Mittwoch, 22. Juli 2020

Gebell zu: Elisabeth - Kaiserin wider Willen


Allgemeine Infos:



OriginaltitelElisabeth - Kaiserin wider Willen
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Brigitte Hamann
Verlag: Piper
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Biografie
Erscheinungsjahr: 1981
Seiten: 640
Preis14,95 €
ISBN: 978-3-492-22990-6







Klappentext:
Elisabeth, Kaiserin von Österreich, Königin von Ungarn, war eine der gebildetsten und interessantesten Frauen ihrer Zeit. Häufig entfloh sie der verhaßten Wiener »Kerkerburg«, weil sie nicht bereit war, sich von den Menschen »immer anglotzen zu lassen«. Statt dessen war sie monatelang auf Reisen, lernte Sprachen und trieb – im Rittersaal auf der Hofburg – Sport.Schon vor dem Attentat, das 1898 ihr Leben beendete, war sie zur Legende geworden.

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gebraucht gekauft
Zugangsjahr: 2020
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 11.07.2020
Beendet am: 21.07.2020
Gebraucht: 11 Tage

Lob und Tadel

~*~ Meine Erwartung ~*~
Diese Biografie gilt als Standardwerk, und ich habe bisher ausschließlich Positives über das Buch gehört. Deshalb bin ich schon sehr gespannt und hoffe auch viele interessante Fakten.

~*~Meine Meinung über diese Biografie~*~
Das Cover zeigt das wohl berühmteste Portrait der Kaiserin.
Das Buch ist in 14 Kapitel aufgeteilt, die sich chronologisch mit dem Leben von Elisabeth, genannt Sisi, beschäftigen, wobei es auch immer wieder Rückblicke oder Vorausblicke gibt.
Man merkt direkt, dass die Autorin sehr gründlich recherchiert hat. Mit Unmengen an wortwörtlichen Zitaten aus Briefen und Tagebüchern verleiht sie der Biografie Authentizität. Sie schreibt nüchtern und ohne ihre eigene Meinung. Wenn sie eine Aussage einer Person aber fraglich/ nicht ganz glaubwürdig findet, kann sie diese widerlegen oder abmildern, z. B. wenn sich Sisi in ihrem Tagebuch beschwert, ihre Kinder nicht sehen zu dürfen, zeigt die Autorin andere Quellen auf, die das Gegenteil beweisen.
Die Auszüge aus den Briefen und Tagebüchern ist in der damals üblichen Schreibweise geschrieben. Es sieht dann zwar etwas ungewohnt aus, stört aber nicht den Lesefluss.
Ich fand die Biografie sehr interessant und habe Einiges erfahren, dass ich bisher noch nicht gewusst hatte. Schön fand ich, dass auch die Gedichte der Kaiserin Platz im Buch finden. (Anmerkung am Rand: Eins davon wird auch in der nicht ganz historisch korrekten Sissi-Verfilmung zu finden "... Ich sehn´mich nach der Heimat Sonne, ich sehn´mich nach der Isar Strand.", im Buch auf S. 76)
Gefallen haben mir auch die vielen Portraits und Fotos, die die Biografie unterstützen.
Wer gerne Biografien liest und/oder mehr über das Leben von Sisi erfahren möchte, wird von Elisabeth - Kaiserin wider Willen nicht enttäuscht sein.
Dass das Buch als Standardwerk vermarktet wird, ist vielleicht nicht zu viel versprochen. Ich werde jedenfalls schauen, welche Biografien die Autorin noch geschrieben hat.



~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Jetzt weiß ich alles... ;-)
Fazit: Eine ausführliche Biografie mit vielen interessanten Fakten, zeigt Sisi, wie sie wirklich wahr.
Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Meinung zu: Dogdance - Vom ersten Schritt zur kompletten Choreographie

      Allgemeine Infos Originaltitel :  Dogdance - Vom ersten Schritt zur kompletten Choreographie Originalsprache : Deutsch Autor/in : Inka...