Dienstag, 10. Juli 2018

Gebell zu: Die Schöne und das Biest


Allgemeine Infos:




OriginaltitelLa Belle et la Bete
Originalsprache: Französisch
Autor/in: Gabrielle-Suzanne Bardot de Villeneuve
Verlag: Coppenrath
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Märchen
Erscheinungsjahr: 1740 (2017)
Seiten: 208
Preis: 30,00 €
ISBN: 978-3-649-62474-5






Klappentext:
Es ist eines der romantischten Märchen aller Zeiten: Schon seit der ersten Veröffentlichung 1740 sind Generationen gefesselt von der zeitlosen Geschichte der Schönen, die sich in ein grimmiges Biest verliebt…

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2017
Status: Gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen: 08.07.2018
Beendet am: 10.07.2018
Gebraucht: 3 Tage

Lob und Tadel

~*~Gestaltung~*~
Das Cover ist ein richtiger Blickfang mit dem pinken Hintergrund und der goldenen Schrift.
Das Buch ist in 9 Kapitel geteilt, die allesamt einen Titel haben. Die Schrift ist sehr groß.
Diese Ausgabe ist wirklich liebevoll gestaltet. Neben den herrlich altmodischen Zeichnungen gibt es einige „interaktive Elemente“, wie eine Landkarte, Drehscheiben usw. Das gefällt mir wirklich sehr gut. Ich habe nur etwas Angst, dass diese Extras herausreißen.

~*~Charaktere~*~
Die Schöne: Sie ist wunderschön und herzensgut. Als ihr Vater in Schwierigkeiten steckt, zögert sie keine Sekunde, um seinen Platz einzunehmen.
Das Biest: Er gibt sich zunächst als freundlicher Gastgeber. Doch als der Vater der Schönen eine Rose nimmt, will er ihn gefangen halten. Im Gegenwart der Schönen taut er langsam auf.
Die Schwestern der Schönen werden als neidisch und egoistisch betont, was noch mehr für die Jüngste spricht, die dadurch noch liebeswürdiger hervorsticht. Ein typisches Märchen eben.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Die Handlung spielt in Frankreich. Eine Zeitangabe habe ich nicht gefunden. Ich würde sagen, dass es im 18. Jahrhundert spielt, weil das Buch auch zu dieser Zeit geschrieben wurde.

~*~Handlung~*~
Die Schöne, wie sie von allen nur genannt wird, ist die jüngste Tochter eines reichen Kaufmanns. Als dieser sein gesamtes Vermögen verliert, muss die Familie in ein Landhaus ziehen. Eines Tages bricht der Vater auf, um die Ladung eines Schiffes entgegenzunehmen. Vorher fragt er seine Töchter, was er ihnen mitbringen soll. Die Schöne wünscht sich eine Rose. Und damit nimmt die Handlung ihren Lauf.
Gegen Ende gibt es eine kleine Überraschung, mit der ich jedenfalls nicht gerechnet habe. Ansonsten ist es wirklich ein typisches Märchen, was ich der Geschichte aber nicht negativ anrechne.

~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präteritum geschrieben. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich schnell und flüssig lesen.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
Ehrlich gesagt, kann ich mich an keins erinnern.

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Den Disney-Film fand ich besser.
Fazit: Ein Märchen, das sich mit dieser Ausgabe in wunderschönem Gewand zeigt.
Bewertung


2 Kommentare:

  1. Hallo Tinette,
    eine interessante Buchbesprechung hast du da gemacht. Mit deiner Bewertung komme ich noch nicht ganz klar. Gibt´s ne Auflistung, was was ist?
    Das Buch subbt bei mir noch. Will es mal in Ruhe lesen. Meine Kinder sind noch zu klein für so ein Buch. Aber, wenn sie es sehen würden, würden sie es sofort an sich reißen und es könnte dem Buch schaden. hihi
    GlG, monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monerl,
      ja, ich habe mal online gestellt, welche Bewertung was genau bedeutet. Ich finde sie aber gerade nicht. Ich werde sie wieder neu online stellen.
      Lieblingsknochen: bewerte ich die Bücher, die mich komplett überzeugt haben und zu meinen Lieblingsbüchern geworden sind. Das würde dann wohl 5 Sterne+ entsprechen. :-)
      Leckerli: Bücher, die mir (richtig) gut gefallen. 4-5 Sterne
      Zwischendurch-Snack: kurze Bücher mit höchstens 250 Seiten, die mir gut gefallen haben, und die ich ideal für zwischendurch finde. Das könnten 3 - 5 Sterne sein
      Mahlzeit: Bücher, die mich nicht ganz überzeugt haben, die ich aber größtenteils in Ordnung fand, 2 - 3 Sterne
      Nichts für Tibi: Das Buch hat mir nicht gefallen. 1 Stern
      Nur geschnüffelt: Das Buch habe ich abgebrochen.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Buchtitel, die das Wort Schneemann bilden

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*    Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wo...