Mittwoch, 28. Februar 2018

Was Schneewittchen auf einem Bankett tun würde...



Hallo zusammen,

in unserem Leseclub gibt es eine neue Aufgabe: Wie würdest du reagieren? Hier sollen wir beschreiben, wie sich Charaktere aus Büchern in bestimmten Situationen verhalten würden.

Regeln der Aktion:
* Suche dir jeweils zwei Charaktere aus den letzten beiden Büchern, die du gelesen hast, sowie eine Märchenfigur aus.
* Es wird eine Situation genannt.
* Zu dieser Situation beschreibst du, wie sich diese fünf Figuren verhalten würden, z. B. als Kurzgeschichte, in Drehbuchform – ganz, wie du möchtest. Hier soll auf den Charakter eingegangen werden. Ist die Figur eher schüchtern, forsch, fies, fröhlich...?

Ich würde diese Aktion gerne mit euch teilen und zeigen, was ich so geschrieben habe.
Viel Spaß beim Lesen. :-)
Liebe Grüße
Tinette

********######*******
Die Situation:
Die Charaktere werden zu einem Bankett eingeladen.

Buch 1:
Feensommer
Charaktere:
Feli: schusselige Fee
Tansy: wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre große Liebe zu finden

Buch 2:
Meine beste Freundin ist eine Mumie
Charaktere:
Stella: träumt vom Durchbruch als Musikerin
Anuket: wiedererwachte ägyptische Prinzessin, der es schwer fällt, die heutige Lebenssituation zu akzeptieren

Märchenfigur:
Schneewittchen

# Ich habe mich für die Drehbuchform entschieden.
Feli, Tansy, Stella, Anuket und Schneewittchen betreten den Raum.
Anuket: Oh, das ist doch sicher mir zu Ehren.
Stella (schüttelt den Kopf): Nein, Anuket, der Prinz hat Geburtstag.
Anuket: Prinz? Kenne ich ihn?
Stella: Nein, er ist kein ägyptischer Prinz aus der Vergangenheit.
Anuket (sieht sich im Raum um): Sind hier etwa auch Menschen eingeladen, die keine Prinzen und Prinzessinnen sind?
Stella (leicht genervt): Anuket, wie oft soll ich dir noch sagen, dass es heute nicht mehr so wichtig ist, welchen Stand man hat. Und fang nicht schon wieder mit deinen Privilegien an! Du warst vor 3.000 Jahren Prinzessin in Ägypten.
Anuket (seufzt): Daran werde ich mich wohl nie gewöhnen.
Feli: Oh prima, Buffet, da werde ich mich sofort draufstürzen. (Will losfliegen)
Tansy (hält sie zurück): Bleib hier! Du hast schon genug angerichtet.
Feli: Nur weil ich einmal falsch gezaubert habe?
Tansy (hebt eine Augenbraue): Einmal?
Feli (hebt ihre Hände): Schon gut, schon gut.
Schneewittchen: Oh je, hoffentlich plant die böse Königin nichts. Sie will mich töten.
Stella: Keine Sorge, die ist sicher nicht eingeladen. Nur zur Sicherheit: Halt dich von Äpfeln fern!
Schneewittchen (legt eine Hand auf die Brust): Woher weißt du davon?
Stella (grinst): Ach, meine Eltern haben mir immer Märchen vorgelesen.
Anuket: Wo soll ich denn jetzt einen Vorkoster herbekommen?
Schneewittchen (nickt eifrig): Oh ja, den könnte ich auch gebrauchen.
Feli: Wofür gibt es gute Feen? Ich zaubere uns schnell einen.
Tansy: Neeeeiiiiiinnn.
Feli (schwingt ihren Zauberstaub)
Lauter Mäuse tauchen auf.
Feli: Ups, so war das nicht gedacht.
Tansy: Ich habe es dir doch gesagt.
Die anderen Gäste entdecken die Mäuse. Panik bricht aus.
Feli: Lasst uns schnell von hier verschwinden!
Tansy: Ja, gehen wir Pizza essen.
Stella: Gute Idee. Die Musik hier ist sowieso unerträglich.
Die fünf Figuren drehen sich um und eilen aus dem Raum.
Anuket (während sie eilt): Werde ich dort freundlicher empfangen?
Stella (nickt): Sicher, man wird dir sogar dein Essen an den Tisch bringen.
Anuket: Hervorragend.
Schneewittchen: Was ist mit der bösen Königin?
Tansy: Die Königin wird niemals in eine Pizzeria gehen. Das ist sicher unter ihrem Niveau.
Anuket: Moment, dann ist es ja auch unter…
Stella (unterbricht sie): Anuket, wie war das? Du wolltest lernen, ein völlig normales Mädchen zu sein.
Anuket: In Ordnung.
Schneewittchen: Meint ihr, die böse Königin lauert mir auf?
Feli: Ich könnte einen Radar-Zauber anwenden. Dann wissen wir, wo sie ist.
Tansy (nimmt ihr hastig den Zauberstaub weg): Für heute hast du genug gezaubert.
Stella: Wenigstens wird der Prinz dieses Bankett so schnell nicht vergessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Adventskalender 15. Dezember

Hallo, heute stelle ich euch eine Bastelidee vor. Dieses Badesalz habe ich Freunden und Arbeitskollegen letztes Jahr zu Weihnachten gesche...