Freitag, 4. Oktober 2019

Tawny spielt: Underwater Cities




Allgemeine Infos
Spieltitel: Underwater Cities
Autor/in: Vladimír Suchy
Illustration/Design: Uildrim, Milan Vavron
Verlag: Delicious Games
EAN: 859195080029
Kategorie: Brettspiel
Spielart: gegeneinander, Solo
Spielmechanismus: Worker Placement, Network Building
Thema: Underwasserstädte bauen
Einstufung: Exprte
Alter: ab 14 Jahren
Spieler: 1- 4
Dauer: 40 Minuten pro Spieler

Beschreibung:
Nachdem sich überbevölkerte Metropolen über die gesamte Erde ausgebreitet haben, erkennt die Menschheit, dass sie neuen Lebensraum auf dem Meeresboden schaffen muss. Tangfarmen liefern Nahrung. Entsalzungsanlagen liefern Trinkwasser. Labore liefern die Technologien, die für den Bau eines Unterwassernetzwerks nötig sind.
Die Spieler gründen jeweils ihre eigene Unterwassernation. Sie sammeln Ressourcen für den Städtebau, für ein Transportnetzwerk und die Einrichtungen, die ein Leben unter Wasser ermöglichen.
All das läuft über einen Kartenmechanismus ab, mit dem diverse Aktionen gewählt werden. Passt die Karte zur Aktion, erhält der Spieler außerdem einen Vorteil durch die Karte selbst. Manchmal ist eine Aktion jedoch so verlockend, dass der Spieler sie auch mit einer nicht passenden Karte auswählen wird. In anderen Fällen ist der Vorteil der Karte derart wichtig, dass die damit gewählte Aktion kaum eine Rolle spielt. Hauptsache, sie passt zur Karte. Diese Entscheidung gut abzuwägen ist der Schlüssel zum Bau eines Untersee-Habitats, in dem die Menschheit blühen und gedeihen kann.

Ziel des Spiels:
Am Ende die meisten Punkte zu haben

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Solopartien
Zweier-Partien mit Luisa (offen für alle Spiele)
Zweier-Partien mit meinem Neffen (spielt gerne)
Dreier-Partien mit Luisa und Mara (offen für alle Spiele)
Dreier-Partien mit Andrej (spielt gerne) und Lukas (Vielspieler)
Vierer-Partien mit Lukas, Daniel und Marco (alle Vielspieler)

Unsere Hausregeln(n):
keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist nicht ganz so stabil wie die von anderen Spielen, aber trotzdem noch in Ordnung. Beim Auspacken fällt mir ein stechender Geruch, der mich an Maggikraut erinnert, auf. Es ist die Anleitung, die danach riecht.
Dafür bin ich absolut begeistert vom Spielmaterial. Die Gebäude sind aus halbtransparentem, farbigem Kunststoff. Auch die Städtekuppeln sind aus stabilem Plastik. Die Spielemarker sind aus Holz. Die Plättchen sind aus festem Karton. Die zahlreichen Karten sind griffig und sehr schön illustriert.
Tütchen zum Aufbewahren sind ebenfalls enthalten.
Die Spielerbögen sind doppelseitig. Der Spielplan ist auch doppelseitig und faltbar.

Anleitung:
Die Anleitung ist sehr ausführlich und erklärt alles verständlich mit zahlreichen bebilderten Beispielen. Allerdings finde ich sie nicht so ausführlich. Beim Nachschlagen während des Spiels mussten wir erst suchen, um die entsprechende Regel zu finden.
Sie zeigt schon, dass es kein Spiel für zwischendurch ist.

Spielspaß:
Die Idee finde ich faszinierend. Deshalb habe ich das Spiel beim Entdecken sofort vorbestellt und dem Eintreffen entgegengefiebert.
Toll finde ich, dass ich es auch solo spielen kann. Die ersten Male habe ich das Spiel auch allein getestet. Die Solo-Variante funktioniert sehr gut und macht mir viel Spaß.
Die Verbindung zwischen den Aktionsplättchen und den Karten finde ich sehr interessant. Dieser Mechanismus funktioniert hervorragend.
Auch alle meine Mitspieler teilen meine Begeisterung und haben die Spielweise positiv hervorgehoben. Das Spiel dauert sehr lange, aber es ist nichtlangatmig. Im Gegenteil, irgendwie kam es mir immer so vor, als wäre das Spiel schnell vorbei.
Alles wirkt sehr stimmig, und ich habe wirklich das Gefühl, als würde ich Unterwasser-Städte bauen.
Schön finde ich, dass die Promo mit der grünen Stadtkuppel enthalten ist. Dieses nette kleine Extra lässt sich ganz einfach ins Spiel integrieren.

Wiederspielreiz:
Sehr hoch. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Karten, die mit den Aktionsfeldern verschiedene Kombinationsmöglichkeiten geben. Beim Solospiel möchte ich mich steigern. Langeweile ist nicht in Sicht.

Fazit:
Ein großartiges Städtebau-Spiel.

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Mein SuB - aussortieren oder bleiben? #1

  Hallo, mein SuB ist zwar geschrumpft, aber trotzdem immer noch zu groß. Deshalb möchte ich mir nochmal alle Bücher in Erinnerung rufen und...