Freitag, 28. Mai 2021

Tawny spielt: All you can eat

 


Allgemeine Infos
Spieltitel: All you can eat
Autor/in: Kevin G. Nunn
Illustration/Design: Klemens Franz
Verlag: Amigo
EAN: 4007396018042
Kategorie: Kartenspiel
Spielmechanismus: Phasenspiel
Spielart: kompetitiv
Thema: Nahrungskette
Einstufung: Familie
Alter: ab 7 Jahren
Spieler: 3 - 6
Dauer: 30 Minuten
 
Beschreibung:
Glücklich, wer ganz oben in der Nahrungskette steht! Bei dem Kartenspiel All You Can Eat spielt jeder von euch gleichzeitig ein Tier aus, um sich damit die Tiere der Mitspieler zu schnappen. Die Vögel freuen sich auf die ausgespielten Würmer, die Katzen verputzen die Vögel usw. Schnappt euch so viel ihr könnt, aber passt gut auf, dass ihr nicht selbst gefuttert werdet.

Ziel des Spiels:
Am Ende die meisten Sterne gesammelt zu haben
 
Unsere Hausregeln(n):
keine
 
Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel im typischen Amigo-Format ist gewohnt stabil und bietet einen Einsatz für die 55 Spielkarten. Die Spielkarten weisen eine gute Qualität auf und sind witzig illustriert. 
 
Anleitung:
Eine Bekannte von mir findet die Regeln nicht eindeutig und meint, dass nicht alles geklärt ist. Für mich ist die Anleitung verständlich geschrieben. Sie ist übersichtlich in Spielmaterial, Spielidee, Spielvorbereitung, Spielablauf, Ende einer Runde und Spielende aufgeteilt. Die drei Phasen sind gut erklärt. Zu den Phasen 2 (Tiere schnappen) und 3 (Tiere sichern) gibt es je ein ausführliches Beispiel mit Bildern. 
Ich habe auch einer Arbeitskollegin die Anleitung gegeben. Sie fand die Regeln ebenfalls verständlich.
 
Spielspaß:
All you can eat ist ein einfaches Kartenspiel. Wir spielen alle gleichzeitig eine Karte verdeckt aus. Wartezeiten entstehen also nicht. 
Wir müssen überlegen, was unsere Mitspieler als nächste Karte ausspielen könnten. Sich zu merken, was sie noch auf der Hand haben, ist von Vorteil. Dann muss nur noch das Glück mitspielen, und wir können einige Sterne/Punkte abstauben.
All you can eat spielt sich flott und dynamisch. Eine Partie endet, sobald alle einmal Alphatier waren. Das ist wirklich schnell gespielt.
In unseren Runden haben wir gelacht, und Schadenfreude ist auch dabei. Das Spiel ist schön unberechenbar. 
Beispiel: Es liegen aktuell zwei Vögel aus. Die anderen spielen doch sicher eine Katze, um die Vögel zu schnappen?! Da spiele ich doch am besten den Hund. Oder denkt vielleicht ein Mitspieler genauso? Dann wähle ich doch besser den Floh. Tja, und dann hat Spieler A eine Katze gespielt und alle anderen einen Floh. Also schnappt sich die Katze von Spieler A die Vögel, die anderen gehen leer aus.
Ich finde es lustig, wenn mein Plan aufgegangen ist. Falls nicht, haben meine Mitspieler eben etwas zu lachen. Dann schlage ich eben in der nächsten Runde zu.
Wer am liebsten Strategiespiele ohne Glücksfaktor spielt, wird hier keine Freude haben. Wer allerdings Lust auf ein schnelles Spiel hat und auch die Unberechenbarkeit nicht scheut, sollte sich All you can eat einmal genauer anschauen. 
Das Spiel ist kurzweilig und ideal für zwischendurch. Auch als Einstieg oder Absacker eignet es sich gut. Bei uns konnte es punkten. Es funktioniert schon gut zu dritt. Mit mehr Mitspielern wird es noch unberechenbarer und sorgt für einige Lacher.

Wiederspielreiz:
Hoch. Eine Runde spielt sich flott, und die Partie ist auch schnell vorbei. Wir haben All you can eat schon mehrfach auf den Tisch gepackt, und es ist uns noch nicht zu viel. Im Gegenteil, wir spielen gerne auch mal mehrere Partien hintereinander. Die kurze Spieldauer bietet das geradezu an.

Zu zweit spielbar?
Nein, es ist erst ab 3 Spielern.
 
Fazit:
Ein schnelles, witziges Kartenspiel mit Glücksfaktor und lustigen Illustrationen. 
 
Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Meinung zu: Happy Hühnergarten

      Allgemeine Infos Originaltitel :  Happy Hühnergarten Originalsprache : Deutsch Autor*in : Robert Höck Verlag : Cadmos Einzelband/Teil ...