Montag, 26. Februar 2018

Gebell zu: Sternenmond



Allgemeine Infos
Originaltitel: Sternenmond
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Mella Dumont
Verlag: Selfpublishing
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenfortsetzung
Reihe: Colors of Life
Teil: 3
Genre: Romantasy
Erscheinungsjahr: 2015
Seiten: 365
Preis: 2,99 €
Klappentext: Lina gehört zu Leo, das steht für sie unausweichlich fest. Aber Leo ist auch ein Teil des Wagner-Clans, der durch einen anstehenden Machtwechsel erschüttert wird: Ein Herausforderer tritt an, um das Oberhaupt abzulösen…

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gekauft
Zugangsjahr: 2015
Status: Gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Ebook
Zu lesen begonnen: 13.02.2018
Beendet am: 25.02.2018
Gebraucht: 13Tage

Lob und Tadel
Titel: Der Titel passt zu den anderen Teilen der Reihe und wird auch kurz in diesem Buch erwähnt.
Cover: Das Cover passt sehr gut zu den anderen Teilen. Man merkt, dass die Bände zu einer Reihe gehören. Als „Kreidezeichnung“ erkennt man die Mosel. Außerdem ist wieder der Mond abgebildet. Mir gefällt das dunkelblaue Cover mit den Sternen sehr gut.
Einstieg: Obwohl ich den zweiten Teil vor Monaten gelesen habe, hatte ich keine Schwierigkeiten, und war gleich wieder in der Geschichte.
Idee und Umsetzung: Die Idee mit den Auren gefällt mir gut. So etwas habe ich noch nicht so oft gelesen. Die Umsetzung finde ich auch gelungen. Der Fantasyanteil ist nicht zu hoch.
Schreibstil und Stilmittel: Die Geschichte wird im Präteritum von einem personellen Erzähler erzählt. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich gut lesen.
Gestaltung: Die 32 Kapitel sind unbetitelt. Sie sind nicht zu lang.
Charaktere:
Lina: Die Protagonistin kann die Aura von anderen Menschen erkennen und sogar andere beeinflussen. Sie ist sympathisch.
Leo: Er ist Linas Freund. In den beiden ersten Teilen fand ich ihn sympathischer. Hier war er mir an manchen Stellen zu anhänglich.
Handlung: Die Handlung ist strukturiert. Die Geschichte aus den ersten beiden Teilen wird fortgesetzt. Deshalb möchte ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten.
Am Ende gibt es keinen Cliffhanger. So etwas gefällt mir immer.
Spannung und Lesespaß: Mir hat es Spaß gemacht, Lina und ihre Freunde weiterhin zu begleiten. Es ist eine nette Abwechslung, dass ein Buch mal in Deutschland spielt. In Trier habe ich selbst zwei Jahre gelebt, bevor ich nach NRW gezogen bin. Deshalb hatte ich die Orte während des Lesens vor meinem inneren Auge.
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Teil 4 werde ich bald lesen.
Fazit: Eine tolle Fortsetzung.
Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Der Sei-ein-Millionär-Tag: 18 Bücher

Hallo, heute ist der Sei-ein-Millionär-Tag. Bücher über Millionäre lese ich eigentlich nicht so gerne. Die Geschichten ähneln sich mei...