Donnerstag, 12. Dezember 2019

Tagebuch #2: Pandemic Legacy Season 1: Januar (spät)


******SPOILER******


Nachdem meine Schwester abgesprungen ist, habe ich Luisa und Andrej mit ins Boot genommen, damit es weiter mit Pandemic Legacy gehen kann.
Wir hatten die 1. Januar-Partie verloren, also müssen wir es ein 2. Mal versuchen. Dafür dürfen wir uns nun 6 Subventionskarten aussuchen. Wir entscheiden uns für:
- ein Forschungszentrum kostenlos bauen
- einmalig 2 zusätzliche Aktionen
- eine ruhige Nacht, sodass einmal keine Infektionskarten gezogen werden müssen
- 2 beliebige Seuchenwürfel entfernen
- Freiflug in eine beliebige Stadt (egal welche Panikstufe)
- zähle Bevölkerung (eine beliebige Karte aus dem Infektionsstapel entfernen)
Ich wähle wieder Robin Hutt, den Sanitäter. Luisa schwankt zwischen der Forscherin und Anna, der Wissenschaftlerin. Schließlich entscheidet sie sich für Anna. Andrej sucht sich die Generalistin aus, die 5 Aktionen pro Runde hat. Der Scherzbold findet, dass ihr Blick genauso streng wie meiner ist und gibt ihr den Namen Tinette. (Ich schaue überhaupt nicht streng. :-D)
Die Anfangsstädte mit Seuchen sind gut verteilt. Wir einigen uns darauf, in Kalkutta zu starten. Robin Hutt beginnt und heilt Krankheiten in den schwarzen Städten. Nach seinem Zug zieht er zwei Karten. Eine davon ist eine Epidemie-Karte. Na toll, in der ersten Runde hatten wir das noch nicht. Wir müssen drei Seuchenwürfel nach Algier legen. Die Karten werden gemischt. Robin zieht zwei Infektionskarten, Essen und Algier. Boom! Der erste Ausbruch. Wir konnten ihn nicht verhindern. Die Panikstufe von Algier steigt auf 1. Oh je, das fängt ja direkt gut an. Auch Anna und Tinette behandeln Krankheiten. Anna hat sich auf die blauen und gelben Städte fokussiert, während Tinette Robin mit den schwarzen und roten Städten hilft. Wir haben die Krankheiten gut unter Kontrolle und keinen Ausbruch zu befürchten.
Robin trifft sich mit Tinette in Delhi und tauscht Wissen mit ihm. Nun hat Robin 5 schwarze Karten und kann das Heilmittel für die schwarze Seuche entwickeln.
Kurz darauf findet Anna das Heilmittel für die blaue Seuche. Robin gelingt es, die schwarze Seuche auszurotten
Tinette kann dank Subventionskarte ein kostenloses Forschungszentrum errichten. Sie wählt das zentral gelegene Istanbul.
Anna reist nach Khartum, um dort Wissen mit Robin zu teilen. Dadurch hat sie die 4 benötigten Karten, um das Heilungsmittel für die gelbe Seuche zu entwickeln.
Wir müssen nur noch eine weitere Runde durchstehen. Es gelingt uns ohne weiteren Ausbruch. Anna heilt die gelbe Seuche und bringt uns den Sieg.
Wir dürfen den Bonus freirubbeln. Im Februar dürfen wir direkt zu Beginn einen beliebigen Seuchenwürfel entfernen.
Als Fortschritte wählen wir das Start-Forschungszentrum in Istanbul und die bekannte Struktur für die schwarze Seuche. Für diese können wir nun das Heilmittel in Städten ohne Forschungszentrum entdecken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: Disney - Codenames

   Allgemeine Infos Spieltitel: Codenames - Disney Autor/in: Vlaada Chvátil Illustration/Design: Disney/Pixar Verlag: Czech Games Edition Ve...