Donnerstag, 2. Juli 2020

E wie Elefant - 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem E anfängt




Die Aktion findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.

Heutige Aufgabe:





*~* 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem E anfängt (zur Not auch Vorname)*~*

Hallo,


schon beim Buchstaben D hatte ich Probleme. Bei E sieht es noch düsterer aus:



Nur 6 verschiedene Autoren... davon drei mit weihnachtlichen Geschichten, die überhaupt nicht zur Jahreszeit passen. Das Buch Sitz, Platz, Plätzchen habe ich sogar abgebrochen. Ich fand es schrecklich und kann es daher überhaupt nicht empfehlen. Bleiben also nur drei Autoren übrig, die ich nennen könnte. Obwohl, von Richard Paul Evans werde ich nach einem Buch suchen, das eher zur Jahreszeit passt... Den Rest versuche ich mit SuB-Büchern aufzufüllen. Außerdem werde ich gezielt nach Autoren mit E suchen. Vielleicht entdecke ich dabei ja einen Autor, von dem ich schon mal etwas gelesen habe.




1. Ebert, Sabine



Weil sein Sohn tot geboren wurde, will Burgherr Wulfhart der jungen Hebamme Marthe Hände und Füße abschlagen lassen. Nur mit knapper Not gelingt ihr die Flucht aus ihrem Dorf. Um zu überleben, schließt sie sich einer Gruppe fränkischer Siedler an, die ostwärts in die Mark Meißen ziehen, um sich dort in noch unerschlossenem Gebiet ein neues, besseres Leben aufzubauen. Anführer der Siedler ist der Ritter Christian, der mehr und mehr von Marthe und ihrem Heilwissen fasziniert ist. Doch dies erregt auch die Aufmerksamkeit von Christians erbittertstem Feind, einem einflussreichen Ritter in Diensten des Meißner Markgrafen Otto von Wettin. Da wird in Christians Dorf Silber gefunden…




2. E nde, Michael





Momo, ein kleines struppiges Mädchen, lebt am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters. Sie besitzt nichts als das, was sie findet oder was man ihr schenkt, und eine außergewöhnliche Gabe: Sie hört Menschen zu und schenkt ihnen Zeit. Doch eines Tages rückt das gespenstische Heer der grauen Herren in die Stadt ein. Sie haben es auf die kostbare Lebenszeit der Menschen abgesehen und Momo ist die Einzige, die der dunklen Macht der Zeitdiebe noch Einhalt gebieten kann ..




3. Ericsdotter, Åsa








Die »Gesundheitspartei« hat unter Führung von Johan Svärd die Macht übernommen. Ihr politisches Programm: Das Volk von der Gefahr der Fettsucht zu befreien. Jeder wird nach Gewicht und Fettindikator klassifiziert. So auch Landon, ein junger Forscher, der sich auf die Suche nach seiner Liebe Helena macht. Und dabei ein rasch verändertes Land und eine dunkle Spur aus Gewalt vorfindet. Was geschieht mit all den Übergewichtigen – und was steckt hinter jenen »Fat Camps«, die es geben soll?




4. E vans, Richard Paul






Robert Harlan liebt seine Frau Allyson, seine Tochter Carson und sein Hobby, die Schriftstellerei. Seine Frau ermutigt ihn, den Traum von der Karriere als Autor auch in die Tat umzusetzen. Eines Tages scheint sein Glück perfekt: Er wird entdeckt, und sein Roman wird zum Bestseller. Berauscht vom Ruhm verliert Robert den Blick für sein Familienglück, bis er einem Unbekannten begegnet, der seine Vergangenheit und Zukunft zu kennen scheint und ihm prophezeit, dass er am letzten Tag des Jahres sterben wird ...

Das Buch kenne ich nicht, aber es passt einfach besser zur Jahreszeit. :-)



5. E merson, Kevin



Die Menschheit hat nur noch eine Chance ...

Owen Parker lebt in einer Welt, die durch die Klimaerwärmung nahezu unbewohnbar geworden ist: Um den tödlichen Strahlen der Sonne zu entfliehen, haben die Menschen ihre Städte unter riesige Kuppeln verlegt. Bei einem Tauchunfall im Feriencamp entdeckt Owen außergewöhnliche Fähigkeiten an sich. Fähigkeiten, die der Menschheit das Überleben ermöglichen könnten. Gemeinsam mit seiner attraktiven Tauchlehrerin Lily sucht er einen Weg, die Gabe zu begreifen und zu kontrollieren. Doch damit schrecken die beiden dunkle Kräfte auf, die diese Suche um jeden Preis verhindern wollen.

Das Buch liegt noch auf meinem SuB.





6. Elsow, Jane




Die neunjährige Grace lebt mit ihrer lebenslustigen Mutter im Norden von London und die beiden verstehen sich wunderbar. Als bei der Mutter Krebs festgestellt wird und sie zur Behandlung ins Krankenhaus muss, wird Grace zu ihrem brummigen Großvater aufs Land geschickt. Bei dem alten Mann, den sie gar nicht kennt, und auch in der neuen Schule fühlt sie sich gar nicht wohl. Und das Heimweh nach ihrer Mutter nimmt ihr fast den Atem. Doch im Haus mit der blauen Tür wohnt Megan, ein Mädchen, das ein zahmes Ferkel besitzt, das die tollsten Ideen hat und mit Grace durch dick und dünn geht.


Das Buch liegt noch auf meinem SuB.





7. Engelmann, Gabriella



Lulu macht sich bei Facebook auf die Suche nach dem Ben, den sie auf der letzten Party kennengelernt hat. Sie findet ... einen anderen, mit dem sie von nun an jeden Tag chattet. Sie erzählen sich Dinge, die sie sonst niemandem erzählen würden. Dinge, die unter normalen Umständen unausgesprochen bleiben. Und plötzlich entstehen Gefühle, gegenüber diesem Fremden, den man eigentlich gar nicht kennt.


Auf der Suche nach Autoren mit E bin ich auf Gabriella Engelmann gestoßen. Von ihr habe ich neben den Märchenadaptionen auch dieses Buch gelesen.




8. Evanovich, Janet


Stephanie Plum ist jung, selbstbewußt und voller hochfliegender Pläne. Und sie ist pleite. Als sie das Angebot erhält, für zenhtausend Dollar einen gewissen Joe Morelli ausfindig zu machen, sagt sie daher nicht nein. Morelli steht allerdings nicht nur unter Mordverdacht, er ist auch ein alter Bekannter aus Kindertagen, und eigentlich wollte Stephanie für immer die Finger von ihm lassen. Aber was sind gute Vorsätze gegen die Macht der Gefühle?

Auch diese Autorin habe ich beim Stöbern "wiederentdeckt". Das Buch habe ich vor Jahren gelesen.





9. E hley, Eva



Auf Sylt staut sich die Hitze, alles redet vom Jahrhundertsommer, als innerhalb weniger Tage drei kleine Mädchen spurlos verschwinden. Es gibt keine Zeugen, keine Hinweise, keine Lösegeldforderung. Die Reichen und Schönen verlassen die Insel. Die Polizei arbeitet auf Hochtouren. Aber es sind nicht die Ermittler, die dem Täter gefährlich nahe kommen. Es sind vier Menschen, die auf den ersten Blick nichts verbindet: Eine Mutter, die ihre kleine Tochter schon verloren glaubt. Ein alternder Journalist, alkoholabhängig und seit Jahren auf der Suche nach der ganz großen Story. Eine ehrgeizige Maklerin, die ihren Erfolg nicht aufs Spiel setzen will und stattdessen mit ihrem Leben spielt. Und eine junge Frau, die sich um ihre Kindheit betrogen fühlt und nachts lautlos und ohne Spuren zu hinterlassen in die Villen am Watt einbricht, um an fremdem Leben teilzuhaben...

Ein weiteres Beispiel dafür, wie schnell man Namen vergisst, wenn man nur ein Buch von einer Autorin gelesen hat. Der Name kam mir beim Stöbern bekannt vor, aber ich war mir nicht sicher.  Erst das Cover und der Klappentext haben mich überzeugt, dass ich dieses Buch gelesen habe. :-)






10. E rhardt, Heinz

Er war der Schelm der Nation. Wenn er mit treuherzigem Gesicht -noch'n Gedicht- vortrug, wieherten die Zuhörer vor Lachen. Sein gemütliches Äußeres, der kindliche Blick hinter dicker Hornbrille: die Harmlosigkeit in Person. Doch wenn er den Mund öffnete, fielen Bonmots, Vierzeiler, Nonsens, höherer und tieferer Blödsinn aus ihm heraus: Heinz Erhardt (1909 - 1979) ist der deutsche Komiker der fünfziger und sechziger Jahre. Dieses Buch erzählt seine Lebensgeschichte. Ein prall-buntes Lesebuch, das so ist wie sein Held: verschmitzt, spitzbübisch, phantasievoll. Eine Fundgrube für alle Heinz Erhardt-Freunde und auch für die Handvoll Leser, die es noch nicht sind.

Das Buch habe ich mal geschenkt bekommen, weil ich die Filme mit ihm gerne anschaue (finde ich ideal zum Abschalten) und auch seine Gedichte mag.



Es ist mir dieses Mal wirklich sehr schwer gefallen. Ich bin gerade so auf 10 Namen gekommen. Bei F sieht es wieder besser aus. Bei meinen Rezensionen stehen 11 Namen mit F. :-) Am wenigsten Namen habe ich zu I, J, N, O, U und Y. S könnte man dagegen auf S, Sch und St aufteilen. Da habe ich mehr als genug Auswahl. :-D
Liebe Grüße
Tinette



Kommentare:

  1. Guten Morgen, bei Heinz Erhardt denke ich eher an Filme als an Bücher, ein wirklich beeindruckender Mann. Von Sabine Ebert habe ich schon ein bis zwei Bücher gelesen aber da ich keine von ihr besitze, ist sie mir nicht eingefallen. Michael Ende habe ich auch, der wird heute bestimmt am häufigsten genannt. Aber es sind auch wunderbare Bücher. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Tinette,

    ja, ganz so viel Auswahl hatte ich bei E auch nicht. Obwohl ich es ja nicht schlimm finde, wenn die Bücher nicht zur Jahreszeit passen. Auf sowas achte ich nicht, außer es ist im Thema vorgegeben.

    Wir haben Momo von Michael Ende gemeinsam, auch wenn ich das alte Cover verwendet habe.
    Das Geheimnis der Hebamme hab ich auch mal gelesen, das ist aber echt schon lange her.
    Sonst hätte ich noch Gabriella Engelmann zur Auswahl gehabt, ich habe von ihr aber nur 2 Bücher der Märchenreihe gelesen, die mich leider nicht überzeugt haben.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  3. Schönen guten Morgen!

    Ahhh, Richard Paul Ewans, den hätte ich auch noch gehabt fällt mir grade ein, von ihm kenne ich "Mein Winter mit Grace"

    Mit Asa Ericsdotter und Michael Ende haben wir ja heute sogar zwei Gemeinsamkeiten, ich fand Epidemie richtig gut und ich liebe Momo und Die unendliche Geschichte <3

    Von Sabine Ebert hab ich schon oft gehört, aber nichts gelesen, obwohl ich ja historische Romane schon immer gerne mal zwischendurch mag. Da sollte ich mal was ausprobieren. Ansonsten sagt mir nur noch Gabriella Engelmann was, die anderen sind mir unbekannt ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      von Richard Paul Evans kenne ich nur zwei winterliche Romane gelesen. Ich möchte aber noch andere Bücher von ihm lesen.
      Die unendliche Geschichte ist ja leider unserem Wasserrohrbruch zum Opfer gefallen. Bis jetzt habe ich es mir nicht wieder neu gekauft. Ich will das Buch aber unbedingt noch lesen.
      Die Epidemie hat mir sehr gut gefallen, aber ich fand es auch schockierend.
      Die Hebamme kam ja gemischt an. Ich fand die Reihe insgesamt gut, die späteren Bände haben mir sogar besser als Teil 1 gefallen. Vor zwei Jahren habe ich die Bühnenfassung davon geschaut. Sie hat mir richtig gut gefallen.
      Ich habe bei buecher.de nachgeschaut. Da gibt es eine Auflistung mit Autoren von A bis Z, und ich habe den einen oder anderen Namen wiederentdeckt. :-)
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
    2. Ah ein guter Tipp mit buecher.de, da werd ich mal reinschauen :D
      Ich habs ja auf meinem Blog auch gelistet nach Autoren, da stehen halt aber nur die aus meiner Bloggerzeit drin

      Löschen
    3. Ja, ich habe ja erst im Dezember 17 angefangen. Erst seit dieser Zeit sind die Namen aufgelistet. Deshalb habe ich bei der buecher.de-Liste nachgeschaut, welche Namen mir bekannt vorkommen. Mir hat es geholfen. :-)

      Löschen
  4. Guten Morgen Tinette,
    von deinen Autoren habe ich nur Michael Ende gelesen. Mit diesem haben wir auch eine Gemeinsamkeit, auch wenn ich ein anderes Buch von ihm gewählt habe.
    Von Heinz Erhardt kenne ich natürlich auch die Filme (die ich früher gerne gesehen habe, aber nicht weiß, ob ich das heute noch könnte) und seine Gedichte (nicht so meins).
    Über Sabine Ebert bin ich schon öfter gestolpert, aber ihre Bücher konnten mich nicht wirklich reizen.
    Die anderen Autoren kenne ich bisher noch nicht.
    Liebe Grüße
    Martin
    Ach ja, ich habe mir sehr schwer bei dem Buchstaben getan
    Mein TTT/2: https://wp.me/p9WDjt-f7M

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Tinette,
    Oh ja da stimme ich dir beim Buchstaben S zu. Den können wir sehr gerne aufteilen, da hätte ich definitiv genug im Angebot. Bei E habe ich mich dagegen sehr schwer getan. Ich bin zwar auf 10 Bücher gekommen, aber leider nur von 5 verschiedenen Autoren.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Tinette

    Engelmann haben wir gemeinsam. Und Ende gibt es heute ohne Ende ;-) Ebert hätte ich auch gehabt. Erhardt war bestimmt toll, gelle.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Mein Beitrag: HIER

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)
    Bei uns sah es nicht ganz so düster aus, wie bei dir, aber ganz einfach war es auch nicht. uns haben auch nicht alle Bücher der E-Autoren gefallen, wodurch ein paar dann schon mal rausgefallen sind. Wir haben am Ende jetzt zwei Autoren doppelt mit dabei, dann war die Liste voll. Nach dem SuB oder der Wunschliste haben wir allerdings nicht geschaut,v ielleicht hätte man da sonst noch was gefunden.
    Deine Bücher sagen mir alle nicht viel. Also klar kenn ich "Momo" so vom hören, ich habe es aber nie gelesen.
    Am neugierigsten macht mich "Wenn das Leben wie Schokolade schmeckt". :)
    Unsere E-Autoren
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Tinette :)

    Bei mir siehts ähnlich aus ... nur wenige Autoren mit E auf meiner Reziliste und dann noch welche, die mir nicht gefallen haben. Ich hab dann auch auf meinen SuB zurückgreifen müssen.
    Vom sehen her kenne ich das ein oder andere Buch und auch manche Autoren sagen mir was ... aber gelesen habe ich von denen bisher noch nichts.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Autoren mit E

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tinette, ich fand es auch schwierig, bin aber dann auf die Vornamen ausgewichen. Gabriella Engelmann haben wir übrigens gemeinsam, aber ein anderes Buch.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tinette,
    mit Richard Paul Evans, Gabriella Engelmann und Sabine Ebert haben wir drei gemeinsame Autoren, wenn auch mit unterschiedlichen Büchern, wobei ich einige Bände der Hebammen-Saga auch auf dem SuB habe. Michael Ende ist mir schlichtweg nicht eingefallen! Es ist einfach zu lange her, dass ich seine Bücher gelesen habe.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tinette, :)
    E ist wirklich nicht einfach gewesen.
    Michael Ende nennen ganz viele mit Momo. Ich habe ihn auch auf der Liste, aber mit einem anderen Buch, weil Momo noch auf meinem SuB ist. Das sollte ich wirklich mal ändern.
    Auch Gabriella Engelmann habe ich auf meiner Liste, aber bisher noch nicht gelesen. Im Pyjama um halb vier interessiert mich ebenso wie ihre Märchenadaptionen. :)
    Oh, Heinz Erhardt. Na, das passt natürlich auch. Seine Filme mag ich auch. :D

    Y, oje. Da will ich gar nicht dran denken. :D

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: Disney - Codenames

   Allgemeine Infos Spieltitel: Codenames - Disney Autor/in: Vlaada Chvátil Illustration/Design: Disney/Pixar Verlag: Czech Games Edition Ve...