Freitag, 31. Juli 2020

Gebell zu: Eternity



Allgemeine Infos:




OriginaltitelInsatiable
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Meg Cabot
Verlag: blanvalet
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Meena Harper
Teil: 1
Genre: Romantasy
Erscheinungsjahr: 2010
Seiten: 512
Preisneu nicht mehr erhältlich
ISBN: 9783442379293









Klappentext:
Eine Liebe für die Ewigkeit

Meena ist genervt von Vampiren. Vor allem, weil sie einen in ihre umjubelte Soap »Eternity« hineinschreiben soll. Doch es kommt noch schlimmer: Während eines nächtlichen Spaziergangs mit ihrem Hund wird Meena von einem sexy Fremden vor einer Fledermausattacke gerettet. Zu guter Letzt steht plötzlich ein weiterer attraktiver Mann in ihrer Wohnung, der behauptet, Vampirjäger zu sein. Und all das mitten in New York City? Noch nicht einmal Meenas mysteriöse Gabe warnt sie vor dem, was noch auf sie zukommt: Denn wer ist dieser geheimnisvolle Fremde, dessen Charme sie ihre anderen Probleme fast vergessen lässt?

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2015
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 22.07.2020
Beendet am: 30.07.2020
Gebraucht: 9 Tage

Lob und Tadel

~*~ Meine Erwartung ~*~
Ich habe überhaupt keine Erwartungen an das Buch. Es ist mein ältestes SuB-Buch, und ich möchte es endlich lesen.

~*~Gestaltung~*~
Der Cover-Hintergrund ist schwarz mit Schnörkeln bzw. Ornamenten. Die Person, deren Gesicht nicht zu sehen ist, trägt ein Kleid mit leuchtend rotem Rockteil, das ein wenig an Flammen erinnert. Es gefällt mir ganz gut.
Das Buch ist in 63 mehr oder weniger lange Kapitel aufgeteilt. Sie sind nicht betitelt, aber jedes Mal stehen Datum, Zeit und Ort dabei. Die Ornamente vom Cover werden auch wieder aufgegriffen.
Die Schriftgröße ist vollkommen in Ordnung.

~*~Charaktere~*~
Meena: Sie ist Drehbuchautorin für die Serie Eternity. Von Vampiren hält sie überhaupt nichts und ist deshalb nicht begeistert, diese in die Handlung der Fernsehserie zu integrieren. Da sie selbst eine Gabe hat, fand ich es etwas seltsam, dass sie nicht an paranormale Wesen glaubt. Zumindest hätte ich gedacht, dass sie es nicht kategorisch ausschließt. Sie war mir nicht so wirklich sympathisch.
Lucien: Er stammt aus Bukarest und möchte die ungelösten Fälle der ermordeten Frauen auflösen. Auch er konnte mich als Buch-Charakter nicht so richtig überzeugen. Er ist einfach nur ein typischer Vampir.
Alaric: Er ist Vampirjäger und bleibt genauso blass wie die anderen Charaktere. 

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Die Handlung spielt in den USA in der heutigen Zeit sowie teilweise in Rumänien.

~*~Idee und Umsetzung, Einstieg, Handlung~*~
Die Idee hörte sich gar nicht so schlecht an. Obwohl ich kein Fan von Vampirgeschichten bin, habe ich das Buch 2015 gekauft. Doch dann habe ich es immer wieder vor mir hergeschoben, bis mein Interesse komplett abhanden gekommen ist. Im Rahmen von "Lies den SuB-Oldie" habe ich mich dazu entschieden, dem Buch endlich eine Chance zu geben.
Der Einstieg beginnt zunächst auch vielversprechend. Meenas Gabe hat mich neugierig gemacht, und die ausgesaugten Frauenleichen sorgen dafür, dass ich wissen will, wer das getan hat. Könnte das Buch vielleicht eine positive Überraschung für mich werden?
Leider hält sich ihre Euphorie nicht allzu lange. Die Handlung ist langatmig und zähflüssig. Ich muss mich zum Lesen zwingen.
Die Liebesgeschichte, wenn man es denn so nennen kann, ist sehr merkwürdig. 
Wenn Eternity nicht mein ältestes SuB-Buch wäre, hätte ich es wohl abgebrochen. So ziehe ich es durch, obwohl mich die Handlung einfach nicht packen kann.
Das Ende ist offen und lässt mich mit einigen Fragen zurück. Obwohl ich Endless auf dem SuB habe, habe ich keine Lust, die Reihe weiterzuverfolgen und breche sie nach diesem Teil ab.

~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Der Schreibstil  im Präteritum ist locker-leicht und lässt sich flüssig lesen. Die neutrale Erzählweise verhindert aber die Verbindung zu den Charakteren. Es bleibt alles etwas unterkühlt.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: ...
Fazit: Leider kann auch der lockere Schreibstil nichts gegen die zähflüssige Handlung bewirken.
Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: Disney - Codenames

   Allgemeine Infos Spieltitel: Codenames - Disney Autor/in: Vlaada Chvátil Illustration/Design: Disney/Pixar Verlag: Czech Games Edition Ve...