Montag, 31. Mai 2021

Tawny spielt: Insider

 


Allgemeine Infos
Spieltitel: Insider
Autor/in: team Insiderrr
Illustration/Design: team Insiderrr
Verlag: Oink Games GmbH
EAN: 4571394090411
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: semi-kooperativ
Spielmechanismus: Deduktion
Thema: abstrakt
Einstufung: Party
Sprachneutral: Nein
Alter: ab 9 Jahren
Spieler: 4 – 8  
Dauer: 15 Minuten
 
Beschreibung:
Könnte es nicht sein, dass wir von Stimmen und Eindrücken von außen manipuliert werden, obwohl wir glauben unsere Entscheidungen komplett eigenständig zu fällen?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Spiel Insider. Während man im Gespräch mit anderen eine bestimmte Antwort finden muss, muss man außerdem den Insider entlarven, der heimlich versucht das Gespräch zu manipulieren. Er tut natürlich alles um dabei nicht aufzufallen.
Das Spiel beginnt mit einem Quiz. Alle müssen dem Spielleiter, der das aktuelle Thema kennt, Fragen stellen. Er kann nur mit Ja, Nein oder Ich weiß nicht antworten.
Ist es ein Tier? – Nein
Gab es das schon vor 100 Jahren? – Ja
Kann ich es im Supermarkt kaufen? – Nein
Die Spieler müssen durch Fragen die richtige Antwort finden. Sie haben dafür nur 5 Minuten Zeit. Wenn sie die Antwort nicht schnell genug finden, verlieren alle!
Das ganze ist schwer, doch meistens finden die Spieler die richtige Antwort. Das liegt vor allem daran, dass einer unter ihnen der Insider ist, der die Antwort kennt.
Der Insider versucht inkognito zu bleiben und kontrolliert die anderen mit gezielten Fragen, die sie näher zur richtigen Antwort bringen. Es ist dabei sehr wichtig, dass er unbekannt bleibt, da er sonst verliert.
Nachdem die richtige Antwort gefunden wurde, versuchen alle (auch der Spielleiter) den Insider unter ihnen auszumachen. Insider ist ein Spiel, das zwei Komponenten vereint: die Antwort in einem Ratespiel zu finden und aufzudecken wer der Insider ist! Es ist ein Gesprächsspiel, das nicht lange dauert und für alle Teilnehmer spannend und kurzweilig ist.
 
Ziel des Spiels:
Bürger/Spielleiter: den Insider finden
Insider: nicht enttarnt werden
 
Unsere Hausregeln(n):
Bürger/Spielleiter finden Insider = 1 P.
Insider wird nicht enttarnt = 2 P.
Wort nicht erraten = Insider bekommt einen Minuspunkt
Wer zuerst 5 Punkte gesammelt hat, hat das Spiel gewonnen.
 
Verpackung und Spielmaterial:
Die Verpackung ist in der gewohnten handlichen Oink Games-Schachtel, die wir überallhin mitnehmen können.
Die Karten sind stabil und durchstehen zahlreiche Partien. Die Rollenkarten sind aus festem Karton.
Die Karten sind dreisprachig (auf Deutsch, Englisch und Französisch).
 
Anleitung:
Die Anleitung ist verständlich geschrieben. Fragen bleiben keine offen. Wir konnten direkt nach dem ersten Durchlesen mit dem Spiel beginnen.
 
Spielspaß:
Das Spiel ist einfach und schnell erklärt. Bei Partien mit Neulingen habe ich in der ersten Runde die Rolle des Spieleleiters übernommen und habe nur die übrigen Rollen zufällig verteilt. Ab der 2. Runde haben wir dann wieder nach den Original-Regeln gespielt.
Nur der Spieleleiter und der Insider wissen das gesuchte Wort. Der Insider soll zwar die Bürger auf die richtige Fährte führen, darf dabei aber nicht zu offensichtlich vorgehen. Stellt er zu spezielle Fragen, könnte er leicht enttarnt werden. Aber er muss auch darauf achten, dass die Bürger nicht vollkommen falsch raten. Wird das Wort nicht innerhalb von 5 Minuten gefunden, haben alle verloren bzw. nach unseren Hausregeln bekommt der Insider einen Minuspunkt.
Das Spiel kam gemischt gut an. Manche fanden es sehr gut und lustig. Andere mochten das Spielprinzip mit dem Fragestellen nicht. Wenn eine Person dabei ist, die schummelt und sich als Bürger heimlich das Wort ansieht, ist der ganze Spaß sowieso nicht gegeben. Wir hatten da einen Fall, bei dem die Person innerhalb von zwei Fragen (1. Kann ich damit eine andere Person verletzten?  2. Ist es eine Schere?) auf das richtige Wort gekommen ist. Wir dachten dann, es wäre der Insider, der sehr schlecht gespielt hat. War es aber nicht. Da liegt der Verdacht nahe, dass diese Person geblinzelt hat. Auch wenn man eigentlich keine Lust auf das Spiel hat, sollte Schummeln ein absolutes No-Go sein. So macht das Spiel auch für die anderen keinen Spaß.
Meine Schwester gefällt Insider gut. Ihrer Meinung nach kann das Spiel aber nicht mit Das Chamäleon mithalten.
Mich konnte Insider von sich überzeugen, allerdings nur in der richtigen Spielgruppe. Es ist einfach und dauert nicht zu lange. Mir gefällt die Kombination aus Ratespiel und Verrätermechanismus. Ich finde es nur schade, dass es erst ab 4 Spielern spielbar ist.
 
Zu zweit spielbar?
Nein, das Spiel ist erst ab 4 Spielern.
 
Wiederspielreiz:
Vorhanden. Immer mal wieder auf den Tisch gebracht, sorgt es bei unseren Spielrunden für gute Laune. Weil eine Partie nicht so lange dauert, eignet es sich gut für zwischendurch.
 
Fazit:
Ein lustiges Ratespiel mit Verrätermechanismus, bei dem es auf die Spielgruppe ankommt.
 
Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Meinung zu: Happy Hühnergarten

      Allgemeine Infos Originaltitel :  Happy Hühnergarten Originalsprache : Deutsch Autor*in : Robert Höck Verlag : Cadmos Einzelband/Teil ...