegt werden können, bleibt es interessant, denn es gibt kein starres Ablegemuster.
 
Fazit:
Ein tolles abstraktes Legespiel, das schnell gelernt ist und viel Spaß macht.
 
Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi und Tawny blicken zurück... auf den November 2022

~*~ Tibis Leseecke ~*~ 1. Mein SuB und ich Der SuB zum Monatsbeginn 134 Printbücher 0 E-Books 134 Bücher insgesamt Veränderungen Zugänge 1. ...