Donnerstag, 27. Oktober 2022

10 schwarze Buchcover

 Die Aktion


findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.


Heutige Aufgabe:


*~* Zeige uns 10 Bücher mit einem schwarzen Cover  *~*


Hallo,

Thriller haben ja oft einen schwarzen Hintergrund. Ich könnte also sämtliche Thriller von Mary Higgins Clark nennen. Ich versuche aber erst mal, andere Bücher zu finden.

1. Starters








Die 16-jährige Callie verliert ihre Eltern, als eine unheimliche Infektion alle tötet, die nicht schnell genug geimpft werden – nur sehr junge und sehr alte Menschen überleben. Während die Alten ihren Reichtum mehren, verfallen die Jungen der Armut. Hoffnung verspricht die Body Bank, ein mysteriöses Institut, in dem Jugendliche gegen Geld ihre Körper verleihen können. Das Bewusstsein des alten Menschen übernimmt den jungen Körper für eine Zeit, um wieder jung zu sein. Doch bei Callie geht es schief: Sie erwacht, bevor sie erwachen darf – in einem Leben, das ihr völlig unbekannt ist. Anstelle ihrer reichen Mieterin bewohnt sie eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Bald aber findet sie heraus, dass ihr Körper zu einem geheimen Zweck gemietet wurde – um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ...







Die Brimstone Bleed-Dilogie entdecke ich auch, aber die habe ich schon so oft vorgestellt, dass ich heute weder Teil 1 noch Teil 2 zeige, obwohl mir die Reihe so gut gefallen hat. Kurz erwähnen möchte ich sie trotzdem.


2. Das Lied von Vogel und Schlange







Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis. Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden. Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12 als Mentor zur Seite zu stehen – tiefer kann man nicht fallen. Von da an ist ihr Schicksal untrennbar miteinander verbunden. Jede Entscheidung, die Coriolanus trifft, könnte über Erfolg oder Misserfolg, über Triumph oder Niederlage bestimmen. Innerhalb der Arena ist es ein Kampf um Leben und Tod, außerhalb der Arena kämpft Coriolanus gegen die aufkeimenden Gefühle für sein dem Untergang geweihtes Tribut. Er muss sich entscheiden: Folgt er den Regeln oder dem Wunsch zu überleben – um jeden Preis.




Ich stolpere bei den Rezensionen über viele passende Titel, aber die habe ich alle schon so häufig vorgestellt. Falls mir doch keine anderen einfallen, werde ich sie trotzdem nennen. Ich schaue jetzt mal, was mein Regal hergibt:



3. Neuntöter 












Vor Menschen hat sie Angst. Serienmörder versteht sie.

Berlin, Potsdamer Platz. Beim Klettern auf einem Baugerüst macht ein Junge eine grausame Entdeckung: Drei Leichen, einbandagiert in Panzertape, hängen in schwindelerregender Höhe an den Gerüststangen. Sie sehen aus wie Mumien und scheinen in dieselbe Richtung zu blicken, als würden sie auf etwas warten. Als die menschenscheue Fallanalystin Emma Carow auf den Fall angesetzt wird, ist ihr schnell klar, dass er für ihre Karriere entscheidend ist. Doch je fester sie sich verbeißt, desto mehr droht ein altes Trauma sie in den Abgrund zu ziehen.







4. Ein neuer Feind









Ein Hackerangriff auf das Herz der amerikanischen Verteidigung: Die CIA.
Der neue CIA-Direktor Graham Weber will die Geheimdienstbehörde grundlegend reformieren. Denn sie ist während der Kriege in Nahost, durch Foltervorwürfe und die Snowden-Enthüllungen in Misskredit geraten. Dem universellen Überwachungswahn steht Weber kritisch gegenüber. Da tritt das Worst-Case-Szenario ein: Die CIA wird Opfer eines Hackerangriffs. Ein junger Schweizer will die Behörde warnen. Doch bevor er Angaben zu den Drahtziehern machen kann, ist er tot. Und Weber ahnt, dass es sich bei dem Mörder nur um einen Insider handeln kann. Einen Feind in den eigenen Reihen.






5. Der Fahrer





Die Gestalt sitzt zusammengesunken auf einer Bank im Hamburger Stadtpark und rührt sich nicht - sie ist tot. Ihr Gesicht scheint zu leuchten - fluoreszierend im Licht der Straßenlaternen. Jemand hat die Leiche mit Leuchtfarbe angemalt.
In Hamburg treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Die Opfer: junge Frauen, die nachts unterwegs waren. Viele waren Kundinnen beim neuen Fahrdienst namens MyDriver. Aber da enden auch schon die Gemeinsamkeiten. Komissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald ermitteln fieberhaft - obwohl beide mit privaten Herausforderungen kämpfen. Jens wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, und Rebecca versucht erfolglos, ihn in die Gegenwart - und zu sich - zu ziehen. Dann tauchen überall merkwürdige Hashtags auf. Erst auf den Privatautos der Opfer, dann an immer mehr Orten steht: #findemich - in Leuchtfarbe. Und es scheint, als wäre diese Aufforderung direkt an Jens Kerner gerichtet...





6. fremd







Stell dir vor, du bist allein zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem Zuhause deutet darauf hin, dass jemand bei dir wohnt. Er redet auf dich ein, dass du doch bitte zur Vernunft kommen sollst. Du hast Angst. Und du verspürst diesen unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden?
Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Schlimmer noch, für einen Vergewaltiger. Dabei willst du sie doch nur beschützen. Aber sie wehrt sich, sie verbarrikadiert sich. Behauptet, dich niemals zuvor gesehen zu haben. Sie hält dich offensichtlich für verrückt. Bist du es womöglich?
Eine Frau. Ein Mann. Je mehr sie die Situation zu verstehen versuchen, desto verwirrender wird sie. Bald müssen sie erkennen, dass sie in Gefahr sind. In tödlicher Gefahr. Und es gibt nur eine Rettung: Sie müssen einander vertrauen...







7. Das Labyrinth vergisst nicht

okay, hier wirkt es eher stahlgrau. Im Original sieht es für mich schwarz aus...






Mary ist ins Labyrinth zurückgekehrt, um ihre Freunde zu retten. Tief unter der Erde, in einem gigantischen Gefängnis, kämpfen die sieben Jugendlichen erneut ums Überleben, doch sie erinnern sich weder aneinander noch an das, was mit ihnen geschehen ist. Und dieses Mal ist nicht nur die Zeit ihr erbitterter Gegner. Ein übermächtiger Feind agiert nun unsichtbar hinter den Kulissen und will nicht weniger als ihren Tod.

Während Mary noch gegen das Vergessen ankämpft und um die Liebe ihres Lebens ringt, muss sie sich gemeinsam mit den anderen den Gefahren stellen, die das Labyrinth für sie bereithält.








8. Die Zwerge













Sie sind die schlagkräftigsten Helden aus J. R. R. Tolkiens „Herr der Ringe“: Zwerge sind klein, bärtig, und das Axtschwingen scheint ihnen in die Wiege gelegt. Doch wie lebt, denkt und kämpft ein Zwerg wirklich? Dies ist die rasante Geschichte des tapferen Tungdil, der im Kampf gegen Orks, Oger und dunkle Elfen beweist, dass auch die Kleinen Großes leisten können … Nach Stan Nicholls „Die Orks“ ist dies der sensationelle Bestseller über ihre ärgsten Feinde – diese Raufbolde sollte man nie zum Spaß reizen!









9. Das Phantom der Oper






In den Kulissen der Pariser Oper geht ein Phantom um. Geschickt verbirgt es sich den Blicken der Menschen, und doch nimmt es Einfluss auf das Bühnengeschehen, denn dank seiner Hilfe wird die Sängerin Christine Daée zum Star des Ensembles. Als das abstoßend hässliche Phantom sich ihr offenbart, kommt erst ein großes Erschrecken und bald darauf die Liebe ins Spiel – und löst eine komisch-turbulente Lawine von Ereignissen aus. Auf Leroux’ Roman gründet mit Andrew Lloyd Webbers 'Phantom der Oper' das erfolgreichste Musical der Welt.









10. Denn du gehörst mir






Vor fünf Jahren wurde der hoch angesehene Dr. Martin Bell in seiner Auffahrt erschossen. Der Täter blieb unbekannt. Nun flehen Martins verzweifelte Eltern Laurie Moran an: Sie soll die mental instabile Witwe, die sie für die Schuldige halten, ihrer gerechten Strafe zuführen. Laurie gräbt sich immer tiefer in die erschütternden Zusammenhänge und bemerkt dabei gar nicht, dass sie selbst ins Visier eines Stalkers geraten ist. Eines Stalkers, dessen Hass auf sie keine Grenzen zu kennen scheint.









Okay, es sind jetzt doch einige Titel dabei, die ich schon öfter vorgestellt habe. Jetzt lasse ich es aber so. :-)

Liebe Grüße
Tinette

10 Kommentare:

  1. Guten Morgen, das ist eine schöne Auswahl. An die Zwerge habe ich garnicht gedacht. Die stehen bei mir im Schuberschrank und da zu schauen habe ich vergessen. Das Phantom habe ich als uraltes TB mit weißem Cover, daher passte es nicht. Aber ich liebe die Geschichte. Ansonsten kenne ich nur Panem, das habe ich aber nicht gelesen sondern nur Teil 1 als Film geschaut. LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ah Heitz hast du heute auch auf der Liste, wie ich sehe. Ich fand das Thema diesmal ziemlich leicht umzusetzen. Von deine Büchern kenn ich die meisten vom sehen. Bis auf die Zwerge hab ich aber nix davon gelesen.

    Mein TTT: https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-64

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tinette,
    es ist gut dass du nicht nur MHC-Bücher erwähnst, das wäre langweilig (wobei ich das nicht auf die Autorin beziehe, von der ich noch nichts gelesen habe, sondern auf die Erwähnung eines einzelnen Autoren an sich).
    Von deinen Büchern habe ich nur DAS PHANTOM DER OPER gelesen. Von DIE ZWERGE habe ich gerade den neuesten Teil gelesen, der erste für mich, aber so begeistern konnte er mich nicht und ich bin mir nicht sicher ob ich mit den ersten Teilen anfangen soll oder die Zwerge ignorieren soll, wie ich es sonst auch getan habe.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://bit.ly/3U4YtIB

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Tinette :)

    Da hab ich schon ein paar Bücher deiner Liste gelesen:
    Starters... konnte mich leider nicht so überzeugen, deswegen hatte ich es heute auch nicht in der engeren Auswahl.
    Panem... mochte ich sehr gerne. Da ich aber immer noch die alten Cover im Kopf habe, sind sie mir für die heutige Aufgabe nicht eingefallen.
    Von Wekwerth und Heitz kenne ich andere Bücher, wobei ich "Die Zwerge" immer mal lesen wollte.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine schwarzen Cover

    AntwortenLöschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Da kenne ich heute sogar einige deiner Bücher :D
    "Starters" fand ich klasse - allerdings hat für mich dann der 2. Band stark nachgelassen...
    Die Tribute von Panem X - das fand ich auch echt gut! Der Einblick in Snows Charakter und wie er sich entwickelt hat fand ich sehr gut gemacht!

    "Fremd" fand ich spannend, aber das Ende zu sehr dramatisiert - wie so oft bei Poznanski :D
    Ui, und die Zwerge -die Cover sind so toll *.* Ich kenne bisher leider nur 2 Bände, aber mein Sohn hat die alle, die muss ich mir nächstes Jahr endlich ausleihen und lesen!

    "Neuntöter", da find ich auch das Cover so klasse - dadurch ist mir das Buch auch immer wieder aufgefallen, aber zum lesen hab ich es noch nicht geschafft :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ja, das sehe ich auch so. Starters fand ich sehr gut, Enders enttäuschend.
      Ich bin schon sehr auf die Verfilmung von Panem gespannt. Geplant ist der Kinostart wohl im November 2023.
      Die erste Hälfte von Fremd hat mir sehr gut gefallen. An das Ende kann ich mich nicht mehr so genau erinnern. In meiner Rezension habe ich "Die Ursache des Gedächtnisverlust fand ich nicht nachvollziehbar. Das hat irgendwie nicht so richtig zusammengepasst." geschrieben.
      Von Die Zwerge habe ich bisher nur Teil 1 gelesen, aber ich will die Reihe unbedingt weiterlesen, erst recht nachdem wir neulich mal wieder das Brettspiel dazu gespielt haben.
      Bei Neuntöter hat mich vor allem der Klappentext angesprochen. Ich bin ja keine Coverkäuferin, aber ja, das Cover ist wirklich schön.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
    2. Hui, das ist ja noch lange hin... ich hab zwar gehört dass Panem verfilmt wird, aber ich dachte mir schon dass das noch dauert.

      Ich weiß das Ende von "Fremd" auch nicht mehr so genau, aber da tauchten plötzlich Themen auf, die für mich da nicht reingehörten... und überhaupt sind bei Poznanski die Enden oft sehr konstruiert.

      Löschen
  6. Guten Morgen!
    Oh das Phantom der Oper, das hab ich tatsächlich auch gelesen. Daran hab ich gar nicht gedacht. Aber ich hatte auch wirklich genug Auswahl. Neuntöter ist mir auch schon mal über den Weg gelaufen, kenne ich also zumindest vom Cover. Das Panem-Buch ist mir heute auch schon woanders begegnet. Von Mary Higgins-Clark habe ich früher viel gelesen, das kenn ich aber nicht.
    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Tinette,
    oh ja bei Thrillern hat man sicherlich eine Menge Auswahl. Zu schade, dass ich aus dem Genre nur selten etwas lese, geschweige denn daheim habe.
    An Panem X habe ich sogar gar nicht mehr gedacht. Dabei wäre das für meine Liste sogar noch mit am besten gewesen. Es wäre so zumindest das Cover mit dem meisten schwarz Anteil geworden. Vielleicht beim nächsten Mal.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tinette,

    du hast mich daran erinnert, dass wir das Thema schon vor 3 Jahren hatten. Ich habe gar nicht nachgeschaut, welche Bücher ich damals vorgestellt habe. :)

    "Das Phantom der Oper" will ich unbedingt mal lesen. :D Das Buch habe ich sicherlich schon 5 Jahre auf der Wunschliste. Bisher ist es nichts geworden.

    "Die Tribute von Panem X" fand ich klasse. Ich hoffe wirklich, dass daraus auch noch eine Reihe wird. Und ich mag ja eigentlich keine Reihen. ^^

    "Starters" hat mir damals so gut gefallen! Von "Enders" war ich dann sehr enttäuscht.

    Dafür hat mir die Brimstone Bleed-Dilogie auch extrem gut gefallen! Die Bücher haben richtig Spaß gemacht. Ich finde es noch immer schade, dass es da keinen weiteren Teil gibt.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Ein paar Sätze zu... Die Burg

Willkommen zu einem mörderischen Escape Game: Der KI-Thriller »Die Burg« von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski kombiniert Mittelalter-Atmo...