Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ja oder Nein? (1)

Ja oder Nein?
***Bücher von Selfpublishern?***

(Diese Kolumne spiegelt nur meine persönliche Meinung wider.)

Als ich meinen ersten Ebook-Reader bekommen habe, habe ich gezielt nach kostenlosen Büchern geschaut. Bücher, die etwas kosteten, habe ich mir lieber als Printausgabe gekauft.
Durch die kostenlosen Bücher bin ich auch Autoren und Autorinnen gestoßen, die ihre Geschichten selbst veröffentlichen.
Viele Geschichten konnten mich begeistern, und ich habe mich nach Nachschub umgesehen. Das erste Ebook, für ich Geld ausgegeben habe, war Der 7. Tag von Nika Lubitsch. Ich lese gerne Krimis und Thriller, und dieses Buch, dass den Prozess einer vermeintlichen Mörderin erzählt, konnte mich überzeugen.
Seitdem kaufe ich auch Ebooks, sowohl von Verlagen als auch von Selfpublishern.
Manche Bücher von SP-Autorinnen/Autoren haben mir gefallen, manche nicht. Wenn ich eine Geschichte gut fand, habe ich mich gefreut, es entdeckt zu haben. Wenn sie mich nicht überzeugt hat, war es eben so. Denn es gibt auch keine Garantie, dass mir Verlagsbücher gefallen.

Deshalb: Ja zu Büchern von Selfpublishern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Neuzugänge 2022

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Bücher, die in den letzten Wochen frisch bei dir eingezog...