Sonntag, 29. Juli 2018

Gebell zu: Mit Elefanten spricht man nicht


Allgemeine Infos:





OriginaltitelMit Elefanten spricht man nicht
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Tanya Stewner
Verlag: Fischer Schatzinsel
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe:Liliane Susewind
Teil: 1
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Seiten: 166
Preis: 6,95 €
ISBN: 978-3-596-80709-3





Klappentext:
Gleich an Lillis erstem Tag in der neuen Schule geht alles schief: Zuerst zieht sie den Hass der fiesesten Mädchenclique auf sich, und dann wird sie auch noch direkt neben einen Hamsterkäfig gesetzt! Dabei wollte Lilli ihr Geheimnis dieses Mal doch besonders gut hüten. Dass sie mit Tieren sprechen kann, hat ihr bisher nämlich nur Ärger eingebracht! Doch dann braucht die Elefantin Marta dringend Lillis Hilfe…

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gebraucht gekauft
Zugangsjahr: 2018
Status: Gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 28.07.2018
Beendet am: 28.07.2018
Gebraucht: 1 Tag

Lob und Tadel

~*~Gestaltung~*~
Auf dem Cover sieht man Liliane mit der Elefantendame Marta, ihrem Hund Bonsai und der Nachbarskatze Frau von Schmidt. Mir gefällt es gut. Es ist ein schönes, farbenfrohes Kinderbuch-Cover.
Ein Inhaltsverzeichnis ist vorhanden. So etwas finde ich immer gut.
Die Schrift ist sehr groß. So wird die eigentliche Zielgruppe keine Probleme beim Lesen haben. Die Kapitel sind betitelt und kurz.
Auch die Zeichnungen haben mir gut gefallen. Sie sind eine schöne Ergänzung zur Geschichte.

~*~Charaktere~*~
Liliane: Die Protagonistin geht in die vierte Klasse und hat eine besondere Begabung, über die sie sich eigentlich freuen könnte, wenn sie dadurch nicht ständig in Schwierigkeiten geraten würden. Lilli ist eine sympathische Figur, die sich sehr für das Wohl der Tiere einsetzt.
Jesahja: Er ist Lilianes Nachbar und geht in die fünfte Klasse. Er liest gerne Goethe und ist sehr schlau, was er aber verbirgt, damit ihn seine Freunde nicht als Streber bezeichnen und sich über ihn lustig machen. Er verhält sich typisch für sein Alter.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Eine genaue Orts- und Zeitangabe habe ich im Buch nicht gefunden.

~*~Handlung~*~
Liliane, genannt Lilli, zieht mit ihrer Familie nicht zum ersten Mal um. Sie kann mit Tieren sprechen und bringt Blumen zum Blühen. Sie versucht, das Geheimnis für sich zu behalten. Das klappt nicht so ganz, und so ist Lilli immer die Außenseiterin. Jesahja wäre gerne mit ihr befreundet, doch vor anderen spielt er den Obercoolen.
Die Gespräche zwischen Liliane und den Tieren fand ich sehr schön. Sie will den Tieren helfen. Mehr möchte ich von der Handlung auch gar nicht verraten.

~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präteritum aus der Sicht eines neutralen Erzählers geschrieben. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich von der Zielgruppe flüssig lesen.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Süß…
Fazit: Ein schönes Kinderbuch für junge Tierliebhaber.
Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... All these broken strings

  Hallo, ... ein Geburtstagsgeschenk. Mein aktuelles Lesefutter Seit dem Tod ihres Großvaters verbindet die einst leidenschaftliche Songwrit...