Montag, 6. Juli 2020

Gebell zu: Ein Kleid aus Seide und Sternen


Allgemeine Infos:




OriginaltitelSpin the dawn
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Elisabeth Lim
Verlag: Carlsen
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: The blood of stars
Teil: 1
Genre: Urban Fantasy/Märchenadaption
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 440
Preis16,00 €
ISBN: 978-3-551-58415-1






Klappentext:
Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden, aber als Mädchen ist ihr das Handwerk untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan. Verkleidet als Junge reist sie an den Hof. Keiner darf ihr Geheimnis erfahren, doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich. Um die schier unmögliche letzte Aufgabe zu erfüllen, begibt sie sich mit ihm auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist.

Ein Wettkampf, eine gefährliche Reise - und eine große Liebe. Elizabeth Lim entführt ihre Leserinnen und Leser in eine Welt voller Magie und Abenteuer!

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2020
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 30.06.2020
Beendet am: 05.07.2020
Gebraucht: 6 Tage

Lob und Tadel

~*~ Meine Erwartung ~*~
Ich bin sehr gespannt auf dieses Buch. Ich erwarte eine märchenhafte Geschichte.

~*~Gestaltung~*~
Das Cover ist wunderschön. Der Hintergrund erinnert an smaragdgrünen Brokatstoff. Das Kleid funkelt und glänzt in edlem Gold.
Nach dem Prolog folgen drei Teile mit insgesamt 37 Kapiteln. Die Länge der einzelnen Kapitel ist angenehm. Sie sind nicht zu lang.
Die Schriftgröße ist weder zu groß noch zu klein.

~*~Charaktere~*~
Maia: Die Protagonistin ist eine begabte Schneiderin, was Frauen in A´landi untersagt ist. Maia liebt ihre Familie. Zu ihrem Vater und ihren Brüder hat sie ein sehr gutes Verhältnis. Sie ist mutig und wächst über sich hinaus.
Edan: Er ist Magier und hat gerne mal einen flotten Spruch auf den Lippen. Durch den Schwur, den er als Magier geleistet hat, ist er an den Kaiser gebunden.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Die Handlung spielt im fiktiven Land A´landi, was an eine Mischung aus orientalischen Märchen und China erinnert.

~*~Idee und Umsetzung, Einstieg, Handlung~*~
Die Idee gefällt mir gut. Ich mag auch solche Geschichten á la Mulan, in dem sich das Mädchen als Junge verkleidet, um der Familie zu helfen.
Die Geschichte hat mich an eine Mischung aus orientalischen Märchen, Mulan und dem Märchen Allerleirauh erinnert. So muss auch Maia drei Kleider nähen, die an Sonne, Mond und Sterne erinnern. Der Autorin ist es gelungen, etwas eigenes zu schaffen, indem sie Altbekanntes mit Neuem vermischt.
Die Handlung ist spannend. Die Prinzessin denkt sich unmögliche Aufgaben aus, und es ist noch nicht sicher, was sie damit bezwecken will. Will sie wirklich nur die Hochzeit verzögern/verhindern? Oder steckt noch mehr dahinter?
Die letzte Prüfung hat es richtig in sich und verlangt von Maia alles. Ich habe sie und Edan gerne auf ihrem Abenteuer begleitet.
Die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam. Gegen  Ende wird es zwar etwas kitschig, aber es bleibt es im erträglichen Maß. Maia und Edan gefallen mir gut als Paar.
Das überraschende Ende lässt einige Fragen offen. Ich habe ja zuerst gedacht, dass es ein Einzelband ist, aber es ist der Auftakt einer neuen Reihe. Jetzt hoffe ich natürlich, dass die Fragen im 2. Teil beantwortet werden. Ich bin gespannt, welche Abenteuer Maia noch erwartet.
Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist fantasievoll und märchenhaft.

~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präteritum in der Ich-Form aus Maias Sicht geschrieben. Dadurch konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen. Die Autorin hält sich nicht mit Beschreibungen auf. Dadurch entstehen zwar keine eventuellen Längen, aber die Umgebung dieses magischen Landes ist dadurch nicht so richtig vor meinem inneren Augen entstanden.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Ich würde auch mal gerne dorthin reisen…
Fazit: Der spannende Auftakt bietet eine Reise voller Fantasie und Magie in einem märchenhaften Setting.
Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Meinung zu: Dogdance - Vom ersten Schritt zur kompletten Choreographie

      Allgemeine Infos Originaltitel :  Dogdance - Vom ersten Schritt zur kompletten Choreographie Originalsprache : Deutsch Autor/in : Inka...