Montag, 13. Juli 2020

Tawny spielt: Schweinerei


Allgemeine Infos
Spieltitel: Schweinerei
Autor/in: David Moffat
Illustration/Design: ?
Verlag: Winning Moves
EAN: 4035576050018
Kategorie: Partyspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Zocken
Thema: abstrakt
Zielgruppe: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: ab 2 
Dauer: 15 Minuten

Beschreibung:
Schweinerei. ein saublödes Spiel, bei dem man mit echten Schweinewürfeln sein Glück versucht. das große Schweine- schmeißen um die meisten Punkte für 2 und mehr Spieler ab 8 Jahren.
Zwei kleine Schweinchen liegen zum Werfen bereit. Einer der Mitspieler nimmt sich ihrer an, schmeißt sie in die Luft und schaut, in welcher Position sie landen. Für jede Position und Kombination gibt es eine bestimmte Anzahl Punkte, die man auf dem Deckblatt des Wertungsblocks oder in der Spielanleitung ablesen kann. Die entsprechende Punktezahl wird nun auf dem Wertungsblock eingetragen.

Ziel des Spiels:
Am Ende die meisten Punkte zu haben/ Als Erste/r 100 Punkte erreichen

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
seit Jahren in den unterschiedlichsten Spielgruppen (Nichtspieler, Wenigspieler, Familienspieler, Kennerspieler, Vielspieler) in kleinen und großen Gruppen


Unsere Hausregeln(n):
* Wir spielen 10 Runden.
* manchmal: Je Runde hat jeder nur EINEN Wurfversuch und keine Möglichkeit zu zocken

Verpackung und Spielmaterial:
Die äußere Verpackung ist aus Karton und Plastik, wird aber nicht gebraucht. Die kleinen Schweinchen aus Kunststoff stecken in einer länglichen, stabilen Kunststoffpackung, die man überallhin mitnehmen kann. Enthalten ist auch ein Bleistift und ein Wertungsblock. So hat man alles Notwendige dabei.

Anleitung:
Die Anleitung ist sehr kurz, aber das Spiel ist auch wirklich sehr, sehr einfach und für jeden verständlich. Die verschiedenen Punktemöglichkeiten sind sehr gut erklärt.

Spielspaß:
Das Spiel ist so einfach und hat mit den zwei Schweinewürfeln ein wirklich minmalistisches Spielmaterial, macht aber einfach viel Spaß. Es ist natürlich kein abendfüllendes Spiel, aber das will es auch gar nicht sein. Es ist schnell auf den Tisch gebracht und schnell gespielt. Ich liebe ja Zockerspiele, und Schweinerei gehört da eben auch dazu. Sogar meine Vielspieler-Gruppe, für die ja sonst nur Experten- und vielleicht das eine oder andere Kennerspiel infrage kommt, ist bei den Partien dabei. Es ist das ideale Absackerspiel, auch für größere Runden. Die Wartezeiten sind gar nicht schlimm, denn es macht auch großen Spaß, den anderen Spielern beim Zocken zuzuschauen. Bei diesem Spiel kann man so herrlich schadenfroh sein, wenn ein anderer sämtliche mühsam erspielten Punkte wieder verliert. Uns gefällt diese Unberechenbarkeit, denn auch ein riesiger Vorsprung bedeutet nicht den sicheren Sieg. Einmal Sauhaufen - und der Punktestand ist wieder bei 0.

Wiederspielreiz:
Sehr hoch. Das total unberechenbare Glückspiel macht auch nach der 100. Partie noch Spaß. Es kommt bei uns immer wieder auf den Tisch.

Fazit:
Schweinerei ist ein Partyklassiker, den man einfach immer wieder zwischendurch spielen kann.

Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Meinung zu: Dogdance - Vom ersten Schritt zur kompletten Choreographie

      Allgemeine Infos Originaltitel :  Dogdance - Vom ersten Schritt zur kompletten Choreographie Originalsprache : Deutsch Autor/in : Inka...