Donnerstag, 17. Oktober 2019

Tibis Gebell zu: Die Zwerge


Allgemeine Infos:





Originaltitel Die Zwerge
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Markus Heitz
Verlag: Piper
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Die Zwerge
Teil: 1
Genre: High Fantasy
Erscheinungsjahr: 2004
Seiten: 640
Preis: 12,00 €
ISBN:: 978-3-492-28101-0





Klappentext:
Sie sind die schlagkräftigsten Helden aus J. R. R. Tolkiens „Herr der Ringe“: Zwerge sind klein, bärtig, und das Axtschwingen scheint ihnen in die Wiege gelegt. Doch wie lebt, denkt und kämpft ein Zwerg wirklich? Dies ist die rasante Geschichte des tapferen Tungdil, der im Kampf gegen Orks, Oger und dunkle Elfen beweist, dass auch die Kleinen Großes leisten können … Nach Stan Nicholls „Die Orks“ ist dies der sensationelle Bestseller über ihre ärgsten Feinde – diese Raufbolde sollte man nie zum Spaß reizen!


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2016
Status: re-read
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 29.09.2019
Beendet am: 16.10.2019
Gebraucht: 18 Tage

Lob und Tadel

~*~Gestaltung~*~
Der Hintergrund des Covers ist schwarz gehalten. Eine goldverzierte Axt hebt sich davon ab. Mir gefällt dieses schlichtgestaltete Cover sehr gut.
Das Buch ist in 2 Teile aufgeteilt. Die Kapitellänge fand ich in Ordnung. Auch die Schriftgröße finde ich gut. Die Schrift ist weder zu groß noch zu klein geschrieben.

~*~Charaktere~*~
Im Buch tauchen viele Charaktere auf. Bei manchen habe ich mich gefragt, wie ich sie richtig aussprechen muss. Das war aber die einzige Schwierigkeit, die ich mit ihnen hatte. Sie lassen sich ansonsten gut voneinander unterscheiden.
Die Figuren sind interessant gestaltet, sowohl die Zwerge als auch ihre Gegenspieler. Tungdil ist ein toller Protagonist. Er macht eine Entwicklung durch, die mir gut gefällt. Aber auch seine Freunde, wie beispielsweise Balyndis, Bavragor und Boindil, konnten Sympathiepunkte bei mir sammeln.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Die Handlung spielt im Geborgenen Land. Als Zeit wird ein Sonnenzyklus angegeben.

~*~Idee und Umsetzung, Einstieg, Handlung~*~
Die Idee, die Hauptrollen in einem Roman mit Zwergen zu besetzen, gefällt mir sehr gut. Die Umsetzung finde ich ebenfalls gelungen.
Schon der Prolog macht mich neugierig. Ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die Handlung ist durchweg spannend und hält einige überraschende Wendungen parat.
Ich habe mit Tungdil und den anderen mitgefiebert, ob ihnen der Kampf gegen Oger, Orks, Trolle und Albae gelingt. Dabei gehört High Fantasy nicht wirklich zu meinen Lieblings-Genres. Doch die Geschichte des Geborgenen Lands hat mich fasziniert.
Das Ende hat Lust gemacht, mir Teil 2 zu kaufen.

~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präteritum aus der Sicht eines neutralen Erzählers geschrieben, wobei wir hauptsächlich Tungdil begleiten. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Der Autor beschreibt gut und ausführlich, ohne zu ausschweifend und langatmig zu werden.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Schade, dass ich Teil 2 nicht habe.
Fazit: Ein spannender Fantasy-Reihenauftakt, der in einer interessanten Welt spielt.
Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Mein SuB - aussortieren oder bleiben? #1

  Hallo, mein SuB ist zwar geschrumpft, aber trotzdem immer noch zu groß. Deshalb möchte ich mir nochmal alle Bücher in Erinnerung rufen und...